Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 87
  1. #71
    Wanderbabserl ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    Ich bin selbst Krippenkind und Tochter einer Alleinerziehenden gewesen und es hat mir nicht geschadet! Meine Mutter und ich haben ein Super-Verhältnis! Ich bekomme Ende Februar meine Tochter und gehe wenn sie 11 Monate alt ist auch wieder Vollzeit arbeiten (Mein Mann geht dann in Elternzeit)...








  2. #72
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    Zitat Zitat von salvadora Beitrag anzeigen
    Dass du da nichts dagegen hattest, kann ich mir denken.
    ABer ALG 1 ist eine Versicherungsleistung in die du anteilig von deinem Verdienst reinzahlst und anteilig was rausbekommst.
    Dass dann weniger bezahlt wird ist das Letzte, schließlich hat sie ja auch die Beiträge nach ihrem Einkommen und nicht nach ihrer formalen Qualifikation gezahlt.









    Ich bin ziemlich sicher, dass du das anders sehen würdest, wenn sie dich runter gestuft hätten.
    Ich hatte mit einer Runterstufung gerechnet.

    Ich war positv überrascht, dass dem nicht so war.




    Die Versicherungsleistung bekommt man nur, wenn man vorher entsprechend gearbeitet hat. Das hat man vorher nicht, wenn man in Elternzeit war. Ich habe das damals als positiv empfunden, dass das bei Elternzeit trotzdem gezahlt wird und habe nicht noch dran rumgemeckert, weil es zuwenig in meinen Augen war (der Einbruch war trotz Höhereinstufung enorm, da ich in Klasse 5 eingestuft wurde und in Teilzeit statt vorher 4 und Vollzeit).
    GRUSS Tijana

  3. #73
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    Zitat Zitat von Waldine Beitrag anzeigen
    Wie schön, dass einige wenige verstehen, dass ich "not amused" bin.
    Ich wäre schon zufrieden gewesen wenn ich auf meine in den letzten 15 Jahren meiner Beschäftigung geleisteten Beiträge bemessen worden wäre. So werde ich mit allen anderen in einen Topf geworfen. Schade, aber wieder ein Argument mehr, sich selbstständig zu machen, und solche "Beiträge" an die Seite zu legen.
    Dann mach das statt dich drüber aufzuregen.



    Aber ich schätze mal, wenn das wirklich so locker ginge, hättest du das schon längst gemacht.
    GRUSS Tijana

  4. #74
    dezemberli ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    Zitat Zitat von Waldine Beitrag anzeigen
    . Schade, aber wieder ein Argument mehr, sich selbstständig zu machen, und solche "Beiträge" an die Seite zu legen.
    Wie willst dud dich denn als Pharmavertreter selbständig machen?
    Große Prinzessin 2002 - Kleiner Prinz 2008

  5. #75
    Waldine ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    Es gibt bereits diverse Unternehmen die mit freie Mitarbeitern Verträge machen und als solcher bist Du dann selbstständiger Unternehmer, ähnlich dem freien Handelsvertreter.

  6. #76
    Waldine ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    Also, ich habe von meinem guten Gehalt auch 15 Jahre lang viel in die "Arbeitslosenkasse" eingezahlt und da hat es auch niemanden interessiert, in welche Klasse ich eingestuft würde (von denen es meines Wissens nur 4 gibt: 1. Akademischer Abschluss, 2. Meister u.ä., 3. Gesellenbrief bzw. abgeschl. Berufsausbildung und 4. ungelernt).
    Man erkennt daran, dass die Sache bis zum Bundesverfassungsgericht ging, dass nicht alle so schlau sind...
    Übrigens hat sich das BVG auch eine ganze Zeit damit beschäftigt.

  7. #77
    Waldine ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    CHAPEAU! Donnerwetter, das war bestimmt nicht immer witzig und leicht. Wie lief´s denn wenn die Kinder krank waren?
    Wir haben leider keine funktionstüchtige Oma oder so was. Wir werden jetzt versuchen, dass mein Mann seine Stundenzahl etwas reduzieren kann und vielleicht etwas Arbeit mit nach Hause nimmt für Abends wenn Junior schläft, den Rest decken wir mit Tagesmutter ab etc. Hoffentlich klappt´s.

  8. #78
    Kroko ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    Hallöchen,

    ich bin gerade ziemlich verwundert.
    Sie ist eindeutig zu blauäugig an die Sache herangegangen. Mit der Kürzung des ALG1 ist so bei einer Teilzeitsuche.

    Wie macht Ihr das mit der 40Stunden Woche. Ich gehe 23Stunden und habe eigentlich zu wenig Zeit für meinen Sohn. Wenn ich 40Stunden arbeiten müsste, würde ich von Montags bis Freitags ab 19Uhr zuhause sein und da sind noch keine Überstunden eingerechnet. Mit der Teilzeitarbeit bin ich um ca. 16:00 bis 16:30 Uhr zuhause. Sohnemann ist ab 17Uhr total müde, dh. dass ich unter der Woche eigentlich nichts mehr mit ihm machen kann. Er ist 4Jahre. Wie macht Ihr das mit den Hausaufgaben oder lernen? Oder mit Sportvereineinen? Wir haben keinen Großeltern oder Verwandten in der Nähe und mein Mann arbeitet in Drei-Schicht.

    Liebe Grüße

  9. #79
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick

    User Info Menu

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    Zitat Zitat von Kroko Beitrag anzeigen
    Hallöchen,

    ich bin gerade ziemlich verwundert.
    Sie ist eindeutig zu blauäugig an die Sache herangegangen. Mit der Kürzung des ALG1 ist so bei einer Teilzeitsuche.

    Wie macht Ihr das mit der 40Stunden Woche. Ich gehe 23Stunden und habe eigentlich zu wenig Zeit für meinen Sohn. Wenn ich 40Stunden arbeiten müsste, würde ich von Montags bis Freitags ab 19Uhr zuhause sein und da sind noch keine Überstunden eingerechnet. Mit der Teilzeitarbeit bin ich um ca. 16:00 bis 16:30 Uhr zuhause. Sohnemann ist ab 17Uhr total müde, dh. dass ich unter der Woche eigentlich nichts mehr mit ihm machen kann. Er ist 4Jahre. Wie macht Ihr das mit den Hausaufgaben oder lernen? Oder mit Sportvereineinen? Wir haben keinen Großeltern oder Verwandten in der Nähe und mein Mann arbeitet in Drei-Schicht.

    Liebe Grüße
    Ich arbeite 28 Stunden die Woche, das geht super. Das wären normalerweise an 4 Tagen gute 5 Stunden plus 1 Tag voll. Bei mir sieht's zwar etwas anders aus, dass ich 1 Woche im Monat mehr arbeite, dafür dann wieder den Rest des Monats mehr Kuft habe, aber egal.

    Ich bin spätestens um 14h am Kindergarten (1x die Woche holt ihn die Tagesmutter). Dann haben wir noch den Rest des Tages für Unternehmungen, Termine, Freizeit usw. Und Zeit für die Geschwister bleibt auch noch. Junior (3 1/") geht allerdings auch erst gegen 20h ins Bett, nicht schon um 17h.

    LG

  10. #80
    1fachich Gast

    Standard Re: Nach 2 Jahren Elternzeit ziemlich ernüchtert...

    kommt eben drauf an: Ich arbeite seit die Beiden jeweils 10 MOnate sind Vollzeit, allerdings mit guten Gleitzeitmodell. Mein Mann geht auch in drei Schichten arbeiten. Ich stehen eben 5 Uhr auf, habe aber um 20 Uhr "Feierabend". Seit sie in die Schule gehen sind sie jede dritte Woche morgens allein und machen sich selbstständig fertig. In der Spätschichtwoche sind sie (seit sie nicht mehr in den Hort gehen) eben 2 bis 3 Stunden allein, soielen und machen HA.
    Zu Kitazeiten, hat mein Mann sie in der Nacht- und Frühschichtwoche geholt und in der Spät- und Nachtschichtwoche gebracht. Die Kita hatte von 6 bis 6 geöffnet.
    Sportvereine sind ein Organisationsfrage, da gilt es sich Netzwerke aufzubauen und zu nutzen.

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte