Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

  1. #11
    mercury Gast

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Zitat Zitat von dezemberli Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist es auch eine Frage der Höhe des Unterschiedes. Also, bei uns sind es 250€. Klar, dass das Männe nicht sonderlich kratzt.Wären es 1500 sähe es vielleicht anders aus. Ich denke aber, dass es auch einen Frage der Qualifikation ist. Gebäudereiniger vs. Abteilungsleiter, mal ganz wertfrei als Beispiel, das kann schon Probleme machen. Die Frage ist aber auch hier, wie beide damit umgehen. Wenn ich natürlich meinem Mann immer aufs Brot schmiere, dass er wenig verdient und geringer qualifiziert ist, muss ich mich nicht wundern, dass er irgendwann austickt...
    Bei einem Unterschied von 250 € treten die Probleme auch nicht auf. Hier geht es um Existenzsicherung. Wenn der Mann das nicht schafft, wird es für ihn problematisch.

    Bei uns waren die Unterschiede auch meist im Bereich doppelt bis vierfach höheres Einkommen - eben Unterschied Akademiker/Nicht-Akademiker in Führungspositionen. Da ist das Thema Existenzsicherung in beiden Fällen irrelevant, so lange einer arbeitet.

    LG

  2. #12
    Tollkirsche- ist offline schwarze Witwe

    User Info Menu

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Ich habe mehr verdient und weniger gearbeitet. Dafür war mein Mann im öfft Dienst und sein Job war sicherer. Probleme gab das keine.
    Jetzt wo mein Mann tot ist, bin ich froh, dass ich gut verdiene.

  3. #13
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Ein langer Artikel im Zeit-Magazin von letzter Woche. Die Autorin stellt fest, dass diese Konstellation in den meisten Beziehungen zu Problemen führt. Selbst wenn es so beabsichtigt war, weil die Frau eben den besseren Job oder die größeren Karrieremöglichkeiten hatte.
    Es soll nicht nur bei den Männern Probleme geben, die sich nicht von der Ernährer-Rolle trennen können, sondern auch bei den Frauen, die im Grunde ihres Herzens finden, ein toller Mann müsse auch beruflich erfolgreich sein und mehr Geld verdienen als sie selber ...
    Was sind eure Erfahrungen?
    Ich habe bisher immer ungefähr gleich viel verdient wie mein Ex und mein Mann - gleiche Stundenzahl vorausgesetzt (ich kanns mir mittlerweile einteilen).

    Für mich genau richtig. Ich glaube nämlich, dass eine Beziehung, wo einer DEUTLICH mehr verdient als der andere (egal, ob das jetzt der Mann ist oder die Frau) sehr leicht in "Schieflage" geraten kann. Mir persönlich würde es ärgstens stinken, wenn mein Mann doppelt so viel verdient wie ich - einfach, weil es dann bei jeder Anschaffung die Diskussion gebe, für ihn wär die Kohle locker spendierbar, ich spar mir einen runter und sehe dann vielleicht die Notwendigkeit der neuen Couch oder des Urlaubs nicht wirklich; nö, es passt für mich schon so, wie es ist.

  4. #14
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Zitat Zitat von mercury Beitrag anzeigen
    Hier geht es um Existenzsicherung. Wenn der Mann das nicht schafft, wird es für ihn problematisch.
    Wenn ich das (als Frau) nicht schaffe, wird es aber auch problematisch.

  5. #15
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Ein langer Artikel im Zeit-Magazin von letzter Woche. Die Autorin stellt fest, dass diese Konstellation in den meisten Beziehungen zu Problemen führt. Selbst wenn es so beabsichtigt war, weil die Frau eben den besseren Job oder die größeren Karrieremöglichkeiten hatte.
    Es soll nicht nur bei den Männern Probleme geben, die sich nicht von der Ernährer-Rolle trennen können, sondern auch bei den Frauen, die im Grunde ihres Herzens finden, ein toller Mann müsse auch beruflich erfolgreich sein und mehr Geld verdienen als sie selber ...
    Was sind eure Erfahrungen?
    Wir verdienen ziemlich genau gleich viel. Für mich wäre es kein Problem, wenn ich mehr hätte, umgekehrt tendenziell eher, wenn ich ehrlich bin.
    Beitrag meines Mannes zu dem Thema war, dass es für ihn ok wäre, wenn ich mehr verdiente als jetzt und er nicht weniger. Anders rum (also er weniger als jetzt und ich soviel wie jetzt) fände er doof.

    Ich denke wie rastamamma, am spannungsfreiesten ist es, wenn beide ähnlich verdienen.
    In unserer Beziehung wäre es wahrscheinlich tatsächlich spannungsträchtiger, wenn er mehr verdiente, als umgekehrt, ich bin die Ehrgeizigere.

  6. #16
    Avatar von salvadora
    salvadora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Wenn ich das (als Frau) nicht schaffe, wird es aber auch problematisch.

  7. #17
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Zitat Zitat von Tollkirsche- Beitrag anzeigen
    Ich habe mehr verdient und weniger gearbeitet. Dafür war mein Mann im öfft Dienst und sein Job war sicherer. Probleme gab das keine.
    Jetzt wo mein Mann tot ist, bin ich froh, dass ich gut verdiene.
    Und da kannst Du auch froh sein und das ist sehr gut so!
    Stell Dir mal vor Du wärst Hausfrau geblieben

  8. #18
    Babette267 Gast

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Wir haben drei Konten - jeder sein eigenes und ein gemeinsames, auf das wir jeden Monat anteilig das Haushaltsgeld überweisen.

  9. #19
    Babette267 Gast

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Was du beschreibst, kommt den Geschichten in dem Artikel ziemlich nahe.

  10. #20
    Babette267 Gast

    Standard Re: Frau verdient mehr als Mann - Beziehungsproblem?

    Allerdings scheint es statistisch so zu sein, dass große Einkommensunterschiede eher für die Stabilität der Beziehung sorgen. Am meisten Probleme soll es geben, wenn die Frau 50-60% des Familieneinkommens verdient.
    Mein Mann und ich treffen alle Entscheidungen über große Anschaffungen zusammen und bezahlen die auch jeweils zur Hälfte. Mein Mann wäre wohl kaum einverstanden mit einem "Alleingang" meinerseits, selbst wenn ich das von meinem Geld bezahlen würde. Nur die laufenden Kosten teilen wir anteilig - d.h. mein Mann steuert z.Zt. 70% bei, weil er mehr verdient, aber vor allem, weil ich wegen der Kinder nur 3 Tage arbeite.

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •