Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
Like Tree3gefällt dies

Thema: singer overlock-frust

  1. #1
    tiluli2009 ist offline alt und doch neu!!!

    User Info Menu

    Unglücklich singer overlock-frust

    Ich brauche mal Hilfe, denn ich verzweifel so langsam. Ich habe zu Weihnachten eine singer overlock vom mann bekommen (war eine Angebot beim Discounter).(Ich muss aber auch sagen das ich schon lange von einer getraeumt habe und er es gut gemeint hat.)
    Das ding ist, ich bekomme die Einstellungen nicht hin, bzw. habe ich erst probe genaeht. Zuerst mit den Einstellungen vom Werk(da ist ja immer diese Probestueck dabei, welches perfekt ist), da zog es schon schlaufen auf der linken seite. Ich habe mir die komplette anleitung durch gelesen und das Video auf der beiliegenden CD-rom angeschaut, alles gemacht wie beschrieben, nichts. Sie naeht ungleich, zieht auf der linken seite immer schlaufen so das man beim wenden die naehte nicht ein bischen, sondern schon fuer meine Empfinden zu sehr sieht und man sie auseinaderziehen kann *nerv*. sie macht also ein sehr ungleiches Nahtbild und ich habe wirklich einiges an Probestuecken und Stoff vernaeht dabei, zwar nur reste, aber trotzdem.
    Hat jemand auch so eine? Liegt es total an mir unerfahrener Overlock Maschinen Naeherin?
    Ich bin sicher nicht perfekt, aber so habe ich mir das nicht vorgestellt und bin kurz davor das Ding zurueck zu bringen, denn das sehe ich nicht ein, Discounter hin oder her.

    So nun senft mich mal zu und sagt mir wie doof ich bin,denn mein Gefuehl sagt mir das es ein Fehlkauf war und ist,was mir auch fuer den Mann ein wenig leid tut, denn er konnte ja nicht wissen, das ich zwar eine wollte, aber ich schon seit Monaten im internet und auch oft hier im Forum geschaut hatte.
    Danke fuer's lesen und ich bin ueber jede Hilfe dankbar.

  2. #2
    kleine_sonne Gast

    Standard Re: singer overlock-frust

    ich hab eine von medion und ich hab am anfang arg gekämpft... sie wollte einfach nicht abschneiden (von der fadenspannung ganz zu schweigen...) bis ich gemerkt habe, dass das messer falsch montiert war. und das, obwohl sie neu war. seitdem ich das behoben und einige nerven wegen der fadenspannung gelassen habe, funktioniert sie seit 2 jahren super. ich drück dir also die daumen. ach ja, bei meiner kann man sich gar nicht an den vorgaben orientieren, die die bedienungsanleitung macht, was die fadenspannung angeht...

  3. #3
    Avatar von KL1206
    KL1206 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: singer overlock-frust

    Was hast Du denn schon versucht? Nur an den Einstellungen gedreht? Und war das Garn schon eingefädelt? Dann auf jeden Fall mal neu einfädeln, ganz streng nach Anleitung.

  4. #4
    tiluli2009 ist offline alt und doch neu!!!

    User Info Menu

    Standard Re: singer overlock-frust

    Messer schenidet, liegt meinem Laienwissen nach an der Spannung und die bekomm ich nincht hin.

  5. #5
    tiluli2009 ist offline alt und doch neu!!!

    User Info Menu

    Standard Re: singer overlock-frust

    Hallo
    Das Garn war nicht eingfeadelt, ich habe es eingefaedelt bzw. an den rest der drin war vom Werk geknotet und durchgezogen. Dabei war mit am anfang der Faden der linken nadel abgerutscht, hatte ich dann aber noch einmal komplett neu eingedaedelt,wie iches bemerkt hatte. Danach waren die Schlaufen kleiner, aber immer noch da. Also habe ich stueck fuer stueck an der spannung von jedem Faden gedreht, hoch und runter,das ganze Programm, drei Faeden stimmen und sind perfekt nur die Spannung von der linken nadel stimmt vorn und hinten nich. Die schlaufen sind mal klein und mal gross, auch bei gleich bleibender Naehgescheschwindigkeit (soweit man das mit dem Fuss regulieren kann).
    Ich werde es morgen noch einmal versuchen komplett einzufaedeln, vielleicht hilft es, aber wie gesagt, die anderen drei Faeden stimmer nur der von linken nadel nicht und da zieht es links schlaufen.
    Ich habe jetzt im internet bei einigen Overlock maschinen Garnrollennetzte gesehen und mich gefragt ob das evtl. helfen koennte?(bei meiner sind keine dran)

  6. #6
    kitty71 Gast

    Standard Re: singer overlock-frust

    Ich hab zwar eine andere Ovi, aber probier mal Folgendes:

    Fäden alle nochmal raus, alle Spannungsschrauben auf 0 stellen (echt ganz wichtig, sonst hast du die Fäden möglicherweise gar nicht richtig zwischen den Spannungsscheiben drin und dann klappt das mit der Fadenspannung natürlich nicht) und sorgfältig in der in der Bedienungsanleitung angegebenen Reihenfolge einfädeln, dann erst die Fadenspannung auf die empfohlenen Werte einstellen, ggf. nachjustieren (ich habe die Greiferfäden etwas höher eingestellt, auch beim linken Nadelfaden habe ich eine höhere Fadenspannung als empfohlen eingestellt - aber das ist wirklich Erfahrungssache und maschinenabhängig!!).
    Das mit dem Anknoten klappt bei mir nie, das gibt immer Fadensalat und scheußliche Nähte. Ich muss beim Farbwechsel immer komplett neu einfädeln, das geht mittlerweile echt im Schlaf.

    GOOD LUCK!!


    Zitat Zitat von tiluli2009 Beitrag anzeigen
    Hallo
    Das Garn war nicht eingfeadelt, ich habe es eingefaedelt bzw. an den rest der drin war vom Werk geknotet und durchgezogen. Dabei war mit am anfang der Faden der linken nadel abgerutscht, hatte ich dann aber noch einmal komplett neu eingedaedelt,wie iches bemerkt hatte. Danach waren die Schlaufen kleiner, aber immer noch da. Also habe ich stueck fuer stueck an der spannung von jedem Faden gedreht, hoch und runter,das ganze Programm, drei Faeden stimmen und sind perfekt nur die Spannung von der linken nadel stimmt vorn und hinten nich. Die schlaufen sind mal klein und mal gross, auch bei gleich bleibender Naehgescheschwindigkeit (soweit man das mit dem Fuss regulieren kann).
    Ich werde es morgen noch einmal versuchen komplett einzufaedeln, vielleicht hilft es, aber wie gesagt, die anderen drei Faeden stimmer nur der von linken nadel nicht und da zieht es links schlaufen.
    Ich habe jetzt im internet bei einigen Overlock maschinen Garnrollennetzte gesehen und mich gefragt ob das evtl. helfen koennte?(bei meiner sind keine dran)

  7. #7
    Avatar von Souanne
    Souanne ist offline Zwillingsmami

    User Info Menu

    Standard Re: singer overlock-frust

    Zitat Zitat von kitty71 Beitrag anzeigen
    Ich hab zwar eine andere Ovi, aber probier mal Folgendes:

    Fäden alle nochmal raus, alle Spannungsschrauben auf 0 stellen (echt ganz wichtig, sonst hast du die Fäden möglicherweise gar nicht richtig zwischen den Spannungsscheiben drin und dann klappt das mit der Fadenspannung natürlich nicht) und sorgfältig in der in der Bedienungsanleitung angegebenen Reihenfolge einfädeln, dann erst die Fadenspannung auf die empfohlenen Werte einstellen, ggf. nachjustieren (ich habe die Greiferfäden etwas höher eingestellt, auch beim linken Nadelfaden habe ich eine höhere Fadenspannung als empfohlen eingestellt - aber das ist wirklich Erfahrungssache und maschinenabhängig!!).
    Das mit dem Anknoten klappt bei mir nie, das gibt immer Fadensalat und scheußliche Nähte. Ich muss beim Farbwechsel immer komplett neu einfädeln, das geht mittlerweile echt im Schlaf.

    GOOD LUCK!!
    Das wollte ich gerade auch schreiben!
    @tiluli: ich hab dieselbe Overlock wie Du- auch vom Discounter... und wenn auch jetzt das halbe Forum denkt... selbst Schuld, was kauft sie sich denn so ein Ding beim Discounter (oder lässt es sich schenken) , mach Dir keinen Kopf! Das Maschinchen ist gut! Ich brauchte auch eine Weile, bis wir uns angefreundet hatten- nun ja, sie stand 1 Jahr ungenutzt im Schrank, da ich zu großen Respekt hatte aber dann ging es los und wir hatten den Dreh nach ein paar Versuchen raus!

    Meine Maschine braucht sehr oft ziemlich hohe Spannungen. Inzwischen habe ich das aber schon im Gefühl und schreib mir nichts méhr auf, sondern verstelle nach Lust und Laune. das ist schon ein Unterschied zu einer teuren Maschine. Wie ich letztens gehört habe, muss man da seltenst etwas verstellen.
    Einfädeln, indem man anknotet, hat bei mir bisher auch noch nie funktioniert. Daher mache ich das auch nur noch ganz exakt mit jedem Faden einzeln. Das geht schneller, als nachher ewig den Fehler zu suchen!
    Und dann ist es mir bereits mehrmals passiert, dass trotz sorgfältigem Einfädeln, der Faden nicht in der Spannungsscheibe saß, bzw. nicht fest genug. Daher kann ich mich den Tipps von Kitty nur anschließen.
    Und wie schon gesagt: keine Panik- so schlecht ist die Maschine nicht. Ich würde sie aus der momentanen Sicht jederzeit wieder kaufen, da für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und ich gut damit klar komme!
    Arween gefällt dies

  8. #8
    Avatar von Mephistine
    Mephistine ist offline Henne im Korb

    User Info Menu

    Standard Re: singer overlock-frust

    Ich habe die auch - Singer von Al*i Süd- und wir sind inzwischen Freunde!
    Hat ein bisschen gedauert, weil ich verpasst habe, die Fäden ordentlich in die Spannungsschrauben einzubringen. Die müssen da richtig durchgezogen werden, so dass die Fadenspannung auch greifen kann. Anfangsfehler von mir!
    Ansonsten bin ich immer über 3 bei der Fadenspannung .. habe aber auch unterschiedliche Einstellungen, die ich inzwischen nach Gefühl einstelle (aber selten!).
    Anknoten und durchziehen hat bei mir auch nicht funktioniert .. noch nie! Lieber alle nochmal raus machen und neu einfädeln .. ganz genau nach Anleitung .. Vor allem auch bei Faden 2 - der ist ein bisschen friemelig-> da am besten mit der beiliegenden *Pinzette* arbeiten, so dass er hinten (links in der Maschine) richtig in der Kuhle liegt und dann von hinten durch das Loch kommt.
    Teenie-Mama (9/98), Mama vom kleinen Kamikaze (12/08)
    und: Alle guten Dinge sind drei...

    Meine liebe Binofreundin: Rala_75 mit ihren drei tollen Mädels

  9. #9
    Avatar von Rosa_Rosenrot
    Rosa_Rosenrot ist offline mit ihren 3 Männern

    User Info Menu

    Standard Re: singer overlock-frust

    Mir wurde erst vor ein paar Tagen im Nähmaschinenladen von einer Singer Overlock abgeraten, weil der Service für'n Arsch sein soll. Die Verkäuferin zeigte mir das Probestück, welches die Firma Singer mit der reparierten Maschine zurückschickte...Ich dachte, ich schau nicht richtig. Die Overlocknaht war total ungleich, Schlaufen ohne Ende...Scheint wohl eine Krankheit der Singermaschinen zu sein.
    Ich würde an deiner Stelle, die Maschine zurückbringen und evtl noch 100,- drauflegen und dir eine andere Overlock holen.

    Ich hab übrigens eine von Medion, die näht gar nicht mehr. Reperatur lohnt sich nicht, deshalb gibt ne Ordentliche von Brother


    http://www.smilies.4-user.de/include...e_baby_221.gif



    Meine Lieblingsbino, Seelenschwester und weltbeste Freundin sprosse
    http://www.smilies.4-user.de/include...e_flag_167.gif






    Heute schon genäht?

  10. #10
    tiluli2009 ist offline alt und doch neu!!!

    User Info Menu

    Standard Re: Ein hoch auf euch

    So habe alles neu eingefädelt und dabei auch den Fehler gefunden.Der Fäden warnicht richtig zwischen dem Fadenspanner und lag nur oben auf, ohne Euch wahre ich da nie drauf gekommen. Vielen, vielen lieben Dank für eure Hilfe und Tipps. Nun Nacht sie perfekt und ich bin glücklich.:-)
    Mephistine und bine.m gefällt dies.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •