Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47
Like Tree12gefällt dies

Thema: Kinder zuhause betreuen

  1. #11
    Enja44 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    Als meine Kinder klein waren, also vor etwa 25 Jahren galt es als unabdinglich, Kinder in die Kita zu schicken. Vor allem wegen des sozialen Lernens. Das nicht zu tun, galt als völlig unverantwortlich. Allerdings erst ab dem 4. Geburtstag. Unverantwortliche Mütter taten "es" ab dem 3. Geburtstag.

    Fremdbetreute jüngere Kinder - das war völlig unmöglich. Die mussten zwingend gewaltig Schaden nehmen und würden das nie wieder überwinden.

    Heutzutage hat sich diese Altersgrenze anscheinend auf den 1. Geburtstag verschoben.

    Mein Eindruck? Das wird wissenschaftlich immer so erwiesen, wie es die Wirtschaft will. Und heute heißt es eindeutig: Frauen in die Produktion.
    AMATURRAHMAN gefällt dies

  2. #12
    pereybere ist offline Glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    Zitat Zitat von baobab69 Beitrag anzeigen
    man sagt auch dass kinder förderdefizit bekommen, wenn sie zuhause zu wenig oder zu einseitig bespaßt werden..manchmal ist es auch purer egoismus der mutter ihre kinder nicht weggeben zu wollen.
    wo hast du die theorie gelesen, dass die wurzelbildung ausschliesslich in den esten 3 jahren passiert?
    demnach müssten ja alle kinder, die mit jünger als 3 jahren in die fremdbetreuung kommen, beziehungsgestört sein mangels wurzelbildung zur mutter... intereressante theorie..großteile skandinaviens und frankreichs wären betroffe, fast alle ex-ddr'ler, osteuropa-kita-kinder vor der wende usw usw...
    Ganz schlimm finde ich auch, dass Kinder nicht in den Kindergarten gehen dürfen, weil Mama es nicht möchte. Die fallen ja vom Glauben ab, wenn sie in die Schule kommen und soviele Kinder zusammen prallen. Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es den Kindern nicht schadet, in die Kita zu gehen oder in den Kindergarten. Die feste Beziehung kann ich jeden Tag zu meinem Kind aufbauen, unabhängig davon, dass es ein paar Stunden in einer Kita ist. Außerdem müssten ja alle Kinder gestört sein, bei denen die Mütter aus finanziellen Gründen schon wieder früh arbeiten gehen müssten. Achja, und im Umkehrschluß ist die feste Beziehung bei denen, die nicht arbeiten gehen und vom Vater Staat leben ja demnach auf dem Höhepunkt oder wie sieht man das???
    Mit dem großen Entdecker: 12/2003
    und dem Mäusekind: 08/2013


    Gott, gib mir die Gelassenheit,
    Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  3. #13
    baobab69 Gast

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    spätestens in der vorbereitung auf die erste grundschulklassenfahrt merken auch die lehrer, welchs kind (zu) lange daheim bei mutti war. die ehemaligen kita-kinder sind selbstständiger, aufgeschlossener und können sich auch außerhalb des unterrichtsraumes gut zurecht finden- praktisch wie sozial..das thema haben wir grade durch und mit bravur bestanden. bin ich stolz!

    und den nachwuchs in die kita zu geben heisst auch für die mutti bzw vati freiraum für sich zu schaffen. nebst den alltagsverpflichtungen auch dinge und termine zu realisieren, also fest planen zu können (weil kind ja sicher betreut wird), wo ich! kein kind dabei haben möchte: banktermin, versicherung, behörde, friseurbesuch, massage, zahnarzt, krebsvorsorge...oder nehmem die 1000%- muttis ihre kinder dann auch dorthin mit wegen des pädagogischen bindungsfensters ????

  4. #14
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    Zitat Zitat von baobab69 Beitrag anzeigen
    spätestens in der vorbereitung auf die erste grundschulklassenfahrt merken auch die lehrer, welchs kind (zu) lange daheim bei mutti war. die ehemaligen kita-kinder sind selbstständiger, aufgeschlossener und können sich auch außerhalb des unterrichtsraumes gut zurecht finden- praktisch wie sozial..das thema haben wir grade durch und mit bravur bestanden. bin ich stolz!

    und den nachwuchs in die kita zu geben heisst auch für die mutti bzw vati freiraum für sich zu schaffen. nebst den alltagsverpflichtungen auch dinge und termine zu realisieren, also fest planen zu können (weil kind ja sicher betreut wird), wo ich! kein kind dabei haben möchte: banktermin, versicherung, behörde, friseurbesuch, massage, zahnarzt, krebsvorsorge...oder nehmem die 1000%- muttis ihre kinder dann auch dorthin mit wegen des pädagogischen bindungsfensters ????
    Grundschulklassenfahrt? Was isn des.

    Sohn war ab 2 in der Kita, aber den Luxus, ihn über meine Arbeits- und Fahrtzeit hinaus betreuen zu lassen um irgendwelche Termine wahrzunehmen, konnte ich mir nicht leisten. Dafür waren die Betreuungsstunden zu teuer.

  5. #15
    pereybere ist offline Glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    Zitat Zitat von baobab69 Beitrag anzeigen
    spätestens in der vorbereitung auf die erste grundschulklassenfahrt merken auch die lehrer, welchs kind (zu) lange daheim bei mutti war. die ehemaligen kita-kinder sind selbstständiger, aufgeschlossener und können sich auch außerhalb des unterrichtsraumes gut zurecht finden- praktisch wie sozial..das thema haben wir grade durch und mit bravur bestanden. bin ich stolz!

    und den nachwuchs in die kita zu geben heisst auch für die mutti bzw vati freiraum für sich zu schaffen. nebst den alltagsverpflichtungen auch dinge und termine zu realisieren, also fest planen zu können (weil kind ja sicher betreut wird), wo ich! kein kind dabei haben möchte: banktermin, versicherung, behörde, friseurbesuch, massage, zahnarzt, krebsvorsorge...oder nehmem die 1000%- muttis ihre kinder dann auch dorthin mit wegen des pädagogischen bindungsfensters ????
    Hihi, nein, für solche Termine muss dann der Mann Urlaub nehmen... :-))) Aber muss er denn z. B. beim Banktermin nicht mit? Ohje, wie löst man denn sowas??? :-)))

  6. #16
    Avatar von JaSt
    JaSt ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    Zitat Zitat von pereybere Beitrag anzeigen
    Achja, und im Umkehrschluß ist die feste Beziehung bei denen, die nicht arbeiten gehen und vom Vater Staat leben ja demnach auf dem Höhepunkt oder wie sieht man das???

    Keine Verallgemeinerungen bitte! Ich gehe zur Zeit auch noch nicht wieder arbeiten und hier lebt keiner vom Vater Staat!

    Mein Bruder war damals nicht im Kindergarten (hat ihm offensichtlich nicht geschadet). Ich schon (weil ich es wollte) und fand es toll:) Dieses Schwarz/weiß- denken dazu stört mich. Ich finde, dass da viele Faktoren hineinspielen. Ich fand es damals gut, dass ich gefragt wurde. Wenn man arbeiten gehen muss, dann ist das so und dann muss man sein Kind halt betreuen lassen...
    💑2010
    💙2013
    💟2015

  7. #17
    pereybere ist offline Glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    Zitat Zitat von Jannii Beitrag anzeigen
    Keine Verallgemeinerungen bitte! Ich gehe zur Zeit auch noch nicht wieder arbeiten und hier lebt keiner vom Vater Staat!

    Mein Bruder war damals nicht im Kindergarten (hat ihm offensichtlich nicht geschadet). Ich schon (weil ich es wollte) und fand es toll:) Dieses Schwarz/weiß- denken dazu stört mich. Ich finde, dass da viele Faktoren hineinspielen. Ich fand es damals gut, dass ich gefragt wurde. Wenn man arbeiten gehen muss, dann ist das so und dann muss man sein Kind halt betreuen lassen...
    Stimmt, aber dann bitte auch nicht verallgemeinern, dass alle Kinder, die ab einem Jahr in die Kita gehen einen entsprechenden Schaden davon tragen...
    Mit dem großen Entdecker: 12/2003
    und dem Mäusekind: 08/2013


    Gott, gib mir die Gelassenheit,
    Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  8. #18
    baobab69 Gast

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    @pereybere:

    na, wenn mein gg sich für all diese termine frei nehmen würde zum kindhüten oder für mich zu erledigen (mann in der krebsvorsorge für die frau?, der würde sich "bedanken"! seine firma dito).

    was ist eigentlich daran so seltsam, dass ich hier die behördentermine, banksachen usw alleine regel? es gibt doch vollmachten, ich erledige das und gg geht weiter arbeiten und kind weiß ich gut betreut.
    diese methode erlebe ich z.b. auf behörden oder bei gewerkschaftsterminen häufiger.

    es war gut, als die kleine mit 22 monaten in die kita kam. DANACH WAR SIE VIEL AUSGEGLICHENER, WEIL SIE TAGS ORDENTLICH GEFORDERT WURDE.

    meine hat das temperament für 2 und darum war die vz-kita eine große erleichterung für alle.

  9. #19
    david.fink ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    Hatte ich auch schon nachgedacht. Aber man muss auch wieder denken, dass wir alle Früher das nicht gemacht haben. Wir waren IM KIGA oder sowas. Und warum ? Allein der Punkt, dass Kinder dort Kontakt mit anderen Kindern haben ist für mich wichtig. So lernen sie auch den Umgang.

  10. #20
    Avatar von JaSt
    JaSt ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Kinder zuhause betreuen

    Zitat Zitat von pereybere Beitrag anzeigen
    Stimmt, aber dann bitte auch nicht verallgemeinern, dass alle Kinder, die ab einem Jahr in die Kita gehen einen entsprechenden Schaden davon tragen...
    Das war ICH nicht, bitte richtig lesen. Würde ich auch nicht - ich kenne keine Kinder mit solchen "Schäden"
    Geändert von Jannii (13.05.2014 um 11:53 Uhr)
    💑2010
    💙2013
    💟2015

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •