Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Unzufrieden mit Job

  1. #1

    User Info Menu

    Standard Unzufrieden mit Job

    Hallo,
    ich bin (fast) 30 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder (6 und 2,5). Momentan arbeite ich als Reinigungskraft ca19. Std/ Woche. Sozialversicherungspflichtig. Aber irgendwie werde ich immer unzufriedener.Arbeite alleine und habe das Gefühl, jeden Tag mehr zu verblöden.
    Ich habe einen erw. Realschulabschluss und damals Hauswirtschafterin gelernt, als Notlösung. Wunschberuf war Floristin oder Fotografin.
    An der Kasse mag ich überhaupt nicht arbeiten und ein Bürojob wäre auch nicht das Wahre. Am liebsten würde ich in einer Großküche mit einem freundlichem Team arbeiten, so wie in der Ausbildung. Leider sind diese Jobs meist in Restaurants/Altenheimen und mit Wochenendienst, Feiertags und Abends.
    Mit den Wochenenden und Feiertagen hab ich kein so großes Problem, nur abends wird es schwer. Ich weiß wovon ich rede. Als mein Sohn 2 war, habe ich eine Stelle als Küchenhilfe im Altenheim bekommen. Der Junge war teilweise bis halb 9 abends bei der Tagesmutter, und einmal musste ich sogar 1. und 2. Weihnachtstag von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr arbeiten, so das meine Familie rein gar nichts von mir hatte.
    Ich ab mir schonmal überlegt, ne 2. Ausbildung anzufangen, aber das würde hart werden, alles schulische fällt eh weg, wegen dem finanziellen.
    Viele denken jetzt, was meckert die alte eigentlich, die hat n Beruf und soll froh sein, aber ich kann es halt nicht ändern.Ich will nicht die nächsten 20 -30 Jahre putzen. Ende des jahres läuft mein Vertrag aus und ich weiß nicht, ob er nochmal verlängert wird.Solange ich dort bleiben kann, werde ich den Job auch weitermachen, aber nebenbei die Augen aufhalten. Nächstes Jahr kommt die kleine in den Kindergarten( ist jetzt Vormittags bei einer Tagesmutter)und der große kommt zur Schule. Mein Mann meint, da würden sich bestimmt neue Wege und Chancen ergeben. Meine "Talente" wie Häkeln, Kochen, Backen kann ich leider in keinem Beruf anwenden.
    So genug gemeckert.Morgen fängt wieder eine arbeitsreiche Woche an.

  2. #2
    Andrea B ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Unzufrieden mit Job

    Zitat Zitat von Sagittarius Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich bin (fast) 30 Jahre alt, verheiratet und habe 2 Kinder (6 und 2,5). Momentan arbeite ich als Reinigungskraft ca19. Std/ Woche. Sozialversicherungspflichtig. Aber irgendwie werde ich immer unzufriedener.Arbeite alleine und habe das Gefühl, jeden Tag mehr zu verblöden.
    Ich habe einen erw. Realschulabschluss und damals Hauswirtschafterin gelernt, als Notlösung. Wunschberuf war Floristin oder Fotografin.
    An der Kasse mag ich überhaupt nicht arbeiten und ein Bürojob wäre auch nicht das Wahre. Am liebsten würde ich in einer Großküche mit einem freundlichem Team arbeiten, so wie in der Ausbildung. Leider sind diese Jobs meist in Restaurants/Altenheimen und mit Wochenendienst, Feiertags und Abends.
    Mit den Wochenenden und Feiertagen hab ich kein so großes Problem, nur abends wird es schwer. Ich weiß wovon ich rede. Als mein Sohn 2 war, habe ich eine Stelle als Küchenhilfe im Altenheim bekommen. Der Junge war teilweise bis halb 9 abends bei der Tagesmutter, und einmal musste ich sogar 1. und 2. Weihnachtstag von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr arbeiten, so das meine Familie rein gar nichts von mir hatte.
    Ich ab mir schonmal überlegt, ne 2. Ausbildung anzufangen, aber das würde hart werden, alles schulische fällt eh weg, wegen dem finanziellen.
    Viele denken jetzt, was meckert die alte eigentlich, die hat n Beruf und soll froh sein, aber ich kann es halt nicht ändern.Ich will nicht die nächsten 20 -30 Jahre putzen. Ende des jahres läuft mein Vertrag aus und ich weiß nicht, ob er nochmal verlängert wird.Solange ich dort bleiben kann, werde ich den Job auch weitermachen, aber nebenbei die Augen aufhalten. Nächstes Jahr kommt die kleine in den Kindergarten( ist jetzt Vormittags bei einer Tagesmutter)und der große kommt zur Schule. Mein Mann meint, da würden sich bestimmt neue Wege und Chancen ergeben. Meine "Talente" wie Häkeln, Kochen, Backen kann ich leider in keinem Beruf anwenden.
    So genug gemeckert.Morgen fängt wieder eine arbeitsreiche Woche an.

    Wenn du mit deinem Job unzufrieden bist suche dir einen neuen. Wo ist das problem an Weihnachten zu arbeiten? Mache ich auch. Weihnachten arbeiten ist mir lieber als Silvester und Neujahr. Mein Familienleben besteht nicht nur aus 3 Tagen (Weihnachten) im Jahr.
    Was ist ein erw. Realschulabschluß? Wieso kannst du als Hauswirtschafterin deine "Talente" nicht anwenden? Muß man da nicht kochen und backen können? Häkeln kannst du ja als Hobby betreiben.
    Andrea

  3. #3
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Unzufrieden mit Job

    ein weiterer Reinigungskraft-Thread.
    Aha
    wie oft willst du uns denn noch damit beglücken?

  4. #4
    Avatar von elke75
    elke75 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Unzufrieden mit Job

    Zitat Zitat von Sagittarius Beitrag anzeigen

    und einmal musste ich sogar 1. und 2. Weihnachtstag von 13.00 Uhr bis 20.00 Uhr arbeiten,

    .
    rat mal, wie vielen krankenschwestern/ altenpflegerinnen usw das auch so geht..........
    LG von Elke mit Junior (Mai 06)+ Madame (Dez 09)


    WARUM ???

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •