Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
Like Tree5gefällt dies

Thema: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

  1. #1
    DasTanchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Hallo,
    ich bin gerade total verwirrt.
    Mein Sohn wurde mit 4 getestet , Ergebnis HB.Jetzt wurde er wieder getestet, weil die Schule das verlangt hat . Ich wollte ihn auf einer Schule mit Hochbegabtenförderung anmelden,das geht aber nur wenn die Einzugsschule einen Ausnahmeantrag stellt. das hat sie verweigert und es ging zur Schulbehörde und und und. Es hieß ja immer wenn ein Kind HB ist bleibt es das auch...... und jetzt???? Zitat: er war zum Zeitpunkt des 1. Tests seinem Alter weit vorraus wodurch sich ein IQ von 136 ergab trotz Defizite im Sozialen Bereich . Jetzt hat er sich seinem Alter abgepasst.Er hat aber noch gut abgeschnitten.Aber nicht mehr HB. Häääääääää??????
    Ich verstehe nix mehr. Riesen Aufriss gemacht ihn von der Regelschule zu bekommen und jetzt bekomme ich ihn nicht auf die andere Schule. Ich verstehe es nicht.

  2. #2

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Zitat Zitat von DasTanchen Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich bin gerade total verwirrt.
    Mein Sohn wurde mit 4 getestet , Ergebnis HB.Jetzt wurde er wieder getestet, weil die Schule das verlangt hat . Ich wollte ihn auf einer Schule mit Hochbegabtenförderung anmelden,das geht aber nur wenn die Einzugsschule einen Ausnahmeantrag stellt. das hat sie verweigert und es ging zur Schulbehörde und und und. Es hieß ja immer wenn ein Kind HB ist bleibt es das auch...... und jetzt???? Zitat: er war zum Zeitpunkt des 1. Tests seinem Alter weit vorraus wodurch sich ein IQ von 136 ergab trotz Defizite im Sozialen Bereich . Jetzt hat er sich seinem Alter abgepasst.Er hat aber noch gut abgeschnitten.Aber nicht mehr HB. Häääääääää??????
    Ich verstehe nix mehr. Riesen Aufriss gemacht ihn von der Regelschule zu bekommen und jetzt bekomme ich ihn nicht auf die andere Schule. Ich verstehe es nicht.
    Wir haben heute Freitag...

    Sag mal bitte, welche Tests waren es?

  3. #3
    DasTanchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Hallo,

    der HAWIVA lll war das. Der Test wurde in den letzten Wochen gemacht ,heute hatte ich nur das Vorgespräch. Am 18. dann das endgültige.

  4. #4

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Welcher Test war es mit 4?

  5. #5
    DasTanchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Das war der mit 4. Welcher jetzt gemacht wurde erfahre ich erst am 18.
    Aber ist das wirklich möglich das ein Kind mit 4 Jahren einen IQ von 136 hat und 1 1/2 Jahre später nicht mehr?

  6. #6
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Zitat Zitat von DasTanchen Beitrag anzeigen
    Das war der mit 4. Welcher jetzt gemacht wurde erfahre ich erst am 18.
    Aber ist das wirklich möglich das ein Kind mit 4 Jahren einen IQ von 136 hat und 1 1/2 Jahre später nicht mehr?
    Ja durchaus, weil ein IQ-Test mit vier Jahren nicht aussagekräftig ist. In der Regel macht kein Psychologe, der etwas auf sich hält, in dem Alter so einen Test bzw. würde nie behaupten, dass das Kind hochbegabt sei.
    Da kann man lediglich einen Entwicklungsvorsprung nachweisen. Die eigentliche Intelligenz "festigt" sich erst im 6/7 Jahren.

    Ich bin Grundschullehrerin und kenne mehrere Fälle, in denen sich ein sehr früher HB-Test später nicht mehr bestätigte.

    Warum soll er den unbedingt auf diese HB-Schule?
    Ist die Regelschule so schlecht?
    Warum wurde er mit 4 Jahren getestet?

    Ich würde eine Schule ablehnen, die mein Kind nur aufgrund eines IQ-Wischs überhaupt nur aufnehmen möchte.
    Das entspricht in meinen Augen nicht den Bedürfnissen von Kindern und Menschen im Allgemeinen und ist mir zu nackig elitär.

    Dann sollen sie lieber Aufnahmetests oder Probetage machen, um sich selbst ein Bild vom Kind zu machen.
    Wer in dem Bereich ausgebildet ist und Berufserfahrung hat, kann doch dann viel besser sehen, ob das Kind auf so eine Schule passt als wenn es einfach nur einen IQ-Test mit Zahlen vor sich hat.
    Skippy ! gefällt dies

  7. #7
    DasTanchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Aha, das wurde mir damals natürlich nicht dazu gesagt das das gar nicht aussagekräftig ist. Die hatten mir damals gleich geraten eine gute Schule mit Hochbegabtenförderung zu suchen. Er geht in einen Heilpädagogischen Kindergarten und die hatten die Vermutung das er HB sein könnte und haben ihn daraufhin getestet.
    Die regelschule verlangt den IQ Test um ihn für eine andere Schule frei zu geben. Die Schule mit Förderung würde ihn so nehmen egal ob HB oder Mehrbegabt oder normal.

  8. #8
    Avatar von Toffi
    Toffi ist offline ***********

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    D.h. wenn Dein Kind nicht hochbegabt getestet wurde, bekommt es keine Freigabe für den Besuch der Schule mit Hochbegabtenförderung?

    Jetzt mal angenommen, Dein Kind wäre nicht hochbegabt, Du wüsstest nicht mal, dass früher ein Entwicklungsvorsprung festgestellt wurde. Würdest Du dann trotzdem die Schule mit der Förderung wählen oder das Kind auf der Regelschule einschulen? D.h. wenn Du die Schulen nur mal so, ganz ohne den Aspekt der Förderung, betrachtest.
    Mit anderen Worten: Wärst Du auch zufrieden mit Eurer normalen Grundschule? Wenn ja, dann würde ich mir an Deiner Stelle überlegen, ob ich da weiter darum kämpfe.

    Ansonsten: Es gibt zwei Möglichkeiten, warum der zweite Test "nur" überdurchschnittlich ausgefallen ist. A) Dein Kind hatte einfach einen Entwicklungsvorsprung, der sich etwas verwachsen hat oder B) Dein Kind hat einen nicht ganz perfekten Tag erwischt.

  9. #9
    DasTanchen ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Ja genau die Schulleiterin der Regelschule will ihn nicht freigeben. Warum auch immer.
    Ich hätte ihn lieber auf der Regelschule, da sind seine Freunde und es ist eine kleine Dorfschule im Nachbarort.
    Allerdings ist die Schule dafür bekannt schwierige Kinder schnell abzustempeln und auf speziellere Bedürfnisse wir keine Rücksicht genommen. Mein Sohn hat Schwierigkeiten in großen Gruppen und auch im Emotionalen Bereich hängt er nach.Auf der HB Schule haben sich Fachpersonal das auch mit solchen Umständen umgehen kann.
    Die Regelschule hat dazu nur gesagt, er hat sich hier einzuordnen, hat er damit Probleme muß er alleine damit klar kommen. Sie haben keine Zeit auf seine Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen.

  10. #10
    -Hedda- Gast

    Standard Re: Mit 4 Jahren Hochbegabt und mit knapp 6 Jahren nicht mehr ?????

    Der IQ ist halt auch keine feste Zahl, sondern eher eine Tendenz.
    +/- 8 Punkte sind da immer möglich.

    Wenn also einer mit 150 abschließt, dann ist es wahrscheinlich, dass er HB "bleibt", weil er es mit 20 IQ-Punkten weniger immer noch wäre.
    Mit knapp über 130 kann man beim nächsten Mal auch knapp drunter oder drüber liegen, ist ja nur eine "willkürliche" Zahl

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte