Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52
  1. #1
    schneckele13 ist gerade online Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Hallo,
    Vielleicht koennt ihr mir bei meiner Entscheidungsfindung helfen bzw mir ein bisschen Mut machen.
    Ich habe bereits zwei tolle, bis jetzt pflegeleichte Kinder (geboren 06 und 08) und haette gerne ein Drittes.
    Wir haben genug Geld, haben ein grosses Haus und mein Mann sagt auch nicht nein. Mein « Problem » ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, langfristig (also laenger als 18-24 Monate) daheim zu bleiben. Ich wuerde dann wieder – wie bisher - 3 ganze Tage einsteigen. Mit 2 Kindern ist das momentan handelbar, bis auf die Tage, an denen mein Mann nicht da ist. Wie wird es dann erst, wenn ich morgens 3 Kinder fertig machen und an 3 verschiedene Orte (Schule, Kindergarten, Hort/Tagesmutter) bringen muss ?
    Mein Mann hat eine 50-60 Stunden Woche, ist im Schnitt ein bis zwei Tage pro Woche unterwegs. Alle Freunde von mir arbeiten (auch die mit Kindern), Familie wohnt 750 km weg.

    Ging/Geht es jemand genauso… ?

    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    lemik ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Vielleicht koennt ihr mir bei meiner Entscheidungsfindung helfen bzw mir ein bisschen Mut machen.
    Ich habe bereits zwei tolle, bis jetzt pflegeleichte Kinder (geboren 06 und 08) und haette gerne ein Drittes.
    Wir haben genug Geld, haben ein grosses Haus und mein Mann sagt auch nicht nein. Mein « Problem » ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, langfristig (also laenger als 18-24 Monate) daheim zu bleiben. Ich wuerde dann wieder – wie bisher - 3 ganze Tage einsteigen. Mit 2 Kindern ist das momentan handelbar, bis auf die Tage, an denen mein Mann nicht da ist. Wie wird es dann erst, wenn ich morgens 3 Kinder fertig machen und an 3 verschiedene Orte (Schule, Kindergarten, Hort/Tagesmutter) bringen muss ?
    Mein Mann hat eine 50-60 Stunden Woche, ist im Schnitt ein bis zwei Tage pro Woche unterwegs. Alle Freunde von mir arbeiten (auch die mit Kindern), Familie wohnt 750 km weg.

    Ging/Geht es jemand genauso… ?
    Wir sind theoretisch in der gleichen Situation. Aber eben nur theoretisch, sodass ich keine praktischen Erfahrungen berichten kann.
    Mein Mann hat eine ~ 50 Std-Woche, ich arbeite 4 Tage (mit regelmaessigen Ueberstunden) und Familie haben wir keine vor Ort. Aber eben auch nur ein Kind.
    Wir haben seit meinem Wiedereinstieg ein Aupair, das uns entlastet und die Kinderbetreuung uebernimmt, wenn es knapp wird. Waere das nichts fuer euch, gerade wenn ihr doch eh ein grosses Haus (mit ausreichend Platz) habt? Bei uns entzerrt es saemtliche Stresssituationen, wenn mein Mann und ich beide beruflich eingespannt sind. Dann bringt unser Aupair unseren Sohn morgens weg (zieht ihn ggf. auch an und fruehstueckt mit ihm) und holt ihn wieder ab. Und ermoeglicht es mir, eine Sache fertig zu machen, anstatt nachmittags voellig abgehetzt und gedanklich noch beim Job meinen Sohn abholen zu muessen.
    Langfristig, wenn wir mal ein zweites Kind haben sollten, sehe ich unser Aupair dann schon in der Position, ein Kind in die Schule zu bringen, waehrend mein Mann/ich das andere in den Kindergarten bringt. Das waere ja genau der Knackpunkt, der die Situation bei euch entspannen wuerde, oder?

  3. #3
    schneckele13 ist gerade online Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von lemik Beitrag anzeigen
    Wir sind theoretisch in der gleichen Situation. Aber eben nur theoretisch, sodass ich keine praktischen Erfahrungen berichten kann.
    Mein Mann hat eine ~ 50 Std-Woche, ich arbeite 4 Tage (mit regelmaessigen Ueberstunden) und Familie haben wir keine vor Ort. Aber eben auch nur ein Kind.
    Wir haben seit meinem Wiedereinstieg ein Aupair, das uns entlastet und die Kinderbetreuung uebernimmt, wenn es knapp wird. Waere das nichts fuer euch, gerade wenn ihr doch eh ein grosses Haus (mit ausreichend Platz) habt? Bei uns entzerrt es saemtliche Stresssituationen, wenn mein Mann und ich beide beruflich eingespannt sind. Dann bringt unser Aupair unseren Sohn morgens weg (zieht ihn ggf. auch an und fruehstueckt mit ihm) und holt ihn wieder ab. Und ermoeglicht es mir, eine Sache fertig zu machen, anstatt nachmittags voellig abgehetzt und gedanklich noch beim Job meinen Sohn abholen zu muessen.
    Langfristig, wenn wir mal ein zweites Kind haben sollten, sehe ich unser Aupair dann schon in der Position, ein Kind in die Schule zu bringen, waehrend mein Mann/ich das andere in den Kindergarten bringt. Das waere ja genau der Knackpunkt, der die Situation bei euch entspannen wuerde, oder?
    An ein Aupair habe ich auch schon gedacht, von der Idee ist mein Mann aber nicht so begeistert (2jemand "Fremdes" im Haus, mag ich nicht") ...
    Ausserdem ist unser Haus zwar gross aber nicht SO gross. Sprich wir haben 3 Kinderzimmer (die ja dann alle belegt waeren) und ein Gaestezimmer welches auch Gaestezimmer bleiben soll, da meine Eltern sehr oft kommen.
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  4. #4
    weddingpresent Gast

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    An ein Aupair habe ich auch schon gedacht, von der Idee ist mein Mann aber nicht so begeistert (2jemand "Fremdes" im Haus, mag ich nicht") ...
    Ausserdem ist unser Haus zwar gross aber nicht SO gross. Sprich wir haben 3 Kinderzimmer (die ja dann alle belegt waeren) und ein Gaestezimmer welches auch Gaestezimmer bleiben soll, da meine Eltern sehr oft kommen.
    Es muß ja nicht gleich ein Aupair sein, dass dann bei euch wohnt. Wie wäre es denn mit einer netten "Hausperle", die solange das dritte Kind zu klein für den Kiga ist, zu euch ins Haus kommt, das Kind betreut und evtl. schon mal die ein o. andere Hausarbeit erledigt?

  5. #5
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Vielleicht koennt ihr mir bei meiner Entscheidungsfindung helfen bzw mir ein bisschen Mut machen.
    Ich habe bereits zwei tolle, bis jetzt pflegeleichte Kinder (geboren 06 und 08) und haette gerne ein Drittes.
    Wir haben genug Geld, haben ein grosses Haus und mein Mann sagt auch nicht nein. Mein « Problem » ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, langfristig (also laenger als 18-24 Monate) daheim zu bleiben. Ich wuerde dann wieder – wie bisher - 3 ganze Tage einsteigen. Mit 2 Kindern ist das momentan handelbar, bis auf die Tage, an denen mein Mann nicht da ist. Wie wird es dann erst, wenn ich morgens 3 Kinder fertig machen und an 3 verschiedene Orte (Schule, Kindergarten, Hort/Tagesmutter) bringen muss ?
    Mein Mann hat eine 50-60 Stunden Woche, ist im Schnitt ein bis zwei Tage pro Woche unterwegs. Alle Freunde von mir arbeiten (auch die mit Kindern), Familie wohnt 750 km weg.

    Ging/Geht es jemand genauso… ?
    Du sagst, genug Geld ist vorhanden, und ein grosses Haus habt ihr auch... da kommt mir sofort ein Au Pair in den Sinn. Das koennte dann morgens die Kids fertig machen und ueberall hinkutschieren und nachmittags alle wieder einsammeln.

    Ich habe nur zwei Kinder, aber sonst ist unsere Situation sehr aehnlich. Unser Fille Au Pair kommt im September, und ich sehne den Tag ihrer Ankunft herbei! Endlich kein Stress mehr morgens, ich werde ganz entspannt im Buero ankommen und mir abends keine Sorgen mehr machen muessen, dass es nicht puenktlich zum KiGa schaffe...
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

  6. #6
    Avatar von putzipoo
    putzipoo ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    An ein Aupair habe ich auch schon gedacht, von der Idee ist mein Mann aber nicht so begeistert (2jemand "Fremdes" im Haus, mag ich nicht") ...
    Ausserdem ist unser Haus zwar gross aber nicht SO gross. Sprich wir haben 3 Kinderzimmer (die ja dann alle belegt waeren) und ein Gaestezimmer welches auch Gaestezimmer bleiben soll, da meine Eltern sehr oft kommen.
    Habe jetzt erst gesehen, dass meine Idee schon vorher aufgegriffen wurde :)

    Wir werden zum ersten Mal ein Au Pair haben, und ich bin gespannt wie es wird. Wir haben sie sorgfaeltig ausgewaehlt, haben genau abgesprochen, wie wir uns das gemeinsame Zusammenleben vorstellen und so weiter. Sie scheint jemand zu sein, der sich schnell anzupassen weiss. Ich glaube weder dass wir sie lange als "Fremde" sehen werden noch dass sie sich lange so fuehlen wird.

    Aber nicht Jeder kann sich mit dieser Idee anfreunden, das ist klar.

    Und wenn euch der Platz fuer ein Au Pair fehlt, hat sich die Sache ja eh erledigt.

    Aber Du koenntest bestimmt jemand finden, der morgens fuer zwei Stuendchen oder so zu euch kommt, eben um die Kinder fertig zu machen, wegzubringen und dann vielleicht noch um die Kueche aufzuraeumen. Damit waere Dir ja auch schon mal geholfen.
    "Mieux vaut se perdre que de ne jamais partir"

  7. #7
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    An ein Aupair habe ich auch schon gedacht, von der Idee ist mein Mann aber nicht so begeistert (2jemand "Fremdes" im Haus, mag ich nicht") ...
    Ausserdem ist unser Haus zwar gross aber nicht SO gross. Sprich wir haben 3 Kinderzimmer (die ja dann alle belegt waeren) und ein Gaestezimmer welches auch Gaestezimmer bleiben soll, da meine Eltern sehr oft kommen.
    Dann waere ein Kindermaedchen/Haushaltshilfe vielleicht eine Loesung. Sie koennte auch die Schulwege uebernehmen und halt am Anfang das 3. Kind betreuen und spaeter dann auch den Kiga-Weg.

  8. #8
    Andrea B ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Vielleicht koennt ihr mir bei meiner Entscheidungsfindung helfen bzw mir ein bisschen Mut machen.
    Ich habe bereits zwei tolle, bis jetzt pflegeleichte Kinder (geboren 06 und 08) und haette gerne ein Drittes.
    Wir haben genug Geld, haben ein grosses Haus und mein Mann sagt auch nicht nein. Mein « Problem » ist, dass ich mir nicht vorstellen kann, langfristig (also laenger als 18-24 Monate) daheim zu bleiben. Ich wuerde dann wieder – wie bisher - 3 ganze Tage einsteigen. Mit 2 Kindern ist das momentan handelbar, bis auf die Tage, an denen mein Mann nicht da ist. Wie wird es dann erst, wenn ich morgens 3 Kinder fertig machen und an 3 verschiedene Orte (Schule, Kindergarten, Hort/Tagesmutter) bringen muss ?
    Mein Mann hat eine 50-60 Stunden Woche, ist im Schnitt ein bis zwei Tage pro Woche unterwegs. Alle Freunde von mir arbeiten (auch die mit Kindern), Familie wohnt 750 km weg.

    Ging/Geht es jemand genauso… ?

    Hallo,
    wieso regst du dich über ungelegte Eier auf? Warte doch erst mal ab bis du schwanger wirst. Dann dauert es ja auch noch bis das Kind da ist.
    Wieso morgens 3 Kinder fertig mache? Kinder werden auch größer und können sich selbst fertig machen. Wenn dein 3. Kind dann mal kommt ist das Große mindestwens 5 - 6 Jahre oder sogar noch älter. Da ist es dann in der Lage sich selbst an zu ziehen usw.
    Wieso an 3 verschiedene Orte bringen? Das Schulkind kann dann ja wohl alleine in die Schule gehen. Oder ist die 10 km von eurem Zuhause weg?
    Wen interessiert was die Anderen (Freunde von euch) machen? Das ist doch deren Sache. Ob ich mit Kindern arbeiten gehe oder nicht ist einzig und allein meine Sache. Ich richte mich da nicht nach den Anderen, sondern nach mir und meinen Bedürfnissen.
    Was heißt dein Mann hat auch nichts dagegen? Wo gegen? Gegen ein 3. Kind oder daß du mit 2 oder 3 Kindern arbeiten gehst? Die Zeiten, daß man den Mann um Erlaubnis fragen muß damit man arbeiten gehen darf sind ja wohl längst vorbei.
    Wenn ihr Kinderbetreuung und Arbeit ohne Hilfe nicht schafft müßt ihr euch übelegen wie ihr das macht. Dein Mann kann seine Arbeit auch reduzieren. Der muß nicht 1 1/2 Jobs machen. Einer reicht auch. Es sind auch seine Kinder.
    Andrea

  9. #9
    schneckele13 ist gerade online Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von weddingpresent Beitrag anzeigen
    Es muß ja nicht gleich ein Aupair sein, dass dann bei euch wohnt. Wie wäre es denn mit einer netten "Hausperle", die solange das dritte Kind zu klein für den Kiga ist, zu euch ins Haus kommt, das Kind betreut und evtl. schon mal die ein o. andere Hausarbeit erledigt?
    Daran habe ich auch schon gedacht.
    Ist hier (wir leben in Frankreich) gar nicht so unueblich; eine Freundin hat so eine Perle.
    Nachteil - kostet ziemlich viel und lohnt sich nur, wenn mann wieder voll einsteigt (da die Person natuerlich nicht nur 20 Std pro Woche arbeiten will).
    Meine Freundin zahlt ca 1000 € pro Monat
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  10. #10
    schneckele13 ist gerade online Ptit escargot

    User Info Menu

    Standard Re: Bitte helft mir mal 3 Kinder - und arbeiten...?

    Zitat Zitat von Wusel72a Beitrag anzeigen
    Dann waere ein Kindermaedchen/Haushaltshilfe vielleicht eine Loesung. Sie koennte auch die Schulwege uebernehmen und halt am Anfang das 3. Kind betreuen und spaeter dann auch den Kiga-Weg.
    Siehe meine Antwort an weddingpresent - kostet leider ziemlich viel...
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte