Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

  1. #1
    choernch ist gerade online Mama hat immer Recht

    User Info Menu

    Standard Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Hallo!
    Wir haben bereits 2 Kinder. Da wir beide vollzeit beruftstätig sind (ich auch noch selbständig), stimmt es schon, dass es bei uns oft zeitlich eng ist und manchmal auch chaotisch. Dennoch hat sich irgendwie der Wunsch nach Kind Nr. 3 entwickelt und wir haben uns dann mal einfach so in die "Produktion" gestürzt.

    Nun ist es also soweit und ich bin schwanger. Bislang haben wir noch nicht verkündet - und irgendwie habe ich total Schiss davor.

    Ich bin zufällig heute morgen mit meiner Mutter auf das Thema 3. Kind gekommen und sie meinte nur, dass wir doch nicht so verrückt sein sollten, jetzt nochmals anzufangen ... Ich habe mir in dieser Situation dann auch nicht getraut ihr zu sagen, dass es eigentlich schon soweit ist.

    OK, es wird stressig - aber irgendwie wird´s schon gehen. Kinder sind doch nie eine vernünftige Entscheidung ...
    Ja, ich weiß auch, dass im Büro (ich betreibe es mit meiner Mutter gemeinsam) viel Arbeit liegt und sie mir helfen muss, aber so schlimm kann es doch auch nicht sein. Ich mache doch wieder nur 8 Wochen Pause - und habe auch bei meinen anderen Kindern immer zwischendrinn gearbeitet ...

    Eigentlich bin ich sonst nicht so unentschlossen und - auch beruflich bedingt - für klare Worte. Aber jetzt traue ich mich nicht und komme mir vor, als ob ich mich auf eine Dummheit eingelassen haben.

    Dabei freue ich mich doch irgendwie auf das Kind.

    Schon beim Schreiben komme ich mir jetzt wieder blöd vor ...

    Was soll ich tun? Ich kann es doch nicht ewig verbergen - und will es eigentlich auch nicht ...

  2. #2
    Janni1306 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Hallöchen,

    ich kann deine Gefühle verstehen mir geht es gerade ähnlich nur mit nummer 2.
    Ich bin 20 und mein Sohn erst 9 Monate alt. Und dazu sind wir auch noch mitten im Hausbau. Aber mein Mann verdient gut und es ist jetzt nunmal früher als geplant passiert. Bis jetzt weiß es nur meine Mutter und meine beste Freundin und sie haben sich total gefreut für uns. Ich hätte ganz andere Reaktionen erwartet.
    Alos ich an deiner Stelle würde es erstmal deiner Mutter sagen. Vielleicht freut sie sich ja doch immerhin ist es jetzt ja schon unterwegs :)
    Liebe grüße


    Finley ist großer Bruder


  3. #3
    Mima10 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Erstem herzlichen Glückwunsch! Mir geht's genauso: mit 38 erwarten wir, beide berufstätig in anspruchsvollen Jobs, Anfang Juli unser drittes Kind und bin in der siebenten oder achten Woche. Wir haben vorher lange, lange überlegt, eigentlich seit Geburt unserer Kleinen vor drei Jahren. Natürlich spricht die Vernunft erstmal dagegen, aber tut sie das nicht auch schon beim ersten Kind? Es steckt doch immer viel Gefühl hinter dem Kinderwunsch, oder? Ich finde es großartig, dass Ihr noch einem dritten Kind das Leben schenkt. Und so, wie es sich anhört, schafft ihr das auch. Die Vorreaktion deiner Mutter finde ich ziemlich blöd. Witzigerweise hat meine genauso reagiert. Ich bin wirklich sehr enttäuscht darüber. Aber letztendlich zählt das nicht. Freue Dich und lass Dir diese Freude nicht kaputtmachen!!! Und, wer weiß, vielleicht ist es letztenendes ja doch vernünftig??? Ganz liebe Gruesse Steffi

  4. #4
    Ela2011 ist offline wunschlos glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Du bist doch selbständig,dann wirst du ja einen Plan haben.Gerade jetzt kannst du deiner Mutter es ja erzählen,du weißt doch,wie sie reagiert.Alternative ist,du erzählst es gar nicht und wenn sie dann mal fragt,sagst du Ja bin ss und wen sie wissen will,warum du nix erzählt hast,kannst du ihr ja sagen,dass dich ihr Verhalten verletzt hat.



  5. #5
    Melanie22 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Wir bekommen Wunschkind Nummer 4 ,die Grossen sind 10,8 und 3.Die jetzt Kleinste wurde während meiner 2 . Ausbildung als Altenpflegerin geboren;hab 2 Jahre pausiert und dieses Jahr mein Examen gemacht...
    Auch meine Eltern waren nicht begeistert,aber das ist unsere Sache und nicht deren.( Meine Mutter hat mich ungeplant mit 18 bekommen,also eigentlich braucht sie sich nicht aufzuregen)

  6. #6
    Ida22 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Es war Euer Wunsch und es ist Euer Leben. Freu Dich auf Dein Kind und mach was DU für richtig hältst. Man schafft alles irgendwie. Wenn Du es mit zweien schaffst dann hast Du ja jetzt die Routine und machst das sicher auch mit dreien gut. Ich wünsch Dir alles gute und eine schöne, problemlose Schwangerschaft!
    http://lb5f.lilypie.com/1zGwp1.png


    http://lb3f.lilypie.com/9ky3p1.png





    Die Schutzengel unseres Lebens fliegen manchmal so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können, doch sie verlieren uns niemals aus den Augen.
    (J.P. Richter)

  7. #7
    dianei ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Hallo choernch!
    Bin gerade mit meinem dritten Kind schwanger, soll Mitte Juli kommen. Meine "Großen" sind 2 1/2 und 4 Jahre.
    Ich bin auch selbständig in einem freien Beruf und arbeite gerade (freiwillig) recht wenig. Als ich kindergeldbedingt vor der Frage stand, ob ich mir nun ein neues Geschäftsfeld oder eine Fixanstellung zulege, merkte ich, daß ich das einfach noch nicht wollte, sondern zuerst ein drittes Kind, bevor ich 35 werde. Und DANACH wieder durchstarten.
    Es hat etwas gedauert, bis ich schwanger wurde, und ich war schon sehr ungeduldig.
    Jedenfalls: Was wäre passiert, wenn ich nach meiner Vernunft gehandelt hätte und nach dem, was Andere (meine Mutter denkt ähnlich wie Deine) für mich für richtig halten?
    Ich denke, es ist Zeichen davon, daß man erwachsener handelt, wenn man sich ein zukünftiges Leben so gestaltet, wie man es sich wünscht, und nicht, wie es von einem erwartet wird. Nur so kann man glücklich werden- sonst suchen ja andere für Dich Dein Leben aus. Wäre das nicht schrecklich?
    Momentan weiß nur ein kleiner Kreis meiner Freunde Bescheid, dabei würde ich es am liebsten extralaut rausschreien- hurra, wir trauen uns das! wir wollen das so!
    Ich habe mir fest vorgenommen, daß mich keiner bemitleiden oder mein Kind als "passiert", als "Unfall" verunglimpfen darf.
    Es sollen alle wissen, daß es ein Wunschkind und willkommen ist.
    Wenn Deine Mutter sich weiter so abweisend verhält, würde ich sie bewusst in die Schranken weisen, daß Du da anderer Meinung bist, und schlimmstenfalls, es ihr erst viel später sagen. Sie soll ihre Ängste und Bedenken ja nicht ständig auf Dich übertragen.
    Alles Gute für Euch, lasst Euch nicht beirren, auch wenn andere so gedankenlos drauflosschimpfen!

  8. #8
    Shirly84 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Hallo! Also bei mir war es damals beim zweiten so,meine Mutter meinte immer ich könnte ja schon mit einem nicht umgehen ich solle doch nicht so dumm sein noch eins zu bekommen.Als ich dann mit Nummer 2 schwanger war habe ich mich nicht getraut es ihr zu sagen und habe ihr einen Brief geschrieben und ihr gesagt entweder sie hält zu mir wie eine Mutter das zu tun hat oder sie soll sich ganz aus meinem leben halten.Das hat Wunder gewirkt.Wir sind doch alle alt genug das zu entscheiden und stehen auch nicht alleine da.Jetzt bin ich mit Nummer 3schwanger und sie freut sich total und hat auch sonst nichts dazu gesagt.Achso ich werde bald 28 mein Sohn ist 8 und meine Tochter 2 1/2!Wollte gerne vor 30 noch eins und bevor ich wieder richtig anfange zu arbeiten.Und ich habe ganz tolle Unterstützung von meinem Mann.Also Kopf hoch,Brust raus und sagt euren Müttern was in euch vorgeht,vllt ging es ihr auch mal so.Sie sind unsere Mütter und stehen im Endeffekt aber hinter uns.LG

  9. #9

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Hallo Choench,

    ich bin in der gleichen Situation und von mir kommt ein ganz klares : NEIN ES IST NICHT UNVERNÜNFTIG!!!
    Es ist das tollste was es gibt!
    Ich meine ihr seit beide berufstätig. Ihr steht beide im Leben habt bereits eine Familie und bewiesen daß ihr das 'gewuppt' bekommt.
    Was gibt es für ein größeres Geschenk als ein weiteres Kind? KEINS!

    Bei uns verhält es sich so daß wir grad umgezogen sind mit unseren beiden Kindern. Beide berufstätig. Alles gut. Dann plötzlich schwanger...eigentlich ist unsere Tochter schon ein Glückskind denn eigentlich sollten wir keine Kinder bekommen können...auf einmal dann doch : Herzlichen Glückwünsch schwanger. Dann erstmal Selbstzweifel- Ich wollte eigentlich jetzt wieder beruflich durchstarten wenn die Kleine in den KiGa kommt.
    Aber nun freuen wir uns wie verrückt, so verrückt daß wir bereits jetzt schon alles da haben für das Baby obwohl alles neu angeschafft werden mußte. Aber egal.
    Nun, als wir es unseren Eltern sagten waren die Reaktionen nicht so toll: Mein SchwieVater ist aufgestanden und meinte nur daß die Wohnung ja dann schon wieder zu klein wäre. Meine SchwieMutter sagte erst nichts und dann: Naja, andere haben ja auch drei Kinder. Und meine Mutter hat gar nicht reagiert. Nur mein Vater hat sich nach dem ersten Schreck ehrlich für uns gefreut.
    Die Reaktionen im Freundeskreis sind auch immer die gleichen, von geschockt bis ungläubig...alles dabei.
    Am härtesten traf mich dann noch die Aussage einer ehemaligen Kollegin die mir sagt: Ja spinnst Du denn? Drei Kinder sind viel zu viel. Willst Du denn selber nicht mehr leben?
    Das fühlte sich schon sehr nach dem 'Assi-Stempel' an.
    Aber egal. Ich freue mich auf mein Krümelchen und mein Mann auch. Also alles gut.

    Ich wünsche Dir/Euch eine schöne 3. Schwangerschaft und gib nichts auf Kommentare von den anderen. Es ist euer Leben und das gestaltet ihr so wie ihr es für richtig haltet!

    Gruß Schnecke

  10. #10
    1Jahrwarten ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Schiss vor der "Verkündung" - ist eine Nr. 3 wirklich so unvernünftig?

    Hi,
    tja, bei uns ist es nicht anders... unsere Kids sind 7 und 3 und wenn Nr 3 kommt werden sie 8 und 4 Jahre alt sein... alle 3 Geburtstage sind innerhalb von 3 Wochen zwischen August/September.... bei Kind Nr.2 und 3 hat es leider lange gedauert und ging auch nur mit Hormonen. Von Nr.2 wussten die Großeltern, aber von dem Plan einer Nr.3 hatten wir nicht wirklich erzählt, da schon beim Andeuten des Themas von beiden Seiten eher negative Reaktionen kamen. Dabei haben 2 Großeltern selbst 3 Geschwister! Als ich dann endlich schwanger war und wir es an Weihnachten gesagt haben kam von der einen Seite nur ein "Ohje" am Telefon und als wir sie danach persönlich sahen kam GARNIX... keine Nachfrage einfach garnix. Das hat mich dann doch sehr verletzt. Von der andern Seite kam auch ein eher verhaltene Glückwünsche und auch jetzt wird kaum nachgefragt.... finde das so daneben, denn es ist unser Leben und wir haben das ja auch gut abgewogen, dass es platztechnisch, finanziell, etc passt und auch einiges an Kosten investiert für die Hormone, Untersuchungen, etc .

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •