Zitat Zitat von Mopsikopfi Beitrag anzeigen
Anscheinend nicht, sonst wären die zwei wohl zufrieden.

PS: Satzzeichen sind keine Rudeltiere.
Nö, Zufriedenheit ist kein Maßstab für eine gute oder nicht gute Familienhilfe. Deren Sinn besteht nicht im glücklich machen der Klienten um jeden Preis, sondern darin zu helfen, dass das Leben für die Klienten langfristig runder läuft. Und das kann - wenn man sich nicht einig ist, was wer gut findet oder auch mal unangenehme Entscheidungen anfallen, die aber langfristig helfen - zu Unmut führen. Die Familienhilfe wird ja nicht als Spassmacher engagiert.