Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 52
  1. #31
    Andrea B ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Hallo,
    Volltreffer!
    Würde es dich nicht ankotzen, daß dein Mann viel unterwegs ist und wenig Zeit für die Familie hat, würdest du nicht so reagieren.
    Andrea

  2. #32
    Andrea B ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Halo,
    ich Probleme? Nö! Warum sollte ich?
    Es hörte sich doch so an als sei ihnen die Schule am Ort für Junior nicht gut genug.
    Andrea

  3. #33
    bernadette ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen
    Ich fand einen Grossteil Deiner Beitrage schon immer haltlos und unzulaenglich und Deine Sichtweise ziemlich eingeschraenkt und kleinbuergerlich, wenn nicht sogar realititaetsfern. Aber was Du hier von Dir gibst, setzt dem ganzen wirklich die Krone auf.
    schließ ich mich an.
    sozialneid?

  4. #34
    eva007 Gast

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Oh der Herr Sohn soll was besseres werden und auf eine 2 sprachige Schule gehen. Das ist doch euer Problem wenn euch die Schule an eurem Wohnort nicht gut genug zu sein scheint.

    . Entweder den Job oder die Familie.
    Andrea[/QUOTE]

    Die Vollmeise sei Dein!

  5. #35
    Marion1979 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    schließ ich mich an.
    ich auch
    LG, Marion mit großem Tochterkind (*2008) und kleinem Tochterkind (*2011)

  6. #36
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Ich bin mit dir völlig einer Meinung.
    Und bin immer wieder erstaunt, wieviele Frauen das Risiko beruflich auszusteigen so klaglos hinnehmen, ohne sich abzusichern.
    Wer spricht denn hier vom Aussteigen?
    Ich mache 1,5 oder max 2 Jahre Pause und steige dann wieder 60% ein.
    Sollte ich - aus welchen Gruenden auch immer - wieder voll arbeiten wollen, so weiss ich, dass dies bei meinem jetzigen AG problemlos moeglich ist.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  7. #37
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    sonst hast du kein problem, ja?
    Danke
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  8. #38
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von putzipoo Beitrag anzeigen
    Ich fand einen Grossteil Deiner Beitrage schon immer haltlos und unzulaenglich und Deine Sichtweise ziemlich eingeschraenkt und kleinbuergerlich, wenn nicht sogar realititaetsfern. Aber was Du hier von Dir gibst, setzt dem ganzen wirklich die Krone auf.
    Und ich hatte schon Angst, ich bin die Einzige die mit dieser Dame ein Problem hat
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  9. #39
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von bernadette Beitrag anzeigen
    So ganz vergleichbar ist unsere Situatuin nicht; wir hatten schon 3 kinder (3,3,5) als ich mit 25std anfing zu arbeiten. mein mann war von 6:30 bis 18 uhr aus dem haus und hat alles erledigt, was er bis zum gehen und nach dem kommen erledigen konnte (versperbrote geschmiert, frühstück vorbereitet, klamotten rausgesucht). das "fertigmachen" lag dann an mir, aber es ging, mit blick auf die uhr und drängeln, da ich pktl. den zug erreichen musste.

    als unsere nr. 4 geboren wurde, arbeitete ich schon 3,5 jahre vollzeit und bin 8 wochen nach der geburt wieder voll eingestiegen. bei ihm konnten wir alles sehr partnerschaftlich organisieren: mein mann hat von 6-9 den kleinen betreut, von 6-15 war er in der kita, dann habe ich von 15-18+ home office gemacht.

    in deiner situation würde ich 1. nicht unterschätzen, was sich in 1-2 jahren ändert, wenn deine kinder selbstständiger werden.
    2. ist es in eurer situation wichtiger, abzuklären, wie ihr kranke kinder organisieren würdet. 3. ist 1 weiteres kind meist einfacher zu wuppen, wenn man schon 2 hat.
    wo welches kind hingeht und ob du das alles jeden morgen alleine machen musst, ist ja auch noch nicht sicher. vllt. ist die krippe des babys neben dem kiga von nr.2 oder dein mann fährt mit dem großen zur schule und du versorgst nr.2 und 3.


    So ist jetzt ja auch und so soll es weiterhin sein. Aber wenn mein Mann geschaeftlich unterwegs ist, geht das natuerlich nicht

    dass dein mann beruflich sehr engagiert ist, du aber eher nicht, würde ich dir jetzt nicht zur last legen. ihr scheint gut damit zu leben. dass es termine und verpflichtungen gibt, denen man sich nicht entziehen kann, verstehe ich. schwieriger wäre es, du würdest auch einen derart fordernden job haben, müsstest aber abstriche machen, weil er nicht bereit ist. so habe ich das aber nicht verstanden in deinem ausgangspost.

    Voellig richtig. Ich habe auch nicht das Gefuehl, dass "die ganze Last" auf meinen Schultern liegt.
    Mein Mann versucht immer morgens und abends da zu sein, Haushalt macht zum Grossteil die Putzfrau...
    Sollte ich beruflich nochmals durchstarten wollen, kann ich das immer noch in 10 Jahren machen...
    Vielen Dank fuer Deinen Erfahrungsbericht!
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  10. #40
    schneckele13 ist offline Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von Ping. Beitrag anzeigen
    Deine Kinder sind ja noch recht klein, willst Du denn das 3. unbedingt sofort hinterherschieben?

    Ich habe mein 3. bekommen, als Nr. 1 in die 3. und Nr. 2 in die 1. Klasse kam und war dann also während des 1. Schuljahres meines Großen zu Hause. Danach 1 Jahr 30 Stunden, dann wieder Vollzeit.
    Ich fand das ziemlich perfekt so. 3 Kleinkinder gleichzeitig hätten mich sicher in den Wahnsinn getrieben, aber Schulkinder sind eben doch schon sehr viel selbständiger als Kindergartenkinder.

    Da stimme ich Dir voll und ganz zu !
    Ich bin allerdings « schon » 33, und moechte ungern mit 35+ nochmals schwanger werden. Mein Mann ist mit aktuell 39 auch nicht mehr der Juengste.
    Nr 3 ist nicht fuer sofort geplant, sondern eher fuer 2011/2012…

    Wenn Dein Mann an manchen Tagen zeitig auf Dienstreise geht, dann ist er ja zumindest an den anderen Tagen verfügbar und kann die morgendlichen Fahrdienste übernehmen. Das sollte mindestens drin sein

    Macht er ja auch (wenn er natuerlich da ist)
    .
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte