Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Fühle mich allein und unverstanden...

  1. #1
    verena.th ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Fühle mich allein und unverstanden...

    Hallo,

    ich muss mich jetzt mal ein bisschen auskotzen. Ich bin erst in der 10. SSW und schon jetzt total gestresst und nur am heulen. Die Schwangerschaft war ungeplant, wir haben uns jedoch total gefreut. Dann kamen in der 6. SSW Blutungen, die aber dem Krümel anscheinend egal waren und nicht aus der Gebärmutter kamen. Man sorgt sich aber trotzdem - und der ganze Spass dauerte fast 2 Wochen. Als das vorbei war, musste ich frühzeitig zum Zuckertest, da in der vorherigen SS Gestationsdiabetes. Erstmal vornweg: Mein Nüchternzucker liegt so gut wie immer knapp bei oder über 90. Egal, ob schwanger oder nicht. Laut Diabetesklinik war das in der vorherigen SS auch ok, auf meine Nachfrage meinte der behandelnde Arzt damals sogar, dass ich meine Werte mit Ernährung super im Griff hätte und wir nicht mal an Insulin denken müssen. Meine Tochter war immer zeitgerecht entwickelt und kam mit 49 cm und 3350 gr zur Welt.

    Das Krankenhaus, in dem ich jetzt behandelt werde, denkt da anders und würd mir am liebsten sofort Insulin verschreiben. Ebenso meine Gyn. Sind umgezogen und musste daher wechseln. Niemand hört mir zu, und es interessiert auch keinen, was ich sage. Die Antwort ist nur, dass das halt die neuen Richtlinien wären.

    Insulin bedeutet, Einleitung am ET. Die Einleitung bei meiner letzten SS endete nach 5 Stunden Presswehen in Geburtsstillstand, kristellern und Saugglocke. Ich hab das bis heute nicht wirklich verarbeitet. Wenn ich Einleitung hör, bekomm ich Panik.

    Mein Freund meinte heute, dass ich egoistisch sei und unser Kind gefährde, als ich meinte, dass ich nur Insulin möchte, falls das Baby im US auffällig ist.

    Puh... Sorry für das ganze mimimi, aber ich musste mir das mal von der Seele reden. Ich möchte doch einfach nur meine Schwangerschaft genießen.

  2. #2
    emma71 ist gerade online enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Fühle mich allein und unverstanden...

    Hallo liebe Verena,

    gestern hatte ich dir eine private Nachricht geschickt, weil ich erst jetzt von den Blutungen Anfang September gelesen hatte. Ich bin froh zu lesen, dass es gut geworden ist. Dass dir bei dem Gedanken an Insulin und Geburtseinleitung Angst wird, kann ich gut verstehen. Vielleicht wollen die Ärzte sich jetzt absichern und sind übervorsichtig? Es gibt möglicherweise noch Spielraum bei all den Richtlinien.
    Ich weiß von der Schwangerenberatung Profemina, dass dort auch Ärztinnen arbeiten. Vielleicht kannst du dir dort eine weitere Meinung einholen?!

    Alles Gute dir und dass du bald genaueres weißt!

    Liebe Grüße von Emma

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •