Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    orangensaft ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Jobwechsel während der Elternzeit / Wiedereinstieg bei neuem AG

    Hallo zusammen,
    ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin - aber vll kann mir ja jemand von euch weiterhelfen:

    Also...
    Ich befinde mich in der glücklichen Position, mir aussuchen zu können, wo ich im September wieder arbeiten möchte. Zum einen bietet mir mein jetziger AG eine schöne Stelle an, zum anderen ein neuer AG mit wesentlich mehr Gehalt und mehr Perspektive. Ich spiele daher mit dem Gedanken (bzw. bin mir ziemlich sicher!), meinen jetzigen Job zu kündigen und den AG zu wechseln.
    Nun folgendes: Beim jetzigen AG habe ich 3 Jahre Elternzeit beantragt, würde aber gerne im September (nach Auslaufen des Elterngeldes) bereits wieder arbeiten. Der neue AG weiß auch, dass ich derzeit noch Elterngeld bekomme und nicht vor September wieder arbeiten möchte.

    Meine Fragen:
    - Wann sollte ich aus taktischen Gründen meinem jetzigen AG kündigen?
    - Gibt es in der Elternzeit andere Kündigungsfristen bzw. muss die Kündigung dann anders formuliert werden? (z. B. "...kehre ich nicht in das Arbeitsverhältnis zurück..." oder "...möchte ich nicht zurückkehren.." etc.)
    - Bin ich dann, sollte ich jetzt schon kündigen, offiziell bis September arbeitslos und muss mich bei der Arbeitsagentur melden?
    - Hat die Kündigung Auswirkungen auf mein Elterngeld und muss ich den Jobwechsel bei der Elterngeldstelle melden?
    - Muss ich noch etwas berücksichtigen?

    Fragen über Fragen.... Ist halt auch ein sehr spezieller Fall... Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig helfen...

    Lieben Dank vorab,
    orangensaft

  2. #2
    Andrea B ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Jobwechsel während der Elternzeit / Wiedereinstieg bei neuem AG

    Zitat Zitat von orangensaft Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin - aber vll kann mir ja jemand von euch weiterhelfen:

    Also...
    Ich befinde mich in der glücklichen Position, mir aussuchen zu können, wo ich im September wieder arbeiten möchte. Zum einen bietet mir mein jetziger AG eine schöne Stelle an, zum anderen ein neuer AG mit wesentlich mehr Gehalt und mehr Perspektive. Ich spiele daher mit dem Gedanken (bzw. bin mir ziemlich sicher!), meinen jetzigen Job zu kündigen und den AG zu wechseln.
    Nun folgendes: Beim jetzigen AG habe ich 3 Jahre Elternzeit beantragt, würde aber gerne im September (nach Auslaufen des Elterngeldes) bereits wieder arbeiten. Der neue AG weiß auch, dass ich derzeit noch Elterngeld bekomme und nicht vor September wieder arbeiten möchte.

    Meine Fragen:
    - Wann sollte ich aus taktischen Gründen meinem jetzigen AG kündigen?
    - Gibt es in der Elternzeit andere Kündigungsfristen bzw. muss die Kündigung dann anders formuliert werden? (z. B. "...kehre ich nicht in das Arbeitsverhältnis zurück..." oder "...möchte ich nicht zurückkehren.." etc.)
    - Bin ich dann, sollte ich jetzt schon kündigen, offiziell bis September arbeitslos und muss mich bei der Arbeitsagentur melden?
    - Hat die Kündigung Auswirkungen auf mein Elterngeld und muss ich den Jobwechsel bei der Elterngeldstelle melden?
    - Muss ich noch etwas berücksichtigen?

    Fragen über Fragen.... Ist halt auch ein sehr spezieller Fall... Ich hoffe, ihr könnt mir ein wenig helfen...

    Lieben Dank vorab,
    orangensaft

    Hallo,
    eine Kündigung ist eine Kündigung. Warum ist egal.
    Wieso willst du jetzt schon kündigen? Das ist doch total überflüssig. Kommt natürlich auch auf deine Kündigunsfrist an. Wenn Kündigen, dann wenn du den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hast. Denn wenn du den AG wechselst verfällt deine Elternzeit. Bei einem neuen AG kannst du keine Elternzeit nehmen.
    Was willst du bei der Arbeitsagentur solange du Elterngeld bekommst?
    Was steht in den Bestimmungen bzw. in der Rechtsbelehrung beim Elterngeldbescheid zwecks Änderungsmitteilungen? Wenn da steht, daß due beim AG-Wechsel den neuen AG mitteilen mußt, mußt du es machen. Wenn da nichts steht mußt du denen auch nichts mitteilen.
    Deine beitragsfreie Krankenversicherung ist mit einem AG-Wechsel auch dahin.
    Andrea

  3. #3
    orangensaft ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Jobwechsel während der Elternzeit / Wiedereinstieg bei neuem AG

    Hallo Andrea,

    danke für deine Antwort!

    Also, ich kündige natürlich erst, wenn beim neuen AG alles in trockenen Tüchern ist. Ich habe allerdings gehört, dass man 3 Monate vor Ablauf der Elternzeit kündigen muss - statt der üblichen Frist von bspw. 4 Wochen. Da meine Elternzeit für 3 Jahre genehmigt wurde und ich jetzt nur VORZEITIG wieder anfange zu arbeiten, gelten die 3 Monate doch nicht, oder? Sonst müsste ich mich ja langsam sputen.
    Halte es natürlich für fair, meinem jetzigen AG so früh wie möglich zu kündigen, da dieser fest mit meinem Wiedereinstieg rechnet und sich nun nach jemand Neues umschauen muss...

    Gut, Arbeitsagentur dachte ich nur der Form halber. Aber hast ja recht, bin ja in Elternzeit und beziehe somit schon Unterstützung und dort wird ja auch in die Rentenkasse etc. eingezahlt. Arbeitsagentur kann ich also von meiner Liste streichen ;-)

    Habe gerade mal in diese Rechtsbelehrung reingeschaut, explizit steht es nicht drin...

    Danke aber schon mal!
    Liebe Grüße,
    orangensaft

  4. #4
    Avatar von Rosi29
    Rosi29 ist offline in Tillerbullerknickknack

    User Info Menu

    Standard Re: Jobwechsel während der Elternzeit / Wiedereinstieg bei neuem AG

    Bei der Elterngeldstelle muss man sich melden, wenn sich die Höhe des Einkommens ändert. Das wird bei dir ja nicht Fall sein, wenn du erst nach Ende des Elterngeldbezuges wieder arbeitest. Also brauchst du die Elterngeldstelle nicht über deinen Jobwechsel informieren.