Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    luca2405 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard geplanter kaiserschnitt

    noch knapp 30 tage bis zu meinem geplantem kaiserschnitt (medizinische indikation) und ich habe sooo angst.. der erste war ein not kaiserschnitt mit kompliaktaionen, jetzt habe ich solche angst das diesmal wieder was schlimmes passier :( hatte jemand von euch auch solche angst? wie ist es gelaufen? wie waren die tage und vorallem die nacht vor dem kaiserschnitt? oder hatte jemand ebenfalls probleme beim erstem ks und der zweite leif ganz anderst? würde mich über sämtliche mutmachende antworten freuen =) auch über geburtsberichte =)

  2. #2
    latima ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    Hallo,

    also ich habe jetzt auch zwei Kaiserschnitte hinter mir - und glaub mir, ich bin vor dem zweiten fast gestorben!
    Ich fand den ersten megamäßig schrecklich... es war ein Kaiserschnitt wegen Beckenendlage - es gab keine komplikationen aber ich fand alles einfach nur schlimm; angefangen dabei das die Nacht vorher die Hölle war weil ich den Abend vorher plötzlich Wehen bekam und alle auf einmal vom evtl. Notkaiserschnitt sprachen - die Atmosphäre im OP fand ich damals auch ganz schlimm... ich kam mir richtig verloren vor - wenn meine Mutter nicht dabei gewesen wäre, wäre ich glaub ich total am Rad gedreht.
    Also wollte ich jetzt bei unserer Kleinen AUF JEDEN FALL eine normale Geburt - Ende vom Lied war, dass ich 10 Tage über Termin war und ich an den Wehentropf kam um einzuleiten... Wehen hatte ich - ganz tolle sogar... nur ging der Muttermund nicht auf; also kam als nächstes Gel... wieder super Wehen, aber der Muttermund war nach insgesamt 24 Std gerade mal ca. 2 cm geöffnet - und nochmal Gel... am 2. Tag waren wir mittags dann bei ca. 3 cm. Ich muss dazu sagen, dass wir dann die Einleitung abgebrochen haben weil mein Vater einen Herzinfarkt erlitt und mein Großer daneben stand als er umkippte - da wir gerade eh nicht wirklich weiter kamen und es unserer Kleinen laut Ultraschall und CTG super ging, bin ich natürlich erstmal zu meinem Großen (wie der sich fühlte muss ich wohl keiner Mutter sagen - Mama und Papa im Krankenhaus, er selber aufgedreht weil das Baby bald kommen sollte und dann auch noch sowas)... Am nächsten Morgen bin ich wieder ins Krankenhaus; natürlich waren die Wehen vor lauter Aufregung wieder weg und Muttermund nicht weiter aufgegangen. Ehrlich gesagt, war es mir dann egal ob normale Geburt oder Kaiserschnitt - ich wollte einfach nur noch unser Baby haben; hatte für weitere Probeaktionen nicht mehr die Nerven - wir entschieden dann zusammen mit den Ärzten (da ich ja auch schon mittlerweile 12 Tage über Termin war) das sie an dem Tag per Kaiserschnitt geholt wird. Und ich hatte die Stunden vorher totale Panik... Aber unberechtigt... Ich hatte ein super liebes Team um mich herum - zwei Hebammen die mich vorher schon im Kreißsaal bei der Einleitung betreut hatten, waren dabei... Diesen Kaiserschnitt fand ich überhaupt nicht schlimm - im Gegenteil: ich hätte den ersten auch schon dort machen lassen sollen; aber hinterher ist man schlauer. Klar, die Schmerzen hinterher sind natürlich auch da - aber komischer Weise fand ich die dieses Mal auch nicht so schlimm. Wenn ich noch ein Baby kriegen würde, hätte ich dann keine Angst mehr davor - aber wir bekommen keins mehr ;-)
    Also... kurz gesagt: das zweite Mal muss nicht so sein wie beim ersten Mal Also Kopf hoch, freu Dich einfach auf Dein Baby - bald wirst Du es im Arm halten und dann ist es eh egal wie es raus kam.
    Ich drück die Daumen und alles wird gut! :daumendrueck:

  3. #3
    Avatar von JennyS84
    JennyS84 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    Vielleicht beruhigt es dich wenn ich dir sagen kann, dass man gepl. KS nicht mit einem Not-KS vergleichen kann.
    Manche Risiken sind viel geringer beim geplanten KS, weil eben keine Eile und Not besteht.

    Ich hatte bisher nur einen geplanten KS wegen BEL und fand ihn toll, allerdings war der KS aber auch gewünscht, das spielt natürlich auch eine große Rolle.

    Aber im KH waren eigentlich alle super nett (bis auf der Anästhesist) es gab sogar Personal fürs Händchen halten :) Was seine eigentliche Aufgabe war, weiß ich garnicht. Bei der Vorbereitung im OP waren auch alle sehr locker und machten kleine Scherze hier und da. Ab dann hab ich nichts mehr mitbekommen weil ich eine Vollnarkose bekam.

    Der KS war aber ganz komplikationslos, bis auf das die Spinale nicht wirkte, aber das wurde ja getestet und ich bekam Vollnarksose. Uns beiden ging es prima. Schmerzen hielten sich in Grenzen, fand jetzt nichts besonders schlimm im Allgemeinen.

    Was gab es denn für Komplikationen bei deibem ersten KS?

  4. #4
    damevomgrill ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    Hallo, ich hatte zwei Kaiserschnitte - der Erste war auch ein Not-KS. Ich hatte beim Zweiten auch Angst und kann dich da sehr gut verstehen. Mir hat es sehr geholfen mit meinem Arzt, der den Kaiserschnitte ausführte, zu reden. Er war da sehr einfühlsam und hat sich viel Zeit genommen. Dann im OP kam sehr viel von dem ersten Not-KS hoch, aber das ganze OP-Team war sehr lieb und sie haben mich gut aufgefangen. Mir half einfach reden. Danach ging es mir viel besser wie beim Ersten. Ich habe mir mehr Schmerzmittel geben lassen und sie haben mir meinen Sohn in der ersten Nacht abgenommen, damit ich schlafen konnte. Den Katheder habe ich mir auch erst am nächsten Tag mit Schmerzmittel ziehen lassen. Ich habe beim zweiten Mal viel klarer und konkreter gesagt, was ich möchte, und was mir gut tut. Ich hatte auch ein Einzelzimmer und das war herrlich. Ich wünsche dir Alles Gute - und du brauchst keine Angst haben

  5. #5
    ginilein89 Gast

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    Ich denke einen geplanten KS kann man mit einem Not-KS nicht vergleichen!
    Ich hatte benfalls nen Not-KS und mir ist im nachhinein gesagt worden,was bei einem geplanten KS alles anders ist!
    Da läuft z.B Musik,wenn du das möchtest,alles geht ruhig und gelassen zu,wenn du noch 5 min. brauchst,dann bekommst du sie etc.pp.!
    Also ich finde das hört sich doch schon wesentlich besser an!

    Ich drücke dir alle Daumen und wünsche Dir eine wunderschöne Geburt :daumendrueck:

  6. #6
    Avatar von lirumlarum
    lirumlarum ist offline gretas und belas mama

    User Info Menu

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    ich kann nur wiederholen was die anderen mädels schon geschrieben hatten-einen not-ks kann man wirklich nicht mit einem geplanten ks vergleichen!

    ich hatte vor knapp 3 jahren einen geplanten ks und ich kann nur gutes berichten. wie gesagt war aber diese entbindungs-art mein wunsch gewesen und von daher hatte ich keine erwartungen und war zufrieden, dass ich diese art der entbindung machen konnte.

    ich bin am gleichen tag noch aufgestanden, am nächsten tag hab ich unsere tochter selbst versorgt und konnte duschen etc.
    ich werde wohl bei dieser schwangerschaft wieder mit einem ks liebäugeln.

    ich glaube du solltest die eine entbindung nicht mit der anderen vergleichen.....denn jede läuft doch irgendwie anders ab...genauso wie jede schangerschaft unterschiedlich ist

    mach dir keinen kopf-das wird schon werden....manchmal sollte man einfach nicht soviel darüber nachdenken sondern abwarten was kommt

    alles gute für dich und dein baby!
    http://lb1f.lilypie.com/wV7jp2.png

    Unsere Greta für immer im Herzen 03/08-08/10

    "Was vorüber ist
    ist nicht vorüber.
    es wächst weiter in deinen Zellen
    ein Baum aus Tränen
    oder vergangenem Glück."

    Rose Ausländer

  7. #7
    luca2405 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    also beim ersten ks hatte ich danach ne atonie (gebärmutter zog sich nicht zusammen - nachblutung) ja das risiko das sowas nochmal passiert liegt glaube ich bei 20 prozent.. hatte damals ne pda, hoffe das es auch diesmal mit pda setzen klappt da eine vollnarkose der horro für mich wäre :( aber wenns beim erstenmal keine probleme gab dann soch beim zweitenmal auch nicht oder?? habt ihr eigentlich während dem ks gespürt wie euer kind 'rausgezogen' wurde? das habe ich nämlich und ich fands sehr unangenehm..

  8. #8
    latima ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    Zitat Zitat von luca2405 Beitrag anzeigen
    also beim ersten ks hatte ich danach ne atonie (gebärmutter zog sich nicht zusammen - nachblutung) ja das risiko das sowas nochmal passiert liegt glaube ich bei 20 prozent.. hatte damals ne pda, hoffe das es auch diesmal mit pda setzen klappt da eine vollnarkose der horro für mich wäre :( aber wenns beim erstenmal keine probleme gab dann soch beim zweitenmal auch nicht oder?? habt ihr eigentlich während dem ks gespürt wie euer kind 'rausgezogen' wurde? das habe ich nämlich und ich fands sehr unangenehm..
    also ich hatte bei beiden ne spinale... mir wurde gesagt, dass sie vollnarkose nur noch ganz selten machen - z.b. bei notkaiserschnitten; also mach dir deswegen keine sorgen. hattest du noch kein vorgespräch? ich würde das alles vorher mit den ärzten besprechen um ruhiger zu werden - wobei ich sagen muss, dass ich ne total liebe, junge ärztin hatte, die mir echt mächtig viel kraft und nerven gegeben hat!
    ich habe ein bißchen druck gespürt, aber das fand ich nicht so schlimm - ich hab mir immer nur gesagt "gleich ist sie da" :liebe:

  9. #9
    Juliaa27 ist offline Celine

    User Info Menu

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    Hallo zusammen,

    ich habe am 22.02. einen geplanten KS da mein Becken zu eng ist. Ich habe natürlich auch total Panik und mache mir so meine Gedanken.

    Jetzt habe ich doch noch eine Frage: Bekommt man eine Vollnarkose wenn man zugenäht wird? Und wielange dauert das zunähen? (oh mein Gott, wie sich das schon anhört "zunähen"
    LG Julia

    Am 22.02.2011 um 9:45 Uhr kam meine Prinzessin auf die Welt.


    http://img4.fotos-hochladen.net/uplo...e1dr0o275s.jpg


  10. #10
    latima ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: geplanter kaiserschnitt

    @ Juliaa27... mach Dir nicht zuviele Gedanken (obwohl ich Dich verstehe - ich hatte auch Angst)!! Ich habe zwei Kaiserschnitte hinter mir - beide mit Spinalanästhesie; falls Du davor Angst hast, kann ich Dir nur sagen: brauchst Du nicht... ich hab bei beiden nichts davon gemerkt. Wenn Du die hast bekommst Du beim "zunähen" keine Vollnarkose, habe ich zumindest noch nie gehört - wie lange das gedauert hat, kann ich Dir nicht sagen - ich hatte nur Augen und Gedanken für´s Baby Ich weiß nur noch, dass Lea um 14:28h da war und ich war um kurz nach 15:00h wieder im Kreißsaal. Also nicht sooo lange. Aber keine Sorge, Du merkst nichts!!!

    Ich wünsche Dir für die Geburt und Euer Baby alles Gute

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
>
close