Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36
Like Tree15gefällt dies

Thema: Wunschkind mit 18, 19 oder 20 Jahren

  1. #31
    Enja44 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Wunschkind mit 18, 19 oder 20 Jahren

    Zitat Zitat von mamasprinz2013 Beitrag anzeigen
    Ich hatte immer im Hinterkopf, das die Welt nicht heil ist und es nur gesunde Kinder gibt, im Gegenteil, und das sehe ich doch bei meinem Krümel. Ja und? Ich liebe meinen Krümel trotzdem und nur weil sich der Vater abgewendet hat, heißt es nicht, dass ich meinen krümel nicht weiter lieben werde oder dass ich unreif bin. Ich weiß was Überforderung ist und ich nehme Krankenhausaufenthalte auf mich, wegen dem Krümel, obwohl ich mittlerweile schreiend vor den Schwestern weg laufen würde... Aber so ist das nun mal und ich meckere nicht und jammere nicht, denn mein Kind verdient meine liebe, Aufmerksamkeit und Zuwendung.
    Mit 19 Jahren, selber schwer und chronisch krank, dazu ohne Ausbildung, warst du dir sicher, dass du reif genug und deine Beziehung mit deinem Freund ausreichend strapazierfähig für ein Kind ist.

    Du bist doch im Grunde ein Musterbeispiel dafür, wie man es besser nicht machen sollte.

  2. #32
    mamasprinz2013 Gast

    Standard Re: Wunschkind mit 18, 19 oder 20 Jahren

    Zitat Zitat von Enja44 Beitrag anzeigen
    Mit 19 Jahren, selber schwer und chronisch krank, dazu ohne Ausbildung, warst du dir sicher, dass du reif genug und deine Beziehung mit deinem Freund ausreichend strapazierfähig für ein Kind ist.

    Du bist doch im Grunde ein Musterbeispiel dafür, wie man es besser nicht machen sollte.
    Hallo???
    muss ich mich jetzt hier rechtfertigen, wieso ich ein Wunsch Kind habe?
    und ich bin _21_
    Es gibt schlimmeres als mit 21 krank zu sein und ein Kind zu haben!

    Ich bin sicher kein Musterbeispiel. Denn ich weiß was für ziele ich habe und ich weiß, dass es meinem Kind gut bei mir geht!

    Muss man sich hier für alles rechtfertigen und kriegt noch was draufgehauen?
    Das ist ein Thema, über das man auch normal reden kann, ohne irgendwer irgendwie einen doofen Satz wie "Musterbeispiel." Zu zuschmeißen!

    Ich bin glücklich mit meinem Kind, meinem Alltag und meinen Zielen!
    lastsummer gefällt dies

  3. #33
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Wunschkind mit 18, 19 oder 20 Jahren

    Wenn man sich in einem Thread beteiligt, der mit den Worten

    Ich würde nun gern wissen, wie ihr das seht.
    zur Diskussion auffordert, muss man damit rechnen, dass die eigene Meinung - im schlimmsten Fall konträr - kommentiert wird.

    LG
    Vassago gefällt dies

  4. #34
    CataMa ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wunschkind mit 18, 19 oder 20 Jahren

    Also mal ganz ehrlich manche Bemerkungen.. Naja.. Finds super bin selber 20 heirate bald und will selber bald Mama werden. Habe meine Ausbildung allerdings schon beendet. Aber wie du sagst ein Kind braucht liebe und nicht nur materielles. Alles gute euch weiterhin! :)

  5. #35
    Avatar von JaSt
    JaSt ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Wunschkind mit 18, 19 oder 20 Jahren

    Zitat Zitat von CataMa Beitrag anzeigen
    Aber wie du sagst ein Kind braucht liebe und nicht nur materielles. Alles gute euch weiterhin! :)
    Stimmt. Ein Kind braucht Liebe und Eltern brauchen starke Nerven und viel Geduld...!!! Und bei noch so viel Liebe, ein Kind kostet auch eine Menge Geld *Habe ich das jetzt laut ausgesprochen*
    💑2010
    💙2013
    💟2015

  6. #36
    Nordlicht2000 Gast

    Standard Re: Wunschkind mit 18, 19 oder 20 Jahren

    Doch durch den ständigen Fortschritt und den daraus resultierenden neu gewonnen Freiheiten der Frau, steigt diese derzeit zuerst auf die Karierreleiter oder fühlt sich noch nicht bereit, weil sie sich erst ausleben möchte, und bekommt ihr erstes Kind bereits nach Ablauf der biologischen Uhr.
    Es geht mMn nicht um Karriereleitern oder "etwas ausleben" sondern auch um finanzielle Rahmenbedingungen. Ich wäre mit 20 mitten in der Ausbildung gewesen und hätte dann bei einem sehr geringen Ausbildungsgehalt pausieren müssen. Hätte ich knapp danach ein Kind bekommen, so wäre meine Arbeitssuche deutlich schwerer geworden.
    Dummerweise stellen viele Arbeitgeber gern jemanden mit mind. einem Zeugnis ein, aber sehr ungern ein unbeschriebenes Blatt, dass nach der Ausbildung vielleicht durch die Babypause auch noch viel verlernt (haben könnte).

    Wenn der Arbeitsmarkt dann auch noch überlaufen ist - wie in manchen Berufen - oder sich ändert, so dass auf einmal anderes gefragt wird - UND dies absehbar ist, dann finde ich es aus rein finanziellen Überlegungen äußert schlecht geplant, dann schwanger zu werden. Zumindest im Bereich Erziehung und Pflege wird gerade gesucht oder?

    Man kanns ja schönreden mit "Geld ist nicht alles". Stimmt. Aber kein Geld haben und dem Kind dauernd erklären müssen, warum kein Geld für Kino oder mit Freunden unterwegs sein, Hobbys usw. ist, ist Sch****. (dabei denke ich jetzt nicht an Schicki-Micki-Kleidung oder das neuste Smartphone oder so, sondern an Bücher, Bildung und Kultur).

    Zu lange sollte man auch nicht warten, sonst wirds irgendwann schwer (wir hatten Glück).

    Mit 21 hast du bereits die zweite Ausbildung? (meine ich nicht abwertend, sondern wundere mich nur).

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •