Seite 425 von 1382 ErsteErste ... 325375415423424425426427435475525925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.241 bis 4.250 von 13811
Like Tree2195gefällt dies

Thema: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

  1. #4241
    MrsStorch ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Fusseline1307 Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,

    vielleicht kennen mich noch einige von euch.
    War eine ganze Weile nicht mehr aktiv weil mir alles zu viel geworden war.

    Würde mich freuen wenn ihr mich mit aufnehmt.

    Kurz zu mir. Ich bin mittlerweile 26 und wir sind jetzt mittlerweile im 17. Übungszyklus. Sind seit Februar diesen Jahres in der Kinderwunschklinik. Anfangs hieß es, es sei alles gut. Da das zweite Spermiogramm meines Mannes dann in Ordnung war , haben wir es weiter versucht.
    Seit August befinde ich mich nun dort in Dauerbehandlung. War im Oktober zur Eileiterdurchgängigkeitsprüfung mit der Diagnose das sie nur sehr verzögert durchgängig sind und mit der Aussage das es sehr unwahrscheinlich ist das es auf natürlichem Weg klappt. In diesem Zyklus habe ich dann auch angefangen Progestan zu nehmen. Sofort wurde mein bisher toller 28 Tage Zyklus mal 4 Tage länger. Im Dezember bzw. Januar soll ich nun zur Bauch- und Gebärmutterspiegelung. Zum einen wollen sie versuchen die Eileiter frei zu machen und zum anderen vermutet meine Ärztin das ich vielleicht Endometriose habe.
    Nach diesem Zyklus machen wir dann einen Termin dafür.

    Diesen Zyklus überwacht sie noch einmal komplett. War vorgestern zum Ultraschall. Da waren doch gleich 2 Follikel im rechten Eierstock. 15 und 17 mm. Schon das empfinde ich als kleines Wunder. Sie fragte mich auch ob wir Zwillinge in der Familie haben. Haben wir aber definitiv nicht. Gestern Abend habe ich mit Ovitrelle ausgelöst. Weiß zwar gar nicht so genau warum ich auslösen sollte da mein Eisprung immer regelmäßig statt fand. Wenn ich es richtig verstanden habe einfach um alles besser zeitlich bestimmen zu können. Ab wann ich Progestan nehme..

    Also ich würde mich freuen wenn ihr mich aufnehmt und wir uns etwas austauschen können.
    Hey, ich kenn dich auch noch! Schön, dass nun etwas mehr Klarheit herrscht, wobei die Ergebnisse bzw. Vermutungen selber ja nicht so schön sind. Bei mir wurde nach einer BS ja auch Endo diagnostiziert, sie mussten eine Endozyste aus meinem Eierstock entfernen und haben dann noch Herde gefunden. Alles in allem war es aber nicht so schlimm und meine Eileiter waren zum Glück durchlässig! Ich bin im Zyklus nach der BS schwanger geworden.

    Ich hab ja auch überlegt: Geburtshaus - Krankenhaus... und mich für Krankenhaus entschieden. Beim ersten denke ich mir sicher ist sicher. Ich hab übrigens kein großes Problem mit Krankenhäusern, ich bin durchaus in der Lage mich auch da wohl zu fühlen hab aber auch den Vorteil einer privaten Zusatzversicherung und kann daher auch Einzelzimmer in Anspruch nehmen. Mehrbettzimmer fänd ich auch furchtbar! Zumal ich echt schlecht schlafen kann wenn es unruhig ist oder jemand schnarcht oder so...




  2. #4242
    Avatar von Bitita_2014
    Bitita_2014 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Guten Morgen Mädels,
    na da war gestern aber was los hier :)

    @fusseline: schön wieder von dir zu lesen, auch wenn die Nachrichten nicht ganz so schön sind.
    Ich drücke dir unheimlich die Daumen, mein Glückszyklus war auch der 17...

    @KH oder Geburtstags: also wir werden ambulant im KH entbinden, wenn alles klappt. Ich möchte auch unbedingt die gesamte Zeit meinen Mann dabei haben und Familienzimmer ist halt Glückssache. Ich finde einfach, dass auch der frischgebackene Papa das Recht hat rund um die Uhr mit seinem Neugeborenen zusammen zu sein und sich nicht an irgendwelche Besuchszeiten richten muss. Außerdem ist es vermutlich auch toll sein eigenes Bett, eigenes Bad etc zu haben und wenn ich den ganzen Tag im Schlafanzug rumlaufe hat das niemanden zu interessieren.

    Ich werde gerne Besuch empfangen, der muss aber zu uns kommen und darf nichts erwarten außer nem Kaffee oder was anderem zu trinken. Der Rest is mir egal. Fürs stillen geh ich auch ins Schlafzimmer und ansonsten isses ok, wenn ich auf der Couch rumgammel und liebe Freunde oder Familie da habe.

    Der Geburt an sich sehe ich momentan auch weiterhin entspannt entgegen, ich freue mich eher drauf, egal ob Schmerzen oder nicht. Jede wehe bringt mir mein Baby näher und da freue ich mich drauf.

    @me: wir waren heute morgen beim 3D Ultraschall und ich bin so verliebt. Wir bekommen einen wunderhübschen kleinen Jungen. Er hat leider geschlafen, sodass wir nur wenige Bilder bekommen haben und in 2 Wochen nochmal wiederkommen dürfen.
    Aber es war schön ihn so anschauen zu können!!

    Ich wünsche euch allen einen schönen Start ins Wochenende
    Petra74 gefällt dies

    Hibbelzyklen von Feb'14 bis Mai'15
    nach 17 ÜZ nun endlich am Ziel

    Der kleine Floh hat das Licht der Welt erblickt und begeistert uns jeden Tag aufs Neue!


    http://lb1f.lilypie.com/ZzNWp1.png

    Zusammen gehibbelt, gehofft und viele schöne Momente geteilt mit meinen Bino Babytigger und Sunshine_J.

  3. #4243
    Babytigger Gast

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Auf die ambulante Geburt kam ich eigentlich durch meine Mama ... denn sie rät mir (sofern natürlich alles gut verläuft und wir nicht wegen irgendeinem Notfall im KH bleiben müssten) nach der Geburt wieder nach Hause zu gehen. Aus vielen Gründen die hier jetzt schon genannt wurden ... weil sie auch die Erfahrung gemacht hat, dass es ihr daheim einfach besser ging (und sie hatte sowohl eine ambulante, wie auch eine stationäre Geburt ... also durchaus Vergleichsmaterial ^^) ... eben eigenes Bett, Dusche, WC ... und ich selber habe keine Panik davor, dass ich gleich wieder im Haushalt durchdrehe, Kochen oder Putzen will xD ... weil der Typ Mensch war ich noch nie ... ich räume sehr gerne auf ... aber kochen und putzen ist für mich nur lästig ... die meisten Dinge erledigt da tatsächlich mein Mann. <3 Und ich glaube vor allem direkt nach der Geburt wird er sich superliebevoll um mich kümmern! Besser als jede Krankenschwester das kann :) ...

  4. #4244
    Avatar von FrauToastbrot
    FrauToastbrot ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    @FrauToastbrot: eeecht? das ist ja heftig ... nach 12 Wochen hätte ich noch überhaupt noch nicht gewusst was ich wirklich möchte ^^ ... und jetzt interessiert mich aber brennend wie du das genau mit dem Alltag meinst? Also d.h. du empfiehlst ein paar Tage im KH zu bleiben und nicht gleich wieder nach Hause zu gehen? Da bin ich nämlich auch am überlegen wie ich das möchte ... dachte immer daheim zu sein gleich nach der Geburt ist eigentlich viel schöner! Aber wenn du jetzt was ganz anderes zu denkst werde ich mich da bestimmt nochmal umentscheiden! KH ist also schöni? ^^
    Ja, das fand ich auch sehr früh und zu der Zeit habe ich mich noch überhaupt gar nicht damit beschäftigt. Ich war einfach froh, dass die 12 Wochen rum waren.
    Beim ersten Kind vielleicht nicht aber beim zweiten doch um so, mehr. Wenn man zu Hause ist, macht man doch schon mal Sachen, von denen man denkt, dass sie nötig sind oder weil man sich schon so fit fühlt. Das Wochenbett sollte man aber, wie der Name schon sagt, mehr im Bett als auf den Beinen verbringen. Diese erste, ganz besondere Zeit mit dem Baby, bekommt man nicht mehr zurück. Und der Beckenboden wird es dir natürlich später auch danken.
    Ich habe 5 Tage im KH gelegen (KS) und fand das einfach furchtbar. Ich wollte so schnell wie möglich nach Hause in mein Bett und in meine Wohnung, aber, kaum war ich da, habe ich mich doch mehr bewegt als zu Hause. Auch, wenn ich mich so gut es geht geschont habe. Im KH musst du halt GAR NICHTS machen, außer dein Baby die ganze Zeit kuscheln.
    Beim zweiten ist es noch mal was anderes finde ich, da hat man dann ein zweites Kind, dass nicht einfach in den Pausenmodus geht, nur weil da jetzt ein neues Baby ist und deswegen würde ich, auch wenn ich noch ganz genau weiß wie sehr ich damals nach Hause wollte, lieber wieder ein paar Tage im KH bleiben und die Zeit NUR mit dem Baby haben, bevor ich dann wieder zu Hause bin.
    Denn wenn ich dann zu Hause bin, bin ich nicht nur Mama von dem Baby, sondern Mama von der großen Tochter UND dem Baby.

    Aber wie gesagt, beim ersten hätte ich mir durchaus auch eine Ambulante Geburt vorstellen können. Man muss sich halt selber gut einschätzen können. Meiner Freundin haben die Tage im KH definitv gut getan. Das ist so eine Hummel, die KANN einfach nicht still sitzen.
    Gast gefällt dies

  5. #4245
    Avatar von FrauToastbrot
    FrauToastbrot ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von MrsUngeduld Beitrag anzeigen
    Ich finde es gut das es (noch!) Verschiedene möglichkeiten gibt zu entbinden. Ich hoffe das bleibt auch so und endlich wird freien uns beleghebammen geholfen, um ihre Arbeit zu retten.

    Da möchte einfach jeder eine andere Sache und das ist ja auch völlig ok! Ich zB denke ja auch an unsere Hunde - damit sie keine 24 h allein sind daheim, sondern wir spät genug ins geburtshaus fahren und nicht ewig vorher Zeit dort verbringen. Gut das die Hebamme nach hause kommt und guckt, ob die wehen schon stark genug sind usw.

    Ich könnte Mi zB auch nicht gut vorstellen sofort Trubel daheim zu haben. Wir haben allen gesagt, dass wir mindestens eine Woche Ruhe haben wollen und das Baby dann in Ruhe und nacheinander besucht werden kann. Das verstehen viele in unserer Familie nicht, das ich fast schon soweit bin zu sagen, dass wir uns erst einige tage nach der Geburt melden mit "unsere Tochter kam am xy zur Welt. ..wir sind nun angekommen und ab xy können wir gern die ersten kennenlernentermine vereinbaren" oder so ähnlich. Ich kenne unsere Familie zu gut - die würden einfach vor der Tür stehen - einfach, weil es ihr Bedürfnis ist und sie das Baby sehen wollen....und das finde ich absolut daneben und unangebracht.
    Das ging mir auch so. Ich wollte am Anfang einfach meine Ruhe haben, und nicht zig Leute die kommen und mein Baby sehen wollen und es ist ja auch gut für das Baby, wenn es die Ruhe bekommt, die es braucht. Das fand ich dann auch wieder ein Vorteil vom KH. Im KH bleibt der Besuch nicht ewig, sie kommen ein paar Stunden, bringen was nettes zu naschen mit, schauen sich einmal das Baby an und gehen dann wieder.
    Zu Hause hätte ich die nicht haben wollen und ich kann mir auch genau vorstellen, wie das gelaufen wäre.. "ich koch mal was für euch, ich kauf mal eben Kuchen, wir können ja noch Kaffee und Kuchen machen, ich wasch mal eben die Wäsche, komm ich bügel dir das mal!" NEIJEN! GEHT WEG!
    Wir haben damals gesagt, kommt ins KH, danach erst mal nicht und das hat gut geklappt.

  6. #4246
    piper78 Gast

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    @Entbindung: na auf Mehrbettzimmer und womöglich kein Bad und so hätt ich auch keinen Bock, generell nicht, aber dafür hab ich ja eben die private Zusatzversicherung. Das KH bei mir um die Ecke ist praktischerweise eine der besten und modernsten Mutter-Kind-Kliniken in ganz NRW, da gibt´s im Grunde gar nix anderes als Familienzimmer und/oder Ein- bis max. Zweibettzimmer. Und wenn man da angemeldet ist kriegt man auch eins, ich wie gesagt durch die Zusatzversicherung automatisch, weil ich wollte auch keinen dabei haben außer den potentiellen Papa natürlich.
    Gast gefällt dies

  7. #4247
    Avatar von FrauToastbrot
    FrauToastbrot ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Ich war auf einem Zweibettzimmer, das fand ich aber null schlimm. Die Mama war sehr nett und so kann man womöglich ja auch eine neue Freundin gewinnen. Das Bad war immer sauber und ordentlich. Das wurde ja auch jeden morgen geputzt.
    Und das Essen war tatsächlich auch sehr lecker! Aber ich glaube, dass schwangere ja sowieso etwas anderes zu Essen bekommen als der Rest der dort liegenden. :D

  8. #4248
    Avatar von MrsUngeduld
    MrsUngeduld ist offline werdende Mädchenmama

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Ein Einzelzimmer könnte ich mir eher öde vorstellen im KH. In der Klinik für den Notfall bei uns haben Papas keine Besuchszeit - die dürfen da sein wenn sie wollen. Ich will aber trotzdem gleich nach Hause - und das natürlich aus dem Geburtshaus raus.

    Den Haushalt mal liegen lassen usw - damit habe ich kein Problem sonst. Zur Zeit bin ich zwar am wirbeln aber das sind die Nestbauhormone staubsaugen zB strengt nicht an: auf den Schalter drücken und das gute Ding fährt seine runde mein Mann macht auch sehe viel - wie bei babytigger!

    Die Sache mit dem Wochenbett werde ich sehr ernst nehmen - freue mich schon drauf im Bett mit Baby zu kuscheln und die Zeit einfach zu genießen
    Gast gefällt dies
    Wunder geschehen!!!

    Nach 15 offiziellen (20 "heimlichen") Monaten im 8 ÜZ dank Metformin und KiwuKlinik positiv getestet. (PCO)



    mein kleiner, feiner Blog

  9. #4249
    Babytigger Gast

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    auf jeden Fall tolle Anregungen und Pro und Kontra für Stationär und Ambulant! Find ich supi :) das hilft mir auf jeden Fall in meiner Entscheidung!

  10. #4250
    judith12345 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    hihi, wir werden auch in ein geburtshaus gehen. dort kann man aber länger bleiben. bei euch klingt das immer so als wenn man da nur ambulante geburten machen kann.
    bei uns bleibt man da 3 tage, wie auch in jedem KH. Das fandn einige mütter und auch die leiterin von meinem GVK übrigens sehr schelcht, weil meist am 4. Tag der Milcheinschuss und auch der BabyBlues kommt.

    Meine FA hat uns übrigens kein KH empfohlen, sondern sich richtig gefreut, dass wir in dem Geburtshaus noch einen Platz bekommen haben und durch ganz viel Glück auch noch eine Beleghebamme. Was ich auch unbedingt wollte.

    Hm, aber vielleicht sollten wir das Thema doch eher in einen anderen Thread verlagern, aus Rücksicht auf die Hibblerinnen.

    Ich möchte euch übrigens nochmal Mut machen. So blöd das klingt aber 12 Zyklen sind durchaus normal. Vorher wäre ich vorsichtig mit irgendwelchen OPs usw. Aber checkt eure Hormone vor allem Schilddrüse und auch Gelbkörperhormon.
    Bei mir war schlussendlich wohl das Gelbkörperhormon Schuld, dass es 15 ÜZ gebraucht hat.
    Auch das ist wirklich nicht lang vergliechen mit manchen die Jahre brauchen. Doch da ich diese 13 Monate auch dauernd gegen eine Chemo kämpfen musste, waren sie sehr herausfordernd bis kurz vor Nervenzusammenbruch.
    Dafür war der Tag mit positivem Test um so genialer. Wer sich den Gefühlsausbruch in abgeschwächter Form antun möchte, kann das hier nachlesen: Der Tag, an dem 1,5 pinke Striche mein Leben veränderten - Endlich schwanger







    ​Mein Interior, Lifestyle und Mamablog
    www.youdid.blog






>
close