Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

  1. #1
    Avatar von Lillifeee
    Lillifeee ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Hallo,

    bevor ich das von einem Spezialisten abchecken lasse (medizinisch ist das schon passiert), möchte ich mal die Frage in die Runde werfen, ob jemand Erfahrungen mit einseitiger Taubheit, speziell bei Kindern, hat.

    Mein Sohn hört nur auf einem Ohr und bisher haben wir das mehr oder weniger ignoriert, um ihn nicht zu irritieren.
    Jetzt merke ich mehr und mehr, dass Richtungshören und Nebengeräusche Probleme verursachen, besonders in der Schule.
    Man kann sich da aber schlecht reinversetzen, darum weiß ich manchmal nicht, ob er unkonzentriert ist oder einfach nicht hört.

    Danke und Gruß
    lillifeee

  2. #2
    Atomium Gast

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Lillifeee Beitrag anzeigen
    Hallo,

    bevor ich das von einem Spezialisten abchecken lasse (medizinisch ist das schon passiert), möchte ich mal die Frage in die Runde werfen, ob jemand Erfahrungen mit einseitiger Taubheit, speziell bei Kindern, hat.

    Mein Sohn hört nur auf einem Ohr und bisher haben wir das mehr oder weniger ignoriert, um ihn nicht zu irritieren.
    Jetzt merke ich mehr und mehr, dass Richtungshören und Nebengeräusche Probleme verursachen, besonders in der Schule.
    Man kann sich da aber schlecht reinversetzen, darum weiß ich manchmal nicht, ob er unkonzentriert ist oder einfach nicht hört.

    Danke und Gruß
    lillifeee
    Ignorieren scheint mir nicht der richtige Weg.
    Abzuklären ist, ob das eine Ohr zu 100% gehörlos ist oder ob es eine Resthörfähigkeit gibt, die man durch ein Hörgerät unterstützen kann. Dies sollte natürlich ein Spezialist klären, der Kinderarzt kann das nicht.
    Wie auch immer diese Untersuchung ausgeht - in der Schule sollte drauf geachtet werden, dass dein Sohn nahe der Lehrerin sitzt, damit es ihm leichter fällt, ihre Stimme herauszufiltern.
    Und natürlich sollte er, wie auch die Lehrer, aufgeklärt werden, was mit ihm los ist. Schliesslich muss er lernen, damit umzugehen. Und die Lehrer können so mit ihrer Art zu unterrichten auf ihn eingehen.
    Atomium

  3. #3
    heikewe Gast

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Habe ich da ignorieren gehört?

    Weisst Du dass Hörschäden irreparabel sind? Dass sie ein Leben lang darunter leiden werden. Ne ignorieren ist wirklich der falsche Weg.

    Ich habe damit eigene Erfahrungen. Ich habe bei mir schon am Rad gedreht. Beim Kind wäre das puuuhhh kaum denkbar.

  4. #4
    Avatar von Lillifeee
    Lillifeee ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Atomium Beitrag anzeigen
    Ignorieren scheint mir nicht der richtige Weg.
    Abzuklären ist, ob das eine Ohr zu 100% gehörlos ist oder ob es eine Resthörfähigkeit gibt, die man durch ein Hörgerät unterstützen kann. Dies sollte natürlich ein Spezialist klären, der Kinderarzt kann das nicht.
    Wie auch immer diese Untersuchung ausgeht - in der Schule sollte drauf geachtet werden, dass dein Sohn nahe der Lehrerin sitzt, damit es ihm leichter fällt, ihre Stimme herauszufiltern.
    Und natürlich sollte er, wie auch die Lehrer, aufgeklärt werden, was mit ihm los ist. Schliesslich muss er lernen, damit umzugehen. Und die Lehrer können so mit ihrer Art zu unterrichten auf ihn eingehen.
    Atomium
    Es ist abgeklärt worden, als er ein Baby war. Das Ohr ist nichtmal richtig ausgebildet, man kann also nicht einfach ein Hörgerät reinstecken. Es scheint das Innenohr nicht angelegt zu sein.

    Wir ignorieren es nicht in dem Sinne, dass er sich nicht dessen bewusst ist, er ist ja nicht doof. Wir sprechen nur nicht dauernd darüber und haben auch keine speziellen Maßnahmen ergriffen.
    Die Lehrerin weiß bescheid und er sitzt nahe bei ihr.
    Ich weiß nur nicht, inwiefern die Beeinträchtigung wirklich da ist.

    Mobbing gab es nur in der alten Schule, jetzt nicht mehr.

  5. #5
    Avatar von Lillifeee
    Lillifeee ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Zitat Zitat von heikewe Beitrag anzeigen
    Habe ich da ignorieren gehört?

    Weisst Du dass Hörschäden irreparabel sind? Dass sie ein Leben lang darunter leiden werden. Ne ignorieren ist wirklich der falsche Weg.

    Ich habe damit eigene Erfahrungen. Ich habe bei mir schon am Rad gedreht. Beim Kind wäre das puuuhhh kaum denkbar.
    Rad gedreht? Erfahrungen? Du sprichst wie die Sphinx!

  6. #6
    Angel76 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Lillifeee Beitrag anzeigen
    Es ist abgeklärt worden, als er ein Baby war. Das Ohr ist nichtmal richtig ausgebildet, man kann also nicht einfach ein Hörgerät reinstecken. Es scheint das Innenohr nicht angelegt zu sein.

    Wir ignorieren es nicht in dem Sinne, dass er sich nicht dessen bewusst ist, er ist ja nicht doof. Wir sprechen nur nicht dauernd darüber und haben auch keine speziellen Maßnahmen ergriffen.
    Die Lehrerin weiß bescheid und er sitzt nahe bei ihr.
    Ich weiß nur nicht, inwiefern die Beeinträchtigung wirklich da ist.

    Mobbing gab es nur in der alten Schule, jetzt nicht mehr.
    Du fragst dich, inwieweit die Beeinträchtigung wirklich da ist? DAS ist doch nicht wirklich dein Ernst, oder?????????????????????????????????

    Hol dir mal Silikon-Ohrstöpsel und verschließe ein Ohr. Und dann versuch mal, einen ganzen Tag lang klar zu kommen- dann weisst du in ungefähr, wie es deinem Sohn geht!

    Mensch, wäre dein Sohn nicht so intelligent, dann wäre er hier in D ev. sogar ein Fall für eine Sonderschule mit seiner Behinderung! Und JA, es ist eine Behinderung!

    Es ist für hörgeschädigte Menschen unwahrscheinlich anstrengend, in Störgeräuschen überhaupt was zu verstehen- auch mit nur einem Ohr ist das um mindestens 100& anstrengender als für gesunde.

    Ich kann echt grad nicht verstehen, wie man so was jahrelang "ignorieren" kann ohne dem Kind ev. mit Hilfsmittel, spezieller Förderung, verbesserte Bedingungen in der Schule etc. zukommen zu lassen.

    Kopfschüttelnde Grüße,

    Angel

  7. #7
    Avatar von Lillifeee
    Lillifeee ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Angel76 Beitrag anzeigen
    Du fragst dich, inwieweit die Beeinträchtigung wirklich da ist? DAS ist doch nicht wirklich dein Ernst, oder?????????????????????????????????

    Hol dir mal Silikon-Ohrstöpsel und verschließe ein Ohr. Und dann versuch mal, einen ganzen Tag lang klar zu kommen- dann weisst du in ungefähr, wie es deinem Sohn geht!

    Mensch, wäre dein Sohn nicht so intelligent, dann wäre er hier in D ev. sogar ein Fall für eine Sonderschule mit seiner Behinderung! Und JA, es ist eine Behinderung!

    Es ist für hörgeschädigte Menschen unwahrscheinlich anstrengend, in Störgeräuschen überhaupt was zu verstehen- auch mit nur einem Ohr ist das um mindestens 100& anstrengender als für gesunde.

    Ich kann echt grad nicht verstehen, wie man so was jahrelang "ignorieren" kann ohne dem Kind ev. mit Hilfsmittel, spezieller Förderung, verbesserte Bedingungen in der Schule etc. zukommen zu lassen.

    Kopfschüttelnde Grüße,

    Angel
    Ok. Erklär mir, was ich Deiner Meinung nach anders machen soll. Welche Förderung? Inwiefern verbesserte Bedingungen? Hilfsmittel? Darum frage ich ja hier.
    Es ist nicht gerade so, als hätten wir uns noch nie Gedanken gemacht, aber bisher bestand keine Notwendigkeit, ihn oder andere auf eine starke "Behinderung" aufmerksam zu machen.

    Aber vielleicht wird da deutlich, warum ich ihn nicht auf ein staatliches Gmynasium mit 30 Kindern in der Klasse und 600 Kindern auf dem Schulhof schicken will............
    lg, lillifeee
    Geändert von Lillifeee (12.02.2011 um 14:09 Uhr)

  8. #8
    heikewe Gast

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Lillifeee Beitrag anzeigen
    Rad gedreht? Erfahrungen? Du sprichst wie die Sphinx!
    Geht wohl nur per PN.

  9. #9
    Avatar von Lillifeee
    Lillifeee ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Zitat Zitat von heikewe Beitrag anzeigen
    Geht wohl nur per PN.
    Nur zu.

  10. #10
    heikewe Gast

    Standard Re: Einseitige Taubheit - Habt Ihr Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Lillifeee Beitrag anzeigen
    Es ist abgeklärt worden, als er ein Baby war. Das Ohr ist nichtmal richtig ausgebildet, man kann also nicht einfach ein Hörgerät reinstecken. Es scheint das Innenohr nicht angelegt zu sein.

    Wir ignorieren es nicht in dem Sinne, dass er sich nicht dessen bewusst ist, er ist ja nicht doof. Wir sprechen nur nicht dauernd darüber und haben auch keine speziellen Maßnahmen ergriffen.
    Die Lehrerin weiß bescheid und er sitzt nahe bei ihr.
    Ich weiß nur nicht, inwiefern die Beeinträchtigung wirklich da ist.

    Mobbing gab es nur in der alten Schule, jetzt nicht mehr.
    Achso ist das. Dann vergiss mein "am Rad drehen". Die Phase hast Du dann ja schon hinter Dir. Ich geh dann mal :putzen:

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •