Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

  1. #1
    Avatar von Troubadix
    Troubadix ist offline Member

    User Info Menu

    Standard In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Wenn man in der Elternzeit (nach! der Elterngeldperiode) alle paar Monate für eine Woche mehr als 30 h arbeitet (in meinem Fall wären es ca. 38 bis 43 h statt der "normalen"
    10 Stunden/Woche), was passiert dann bzw. für wen wäre es von verfolgenswertem Intersse?
    Mein Arbeitgeber weiss es theoretisch, da ich eine Genehmigung für eine Nebentätigkeit einholen musste und auch anstandslos bewilligt bekommen habe. Und Erziehungsgeld bekommen wir eh nicht. Wer könnte mir demnach einen Strick daraus drehen? Das Finanzamt? Oder doch mein Arbeitgeber, z.B. in dem er mir eine Mindestgrenze von 15 Stunden/Woche statt der jetzigen 10 abverlangt?
    Für Ratschläge wäre ich dankbar!

  2. #2
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Im Mittel bleibst Du aber doch unter den 30h, oder? Und die arbeitest Du bei einem oder bei 2 AGs?

    LG

  3. #3
    Avatar von Troubadix
    Troubadix ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Ja, im Mittel bleibe ich deutlich unter der 30-h-Grenze und es sind 2 AG, die jedoch eine Kooperationsvereinbarung haben.

  4. #4
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Zitat Zitat von Troubadix Beitrag anzeigen
    Ja, im Mittel bleibe ich deutlich unter der 30-h-Grenze und es sind 2 AG, die jedoch eine Kooperationsvereinbarung haben.
    Wenn Du jeweils einen Arbeitsvbtsvertrag hast, wo die Stundenzahl drinsteht, und Du nicht über die 30 std. insgesamt kommst, seh ich da kein Problem. Die Mehrarbeit sind ja Überstunden, die wieder ausgeglichen werden, oder?

    LG

  5. #5
    Avatar von Troubadix
    Troubadix ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Einen Arbeitsvertrag (über 10 Stunden/Woche) habe ich nur bei meinem Hauptarbeitgeber, bei meinem 2. AG arbeite ich alle paar Monate eine Woche ca. 35 h zusätzlich als freie Mitarbeiterin, sozusagen selbständig ohne Arbeitsvertrag. Es sind keine Überstunden, sondern ein 2. (aufs Jahr gesehen: ca. 3 h/Woche => MiniMiniMiniMini-) Job.
    Ich denke eben auch, dass es auf die durchschnittliche Stundenanzahl im Jahr ankommt. In allen Texten, die ich dazu gelesen habe, wird jedoch explizit immer "pro Woche" geschrieben. Und da frage ich mich, was das für einen Sinn hätte?!

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Zitat Zitat von Troubadix Beitrag anzeigen
    Einen Arbeitsvertrag (über 10 Stunden/Woche) habe ich nur bei meinem Hauptarbeitgeber, bei meinem 2. AG arbeite ich alle paar Monate eine Woche ca. 35 h zusätzlich als freie Mitarbeiterin, sozusagen selbständig ohne Arbeitsvertrag. Es sind keine Überstunden, sondern ein 2. (aufs Jahr gesehen: ca. 3 h/Woche => MiniMiniMiniMini-) Job.
    Ich denke eben auch, dass es auf die durchschnittliche Stundenanzahl im Jahr ankommt. In allen Texten, die ich dazu gelesen habe, wird jedoch explizit immer "pro Woche" geschrieben. Und da frage ich mich, was das für einen Sinn hätte?!
    Ist das denn wirklich selbstsändig, als nicht auf Lohnsteuerkarte und auch nicht als Minijob angemeldet?

    Leider kann ich Dir da auch nciht mehr sagen.

    LG

  7. #7
    Avatar von Troubadix
    Troubadix ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Nein, weder LSt-Karte noch Mini-Job, das läuft komplett über mich selbst.
    Trotzdem Danke Maxie!
    Vielleicht hat jemand anderes ja noch Erfahrung damit?
    Schönen Abend!

  8. #8
    Maxie Musterfrau ist gerade online 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Zitat Zitat von Troubadix Beitrag anzeigen
    Nein, weder LSt-Karte noch Mini-Job, das läuft komplett über mich selbst.
    Trotzdem Danke Maxie!
    Vielleicht hat jemand anderes ja noch Erfahrung damit?
    Schönen Abend!
    Selbständige Arbeit ist, soweit ich mich erinnere, völlig wurscht. Da kannst Du arbeiten, soviel Du willst, Eleternzeit gibt's da ja nicht. Das Einzige, was ich mir vorstellen kann, wäre Dein Haupt-AG, der Zicken machen könnte. Aber wenn der Bescheid weiß, ist alles ok.

    LG

  9. #9
    kattiblue ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Hallo,

    ein Kollege von mir hat Elternzeit genommen und wollte als Trainer 30 Stunden arbeiten. Unsere Firma hat abgelehnt. Hintergrund war, dass er, wenn er Seminare gibt täglich 2 Überstunden gut geschrieben bekommt (ist unsere Dienstreisenregelung). So wäre er in seinen Trainingswochen auf ca. 40 Stunden gekommen - im Mittel aber bei 30 Stunden geblieben...

    Begründung: Wird mehr als 30 Stunden in der Elternzeit gearbeitet, dann kann man davon ausgehen, dass wieder ein normales, nicht besonders schutzwürdiges Arbeitsverhältnis vorliegt. Das heißt, dass der Arbeitgeber im Zweifelsfall die Schutzrechte nicht gewähren muss (Kündigungsschutz).

    Also - vorsicht, gerade in der Wirtschaftskrise!

    Kattiblue

  10. #10
    Avatar von Troubadix
    Troubadix ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: In Elternzeit hin und wieder >30h, Gefahren?

    Hm! Nun hat die Firma den Antrag Deines Kollegen abgelehnt. Bei mir hat sie den Antrag auf Genehmigung einer Nebenbeschäftigung (mit der Angabe einer ungefähren Arbeitsleistung pro Jahr) aber bewilligt. Also, entweder haben sie das mit der 30-Stunden-Regelung selbst nicht richtig präsent, oder...?! Wirklich komisch, das alles! Vor allem, ob jetzt der Jahresdurchschnitt zählt (was ja Sinn machen würde) oder nicht ?!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •