Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Royal_Feline ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Teilzeit bei Wiedereinstieg Job richtig aufteilen

    Hallöchen!

    Hab mal eine etwas ungewöhnliche Frage:
    Im Sommer starte ich wieder in meinem Job nach meinem ersten Kind. Und weil damals die Rechtslage noch nicht geändert war, habe ich bis nächstes Jahr erstmal offiziell Elternzeit und starte mit 27-30 Stunden die Woche.
    Das haben meine Kolleginnen die die letzten Jahre vor mir ein Kind bekommen haben auch so gemacht und mir das auch empfohlen.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich die 27-30h in der Woche aufteilen soll damit es für unsere kleine Familie am besten passt.
    Lieber 6h täglich an 5 Tagen in der Woche oder doch lieber 3 Tage voll 8 Stunden + einen halben Tag und ein Tag in der Woche komplett frei?
    Muss dazu sagen, dass ich immer eine Stunde zur Arbeit hin brauche und auch wieder zurück.
    Mein Mann könnte zeitlich an allen Tagen den Kleinen zur Kita bringen oder abholen da er nur eine halbe Stunde Fahrtweg zur Arbeit hat.

    Was meint ihr?

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Teilzeit bei Wiedereinstieg Job richtig aufteilen

    Zitat Zitat von Royal_Feline Beitrag anzeigen
    Hallöchen!

    Hab mal eine etwas ungewöhnliche Frage:
    Im Sommer starte ich wieder in meinem Job nach meinem ersten Kind. Und weil damals die Rechtslage noch nicht geändert war, habe ich bis nächstes Jahr erstmal offiziell Elternzeit und starte mit 27-30 Stunden die Woche.
    Das haben meine Kolleginnen die die letzten Jahre vor mir ein Kind bekommen haben auch so gemacht und mir das auch empfohlen.

    Jetzt stellt sich mir die Frage, wie ich die 27-30h in der Woche aufteilen soll damit es für unsere kleine Familie am besten passt.
    Lieber 6h täglich an 5 Tagen in der Woche oder doch lieber 3 Tage voll 8 Stunden + einen halben Tag und ein Tag in der Woche komplett frei?
    Muss dazu sagen, dass ich immer eine Stunde zur Arbeit hin brauche und auch wieder zurück.
    Mein Mann könnte zeitlich an allen Tagen den Kleinen zur Kita bringen oder abholen da er nur eine halbe Stunde Fahrtweg zur Arbeit hat.

    Was meint ihr?
    Wirst du nun 27 oder 30 Stunden pro Woche arbeiten?

    Ich arbeite 30 Stunden an 5 Tagen die Woche mit Gleitzeit (bin auch von Tür zu Tür ca. 1 Stunde unterwegs). Das sieht in der Regel so aus, dass ich meistens Mo-Do ca. 6,5 - 7 Stunden arbeite und freitags 5,5. Damit spare ich mir Überstunden an, die ich bei Bedarf als Freizeitausgleich nehme. Für uns passt das Modell jetzt so (ich habe aber schon große Kinder), als die Kinder kleiner waren habe ich nur 23 Stunden gearbeitet und davon einen Teil im Home Office. Alleine schon, um die Fahrzeit zu sparen.

    Du musst halt für dich schauen, wie das Drumherum mit Kindergartenzeiten, Einkaufen, Kochen, Putzen etc. organisiert ist und deine Arbeitszeit (und die deines Mannes!) entsprechend planen. Ein freier Tag pro Woche hat den Vorteil, dass man da bequem Arzttermine etc. erledigen kann, bedeutet aber, dass man die restlichen Tage weniger zuhause ist.