Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 120
Like Tree14gefällt dies

Thema: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

  1. #41
    Avatar von fiofio
    fiofio ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Zitat Zitat von oberhexe Beitrag anzeigen
    Achja, und letzten Freitag haben wir ein neues Ritual eingeführt: ich bringe ihn jeden Freitag Nachmittag zu meinem Mann in die Firma, egal ob er an unserem Warenlager ist, in der Granitplatten-Produktionshalle, in der Verwaltung oder in einer unserer Filialen. Selbst bei Kubdengesprächen oder Verhandlungen mit den Herstellern soll/darf er dabei sein und meinem Mann behilflich sein. Heute ist er u.a. am Lager mit meinem Mann stolz wie Oskar Gabelstapler gefahren! Er findet es richtig toll! Sein kleiner Bruder darf nicht mit. Es ist seine Zeit mit Papa! Er gibt ihm auch Verantwortung, z.B. an der Granitkanten-Poliermaschine. Sobald eine Rolle nicht mehr läuft oder die Platte fertig poliert ist, muss er den Aus-Knopf drücken und seinem Paoa oder einem Mitarbeiter Bescheid geben. Da er so verlässlich war und er es toll gemacht hat, hat er von uns ein ganz großes Lob bekommen!!!
    Sehr gut! Sein kleiner Bruder darf das nicht! Schade für den kleinen, sicherlich ganz tollen Spatz, aber das Alter bringt halt auch Vorteile, nicht nur Anpfiffe.

  2. #42
    oberhexe ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Genau!!! Das war uns auch sehr wichtig! Und wir merken, dass es ihm gut tut. Er durfte in den Ferien auch schon mal mit zu unserer 400km weit entfernten Filiale mit Hotelübernachtung! Nur er und sein Papa! War echt toll!
    Natürlich darf er auch mehr, als der kleine Bruder! Er bekommt auch mehr Taschengeld.
    Wir haben z.B. eingeführt, dass der Große an den geraden Wochentagen den Tisch deckt und der Kleine an den ungeraden Tagen. Das klappt jetzt viel besser, als wenn sie es zusammen machen mussten...

  3. #43
    Koenigin.Esther ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Spontan habe ich auch an ADHS und/oder Asperger gedacht. Mein ältester und mein jüngster Sohn haben beides. Beim Ältesten - der heute fast 21 ist - war es wirklich noch sehr schwierig, beim Kleinen - der jetzt in die 3. Klasse gekommen ist - gab es sehr viel mehr Verständnis und sehr viel mehr gute Hilfsangebote. Aber ehrlich gesagt: Ohne Medikamente nützt bei ihm auch nichts anderes :-( Auch nach vielen Jahren mit verschiedenen Therapien fällt das nach einer halben Stunde massiv auf. Da sind auch schnell die Grenzen der Machbarkeit erreicht.

    Beim Großen - der zu allem Unglück auch noch hochbegabt war - habe ich - durchaus auf den damaligen fachlichen Rat hin - das Gleiche getan. Strukturierungshilfen, wenn es sein muss auch Druck, engmaschige Strukturierung usw. usf. Das habe ich nicht mehr in dieser Form wiederholt, weil sich zu den zahlreichen vorhandenen Problemen auch noch ein schwieriges Eltern/Kind-Verhältnis dazugesellt hat.

    Ich denke nicht, dass das Kind, um das es hier geht Vorwürfe, Druck oder noch weitergehende Strukturierungshilfen braucht. Erst einmal würde ich nachschauen lassen, ob eine behandelbare Störung vorliegt.

    Bis dahin findet sich vielleicht eine Lösung, bei der die Lehrer mit darauf achten, dass angekündigte Arbeiten im Aufgabenheft stehen. Sehr schwerwiegend scheinen die Probleme nicht zu sein, sonst gäbe es auch bei den Hausaufgaben die gleichen Probleme. Faulheit oder sonst etwas Vorwerfbares steckt so gut wie nie dahinter.

    Esther



    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Och Mensch, so ein Mist

    Leider lief es bei meinem ältesten Sohn sehr sehr ähnlich. Allerdings haben wir erst in Klasse 5 (u.a. daraufhin) eine Diagnostik durchführen lassen mit dem Ergebnis HB, AD(HS), visuelle Wahrnehmungsschwäche. Ob nun AD(H)S stimmte oder nicht: zumindest ist er schlicht unfähig gewesen, sich zu organisieren.
    In der GS war er auch schon unordentlich, aber dennoch flogen ihm die guten Noten trotz Nichtstun zu. Das war am Gym. dann eben komplett anders. Heftführung, Hausaufgaben, lernen für Arbeiten - alles lief chaotisch und er verweigerte sich ziemlich schnell.
    Ich habe leider keinen guten Rat für dich (bei uns hat weder Medikation noch Ergotherapie oder Verstärkerpläne irgendwas gebracht) - höchstens einen Trost: dein kluges Kind wird seinen Weg machen, notfalls auf Umwegen.

    Trotzdem könntest du es ja mit engmaschiger Begleitung versuchen (tägliche Schulranzenkontrolle, Verstärkerplan für aufgeschriebene Hausaufgaben, täglich dazu anhalten, Unterrichtsstoff zu wiederholen), aber wie gesagt-bei uns hats nicht funktioniert.
    Das Gespräch mit den Lehrern würde ich in jedem Fall suchen, auch über die HB informieren. (Unser Sohn durfte aufgrund des Testergebnisses und seines jungen Alters -ganz knappes Musskind- Klasse 6 wiederholen.)

  4. #44
    Avatar von Toffi
    Toffi ist offline ***********

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Zitat Zitat von Koenigin.Esther Beitrag anzeigen

    Beim Großen - der zu allem Unglück auch noch hochbegabt war


    Es tut mir immer noch weh, so etwas zu hören...
    StillesWasser gefällt dies

  5. #45
    StillesWasser ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Zitat Zitat von Koenigin.Esther Beitrag anzeigen
    Spontan habe ich auch an ADHS und/oder Asperger gedacht. Mein ältester und mein jüngster Sohn haben beides. Beim Ältesten - der heute fast 21 ist - war es wirklich noch sehr schwierig, beim Kleinen - der jetzt in die 3. Klasse gekommen ist - gab es sehr viel mehr Verständnis und sehr viel mehr gute Hilfsangebote. Aber ehrlich gesagt: Ohne Medikamente nützt bei ihm auch nichts anderes :-( Auch nach vielen Jahren mit verschiedenen Therapien fällt das nach einer halben Stunde massiv auf. Da sind auch schnell die Grenzen der Machbarkeit erreicht.

    Beim Großen - der zu allem Unglück auch noch hochbegabt war - habe ich - durchaus auf den damaligen fachlichen Rat hin - das Gleiche getan. Strukturierungshilfen, wenn es sein muss auch Druck, engmaschige Strukturierung usw. usf. Das habe ich nicht mehr in dieser Form wiederholt, weil sich zu den zahlreichen vorhandenen Problemen auch noch ein schwieriges Eltern/Kind-Verhältnis dazugesellt hat.

    Ich denke nicht, dass das Kind, um das es hier geht Vorwürfe, Druck oder noch weitergehende Strukturierungshilfen braucht. Erst einmal würde ich nachschauen lassen, ob eine behandelbare Störung vorliegt.

    Bis dahin findet sich vielleicht eine Lösung, bei der die Lehrer mit darauf achten, dass angekündigte Arbeiten im Aufgabenheft stehen. Sehr schwerwiegend scheinen die Probleme nicht zu sein, sonst gäbe es auch bei den Hausaufgaben die gleichen Probleme. Faulheit oder sonst etwas Vorwerfbares steckt so gut wie nie dahinter.

    Esther
    Ich weiß nicht, aber ich meine zu wissen, dass sowohl bei ADHS und Asperger ein großes Maß an Strukturierung empfohlen wird, um den Kindern ihren Alltag zu erleichtern .... ich weiß nicht ob wir unter Strukturierung das Gleiche verstehen, denn mit Druck hat das eigentlich gar nichts zu tun. Und ein regelmäßiger Tagesablauf mit festen Zeiten für Essen, Hausaufgaben, etc... hat noch keinem Kind geschadet... Gerade Kindern die in Umbruchphasen stecken (Schulwechsel, Umzug etc.) hilft das um sich orientieren zu können, da es so weiß, was auf es zukommt. Und genauso sieht es aus, was feste Regeln angeht.

    Und Behandlung von dir genannten Störrungen sieht vor, dass den Kindern beigebracht wird sich selbst zu strukturieren, was nur funktionieren kann, wenn man Strukturen vorgibt, denn Behandlung ist dem Fall Betroffenen beizubringen damit zu Leben, da beides nicht "heilbar" ist.

  6. #46
    oberhexe ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Ich versuche sowieso schon so viel Struktur wie möglich in unseren Alltag zu bringen, aber momentan ist an Struktur bei mir gar nicht zu denken... Aufgrund unserer momentanen Ausnahmesituation in unserer Firma, die zur Zeit für niemanden wirklich tragbar aber leider zur Zeit nicht anders realisierbar ist (immerhin geht's da um unsere gesamte Existens und um etwa 20 Arbeitsplätze), kommt der normale Alltag viel zu kurz...

    Ich hoffe sehr, dass sich das bald wieder ändert und wieder mehr Ruhe reinkommt. Wir arbeiten daran... Am kommenden Wochenende werden wir uns mit den leitenden Mitarbeitern der einzelnen Bereiche zusammensetzen. Unter anderem soll das Ziel sein, eine Lösung zu finden, wie mein Mann und ich mehr entlastet werden können und auch gewisse Arbeitsbereiche an andere Mitarbeiter abgegeben werden. Die Umsetzung wird nochmal viel Arbeit, aber langfristig sollte es für alle besser und entspannter und auch strukturierter laufen.

  7. #47
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Zitat Zitat von oberhexe Beitrag anzeigen
    Ich versuche sowieso schon so viel Struktur wie möglich in unseren Alltag zu bringen, aber momentan ist an Struktur bei mir gar nicht zu denken... Aufgrund unserer momentanen Ausnahmesituation in unserer Firma, die zur Zeit für niemanden wirklich tragbar aber leider zur Zeit nicht anders realisierbar ist (immerhin geht's da um unsere gesamte Existens und um etwa 20 Arbeitsplätze), kommt der normale Alltag viel zu kurz...
    Dann ist doch klar, woher das Chaos in der Schule und im Kopf des Kindes kommt.
    Euer Großer merkt doch, wie euch eure Situation an die Nieren geht, erst recht, wenn er in seinen Augen auch noch Verantwortung für die Firma übernimmt (mit Papa auf Arbeit).

    Das ist einfach ein blöder Zufall, dass sein Start in der neuen Schule und eure Umwälzung der Firma zeitlich zusammen fallen.

  8. #48
    oberhexe ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Ja, einerseits stimmt das schon, aber die Probleme waren ja auch vorher schon in der Grunschule. Und das "Helfen" in der Firma machen wir erst seit letzte Woche Freitag.
    Irgendwie haben wir bei Umstellungen und neuen Situationen immer Pech.... Bei seinem Sprung von der zweiten in die dritte Klasse lag mein Papa im Sterben und ich konnte meinen Sohn nicht so begleiten, wie ich es gern getan hätte.

  9. #49
    -Hedda- Gast

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Zitat Zitat von Koenigin.Esther Beitrag anzeigen

    Beim Großen - der zu allem Unglück auch noch hochbegabt war -
    Zu allem Unglück?
    Warum ist das ein Unglück?

  10. #50
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin

    User Info Menu

    Standard Re: 5. Klasse Gymnasium - Kein Ehrgeiz - Kein Lernen - Schlechte Noten - Was tun?

    Zitat Zitat von Toffifee77 Beitrag anzeigen


    Es tut mir immer noch weh, so etwas zu hören...
    Naja, ich weiß vom Sohn einer Freundin, dass die Kombination aus ADHS und Hochbegabung jetzt auch nicht wirklich lustig ist. Vielleicht ist also mit dem "Unglück" hier weniger die Hochbegabung an sich, als die Kombination gemeint.

Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte