Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: unterlagen für den arbeitgeber

  1. #1
    jani871003 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard unterlagen für den arbeitgeber

    Hallöchen alle zusammen,

    ich hab da mal ne frage!

    ich bin in der 15 woche schwanger und habe das bereits meinem arbeitgeber mitgeteilt!!!!

    kann mir einer sagen was ich dem arbeitgeber jetzt alles für unterlagen geben muss?

    antrag auf elternzeit und noch was??

    :)

  2. #2
    Avatar von Kalki
    Kalki ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: unterlagen für den arbeitgeber

    Hallo!

    Also deine Elternzeit beantragst du normalerweise erst wenn das Baby da ist, sprich spätestens 6 Wochen vor Ablauf der Mutterschutzfrist nach der Geburt. Ansonsten braucht dein Arbeitgeber eigentlich nur den errechneten Entbindungstermin, damit er dann schauen kann, ab wann du in Mutterschutz gehen musst. SOlltest du in einem sozialen Beruf, wie Kindergarten etc. arbeiten, wird er dich zum Gesundheitsamt zu einer Untersuchung schicken, um zu wissen, dass du ohne Gefahr für dich oder das Baby, weiter für ihn arbeiten kannst.

    Liebe Grüße

  3. #3
    Avatar von oinki1973
    oinki1973 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: unterlagen für den arbeitgeber

    Da bist du noch ganz schön früh dran!

    Wenn der Arbeitgeber eine Bescheinigung über deine Schwangerschaft will, kannst du ihn fragen, ob eine Kopie des Mutterpass ausreicht (was ihn nichts angeht hab ich geschwärzt) und den AG interessiert ja eh nur den Entbindungstermin, oder ob er eine Bestätigung vom Arzt will. Die kostet und die Kosten muss der Arbeitgeber übernehmen.

    Im Laufe der Schwangerschaft besorgst du dir die notwendigen Anträge zum ausfüllen (Kindergeld, Elterngeld, evtl. was für die Krankenkasse wegen dem Mutterschaftsgeld). Die Anträge werde ich alle im laufe meines MuSchu schon mal anfangen auszufüllen und dann mit der Geburtsurkunde so schnell wie möglich nach der Geburt, abgeben.

    7 Wochen vor ET bekommst du vom FA noch eine Bestätigung für den AG über den jetzt bestätigten ET und somit weiß dein AG, wann die MuSchu-Frist beginnt. Zu dem Zeitpunkt bekommst du glaub auch den Zettel vom FA wegen dem Mutterschaftsgeld für die Krankenkasse.

    Und 8 oder 7 Wochen vor Beginn der Elternzeit, also gleich nach der Geburt, musst du den Erziehungsurlaub beantragen - das kannst du aber auch schon vorher machen, damit dein AG planen kann.

  4. #4
    Avatar von lenerl
    lenerl ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: unterlagen für den arbeitgeber

    lass dir vom FA eine bestätigung deiner SS geben. kostet um die 5€. diese 5€ muss dein AG dir aber wieder zurückgeben!

  5. #5
    09UnserBaby09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: unterlagen für den arbeitgeber

    MUSS zurückgeben, ja.... mein AG sieht das wohl etwas anders, oder wie lange braucht man um jemanden 5 Euro auszuzahlen?? Habe vor mehr als 2 Wochen meine Bescheinigung abgegeben und da kommt rein garnichts zurück sodass ich denen jetzt nach laufen muss. Echt traurig sowas.

  6. #6
    Avatar von lenerl
    lenerl ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: unterlagen für den arbeitgeber

    musste meinem AG auch nachrennen, aber ist mir wurscht. mir schenkt auch keiner was

  7. #7
    Avatar von fellinlove
    fellinlove ist offline ...überglücklich...

    User Info Menu

    Standard Re: unterlagen für den arbeitgeber

    Mir hat die FÄ eine SS-Bestätigung mit gegeben für meinen Arbeitgeber und gezahlt hab ich dafür nichts...

  8. #8
    Avatar von goldpfeil
    goldpfeil ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: unterlagen für den arbeitgeber

    Ich hab mir das selbst aus der Kasse genommen. (Ok, ich bearbeite auch die Kasse, d.h. geb Geld raus und leg Geld rein), habs normal ins Kassenbuch eingetragen. Hat auch niemand was gesagt.

    Aber das der AG das Geld zurückzahlen muss für die Bescheinigung, steht sogar in irgend einem § in dem Mutterschutzgesetz drin.

    Vielleicht hat jemand diesen § grad zur Hand? Das könntest du deinem AG ja vorlegen. Dann wirst du dein Geld hoffentlich schnell bekommen!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •