Seite 559 von 1382 ErsteErste ... 594595095495575585595605615696096591059 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.581 bis 5.590 von 13811
Like Tree2195gefällt dies

Thema: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

  1. #5581
    Avatar von Piuna
    Piuna ist offline WunschMamaVonI

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Hallo Bitita, schön von euch zu hören :) Das klingt ganz nach dem 8 Wochen Schub. Da hatten wir auch ziemlich zu tun. Wir stecken gerade auch wiede böse drin - bedeutet Kobold schläft seit Ostern nur noch abends an meiner Brust und bleibt auch dort, sonst gibts Geschrei. Aber wir genießen einfach die Nähe. Es ging mir sowieso alles viel zu schnell mit dem groß werden
    Am Hütchen störte mich halt dieses ständige Reinigen und das Auflegen im Dunkeln total. Aber wie gesagt, kein Tag ist wie der andere. Und manche Dinge über die wir uns vor einer Weile noch so gesorgt haben, sind jetzt ganz selbstverständlich. Dazu gehören übrigens auch endlich die Choliken, wir sind nun endlich weg vom Sab :D
    Haltet die Welt an! Ich will aussteigen!


  2. #5582
    MrsStorch ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Bitita_2014 Beitrag anzeigen
    Huhu ihr Lieben,
    Ich piep dann auch mal wieder...

    Uns geht es gut, der kleine große Floh wächst und gedeiht prächtig, fordert sich momentan aber sehr viel Nähe ein. Ist einerseits schön, andererseits aber auch anstrengend und ich komm zu nix, solange nicht grad die Oma oder der Papa da sind zum bespaßen.

    Nachts schläft er in den meisten Fällen dafür sehr gut!

    @Storchi: Ich wollte dir noch super herzlich zum kleinen Jungen gratulieren!!!

    Zum Thema stillen: Ich Stille auch immer noch mit Hütchen und der Floh ist schon 7 Wochen.... Es geht auch ohne, aber mit viel mehr Konzentration als mit und da fehlt mir einfach die Motivation. Ich finds mit angenehmer und sowohl Hebi als auch FA haben gesagt das ich auch die gesamte Zeit mit Hütchen stillen kann, wenn ich mich damit wohler fühle.

    Somit mach ichs jetzt grad so wie ich Lust hab ;-) also würde ich mich diesbezüglich an deiner Stelle überhaupt nicht stressen. Du stillst und das ist toll, die Stillhütchen wären mir da egal!!

    Sorry Mädels das ich auf sonst nichts eingehe aber ich hab irgendwie den Anschluss verloren :(
    Schön auch diese Seite mal zu lesen. Mir sagen halt alle, dass die Milchproduktion mit den Hütchen auf Dauer nicht richtig angeregt wird. Das heißt, statistisch gesehe stillen Frauen mit Hütchen kürzer als Frauen ohne. Meine Hebamme meinte die Grenze liegt häufig so bei 4 Monaten, weil dann der Bedarf der Kleinen nochmal ansteigt und die Brust dann mit der Hütchenstimulation nicht mehr hinterher kommt....
    Deswegen soll ich, solange ich nur mit Hütchen stille, einmal am Tag abpumpen um die Brust anzuregen. Die Milch soll ich dann einfrieren. Dann könnte man dann, wenn es wirklich so kommen sollte, noch mit Muttermilch über Flasche einige Zeit füttern.

    Zum Thema schlafen: Ich bin echt fertig, was mein Schlafdefizit angeht. Nachts kommt er alle 1,5 bis 2 Stunden aktuell, wenn man dann bedenkt, dass man noch mit wickeln und stillen mindestens 30-45 Minuten dran ist, dann schrumpft die Schlafzeit echt ein. Heute Nacht war es echt böse, ich konnte meine Augen beim Stillen kaum noch aufhalten. Ihn direkt ins Bett holen trau ich mich kaum. Hab Angst, dass er dann irgendwann keine Luft mehr bekommt sollte er Decke abkriegen oder ich auf ihn drauf rollen. Ich glaub zwar nicht dass das passiert, aber eine Restsorge lässt mich dann auch wach liegen. Dazu kommt, dass er seit gestern extrem röchelt und grunzt. Ich hab überall jetzt gehört dass das völlig normal ist, aber es macht halt ziemlich Lärm. Wenn der Schlaf dann eh nur so leicht ist, kommt das noch obendrauf. Er ist halt sehr unruhig Nachts. Pucken sollen wir wegen unreifer Hüfte erstmal nicht, meinte der Kinderarzt.
    Heute waren wir beim Osteopathen. Der meinte, er vermutet, dass das Stillproblem vom Becken kommt. Ich hoffe jetzt, dass die Behandlung anschlägt. Gleich kommt noch eine Stillberaterin vorbei. Mal sehen was die uns empfiehlt. Ich lass da nix unversucht. Heute ging er aber auch schon einmal so an die Brust. Hütchen drauf, ansaugen, Hütchen runter und dann ging es. Das klappt aber wenn dann nur links. Scheinbar seine Schokoladenseite...

    Müde Grüße an euch!




  3. #5583
    Avatar von MrsUngeduld
    MrsUngeduld ist offline werdende Mädchenmama

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    @MrsStorch
    Du weißt doch dass die Statistik am ende für den einzelnen nichts bedeutet
    Versuch es doch einfach mit und ohne und so werdet ihr lang kommen!

    Unsere Hebamme hat zum Thema Bett zu meinem Mann gesagt: Hast du Angst aus dem Bett zu fallen?
    (Zum Thema drauf rollen). Die decke War bisher in knapp 10 Wochen einmal über ihr und sie hat gestrampelt und mein Mann hat es so mitbekommen. Ansonsten machen wir uns da keine Sorgen, sondern genießen es. Wir lieben unser Familienbett (hatte auch im Blog was zu geschrieben) sehr, und ich genieße es dass ich nachts nur andocken muss. Wir bekommen jede Nacht zwei Mal mindestens 4, meistens 5 Stunden Schlaf. (Wir nutzen es nicht ganz da wir später schlafen gehen). Wickeln tun wir nachts eigentlich fast nie. Und wenn dann auch im Bett.
    Wunder geschehen!!!

    Nach 15 offiziellen (20 "heimlichen") Monaten im 8 ÜZ dank Metformin und KiwuKlinik positiv getestet. (PCO)



    mein kleiner, feiner Blog

  4. #5584
    Prinzen-Mami ist offline Es wird noch ein Prinz <3

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von MrsStorch Beitrag anzeigen
    Schön auch diese Seite mal zu lesen. Mir sagen halt alle, dass die Milchproduktion mit den Hütchen auf Dauer nicht richtig angeregt wird. Das heißt, statistisch gesehe stillen Frauen mit Hütchen kürzer als Frauen ohne. Meine Hebamme meinte die Grenze liegt häufig so bei 4 Monaten, weil dann der Bedarf der Kleinen nochmal ansteigt und die Brust dann mit der Hütchenstimulation nicht mehr hinterher kommt....
    Deswegen soll ich, solange ich nur mit Hütchen stille, einmal am Tag abpumpen um die Brust anzuregen. Die Milch soll ich dann einfrieren. Dann könnte man dann, wenn es wirklich so kommen sollte, noch mit Muttermilch über Flasche einige Zeit füttern.

    Zum Thema schlafen: Ich bin echt fertig, was mein Schlafdefizit angeht. Nachts kommt er alle 1,5 bis 2 Stunden aktuell, wenn man dann bedenkt, dass man noch mit wickeln und stillen mindestens 30-45 Minuten dran ist, dann schrumpft die Schlafzeit echt ein. Heute Nacht war es echt böse, ich konnte meine Augen beim Stillen kaum noch aufhalten. Ihn direkt ins Bett holen trau ich mich kaum. Hab Angst, dass er dann irgendwann keine Luft mehr bekommt sollte er Decke abkriegen oder ich auf ihn drauf rollen. Ich glaub zwar nicht dass das passiert, aber eine Restsorge lässt mich dann auch wach liegen. Dazu kommt, dass er seit gestern extrem röchelt und grunzt. Ich hab überall jetzt gehört dass das völlig normal ist, aber es macht halt ziemlich Lärm. Wenn der Schlaf dann eh nur so leicht ist, kommt das noch obendrauf. Er ist halt sehr unruhig Nachts. Pucken sollen wir wegen unreifer Hüfte erstmal nicht, meinte der Kinderarzt.
    Heute waren wir beim Osteopathen. Der meinte, er vermutet, dass das Stillproblem vom Becken kommt. Ich hoffe jetzt, dass die Behandlung anschlägt. Gleich kommt noch eine Stillberaterin vorbei. Mal sehen was die uns empfiehlt. Ich lass da nix unversucht. Heute ging er aber auch schon einmal so an die Brust. Hütchen drauf, ansaugen, Hütchen runter und dann ging es. Das klappt aber wenn dann nur links. Scheinbar seine Schokoladenseite...

    Müde Grüße an euch!
    Ich wünsche dir einen schönen Termin mit der Stillberaterin. Möchte dir nur meine Erfahrung sagen und nicht irgendwie was aufzwingen, denn es sind ja deine Sorgen umd bedenken. Aber gerade wenn die Zwerge so oft kommen ist das zusammen im Bett liegen praktisch. Du drehst dich nur an umd beide können dann sofort weiter schlafen oder du in der Zeit einnicken.

    Gewickelt habe wir Nachts auch oft weil er immer wieder eingeschlafen ist und nicht richtig getrunken hat. Jetzt würde ich auch nicht mehr bei jedem stillen wickeln. Wenn Sie nachts durchschlafen weckt man sie deswegen ja auch nicht.

    Ich wünsche euch das das stillen schnell ohne Sorge und Probleme klappt. Geh nach deinem Gefühl und teste dich aus. Vielleicht auch mal in einer andren Stillposition um ihn zu überzeugen auch rechts gut zu trinken.

    Kannst ja mal berichten wie das Gespräch verlaufen ist.

  5. #5585
    Leenchen123 ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Huhu ihr lieben!
    Habe schon eine Tochter und war zwei mal schwanger trotz Pille leider Fehlgeburten nun nehmen wir seit Dezember keine Pille mehr Herzeln ordentlich aber nix passiert jeden Monat für Monat diesen Druck kurz vor der mens! Habt ihr Ideen ich hab grad den dummen Einfall das ich evtl ne gelbkörperhormon Schwäche habe !? In meiner Pille waren die ja drin und da klappte es immer und jetzt wo ich sie nehme klappt nix mehr was sagt ihr ?

  6. #5586
    Avatar von Sanilein
    Sanilein ist offline stolze 3fachMami

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Ihr Lieben heute war wieder Kontrollierten beim FA. Alle Werte top, Böhnchen entwickelt sich super. Auch den Herzschlag durfte ich hören. Faszinierend und erleichternd zugleich. Im US war auch alles supet.

    Wir haben auch ein sehr sicheres Outing bekommen. Wir bekommen unser zweites Mädchen.:)
    MrsStorch, Neroli und Prinzen-Mami gefällt dies.
    mit Rüpelchen (04/09), kleiner Kämpferin (05/11), kleinem Räuber (07/13) und meinem Frechdachs (09/2016) fest an der Hand

    Meine Sternchen immer Herzen: 07/04 (8.SSW), 03/12 (6.)SSW, 07/12 (7.SSW), 07/13(27.SSW), 07/14 (6.SSW)und meine beiden Engel 02.07.2015
    (10.SSW)

  7. #5587
    Yucca86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Sannilein, Glückwunsch zur kleinen Misses

    Ich habe ja keine Ahnung, aber ich möchte irgendwann so ein Beistellbettchen. Ich dachte immer, damit hätte ich das Problem mit dem Risiko nicht und könnte aber quasi im Schlaf stillen. Bin ich zu naiv?

    Dienstag war KiWuK-Termin. Also Endometriose nur leicht. Ich habe Clomi verschrieben bekommen. Ich soll ZT 4-7 1/2 nehmen, dann ZT 12 zum US. Was sagen die Experten? Habe Angst vor Nebenwirkungen und Männe will auf keinen Fall Zwillis. Die 3 Zyklen nach BS sollen ja günstiger sein und der FA möchte daher mit Clomi unterstützen. Das Thema IUI kam auch wieder auf. 490-760 Euro zuzüglich Medis... Aber er würde wohl nur den ES auslösen. Also ca. 60 Euro. Jetzt bin ich am überlegen, ob wir es versuchen oder wir noch in anderen Kliniken nach Preisen fragen. Ich fürchte jedoch, dass die anderen KiWuKs nicht einfach Preise raus geben, sondern dort auch nochmal alles abgeklärt wird

    @Leenchen: nimm es mir bitte nicht übel, aber ich weiß nicht, ob das hier das Richtige für dich ist. Hier sind die "echten" Problemfälle

  8. #5588
    Yucca86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Frau Toastbrot könntest du die Liste aktualisieren?
    06.01.2014 Bye Bye Pille

    1. ÜZ (40 Tage)
    2. ÜZ (38 Tage)
    3. ÜZ (46 Tage)
    ...
    31. ÜZ 1. IUI
    32. ÜZ 2. IUI
    33. ÜZ 3. IUI
    34. ÜZ 4. IUI ⭐️ 5. Ssw
    35. ÜZ 5. IUI
    36. ÜZ 6. IUI

    10/2018 1. ICSI

    04/2019 1. Kryo

    Zwillinge ET: 09.01.2020

  9. #5589
    Avatar von MrsUngeduld
    MrsUngeduld ist offline werdende Mädchenmama

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Sanilein Beitrag anzeigen
    Ihr Lieben heute war wieder Kontrollierten beim FA. Alle Werte top, Böhnchen entwickelt sich super. Auch den Herzschlag durfte ich hören. Faszinierend und erleichternd zugleich. Im US war auch alles supet.

    Wir haben auch ein sehr sicheres Outing bekommen. Wir bekommen unser zweites Mädchen.:)
    Was für tolle Neuigkeiten! Und herzlichenGlückwunsch zur zweiten Tochter!

    Zitat Zitat von Yucca86 Beitrag anzeigen
    Sannilein, Glückwunsch zur kleinen Misses

    Ich habe ja keine Ahnung, aber ich möchte irgendwann so ein Beistellbettchen. Ich dachte immer, damit hätte ich das Problem mit dem Risiko nicht und könnte aber quasi im Schlaf stillen. Bin ich zu naiv?

    Dienstag war KiWuK-Termin. Also Endometriose nur leicht. Ich habe Clomi verschrieben bekommen. Ich soll ZT 4-7 1/2 nehmen, dann ZT 12 zum US. Was sagen die Experten? Habe Angst vor Nebenwirkungen und Männe will auf keinen Fall Zwillis. Die 3 Zyklen nach BS sollen ja günstiger sein und der FA möchte daher mit Clomi unterstützen. Das Thema IUI kam auch wieder auf. 490-760 Euro zuzüglich Medis... Aber er würde wohl nur den ES auslösen. Also ca. 60 Euro. Jetzt bin ich am überlegen, ob wir es versuchen oder wir noch in anderen Kliniken nach Preisen fragen. Ich fürchte jedoch, dass die anderen KiWuKs nicht einfach Preise raus geben, sondern dort auch nochmal alles abgeklärt wird

    @Leenchen: nimm es mir bitte nicht übel, aber ich weiß nicht, ob das hier das Richtige für dich ist. Hier sind die "echten" Problemfälle
    Ach so ein Beistellbett ist praktisch! Da kann man super das Wasser, die Süßigkeiten, windeln und was zu lesen abstellen Greta sollte dort auch ursprünglich drin schlafen. Aber wir fühlen uns gemeinsam im großen viel wohler. Ich könnte sie auch gar nicht von mir weg legen. Und bei uns kommt auch noch ein Höhenunterschied zwischen Beistellbett und unserem Bett dazu. Wenn es soweit ist, wirst du deinen Weg für dich und dein Baby finden! :)

    Leichte Endo klingt doch "besser" als befürchtet oder?
    Können durch Clomi eher Zwillinge entstehen? Und wäre es so schlimm? Ich meine auf natürlichem weg können sie ja auch passieren? Fühlst du dich denn sehr wohl und gut aufgehoben in eurer Kiwu? Dann würde ich nicht wechseln, und ich denke auch wie du, dass sie da nochmal von vorn anfangen würden!
    Wunder geschehen!!!

    Nach 15 offiziellen (20 "heimlichen") Monaten im 8 ÜZ dank Metformin und KiwuKlinik positiv getestet. (PCO)



    mein kleiner, feiner Blog

  10. #5590
    MrsStorch ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Sanilein Beitrag anzeigen
    Ihr Lieben heute war wieder Kontrollierten beim FA. Alle Werte top, Böhnchen entwickelt sich super. Auch den Herzschlag durfte ich hören. Faszinierend und erleichternd zugleich. Im US war auch alles supet.

    Wir haben auch ein sehr sicheres Outing bekommen. Wir bekommen unser zweites Mädchen.:)
    Wie schön!

    Zitat Zitat von Leenchen123 Beitrag anzeigen
    Huhu ihr lieben!
    Habe schon eine Tochter und war zwei mal schwanger trotz Pille leider Fehlgeburten nun nehmen wir seit Dezember keine Pille mehr Herzeln ordentlich aber nix passiert jeden Monat für Monat diesen Druck kurz vor der mens! Habt ihr Ideen ich hab grad den dummen Einfall das ich evtl ne gelbkörperhormon Schwäche habe !? In meiner Pille waren die ja drin und da klappte es immer und jetzt wo ich sie nehme klappt nix mehr was sagt ihr ?
    Wenn du es erst seit Dezember versuchst dann probiert ihr es noch nicht lange. Alles bis 1 Jahr üben ist normal. Die meisten hier liegen da drüber, deswegen finden viele es schwer nachvollziehbar schon so früh ungeduldig zu werden.
    Bei einer GKS wäre deine zweite Zyklushälfte kürzer als sie sollte und dein Progesteronspiegel erniedrigt. Ließ dir doch mal diese Seite hier durch: www.mynfp.de

    Zitat Zitat von Prinzen-Mami Beitrag anzeigen
    Ich wünsche dir einen schönen Termin mit der Stillberaterin. Möchte dir nur meine Erfahrung sagen und nicht irgendwie was aufzwingen, denn es sind ja deine Sorgen umd bedenken. Aber gerade wenn die Zwerge so oft kommen ist das zusammen im Bett liegen praktisch. Du drehst dich nur an umd beide können dann sofort weiter schlafen oder du in der Zeit einnicken.

    Gewickelt habe wir Nachts auch oft weil er immer wieder eingeschlafen ist und nicht richtig getrunken hat. Jetzt würde ich auch nicht mehr bei jedem stillen wickeln. Wenn Sie nachts durchschlafen weckt man sie deswegen ja auch nicht.

    Ich wünsche euch das das stillen schnell ohne Sorge und Probleme klappt. Geh nach deinem Gefühl und teste dich aus. Vielleicht auch mal in einer andren Stillposition um ihn zu überzeugen auch rechts gut zu trinken.

    Kannst ja mal berichten wie das Gespräch verlaufen ist.
    Danke, ich find es hilfreich andere Erfahrungen zu lesen.
    Die Stillberaterin war leider am Ende auch etwas ratlos. Sie kann sich auch nicht erklären warum er einen schlechteren Saugreflex hat. Wir werden weiter üben und probieren. Und dann pumpe ich halt noch 1x am Tag ab, das macht mir aktuell auch nix aus. Dann hab ich wenigstens irgendwann einen Gefrierschrank voller Milchvorart

    MrsU: ich hab mir deinen schönen Blog Beitrag durchgelesen. Das klang so schön kuscheln dass ich dachte: das können wir doch auch die Stillberaterin ermutigte uns auch nochmal zum Familienbett. Die Nacht lief so auch viel besser! Wir haben nur 2 oder 3 mal gewickelt (nach Geruch ) und sonst hab ich versucht im Liegen zu stillen. Das geht mit den Hütchen mal besser und mal schlechter da die dann dazu neigen schief zu stehen und er saugt dann Luft mit ein und schluckt diese. Aber ich hab so def. mehr Schlaf abbekommen und er war viel ruhiger. Also Daumen hoch fürs Familienbett wir werden uns weiter damit einrichten!


    Zitat Zitat von Yucca86 Beitrag anzeigen
    Sannilein, Glückwunsch zur kleinen Misses

    Ich habe ja keine Ahnung, aber ich möchte irgendwann so ein Beistellbettchen. Ich dachte immer, damit hätte ich das Problem mit dem Risiko nicht und könnte aber quasi im Schlaf stillen. Bin ich zu naiv?

    Dienstag war KiWuK-Termin. Also Endometriose nur leicht. Ich habe Clomi verschrieben bekommen. Ich soll ZT 4-7 1/2 nehmen, dann ZT 12 zum US. Was sagen die Experten? Habe Angst vor Nebenwirkungen und Männe will auf keinen Fall Zwillis. Die 3 Zyklen nach BS sollen ja günstiger sein und der FA möchte daher mit Clomi unterstützen. Das Thema IUI kam auch wieder auf. 490-760 Euro zuzüglich Medis... Aber er würde wohl nur den ES auslösen. Also ca. 60 Euro. Jetzt bin ich am überlegen, ob wir es versuchen oder wir noch in anderen Kliniken nach Preisen fragen. Ich fürchte jedoch, dass die anderen KiWuKs nicht einfach Preise raus geben, sondern dort auch nochmal alles abgeklärt wird

    @Leenchen: nimm es mir bitte nicht übel, aber ich weiß nicht, ob das hier das Richtige für dich ist. Hier sind die "echten" Problemfälle
    Ich kann mich nur wiederholen: bei mir lief es genauso: Zyklus nach der Endo-Sanierung mit Stimu!! Ich hatte mit der Stimu nur ein mal 2 Follikel, sonst nie! Ich würde es def. so machen. War bei mir ja ein voller Erfolg. Warum denn IUI? Ist das SG nicht so gut?
    Wir hatten uns nach der BS gesagt: 6 Zyklen GV nach Plan mit Stimu + auslösen (nie Stimu ohne auslösen) wenn dann nicht dann IVF damit die Endo nicht zuviel Zeit bekommt neu zu wachsen.

    Mädels, wenn euch mein Geschreibe über die Still-oder Schlafthemen hier stört sagt das bitte. Ich könnte es nachvollziehen dass man das vielleicht nicht lesen mag in einem eigentlichen Hibbel-Thread. Es ist nur aktuell das was mir auf der Seele liegt aber ich kann nachvollziehen wenn dies hier nicht der richtige Ort dafür sein sollte.




>
close