Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
  1. #1
    arwen-81 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Frage Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe ich bin hier richtig

    ich fange im Oktober nach etwas über zwei Jahren Elternzeit wieder das Arbeiten an. Mein Mann und ich wünschen uns ein zweites Kind. Allerdings wollte ich erst wieder arbeiten. Ersten für mich und weiter um einfach nicht total raus zu sein. Ich werde jedoch nicht voll sondern erstmal 20 Std. die Woche arbeiten.

    Nun meine Frage an Euch bzw. wünsche ich mir einfach Eure Meinungen. Wann würdet Ihr das zweite Kind "planen"? (Ich weiß ich weiß ...planbar ist da nichts. Beim ersten hat es recht schnell geklappt also gehe ich jetzt einfach davon aus, dass es beim zweiten auch so läuft. Das es anders sein kann ist mir klar.)
    Also....wann, nach Arbeitsantritt, wieder schwanger werden (wollen)?

    Danke für Eure Erfahrungen? und Meinungen.

    Viele Grüße

  2. #2
    Isi09 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Bei uns war es so, dass wir uns jetzt fast 5 Jahre kein 2. Kind vorstellen konnten (ich hab nach einem Jahr angefangen zu arbeiten, aber auch nicht Vollzeit). Jetzt war für uns irgendwie plötzlich der perfekte Zeitpunkt. Ich werd aber auch wieder nach einem Jahr anfangen zu arbeiten und die Zeit ist ja nicht so unglaublich lang.

    Finde es aber vernünftig zwischen den Kindern wieder in den Beruf zu kommen.

  3. #3
    Ingrid3 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Zitat Zitat von arwen-81 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe ich bin hier richtig

    ich fange im Oktober nach etwas über zwei Jahren Elternzeit wieder das Arbeiten an. Mein Mann und ich wünschen uns ein zweites Kind. Allerdings wollte ich erst wieder arbeiten. Ersten für mich und weiter um einfach nicht total raus zu sein. Ich werde jedoch nicht voll sondern erstmal 20 Std. die Woche arbeiten.

    Nun meine Frage an Euch bzw. wünsche ich mir einfach Eure Meinungen. Wann würdet Ihr das zweite Kind "planen"? (Ich weiß ich weiß ...planbar ist da nichts. Beim ersten hat es recht schnell geklappt also gehe ich jetzt einfach davon aus, dass es beim zweiten auch so läuft. Das es anders sein kann ist mir klar.)
    Also....wann, nach Arbeitsantritt, wieder schwanger werden (wollen)?

    Danke für Eure Erfahrungen? und Meinungen.

    Viele Grüße
    meine beiden sind knapp zwei Jahre auseinander und ich finde das Klasse. ich war dann zwar insgesamt 6 Jahre zu Hause, aber ich fand das nicht so schlimm.

  4. #4
    cosima ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Zitat Zitat von arwen-81 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe ich bin hier richtig

    ich fange im Oktober nach etwas über zwei Jahren Elternzeit wieder das Arbeiten an. Mein Mann und ich wünschen uns ein zweites Kind. Allerdings wollte ich erst wieder arbeiten. Ersten für mich und weiter um einfach nicht total raus zu sein. Ich werde jedoch nicht voll sondern erstmal 20 Std. die Woche arbeiten.

    Nun meine Frage an Euch bzw. wünsche ich mir einfach Eure Meinungen. Wann würdet Ihr das zweite Kind "planen"? (Ich weiß ich weiß ...planbar ist da nichts. Beim ersten hat es recht schnell geklappt also gehe ich jetzt einfach davon aus, dass es beim zweiten auch so läuft. Das es anders sein kann ist mir klar.)
    Also....wann, nach Arbeitsantritt, wieder schwanger werden (wollen)?

    Danke für Eure Erfahrungen? und Meinungen.

    Viele Grüße
    Es kommt darauf an was Du für einen Beruf hast und was Du da noch erreichen willst.
    Bei anspruchsvolleren Berufen ist man schnell draussen.
    Ich finde, mindestens ein Jahr, besser zwei, solltest Du schon im Job sein bevor Du wieder gehst. Einfach um wieder "drin" zu sein und auch um beim Chef und bei Kollegen wieder als feste Größe zu gelten

  5. #5
    dezemberli ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Hallo!

    Meine Kinder sind 6 Jahre auseinander. Hab das erste im Studium bekommen. Schwanger bin ich geworden, nach dem ich 1,5 Jahre gearbeitet habe. Allerdings hat es ziemlich schnell geschnackelt, womit ichnicht unbedingt gerechnet hab. Ich würde auf jeden Fall ein Jahr warten, schon allein um auf das volle Elterngeld zu kommen. Und man kann dann auch erst mal schauen, wie das so klappt mit Kind und Arbeit. Ob das mit dem Zweiten dann auch hinhauen könnte usw.
    Große Prinzessin 2002 - Kleiner Prinz 2008

  6. #6
    Avatar von bluemchen510
    bluemchen510 ist offline HipHopperin ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    ich würde das nicht vom job abhängig machen, davon mal ab.

    ich wollte damals alles hinter mich bringen, um dann wieder einzusteigen. denn jetzt weiß ich, dass ihc kein drittes kind mehr möchte und von daher von jetzt an bis zur rente (wenn das glück so will) arbeiten gehen kann. und das ist für den arbeitgeber auch interessant.

    aber wenn es euch relativ "egal" ist - dann würde ich drauf achten, dass du die 12 monate arbeiten voll hast - dann bekommst du nämlich auch gutes elterngeld. sonst nur 300 euro sockelbetrag, oder?
    [/URL]

  7. #7
    arwen-81 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    Es kommt darauf an was Du für einen Beruf hast und was Du da noch erreichen willst.
    Bei anspruchsvolleren Berufen ist man schnell draussen.
    Ich finde, mindestens ein Jahr, besser zwei, solltest Du schon im Job sein bevor Du wieder gehst. Einfach um wieder "drin" zu sein und auch um beim Chef und bei Kollegen wieder als feste Größe zu gelten
    Hallo cosima,

    ich war Assistentin Geschäftsleitung und werde diese Stelle nicht wieder besetzen sondern eine andere Assistenzstelle. Um ehrlich zu sein habe ich auch erst gedacht, dass ich 2-3 Monate arbeite und wir es dann wieder versuchen werden.
    Um auch auf dezemberlis und bluemchen510 Antwort u kommen. Klar denke ich auch dabei an das Elterngeld. Mein Mann und ich arbeiten beide und waren noch nie vom Staat abhängig. Also warum sollten wir uns dann so ein "Zuckerl" wie das (volle) Elterngeld entgehen lassen. Da arbeite ich die 12 Monate vor der Geburt doch gerne um dann die 67 % und nich nur 300 EUR zu bekommen.
    Mein Gedanke war nur, ob des nicht etwas blöd kommt. Vier Monate wieder im Beruf und gleich wieder schwanger (wenns denn wieder so schnell klappt).

    Danke für Euer Interesse und Eure Meinungen

  8. #8
    manon09 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Zitat Zitat von arwen-81 Beitrag anzeigen
    Hallo cosima,

    ich war Assistentin Geschäftsleitung und werde diese Stelle nicht wieder besetzen sondern eine andere Assistenzstelle. Um ehrlich zu sein habe ich auch erst gedacht, dass ich 2-3 Monate arbeite und wir es dann wieder versuchen werden.
    Um auch auf dezemberlis und bluemchen510 Antwort u kommen. Klar denke ich auch dabei an das Elterngeld. Mein Mann und ich arbeiten beide und waren noch nie vom Staat abhängig. Also warum sollten wir uns dann so ein "Zuckerl" wie das (volle) Elterngeld entgehen lassen. Da arbeite ich die 12 Monate vor der Geburt doch gerne um dann die 67 % und nich nur 300 EUR zu bekommen.
    Mein Gedanke war nur, ob des nicht etwas blöd kommt. Vier Monate wieder im Beruf und gleich wieder schwanger (wenns denn wieder so schnell klappt).

    Danke für Euer Interesse und Eure Meinungen
    Hallo,

    ich denke es sollte für euch der richtige Zeitpunkt sein. Für die einen ist ein Abstand von 2 J. gut, andere brauchen mehrere Jahre für ein weiteres Kind.

    Für uns damals wollten wir einen relativ kurzen Abstand zwischen den Kindern, eigentlich max. 2 Jahre, dann sind es doch 3 Jahre Altersunterschied geworden. Letzenlich wachsen Kinder mit einem größeren Altersunterschied, so ab 5 J. eher wie Einzelkinder auf. Und für dich hat ein kurzer Altersabstand auch Voreile, da du dann eher wieder Durchstarten kannst, beruflich.
    Sicher ist es da schön, das Schmankerl Elterngeld mitzunehmen, aber darauf sollte nicht nur dein Focus liegen, da ich das für zu kurz gedacht halte.

    Wir selbst würden jetzt gerne noch ein drittes Kind wollen, allerdings ist bei uns der Altersunterschied zwischen unserem jüngsten und dem evt. jetzt Kind doch recht groß, immerhin fast 10 J. So wird es wohl eher ein Traum bleiben.

    Gruß Manon09

  9. #9
    bernadette ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Zitat Zitat von manon09 Beitrag anzeigen

    Wir selbst würden jetzt gerne noch ein drittes Kind wollen, allerdings ist bei uns der Altersunterschied zwischen unserem jüngsten und dem evt. jetzt Kind doch recht groß, immerhin fast 10 J. So wird es wohl eher ein Traum bleiben.

    Gruß Manon09
    bei uns sind es 9 jahre und es ist eigentlich genau perfekt so...

  10. #10
    bernadette ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Wiedereinstieg - wann das zweite Kind?

    Zitat Zitat von arwen-81 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe ich bin hier richtig

    ich fange im Oktober nach etwas über zwei Jahren Elternzeit wieder das Arbeiten an. Mein Mann und ich wünschen uns ein zweites Kind. Allerdings wollte ich erst wieder arbeiten. Ersten für mich und weiter um einfach nicht total raus zu sein. Ich werde jedoch nicht voll sondern erstmal 20 Std. die Woche arbeiten.

    Nun meine Frage an Euch bzw. wünsche ich mir einfach Eure Meinungen. Wann würdet Ihr das zweite Kind "planen"? (Ich weiß ich weiß ...planbar ist da nichts. Beim ersten hat es recht schnell geklappt also gehe ich jetzt einfach davon aus, dass es beim zweiten auch so läuft. Das es anders sein kann ist mir klar.)
    Also....wann, nach Arbeitsantritt, wieder schwanger werden (wollen)?

    Danke für Eure Erfahrungen? und Meinungen.

    Viele Grüße
    ich finde derartige überlegungen ziemlich -- berechnend.
    die familienplanung von staatlichen hilfsleistungen abhängig zu machen...

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte