Seite 462 von 1382 ErsteErste ... 362412452460461462463464472512562962 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.611 bis 4.620 von 13811
Like Tree2195gefällt dies

Thema: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

  1. #4611
    Avatar von MrsUngeduld
    MrsUngeduld ist offline werdende Mädchenmama

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Neroli Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    ich muss mich mal kurz auskotzen.

    Ich hatte bei meiner FA-Praxis angerufen und um eine Überweisung zur KiWuK gebeten.

    Die MFA rief mich heute an, Frau Doktor würde so keine Überweisung ausstellen weil wir bei ihr ja noch gar nix versucht hätten.
    KiWuK sollte nur letzter Ausweg sein und nach gerade mal einem knappen Jahr sei es doch wohl vollkommen verfrüht und übertrieben sich schon an eine KiWuK zu wenden, man könne das erstmal bei der Gyn mit Clomifen versuchen (warum Clomi bei regelmäßigen ES?), außerdem wäre es ja besser sich jetzt nicht noch mit Terminen mehr Druck zu machen, man könne das ja einfach erst mal laufen lassen und dann würde das vllt. auch so klappen.

    Ich hatte bereits zwei mal während pillenfreier Zeit zu hohe männliche Hormonwerte mit körperlichen Symptomen (trotzdem ziemlich regelmäßige Zyklen) bei einem Hormonstatus im April '15 kurz nach Pille absetzten wurden in der ersten ZH schon wieder zu hohe männliche Hormonwerte und erhöhter Cortisolwert festgestellt, da es aber einen ES gab sagte die FA einer Schwangerschaft stünde nichts im Weg.
    Seit Monaten habe ich jetzt eine ziemlich schwache Mens und habe deswegen im November um einen neuen Hormonstatus gebeten, wurde aber auf Apirl '16 vertröstet, angeblich weil es sonst Probleme bei der Abrechnung mit der KK geben würde....
    meiner Meinung nach gibt es mit der Vorgeschichte und der schwacher werdenden Mens genug Gründe nicht noch Monate mit einem Hormonstatus zu warten, mit Pech zerschießt sich der Zyklus bis dahin, der Eisprung bleibt aus und man muss bei Null anfangen.

    Nach dem "vertrösten" habe ich bei der medizinischen Beratung meiner KK angerufen, dort wurde mir gesagt ich soll mich an eine KiWuK wenden. Gesagt, getan, ich habe den Termin gemacht.
    Seit der Termin steht bin ich beruhigter weil ich weiß es wird bald was getan und geguckt.

    Jetzt muss ich kurz vorm Termin in der KiWuK bei meiner FA antanzen und mich vor ihr rechtfertigen warum ich denn sofort in die KiWuK gehen will... und ich hab gelesen sie darf mir die Überweisung sogar verweigern wenn sie den Schritt für ungerechtfertigt hält.

    FA-Praxis wundert sich das die KiWuK überhaupt so früh schon Paare annimmt, sagt die wollen nur Geld verdienen, KiWuK sind aber nunmal die Experten, da habe ich wenigstens das Gefühl das alles mal vernünftig durchgecheckt wird mit Familienanamnese usw. während die FA einen erst um ein halbes Jahr vertröstet und dann vermutlich ganz langsam Schritt für Schritt mal abklären würde wenn es mit paar Zyklen Clomifen dann immer noch nicht geklappt hat (Ich habe den leisen Verdacht so einen Clomifenzyklus kann der FA ganz toll abrechnen?).

    Ich werde das Erstgespräch in der KiWuK auf keinen Fall absagen und bin mir sicher das es die richtige Entscheidung ist.
    Aber das mir jetzt von der FA-Praxis gesagt wird der Gang in die KiWuK wäre viel zu früh und total übertrieben und ich mich erst der FA von der ich mich in letzter Zeit nicht so ganz ernst genommen fühle gegenüber rechtfertigen muss um an eine Überweisung zu kommen kotzt mich gerade so richtig an.

    Ich ärgere mich dass ich mir die Worte der MFAs so zu herzen nehme anstatt einfach drüber zu stehen, aber irgendwie klappt das mit dem drüber stehen gerade nicht

    Egopost Ende
    Oh man was sind das denn für Leute? Das tut mir total leid für dich!

    Ich kann mich piper nur anschließen - wer hier erstmal abkassieren will ist ja wohl klar. Wieso mit Clomi rumwerkeln?

    Ich war in einer ähnlichen Situation wie du - meine FA wollte auch mit Auslösen usw Rum mehren, bevor sie mich überweist (hat mir zwischen Tür und Angel hingeknallt dass ich PCO habe weil ich halt zu dick bin, kann froh sein überhaupt einen Zyklus zu haben und "falls mal ein kinderwunsxh besteht denken wir ans auslösen"....da war ich übrigens schon 10 Monate bei ihr wegen Kinderwunsch...ich habe mich gegen Ende gar nicht mehr wohl gefühlt bei der ollen Hexe)
    Ich hatte sehr lange Zyklen mit fast keiner Mens (ich hatte ohne Metformin keinen eigenen eisprung) und die Eierstöcke hatten halt PCOTypische "Perlenketten".

    Ich habe kurzerhand einfach den FA gewechselt. Bei dieser Frau wollte ich nicht bleiben weil sie so unsensible war. Ich hatte großes Glück, dass meine neue FA sensible und verständisvolle Schwestern hat und mir tränenüberströmt einen Termin gegeben hat und beim Erstgespräch und Anamnese dort ohne ein Wort sofort die Überweisung in die Hand gedrückt hat.
    Damals habe ich 2 Monate auf den Termin bei der neuen FA warten müssen - zwischen dem Anruf und erstem Termin War ich zu einem Infoabend in der KiWu, was mir als Überbrückung geholfen hat. Und 2 Wochen nach dem ersten Termin bei der neuen FA, hatten wir den Termin bin der Klinik. Und knapp 2 Monate später...hat sich unsere Welt verändert (Metformin have ich bereits vor Kiwu Start über den Endokrinologen erhalten - ich hatte also viele Ärzte im Boot und habe mir überall Hilfe geholt).

    Vielleicht besteht die Möglichkeit für dich den Arzt zu wechseln. Oder einfach die Überweisung zu bekommen! Ich verstehe absolut dass du da nicht drüber stehen kannst...das bewegt und beschäftigt einfach und berührt einen ja im innersten.
    Wunder geschehen!!!

    Nach 15 offiziellen (20 "heimlichen") Monaten im 8 ÜZ dank Metformin und KiwuKlinik positiv getestet. (PCO)



    mein kleiner, feiner Blog

  2. #4612
    Prinzen-Mami ist offline Es wird noch ein Prinz <3

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Süsse ich finde du machst das genau richtig. Und du musst dich nicht rechtfertigen. Sie vertröstet dich schon die ganze zeit. Und ich würde mit dem Wissen jetzt auch kein clomizyklus mehr beim FA machen lassen.

    Bei uns hat die Kiwu keine Überweisung haben wollen. Vielleicht kannst du das ja da kurz erklären und dann geht das auch so.

    Ich drücke dich mal lieb und würde den Termin auch nicht absagen. Du warst ja schon mal so unzufrieden. Vielleicht gibt es ja doxh einen andern FA wo du dich besser aufgehoben fühlst. Auch dann in der Schwangerschaft!!

  3. #4613
    Avatar von Neroli
    Neroli ist offline ☆☆ ✰ ♡

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Bitte wat isn dat für Verein? Die Kiwuklis wollen Geld verdienen? Stimmt. Aber in dem Fall will wohl der gute Gyn erstma die Kohle machen. Wenn ich sowas schon höre, von wegen mit Clomi rumexperimentieren. Ne, geht gar nicht. Da würde ich glatt bei der Kasse anrufen und die "anschwärzen".
    Ich weiß grad nicht wie alt du bist, aber selbst wenn du noch einiges jünger bist als ich, das Jahr ist rum und nach der Vorgeschichte ist es durchaus berechtigt mal die Profis ranzulassen, was los ist.
    Also bei mir war das so: halbes Jahr keine ES. Dann einen an ZT50+ mit anschließender biochemischer SS, die bei 4+4 leider endete. Hab also nach gut nem Dreivierteljahr um nen Hormonstatus gebeten, der auch sofort gemacht wurde, als die Mens nach 7 Wochen endlich wieder kam. Gyn meinte nix dramatisches, alles i.O. Testosteron an der oberen Grenze aber auch noch okay. US dann am linken Eierstock zwar mehrere kleine Follikel, aber für ihn keine typische PCO-Perlenkette. Hat mir aber selber überlassen, was ich tun wollte, also Kiwukli oder abwarten oder was auch immer. Für ihn gab es auch keine Zeitnot für ne Kiwukli, obwohl ich da ja schon 36 war und auf dem Wisch vom Labor auch eindeutig was von PCO-Verdacht stand. Hat mir das aber selber überlassen, hab um ne Überweisung gebeten und sie auch sofort bekommen. Und so kenn ich meinen Gyn, so sollte das auch sein finde ich. Würd ich ihm Falle einer SS auch bzgl. Pränataldiagnostiker genauso machen und bin mir sicher, dass der mir da keine Steine in den Weg legt. Echt ein Unding solche Pfeifen.
    Schön das ihr das auch so seht, das bestärkt mich. Ich hab schon angefangen mich zu fragen ob es evtl. wirklich übertrieben ist jetzt nach einem knappen Jahr schon einen KiWuK Termin zu haben.... man zweifelt dann ja doch etwas wenn einem "Fachleute" sowas sagen.
    Ich bin mir nicht sicher ob das mit dem Clomi nur ein Beispiel war, das die MFA genannt hat oder ob es die Standardprozedur ist.

    Deine Geduld bewundere ich immer wieder, ein Dreivierteljahr (fast) ohne ES kommt einem sicher wie eine halbe Ewigkeit vor
    Toll dass du mitlerweile regelmäßige Eisprünge hast, hoffentlich landet ihr bald einen Volltreffer

    Bei mir ist es sozusagen das andere "extrem"
    Sofort nach Pille absetzen hatte ich regelmäßige Zyklen, immer schön mit Eisprung und 2. ZH von 14-16 Tagen.
    Bis letzte Woche dachte ich noch dass vllt. die Schwimmer meines Mannes nicht die besten sind aber beim SG war nur die Anzahl pro ml etwas reduziert und alle anderen Werte waren überdurchschnittlich gut, laut Arzt 30% schnelle, 40% langsame, 30% normalgeformt (bekomme den Befund diese Woche per Post).

    Also augenscheinlich alles ok, eigentlich ideale Voraussetzungen und keinen Grund für Kinderwunschklinik oder Unruhe, aber ich kann mir nicht so ganz vorstellen, dass es bisher einfach nur am "fehlenden Glück" gescheitert ist...?

    Und selbst wenn in der KiWuK nur die Schilddrüse noch besser eingestellt wird und es dann so klappt hätte sich der Gang dorthin doch schon gelohnt.

    Ich möchte mir einfach nicht mehr ständig den Kopf zerbrechen warum augenscheinlich alles perfekt ist und es trotzdem nicht klappt, ich will jetzt Untersuchungen und Ergebnisse.

    Ich kann auch nachvollziehen das einige Ärzte das erstmal 1,5-2 Jahre laufen lassen, bei einer 26-jährigen mit funktionierenden Zyklen drängt die Zeit ja absolut noch nicht.
    Seit meiner Konisation habe ich persönlich halt aber das Gefühl, dass die Zeit gegen mich tickt, auch im Hinblick auf noch weitere Kinder.


    Zitat Zitat von MrsUngeduld Beitrag anzeigen
    Oh man was sind das denn für Leute? Das tut mir total leid für dich!

    Ich kann mich piper nur anschließen - wer hier erstmal abkassieren will ist ja wohl klar. Wieso mit Clomi rumwerkeln?

    Ich war in einer ähnlichen Situation wie du - meine FA wollte auch mit Auslösen usw Rum mehren, bevor sie mich überweist (hat mir zwischen Tür und Angel hingeknallt dass ich PCO habe weil ich halt zu dick bin, kann froh sein überhaupt einen Zyklus zu haben und "falls mal ein kinderwunsxh besteht denken wir ans auslösen"....da war ich übrigens schon 10 Monate bei ihr wegen Kinderwunsch...ich habe mich gegen Ende gar nicht mehr wohl gefühlt bei der ollen Hexe)
    Ich hatte sehr lange Zyklen mit fast keiner Mens (ich hatte ohne Metformin keinen eigenen eisprung) und die Eierstöcke hatten halt PCOTypische "Perlenketten".

    Ich habe kurzerhand einfach den FA gewechselt. Bei dieser Frau wollte ich nicht bleiben weil sie so unsensible war. Ich hatte großes Glück, dass meine neue FA sensible und verständisvolle Schwestern hat und mir tränenüberströmt einen Termin gegeben hat und beim Erstgespräch und Anamnese dort ohne ein Wort sofort die Überweisung in die Hand gedrückt hat.
    Damals habe ich 2 Monate auf den Termin bei der neuen FA warten müssen - zwischen dem Anruf und erstem Termin War ich zu einem Infoabend in der KiWu, was mir als Überbrückung geholfen hat. Und 2 Wochen nach dem ersten Termin bei der neuen FA, hatten wir den Termin bin der Klinik. Und knapp 2 Monate später...hat sich unsere Welt verändert (Metformin have ich bereits vor Kiwu Start über den Endokrinologen erhalten - ich hatte also viele Ärzte im Boot und habe mir überall Hilfe geholt).

    Vielleicht besteht die Möglichkeit für dich den Arzt zu wechseln. Oder einfach die Überweisung zu bekommen! Ich verstehe absolut dass du da nicht drüber stehen kannst...das bewegt und beschäftigt einfach und berührt einen ja im innersten.
    Na das ist ja auch mal "nett" von deiner FA gewesen

    Also es hörte sich jedenfalls so an als wollten die erstmal selbst rumexperimentieren, ich möchte aber definitiv erstmal Diagnostik bevor ich anfange "kann ja nicht schaden es mal zu probieren"-Mittel zu nehmen.

    FA wechseln überlege ich mitlerweile, allerdings sind bei allen anderen FAs in der Gegend Mädels aus dem weiteren Freundeskreis als MFAs tätig, und auch wenn die Schweigepflicht haben fühle ich mich bei dem Gedanken nicht so ganz wohl.
    Ein "Ist dir aufgefallen das Neroli jedes alkoholische Getränk ablehnt?" ist schnell gesagt und Gerüchte gestreut, andererseits werde ich sowieso schon ständig gefragt ob ich schwanger bin, letztens meinte so ne alte Frau doch zu mir "Und? Wann kommt denn das Baby?" traurig:
    Ich war sonst immer zufrieden mit meiner FA, sie war die einzige die damals bei den Symptomen genauer geguckt hat und auf das Hormonungleichgewicht gestoßen ist und ist sehr nett und einfühlsam.
    Ob es in Ordnung war die Hormongeschichte mit der Diane 35 wieder gerade zu rücken kann ich nicht beurteilen, Sanilein hatte da mal Zweifel dran geäußert.

    Toll dass es bei euch mit der KiWuK dann so schnell geklappt hat das macht einem echt Mut.

    Zitat Zitat von Prinzen-Mami Beitrag anzeigen
    Süsse ich finde du machst das genau richtig. Und du musst dich nicht rechtfertigen. Sie vertröstet dich schon die ganze zeit. Und ich würde mit dem Wissen jetzt auch kein clomizyklus mehr beim FA machen lassen.

    Bei uns hat die Kiwu keine Überweisung haben wollen. Vielleicht kannst du das ja da kurz erklären und dann geht das auch so.

    Ich drücke dich mal lieb und würde den Termin auch nicht absagen. Du warst ja schon mal so unzufrieden. Vielleicht gibt es ja doxh einen andern FA wo du dich besser aufgehoben fühlst. Auch dann in der Schwangerschaft!!
    Danke Prinzen-Mami
    Bei der KiWuK hatte ich direkt angerufen, die brauchen eine Überweisung aber sagten ich kann sie notfalls auch beim Hausarzt holen.
    Schade das KiWuK scheinbar nicht als "zweite Meinung einholen" gilt.

    Ich denke auch das die KiWuK da einfach ganz anders rangeht als die FA, allein beim Erstgespräch wird ja schon alles mögliche erfragt und die werden ja nicht umsonst nach Schmerzen vor oder während der Mens oder nach der Familienanamnese fragen wenn das keine Relevanz hat.

    Ich hoffe dass der Termin bei der FA noch abgesagt wird und ich die Überweisung doch einfach so bekomme, eigentlich hätte ich bei dem Termin nix zu befürchten, wie gesagt die FA ist eigentlich sehr nett, aber irgendwie bereitet mir der Gedanke mich da rechtfertigen zu müssen doch Bauchweh
    Echt schade das mich das jetzt so beschäftigt, nach dem guten SG Ergebnis und mit dem näherrückenden KiWuK Termin war ich eigentlich total positiv gestimmt....

    Wie gehts dir? Die Blutungen haben sich inzw. hoffentlich verabschiedet?
    Himmelskinder
    ☆☆
    2017
    Sternenkind

    2017
    Folgewunder

    2018
    Strength isn't about how much you can handle before you break,
    It's about how much you can handle after you break.

  4. #4614
    Prinzen-Mami ist offline Es wird noch ein Prinz <3

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Ich wünsche dir das du vielleicht eine Überweisung vom Hausarzt bekommst. Ich finde es aufjedenfall ziemlich daneben. Sie hätte ja auch einfach mal auf dich eingehen können wo du sie die letzten male darauf angesprochen hast.
    Wie gesagt, rechtfertigen musst du dich bei ihr nicht. Unf würde mich da auch nicht blöd anmachen lassen. Vielleicht ist ihr nicht bewusst wie das auf die Psyche gehen kann.

    Wenn du die überweisen vom Hausarzt bekommst, würde ich da auch nicht hin gehen.

    Die Blutungen sind seit paar Tagen weg. Hab heute aber ein kleines Hormontief und bissel schiss. Aber am Mittwoch muss ich zum Arzt und der wird mir hoffen dich sagen das das Herzchen weiter fleißig pocht und alles gut ist.

  5. #4615
    Avatar von FrauToastbrot
    FrauToastbrot ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Yucca86 Beitrag anzeigen
    Für die Liste: bin dann im 23. ÜZ und weiß noch nicht, ob wir pausieren...
    Ach Mensch, das tut mir so Leid. :(

  6. #4616
    Avatar von FrauToastbrot
    FrauToastbrot ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...



    Storch-Sucherinnen
    Unsere Hibbelladys

    Fusseline1307 | 17. ÜZ
    JaquiW | Pause
    Kati0787 | 14. ÜZ
    Lady1906 | Neubeginn
    Neroli | 11. ÜZ
    Moonlight | 11. ÜZ
    Petra74 | 19. ÜZ
    Piper78 | 14. ÜZ
    sabine-1982 | 15. ÜZ
    Thanaa | 10. ÜZ
    Tinchen2202 | 14. ÜZ
    Yucca86 | 23. ÜZ


    Storch-Fängerinnen
    Unsere Kugelladys

    Dalita | 15.12.15 ET | 19. ÜZ
    Piuna | 16.12.15 ET | 19. ÜZ
    MrsUngeduld | 11.02.16 ET | 8. ÜZ
    Babytigger | 18.02.16 ET | 12. ÜZ
    Bitita_2014 | 27.02.16 ET | 17. ÜZ
    MrsStorch | 25.04.16 ET | 12. ÜZ
    Refrada | 10.06.16 ET | 12. ÜZ
    Wuermchen14 | 27.06.16 ET | 1. IUI
    FrauToastbrot | 19.07.16 ET | 22. ÜZ
    Prinzen-Mami | 00.08.16 ET | ??. ÜZ


    Storchenauftrag abgebrochen
    Unsere Sternenkinder

    FrauToastbrot *
    JaquiW *
    Kati0787 * *
    MrsStorch *
    Petra74 * * * *
    Refrada * *


    Storchenauftrag ausgeführt
    Unsere Mamas

    Mandala04 | 29.09.15 | Mädchen | 9. ÜZ
    Julikind07 | 30.09.15 | Junge | 8. ÜZ
    Wukinda75 | 09.12.15 | Junge |


    Storch-Beschwörerinnen
    Unsere Begleitladys

    Antschi


  7. #4617
    Avatar von FrauToastbrot
    FrauToastbrot ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Wenn noch etwas an der Liste geändert werden muss, sagt mir doch bitte kurz bescheid. :>

  8. #4618
    MrsStorch ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Neroli Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    ich muss mich mal kurz auskotzen.

    Ich hatte bei meiner FA-Praxis angerufen und um eine Überweisung zur KiWuK gebeten.

    Die MFA rief mich heute an, Frau Doktor würde so keine Überweisung ausstellen weil wir bei ihr ja noch gar nix versucht hätten.
    KiWuK sollte nur letzter Ausweg sein und nach gerade mal einem knappen Jahr sei es doch wohl vollkommen verfrüht und übertrieben sich schon an eine KiWuK zu wenden, man könne das erstmal bei der Gyn mit Clomifen versuchen (warum Clomi bei regelmäßigen ES?), außerdem wäre es ja besser sich jetzt nicht noch mit Terminen mehr Druck zu machen, man könne das ja einfach erst mal laufen lassen und dann würde das vllt. auch so klappen.

    Ich hatte bereits zwei mal während pillenfreier Zeit zu hohe männliche Hormonwerte mit körperlichen Symptomen (trotzdem ziemlich regelmäßige Zyklen) bei einem Hormonstatus im April '15 kurz nach Pille absetzten wurden in der ersten ZH schon wieder zu hohe männliche Hormonwerte und erhöhter Cortisolwert festgestellt, da es aber einen ES gab sagte die FA einer Schwangerschaft stünde nichts im Weg.
    Seit Monaten habe ich jetzt eine ziemlich schwache Mens und habe deswegen im November um einen neuen Hormonstatus gebeten, wurde aber auf Apirl '16 vertröstet, angeblich weil es sonst Probleme bei der Abrechnung mit der KK geben würde....
    meiner Meinung nach gibt es mit der Vorgeschichte und der schwacher werdenden Mens genug Gründe nicht noch Monate mit einem Hormonstatus zu warten, mit Pech zerschießt sich der Zyklus bis dahin, der Eisprung bleibt aus und man muss bei Null anfangen.

    Nach dem "vertrösten" habe ich bei der medizinischen Beratung meiner KK angerufen, dort wurde mir gesagt ich soll mich an eine KiWuK wenden. Gesagt, getan, ich habe den Termin gemacht.
    Seit der Termin steht bin ich beruhigter weil ich weiß es wird bald was getan und geguckt.

    Jetzt muss ich kurz vorm Termin in der KiWuK bei meiner FA antanzen und mich vor ihr rechtfertigen warum ich denn sofort in die KiWuK gehen will... und ich hab gelesen sie darf mir die Überweisung sogar verweigern wenn sie den Schritt für ungerechtfertigt hält.

    FA-Praxis wundert sich das die KiWuK überhaupt so früh schon Paare annimmt, sagt die wollen nur Geld verdienen, KiWuK sind aber nunmal die Experten, da habe ich wenigstens das Gefühl das alles mal vernünftig durchgecheckt wird mit Familienanamnese usw. während die FA einen erst um ein halbes Jahr vertröstet und dann vermutlich ganz langsam Schritt für Schritt mal abklären würde wenn es mit paar Zyklen Clomifen dann immer noch nicht geklappt hat (Ich habe den leisen Verdacht so einen Clomifenzyklus kann der FA ganz toll abrechnen?).

    Ich werde das Erstgespräch in der KiWuK auf keinen Fall absagen und bin mir sicher das es die richtige Entscheidung ist.
    Aber das mir jetzt von der FA-Praxis gesagt wird der Gang in die KiWuK wäre viel zu früh und total übertrieben und ich mich erst der FA von der ich mich in letzter Zeit nicht so ganz ernst genommen fühle gegenüber rechtfertigen muss um an eine Überweisung zu kommen kotzt mich gerade so richtig an.

    Ich ärgere mich dass ich mir die Worte der MFAs so zu herzen nehme anstatt einfach drüber zu stehen, aber irgendwie klappt das mit dem drüber stehen gerade nicht

    Egopost Ende
    Also ich war nach 6 Monaten in der KiWu und ich hatte regelmäßige Eisprünge und das SG war in Ordnung. Das Problem lag ja bei mir in der GKS, der Schilddrüse und (wie sich dann später raussstellte) der Endo. Ich hab damals den Termin in der KiWu gemacht und bei meinem Arzt angerufen und der Sprechstundenhilfe gesagt, dass sie mir eine Überweisung für "Reproduktionsmedizin" ausstellen soll und das hat sie gemacht. Mit dem Arzt hab ich da nie drüber gesprochen. Ich hätte das aber auch so durchgeboxt, entweder in der KiWu oder bei dem oder einem anderen Gyn.
    Ich würde der Ärztin sagen: Wenn ich einen Herzfehler habe, gehe ich auch zum Kardiologen und nicht zum Hausarzt. Ich möchte gerne mit den jeweiligen Fachärzten weitermachen. Wenn sie dann dagegen ist, würde ich ihr zu verstehen geben, dass ich ihre Meinung gehört habe, ich aber eine andere möchte. Das soll sie mir erstmal rechtfertigen, dass sie mich die Facharztbehandlung verweigert. Zur Not würde ich das auch so sagen (und dann so oder so nicht mehr hingehen). Du hast ein Recht auf eine freie Arztwahl und ich finde es nicht richtig, dass sie dich da in so eine Abhängigkeit bringen möchte. Das würde ich zur Not auch sagen (Ha, da soll sie dann mal was zu sagen)...




  9. #4619
    Avatar von Neroli
    Neroli ist offline ☆☆ ✰ ♡

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Prinzen-Mami Beitrag anzeigen
    Ich wünsche dir das du vielleicht eine Überweisung vom Hausarzt bekommst. Ich finde es aufjedenfall ziemlich daneben. Sie hätte ja auch einfach mal auf dich eingehen können wo du sie die letzten male darauf angesprochen hast.
    Wie gesagt, rechtfertigen musst du dich bei ihr nicht. Unf würde mich da auch nicht blöd anmachen lassen. Vielleicht ist ihr nicht bewusst wie das auf die Psyche gehen kann.

    Wenn du die überweisen vom Hausarzt bekommst, würde ich da auch nicht hin gehen.

    Die Blutungen sind seit paar Tagen weg. Hab heute aber ein kleines Hormontief und bissel schiss. Aber am Mittwoch muss ich zum Arzt und der wird mir hoffen dich sagen das das Herzchen weiter fleißig pocht und alles gut ist.
    Ja, ich soll mitte der Woche nochmal anrufen und dann sagen die mir ob ich n Termin brauch oder die Überweisung so bekomme, und zur Not halt vom Hausarzt.

    Mir fällt gerade ein die MFA sagte auch was von Zyklusüberwachung mit Sex zum bestmöglichen Zeitpunkt.... was glaubt die eigentlich was wir die letzten 10 Zyklen gemacht haben?

    Schön das die Blutungen weg sind, hoffentlich ist das Hormontief nur von kurzer Dauer, Mittwoch wird bestimmt alles bestens sein.

    Zitat Zitat von FrauToastbrot Beitrag anzeigen
    Wenn noch etwas an der Liste geändert werden muss, sagt mir doch bitte kurz bescheid. :>
    Bei mir ist es der 11. ÜZ

    Zitat Zitat von MrsStorch Beitrag anzeigen
    Also ich war nach 6 Monaten in der KiWu und ich hatte regelmäßige Eisprünge und das SG war in Ordnung. Das Problem lag ja bei mir in der GKS, der Schilddrüse und (wie sich dann später raussstellte) der Endo. Ich hab damals den Termin in der KiWu gemacht und bei meinem Arzt angerufen und der Sprechstundenhilfe gesagt, dass sie mir eine Überweisung für "Reproduktionsmedizin" ausstellen soll und das hat sie gemacht. Mit dem Arzt hab ich da nie drüber gesprochen. Ich hätte das aber auch so durchgeboxt, entweder in der KiWu oder bei dem oder einem anderen Gyn.
    Ich würde der Ärztin sagen: Wenn ich einen Herzfehler habe, gehe ich auch zum Kardiologen und nicht zum Hausarzt. Ich möchte gerne mit den jeweiligen Fachärzten weitermachen. Wenn sie dann dagegen ist, würde ich ihr zu verstehen geben, dass ich ihre Meinung gehört habe, ich aber eine andere möchte. Das soll sie mir erstmal rechtfertigen, dass sie mich die Facharztbehandlung verweigert. Zur Not würde ich das auch so sagen (und dann so oder so nicht mehr hingehen). Du hast ein Recht auf eine freie Arztwahl und ich finde es nicht richtig, dass sie dich da in so eine Abhängigkeit bringen möchte. Das würde ich zur Not auch sagen (Ha, da soll sie dann mal was zu sagen)...
    Ich dachte auch das die MFA das der FA einmal zur Unterschrift vorlegt und ich mir die Überweisung dann rausholen kann.

    Das sind gute Argumente, danke

    Schilddrüse und die hohen männlichen Hormonwerte in der Vergangenheit sind ja schonmal mehr als Grund genug zum Endokrinologen zu gehen, wo sie mich ja durchaus mal hätte hinschicken können nachdem ich zum zweiten mal erhöhte männliche Hormonwerte hatte anstatt mir einfach wieder die Diane 35 zu verpassen (die ich mit im Verdacht für die fortgeschrittene Gebärmutterhalskrebsvorstufe habe).
    Und die KiWuK erklärt sich dann jawohl hoffentlich von allein, ich möchte nicht das erst noch Monate lang rumgedoktert wird, zumal ich die Mensschmerzen immer nur mit Schmerztabletten aushalte, also Endometriose durchaus möglich wäre.

    Vermutlich wird es auch gar nicht so verhörmäßig wie ich befürchte, vllt. wird sie mir nur sagen das sie es als zu früh sieht und das ich mehr Geduld haben sollte und fragen wieso ich "jetzt schon" in eine KiWuK will.... aber mein Bauchgefühl sagt mir einfach das da irgendwas ist was uns im Weg steht und das der Schritt in die KiWuK der richtige ist.
    Himmelskinder
    ☆☆
    2017
    Sternenkind

    2017
    Folgewunder

    2018
    Strength isn't about how much you can handle before you break,
    It's about how much you can handle after you break.

  10. #4620
    Avatar von Fusseline1307
    Fusseline1307 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Neroli Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    ich muss mich mal kurz auskotzen.

    Ich hatte bei meiner FA-Praxis angerufen und um eine Überweisung zur KiWuK gebeten.

    Die MFA rief mich heute an, Frau Doktor würde so keine Überweisung ausstellen weil wir bei ihr ja noch gar nix versucht hätten.
    KiWuK sollte nur letzter Ausweg sein und nach gerade mal einem knappen Jahr sei es doch wohl vollkommen verfrüht und übertrieben sich schon an eine KiWuK zu wenden, man könne das erstmal bei der Gyn mit Clomifen versuchen (warum Clomi bei regelmäßigen ES?), außerdem wäre es ja besser sich jetzt nicht noch mit Terminen mehr Druck zu machen, man könne das ja einfach erst mal laufen lassen und dann würde das vllt. auch so klappen.

    Ich hatte bereits zwei mal während pillenfreier Zeit zu hohe männliche Hormonwerte mit körperlichen Symptomen (trotzdem ziemlich regelmäßige Zyklen) bei einem Hormonstatus im April '15 kurz nach Pille absetzten wurden in der ersten ZH schon wieder zu hohe männliche Hormonwerte und erhöhter Cortisolwert festgestellt, da es aber einen ES gab sagte die FA einer Schwangerschaft stünde nichts im Weg.
    Seit Monaten habe ich jetzt eine ziemlich schwache Mens und habe deswegen im November um einen neuen Hormonstatus gebeten, wurde aber auf Apirl '16 vertröstet, angeblich weil es sonst Probleme bei der Abrechnung mit der KK geben würde....
    meiner Meinung nach gibt es mit der Vorgeschichte und der schwacher werdenden Mens genug Gründe nicht noch Monate mit einem Hormonstatus zu warten, mit Pech zerschießt sich der Zyklus bis dahin, der Eisprung bleibt aus und man muss bei Null anfangen.

    Nach dem "vertrösten" habe ich bei der medizinischen Beratung meiner KK angerufen, dort wurde mir gesagt ich soll mich an eine KiWuK wenden. Gesagt, getan, ich habe den Termin gemacht.
    Seit der Termin steht bin ich beruhigter weil ich weiß es wird bald was getan und geguckt.

    Jetzt muss ich kurz vorm Termin in der KiWuK bei meiner FA antanzen und mich vor ihr rechtfertigen warum ich denn sofort in die KiWuK gehen will... und ich hab gelesen sie darf mir die Überweisung sogar verweigern wenn sie den Schritt für ungerechtfertigt hält.

    FA-Praxis wundert sich das die KiWuK überhaupt so früh schon Paare annimmt, sagt die wollen nur Geld verdienen, KiWuK sind aber nunmal die Experten, da habe ich wenigstens das Gefühl das alles mal vernünftig durchgecheckt wird mit Familienanamnese usw. während die FA einen erst um ein halbes Jahr vertröstet und dann vermutlich ganz langsam Schritt für Schritt mal abklären würde wenn es mit paar Zyklen Clomifen dann immer noch nicht geklappt hat (Ich habe den leisen Verdacht so einen Clomifenzyklus kann der FA ganz toll abrechnen?).

    Ich werde das Erstgespräch in der KiWuK auf keinen Fall absagen und bin mir sicher das es die richtige Entscheidung ist.
    Aber das mir jetzt von der FA-Praxis gesagt wird der Gang in die KiWuK wäre viel zu früh und total übertrieben und ich mich erst der FA von der ich mich in letzter Zeit nicht so ganz ernst genommen fühle gegenüber rechtfertigen muss um an eine Überweisung zu kommen kotzt mich gerade so richtig an.

    Ich ärgere mich dass ich mir die Worte der MFAs so zu herzen nehme anstatt einfach drüber zu stehen, aber irgendwie klappt das mit dem drüber stehen gerade nicht

    Egopost Ende
    Ich drück dich erstmal ganz fest

    Also ich finde du hast es genau richtig gemacht. Ist ja schon ziemlich gemein wie dein FA reagiert. Da erwartet man sich einen Arzt mit Verständnis und dann sowas. Tut mir echt leid das deine Sorgen dort so ignoriert werden.

    Ich würde das mit den Hormonen auch auf jeden Fall ordentlich abklären lassen. Und bei mir wurden die Werte auch mehrfach genommen. Ist echt ne idiotische Aussage wegen der Abrechnung. Das gibt es zwar aber bei begründeten Verdacht gucken die auch 10 mal nach wenn es sein muss. Und bevor das wirklich sicher abgeklärt ist würde ich auch nichts nehmen. Nachdem was du geschrieben hast hätte ich zu deinem Arzt auch kein wirkliches Vertrauen.

    Es ist schon gemein bei diesem Thema so gefühllos zu reagieren. Das ist mir echt unverständlich. Und zu früh ist relativ. Nach einem Jahr ist ja die Zeit wo sich die meisten dann an die Kiwu wenden.

    Hör auf jeden Fall auf dein Gefühl und mach genau das was sich für euch richtig anfühlt.

    Aber ich denke das sie euch in der Kinderwunschklinik bestimmt helfen werden. Wir fühlen uns auch gut aufgehoben und gerade wenn wir Sorgen haben wird auf unsere Fragen wirklich ausführlich eingegangen.

    Deswegen mach dich bitte nicht verrückt. Du musst dich nicht rechtfertigen. Es ist allein eure Entscheidung. Und nur weil ihr dort hin geht heißt es nicht das ihr keine Geduld mehr braucht. Dein FA klingt ja fast so als ob du zu ungeduldig bist. Aber gerade wenn man das begründete Gefühl hat das was nicht stimmt sollte man auf sein Gefühl hören.
    Zur Not würde ich mir die Überweisung beim Hausarzt holen. Meiner ist Gott sei dank total verständnisvoll. Hat mir jetzt nach der Bauchspiegelung auch die krankschreibung gegeben damit auf Arbeit keiner was merkt.

    Ich bin echt sicher das 2016 unser Jahr wird. Wann habt ihr denn euren ersten Termin. Ich hoffe ihr müsst nicht zu lange warten.
    Neroli gefällt dies
    Egal wann du dich auf den Weg machst: Wir lieben dich schon jetzt

    10.08.14 Pille abgesetzt
    10.03.15 SG sehr schlecht - Überweisung Kiwuklinik
    05.10.15 HSKS - kaum durchgängig :(
    07.01.16 BS und GS - Eileiter links frei, rechts verzögert
    21.04.16 SG - empfohlen ICSI
    18.05.16 1.IUI
    08.09.16 2.IUI
    03.12.16 3.IUI
    24.04.17 4.IUI