Seite 706 von 1382 ErsteErste ... 2066066566967047057067077087167568061206 ... LetzteLetzte
Ergebnis 7.051 bis 7.060 von 13811
Like Tree2195gefällt dies

Thema: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

  1. #7051
    Avatar von wukinda75
    wukinda75 ist offline Mini-Trucker MAMA

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Neee, ich fühle mich nicht jetzt zu alt. Aber wenn dann nochmal 6 Jahre bis zur Einschulung dazu kämen..... Ne, also 50 bei der Einschulung meines Kindes muß nicht sein....
    Aber mal sehen, was jetzt wird. Kommt Zeit kommt Rat.
    * 7. SSW 09/2014
    * 6. SSW 12/2014
    und nach 36 ÜZ endlich:
    Mini-Trucker *09.12.2015

    Suche nach Beifahrer 23 ÜZ erfolglos - Suche abgebrochen....

  2. #7052

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Ich hoffe das war ok,d ich mich in eure Runde eingeklinkt habe,ich lese schon eine ganze Weile still mit und wollte mal "hallo" sagen🌸🌸🌸

  3. #7053
    MrsStorch ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von MrsUngeduld Beitrag anzeigen
    Ich habe schon oft gehört, dass einige Zwit die BEIkost (egal welche Form) für läuft und dann wieder nur gestillt/Fläschchen angenommen wird. Ich glaube das ist durchaus "normal" und völlig okay. Aber den Punkt mit dem gebunden sein kann ich auch nachvollziehen Storchi! Mir geht es zwar sehr oft nicht so, aber manchmal denke ich auch "ach ein bisschen Zeit für mich" aber das Bedürfnis ist bei mir einfach nicht sehr stark aufgeprägt :)
    Und mir hilft auch oft: es sind vielleicht zwei, drei Jahre. Dann haben die kleinen eine so feste und solide Basis mit bekommen, von der sie ihr ganzes Leben lang zehren und im Vergleich zu meiner Lebenszeit ist es doch eher gering.

    Diesen magic Cup von nuk haben wir - allerdings kapiert Greta ihn nicht 😅 Aber ich denke das liegt daran, dass sie weder Nuckel noch Fläschchen kennt. Das bechern wiederum funktioniert mittlerweile sehr gut! Ab und zu bekippt sie sich zwar komplett, aber das gehört zum Trinkenlernen dazu glaube ich.
    Wir haben auch eine schnabeltasse aber irgendwie finde ich das insgesamt eher blöd - und sie kann ja schon allein sitzen. Da geht das eben auch alles gut mit dem bechern. Wenn sie noch nicht sitzen können ist das eher schwierig - genau wie mit dem fingerfood/BLW.
    Für mich ist da die selbstbestimmtheit der größte Vorteil. Und wenn man die kleinen machen lässt, machen sie es echt gut :)

    @storchi
    Wie geht es dir sonst? Wie macht sich euer sonnenschein?


    @yucca
    Wie geht es dir Liebes? Wann startet euer erster Versuch? (Entschuldige bitte wenn ich das überlesen habe.. ich hab ein totales matschhirn aktuell. &#128549 ich drücke euch für den Versuch alle verfügbaren Daumen und Pfoten hier!!

    @wukinda
    Wie geht es dir und Adrian? Wie ist der Stand der Beifahrer"Produktion"? In deiner Signatur habe ich nichts gefunden?

    @petra
    Wie geht es dir? Ich drück dich ganz fest'! Ich denke ab und zu an dich und deine wundervollen Kinder ❤️

    @neroli
    Wie geht es dir? Ich hab gerade gar nicht mehr seinen Stand auf dem Schirm 😥

    @eve
    Wie geht es dir??

    @fusseline
    Bist du noch hier? Wie geht es dir?

    @den lieben Rest
    Entschuldigt ich bekomme nicht mehr alle Namen und Geschichten auf die kette😥 Ich hoffe es geht euch gut!
    Ich sende liebe Grüße an alle!

    Wir waren heute auf einer Einweihungsfeier am Abend und es hat gut geklappt.. die Maus hätte ein vorab partyschläfchen gemacht und hat zwei Stunden durch gehalten. Allerdings scheint der Schnupfen stärker zu werden. Sie schläft schon etwas aber ist schon einmal jämmerlich weinend aufgewacht 😥 Nun haben wir nasse Handtücher über die Heizung gelegt und hoffen dass das hilft. Hat jemand noch Erkältungs/schnupfentipps für Babys? Sie trinkt viel an der Brust und war sonst sich gut drauf.

    Habt einen schönen Abend!!
    Der Kleine macht sich gut. Zu Hause ist er echt ein Sonnenschein, unterwegs ist es manchmal schwierig. Er mag andere Babys nicht und weint sobald sie ihm zu nahe kommen oder laut sind. Es hat sich schon etwas gebessert, aber wenn er nicht ganz ausgeschlafen ist, ist er dann nur am heulen.
    Ansonsten kugelt er sich durch die ganze Wohnung. Mal sehen wann er den Hintern für den Vierfüßlerstand hoch kriegt.
    Ansonsten ist es ein wirklich drolliges Alter und es macht mir aktuell echt Spaß mit ihm.

    Zitat Zitat von refrada Beitrag anzeigen
    ich hatte vorhin einen langen Text geschrieben und dann ist das Internet komplett abgestürzt Deshalb hab ich keine Lust mehr auf alle Punkte einzugehen

    Wir haben den Trinklernbecher von Avent, der funktioniert im Prinzip wie der von Nuk. Dadurch, dass er nicht ausläuft wenn er auf dem Kopf liegt, wird er hier mittlerweile als Nachttasse benutzt. Junior trinkt nachts mindestens einen Becher aus und mit dem kann er auch im Halbschlaf trinken. (Nachtrag von meinem Mann: Beim Nuk-Becher muss Kind wohl saugen, beim Avent läuft das Wasser raus durch den Lippenkontakt)

    Erkältung:
    Wir haben hier fast Dauerschnupfen. Die Kleine hat ja auch schon eine Bronchitis gehabt mit zum Glück kurzem Krankenhausaufenthalt Aktuell rotzen auch beide Kinder wieder rum. Unter der Matratze von der Kleinen liegt ein dicker Ordner, damit der Kopf höher liegt und der Schnodder ablaufen kann. Die Mäuse wachen ja meist auf, weil der Rotz im Hals stecken bleibt. Es gibt Nasentropfen, Otriven für Säuglinge oder Kochsalzlösung mit Pipette. Dann benutzen wir den Thymian-Myrte-Balsam aus der Bahnhofapotheke. Das Babix wird auch häufig empfohlen, aber mein Mann bekommt davon Atemnot, der kann das Zeug nicht riechen. Ansonsten haben wir uns günstig über kleinanzeigen einen PariBoy angeschafft und inhalieren mit Kochsalzlösung. Das klappt mit der Babymaske recht gut.

    Wenn es gar nicht mehr geht (kam leider letzte Woche öfter vor) lege ich mir die Kleine an die Schulter, so dass ihr Kopf auf meiner Schulter liegt und sie schlafen kann und laufe rum, sitze aufrecht im Bett oder wenn sie einen Hustenreiz hat, gehe ich in Decke gewickelt auch mal auf den Balkon. Die kühle Luft hilft ganz gut den Reiz zu durchbrechen. Oder sie schläft in meinem Bett, dass eh am Kopfteil hochgestellt ist. Dann schlafe ich nur recht bescheiden

    Der Große übergibt sich häufig nachts, wenn er husten muss und bekommt dann tagsüber bronchipret zum Schleim lösen und abends Phytohustil (Hustenreizstiller), damit er nicht . Ansonsten auch den Balsam und inhalieren.

    Von unserer Kinderärztin haben wie auch Globuli bekommen, aber da steht nicht drauf wie die heißen.
    Ohje, ich wünsche euch gute Besserung und dass die Kleinen sich bald erholen!

    Zitat Zitat von Eve7913 Beitrag anzeigen
    Find ich auch völlig in Ordnung.
    Es gab eine lange Zeit in dieser Schwangerschaft in der ich einen Kaiserschnitt wollte (wegen all der Komplikationen). Auch nun weiß ich nicht ob ich die Kraft habe, aber ich will es versuchen.
    Nur komm ich jetzt mit Komplikationen denk ich mal nicht zurecht und würde dann sofort zu einem Kaiserschnitt zustimmen...
    Warte einfach ab und lass es auf dich zukommen. Ich war überrascht mit welcher Ruhe ich letztendlich doch in die Geburt gegangen bin und wie unkompliziert alles ablief. Ich hatte ja auch immer den "Notausstieg" Kaiserschnitt im Hinterkopf, aber bei der Geburt war davon nie die rede und es fluppte alles ja dann doch recht gut. Komplikationen gab es ja schon kleine, aber keine die die Geburtshelfer nicht in den Griff bekommen haben. Man kann da auch ein bisschen drauf vertrauen, dass die Leute schon wissen, was sie da tun.

    Zitat Zitat von Eve7913 Beitrag anzeigen
    Das stimmt das dauert, aber mich macht so alles nervös. Da ich mir einfach nicht vorstellen kann das da MEIN Baby bald raus kommt! Ich werd es drei Tage anstarren

    Das mit vassago hab ich leider auch oft gedacht :-( ich hoffe wir täuschen uns und es geht ihr gut.
    Das ist auch echt unglaublich. Gerade wenn sie soo schnell wachsen kann man sich gar nicht mehr vorstellen dass die mal im Bauch gewesen sein sollen...

    Zitat Zitat von Neroli Beitrag anzeigen
    Ich hab letztens erst wieder geschaut ob Vassago zwischenzeitlich mal Online war, aber es bleibt dabei, das letzte mal war sie am 26.10.15 online ... und auch da hatte sie schon fast zwei Wochen lang nix mehr selbst geschrieben... auch deswegen glaube ich, dass es nicht direkt was mit dem Paris Attentat zu tun hat, zumindest nicht als ursprünglichen, ersten Grund ... ich fürchte eher dass es wieder nicht gut gegangen ist und das vllt. der Punkt war an dem sie aufgegeben hat und irgendwie abschließen musste ... wobei es eigentlich nicht ihre Art wäre so sang- und klanglos zu verschwinden oder? ...
    Ich vermiss sie jedenfalls immer noch und hoffe sehr das sie sich doch irgendwann nochmal wieder meldet ... aber nach inzw. über einem Jahr stehen die Chancen dafür wohl nicht sehr gut ...

    Me
    Nach ewigem hin und her und ganz viel Streit, böse Worte, Tränen und jetzt Eiszeit starten wir nun doch die 2. ICSI.
    Ich bin froh, dass sie nun wenigstens stattfinden kann... aber auch sehr traurig und enttäuscht das ich wieder ganz alleine alles antreiben musste damit wir nicht verschieben müssen... noch dazu ist mein Mann jetzt extrem sauer auf mich weil es meine Schuld ist das er soviel Stress damit hatte sich die zwei Urlaubstage freizuschaufeln und vor und nach diesen Urlaubstagen dann auch ziemlichen Stress haben wird....
    Alles andere als Optimal ... aber das ist bei uns mitlerweile ja leider auch schon fast dauerzustand...

    Hab gestern - im Grunde schon einen Tag zu spät - angefangen zu spritzen und Donnerstag ist der erste US Kontrolltermin.
    Ich glaube nicht dass Vassago irgendwas passiert ist. Die Schwangerschaft wird nicht gut ausgegangen sein, das hatte sich ja abgezeichnet. Und da die Behandlungen bei ihr eh schon so kompliziert waren brauchte sie bestimmt eine Pause von hier und allem.

    Ob du einen Tag früher oder später mit dem spritzen beginnst ist eigentlich egal, mein KiWu Arzt meinte mal, es kommt auf einen Tag nicht an.

    Ich kann eure Situation nicht beurteilen, da wir ja hier nur deine Version zu lesen kriegen und das sind ja auch nur Ausschnitte. Aber in einem Punkt muss ich mich Piper anschließen, nämlich dass es schon so klingt als wolltest du die ICSI unbedingt noch jetzt durchboxen, egal ob das deinem Mann Stress macht oder nicht. Ich kann diesen Druck total nachvollziehen und kann noch nicht mal behaupten, dass ich vielleicht nicht auch genauso ticken würde. Bis März ist eine lange Zeit und der Wunsch drängt ja innerlich dann doch sehr.
    Auf der anderen Seite zeugen ja zwei Personen ein Kind, egal ob jetzt im Körper oder draußen. Und irgendwie denke ich, sollte es doch ein schöner Prozess sein, auch wenn er mit vielen Belastungen verbunden ist. Andersrum kann ich meinen Mann ja auch nicht ins Bett prügeln wenn er nicht möchte. Schwierig, ich hoffe ihr kriegt euch wieder zusammen gerauft. Trotzdem denke ich: Eine andere Meinung ist nicht schlechter nur wenn sie nicht sofort "hier und jetzt" ruft, was das Thema angeht. Wir werfen den Männern dann immer Desinteresse vor, aber ob es ihnen dabei dann gut geht es durchzuboxen oder nicht, interessiert dann ja auch nicht wirklich, hauptsache sie ziehen es durch. Ist das fair?
    Aber ich kann ja auch leicht reden, hinterher ist es ja immer leicht Geduld zu predigen. Ich bin auch kein geduldiger Mensch...




  4. #7054
    Avatar von wukinda75
    wukinda75 ist offline Mini-Trucker MAMA

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Puuh! Neroli, ich hoffe du hast die richtige Entscheidung getroffen Eiszeit finde ich immer ein sch.... Signal beider Partner!

    Ich wäre zwar auch total sauer auf meinen Mann, aber ich hätte nicht die Kraft und auch keine Lust mir die Hormone zu geben mit dem Wissen im Hinterkopf, das nicht "wir" diese Familie gründen wollen.......
    Hier wäre sicher so lange geredet worden, bis die Grundsätze der Familienplanung und auch die Rangordnung von Familie und Arbeit ganz klar festgelegt sind - von beiden. Ohne eine solche Klärung wäre ich in keine Hormonbehandlung gegangen.

    Wir haben am Sonntag Abend noch sehr lange miteinander gesprochen, nachdem ich meinem Mann von deinem Fall erzählt habe. Für ihn ist das Verhalten deines Mannes völlig unerklärlich.
    * 7. SSW 09/2014
    * 6. SSW 12/2014
    und nach 36 ÜZ endlich:
    Mini-Trucker *09.12.2015

    Suche nach Beifahrer 23 ÜZ erfolglos - Suche abgebrochen....

  5. #7055
    Avatar von wukinda75
    wukinda75 ist offline Mini-Trucker MAMA

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Storchi, Adrian hatte auch vor einigen Wochen noch Angst vor anderen Babys und Kindern. Gestern im Wartezimmer beim Arzt ist er ganz offen auf die anderen Kinder zugegangen, es waren auch ältere dabei.
    Das gibt sich also noch.
    * 7. SSW 09/2014
    * 6. SSW 12/2014
    und nach 36 ÜZ endlich:
    Mini-Trucker *09.12.2015

    Suche nach Beifahrer 23 ÜZ erfolglos - Suche abgebrochen....

  6. #7056
    Yucca86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Neroli, das tut mir Leid, dass ihr solchen Stress habt. Ich kann dich verstehen, dass du nicht nochmal so lange warten willst. Ich kenne deinen Mann zwar nicht, aber für mich hört sich das eher als Ausweichmanöver an. Vielleicht ist ihm der Druck aktuell zu hoch? Es ist ein schwieriges Thema und ich hoffe, dass ihr euch mal richtig aussprecht und gemeinsam weiter machen könnt
    06.01.2014 Bye Bye Pille

    1. ÜZ (40 Tage)
    2. ÜZ (38 Tage)
    3. ÜZ (46 Tage)
    ...
    31. ÜZ 1. IUI
    32. ÜZ 2. IUI
    33. ÜZ 3. IUI
    34. ÜZ 4. IUI ⭐️ 5. Ssw
    35. ÜZ 5. IUI
    36. ÜZ 6. IUI

    10/2018 1. ICSI

    04/2019 1. Kryo

    Zwillinge ET: 09.01.2020

  7. #7057
    Avatar von Barbie90
    Barbie90 ist offline müde aber überglücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Oh Neroli... das hört sich echt blöd an. Finde die Reaktion von deinem Mann echt bescheiden. Fühlt sich für dich sicher furchtbar an!
    Ich hoffe es liegt an gekränktem Stolz, weil's ohne Hilfe nicht klappt und er blickt es langsam wie er dich verletzt.

    Ich würde es ehrlich gesagt auch machen wie du. Nur weil er einen durchhänger hat und ihm in zwei Tagen wieder allesg leid tut würde ich auch nicht bis März warten wollen.

    Ich weiß echt nicht, was ich schreiben soll.. ich drück dich virtuell aus der Ferne!

  8. #7058
    wuermchen14 ist offline Listernwärterin

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    @Neroli ich glaube manchmal, dass unsere Männer sich gar nicht annähernd in unsere Lage versetzen können. Vielleicht braucht er selbst ne Pause, war voller Erwartung im ersten Versuch und jetzt so distanziert, weil trotzdem wieder nur Frust bei rauskam?

  9. #7059
    Gast Gast

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    hui ... ihr seid mir wieder viel zu schnell ... und so viele schwierige Männerthemen oO ich tue mir bei sowas immer schwer mit irgendwas raten oder vorschlagen. Ich bleibe wohl trotzdem eher stille Mitleserin, Mitfieberin und Mithibblerin ^^

    @neroli: vielleicht tröstet es dich ja ein ganz klein wenig, zu wissen, dass mein Mann und ich uns um den Es rum im Glückszyklus damals gefetzt haben xD Auch wenn das natürlich bei ner icsi zwei Paar Schuhe sind ...

    @refrada: falls die Liste aktualisiert wird: Arthur kam am 10.02.16 auf die Welt :) Danke für die Mühe <3

  10. #7060
    Avatar von Petra74
    Petra74 ist offline 2-fach Mami!!

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Lilamotte2013 Beitrag anzeigen

    Petra, ich musste schlucken und weiß nicht, was ich sagen soll. Fühl dich einfach lieb gedrückt!
    Danke.

    Zitat Zitat von Yucca86 Beitrag anzeigen
    Petra ohne Worte

    So, wir warten jetzt auf die erste IUI. Habe heute erfahren, dass das Sperma Dank Antikörper verklumpt und somit keine Schwangerschaft eintreten kann. Nur wer jetzt die Antikörper hat ist mir noch unklar habe nur mit der KiWuK telefoniert... Haben am 22.11. den klärenden Termin. Aber man hat mir schon gesagt, dass die IUI quasi die Behandlung ist...
    Danke auch dir!

    Das Thema mögliche Antikörper hat mir damals der Arzt in der KIWU- Praxis auch um die Ohren gehaun. Er schlug mir vor, dass ich mich auf eigene Kosten mit den Blut meines Mannes spritzen lassen sollte, damit mein Körper eben die Spermien meines Mannes nicht als Gegner sieht. Die Methode kann helfen oder auch net.
    Mir war das zu ungewiss und außerdem denke ich, dass es bei uns nicht an Antikörper lag, weil ich eben mit meinem Mann 2 kids habe und auch 5x jetzt schwanger war. Sonst wäre ich ja auch net schwanger geworden, so seh ich das.

    Die Möglichkeit einer IUI wurde mir damals nicht offeriert. Klingt aber in deinem Fall auch als gute Option.
    Ich finde es gut, dass sie bei euch DEN möglichen Grund gefunden haben und wünsche dir von Herzen, dass du mit der IUI endlich schwanger wirst.

    Wann wird das denn gemacht? Wie weit bist du grad im Zyklus?


    Zitat Zitat von Barbie90 Beitrag anzeigen
    Mein Zyklus ist seit die Maus 3 Monate alt ist im Lot. Eisprung an Tag 14, Mens an Tag 28. Ich hibbel gerne mit euch mit, aber selbst mag ich nimmer. Ich fand die Schwangerschaft furchtbar(wobei mir mein Hirn da manchmal streiche spielt und versucht das zu löschen!), das Ergebnis ist ganz wunderbar aber wir fühlen uns komplett.
    Ich kenne ne Menge Mädels, die die SS oder auch die Geburt als furchtbar erlebt haben und dennoch Jahre später noch ein weiteres Kind bekommen haben.
    Dies wünsche ich dir auch.
    Es gibt da nen Spruch: "Es gibt für ein Kind kein größeres Geschenk, als ein Geschwisterchen!" Da ist wirklich was dran, finde ich. Mit seinen Geschwistern verbringt man die längste Zeit seines Lebens.


    Zitat Zitat von Lilamotte2013 Beitrag anzeigen
    Tigger: Hahaha noch eine Familienbett Befürworterin!
    Wir haben vor 1,5 Wochen unser Bett auf 2,70m erweitert.
    Und Sex gibt es bei uns auch auf der Couch


    Periode ist da, heute ZT2, die Post brachte heute Ovus und Schwangerschaftstests und mein Mann hat mein Thermometer verbummelt...Habe dann eins nachbestellt.

    Wuki sag jetzt nichts


    Nee du hast da was falsch interpretiert.
    Mein Herz schreit ja - der Kopf wartet lieber noch bis zum Sommer.
    Ich bleibe stark und beobachte in der Zeit meinen Zyklus , der hoffentlich nicht ganz katastrophal wird.
    Abgesehen davon habe ich bis dahin noch soooo viel zu tun
    Haha, also ich hör da auch raus, dass du dich für deinen nächsten Versuch bewaffnest. Und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das nicht mehr lang dauert!

    2,70m Bett, ist echt der Hammer!! Da würde ich auch gern mal drin liegen, wir haben nur ein 1,80m Bett.


    Zitat Zitat von wuermchen14 Beitrag anzeigen
    @Petra ich drück dich mal. Ich kann deine Beiträge gerade nicht lesen, weil ich dann immer weinen muss. Aber ich denke trotzdem an dich
    Festen Knuddler zurück!!


    Zitat Zitat von wukinda75 Beitrag anzeigen
    Ja, das kann sein, das du das deshalb nicht sehen kannst. Ich meine auch Petra oder wer hätten immer gesagt, für die Gruppe müßten sie an den PC. Weiß nicht mehr so genau......
    Ja, das war ich. Weil ich eben am Handy immer die letzten Beiträge net lesen konnte, das war echt nervig. Deshalb hab ich da auch echt schon lang nimmer reingeschaut und geschrieben.


    Zitat Zitat von wuermchen14 Beitrag anzeigen
    Mir gehts so la la.
    Mit dem kleinen Prinz läuftces ganz gut. Hat die letzte Woche zwar schlecht geschlafen, vermutlich wegen der Zähne, aber sonst ist er Zucker.
    Nur mit meinem Mann läufts nicht. Wir haben eigentlich immer andere Ansichten, wenn es um den Kleinen geht. Stillen/Beikosteinführung/Taufe/Schlafplatz/Weihnachtsgeschenke....alles mögliche.....und es ist nicht anständig mit ihm zu reden. Es wird immer ein Machtkampf und ich fühle mich langsam hilflos
    Oh Mann, ich drück dich nochmal lieb!

    Es tut mir leid, dass du weiterhin viel mit deinem Mann "kämpfen" mußt.
    Wenn ich überlege, wie hart es für dich war, dass das Stillen überhaupt geklappt und du nicht aufgegeben hast, umso weniger verstehe ich da deinen Mann, dass er sich deswegen ausgegrenzt fühlt. Er sollte doch froh sein, dass es jetzt so gut klappt.
    Ich sehe es auch so, dass er sich ja gerne sonst mit eurem Sohn beschäftigen kann, z.B. beim wickeln, baden, spielen, spazieren gehn,.... und auch demnächst mit dem Beikost- Start. Blöd nur, dass er sich dann doch wieder aus der Verantwortung zieht, wenn eurer Sohn anstrengend wird.

    Ich wünsche euch sehr, dass Ihr doch immer wieder mitnander reden, den andren verstehen und euch auch Kompromisse eingestehen könnt, eben z.B. du bist fürs Stillen zuständig, er macht dann das mit der Beikost allein usw.
    Dass das bestimmt nicht immer leicht ist, weißt du selbst.
    Nehmt euch trotzdem auch mal die Zeit für euch, zB. wenn eurer Söhnchen abends schläft. Ich denke, das ist wohl einer der Hauptgründe, warum sich dein Mann manchmal ausgegrenzt fühlt, weil du eben jetzt mehr Zeit für euren Kleinen brauchst.

    Alles Gute und gute Nerven.


    Zitat Zitat von sonnenblume34 Beitrag anzeigen
    Guten morgen.
    Nur kurz für die Liste bin im 5 üz nach der Eileiterschwangerschaft bin im Moment wieder schwanger aber bekomme schon wieder Blutungen. Habe auch langsam keine Lust mehr.
    Oh nein! Wie weit bist du momentan? Hast du in der SS jetzt Heparin und ASS genommen bzw.auch Progesteron wegen der Blutungen jetzt?
    Ich wünsche dir sehr, dass sich eurer Krümel ganz fest gebissen hat und alles gut ausgeht!



    Zitat Zitat von Barbie90 Beitrag anzeigen
    Ich danke euch, dass ich dazu gehören darf ich lese so gerne mit. Komm aber echt kaum zum Schreiben. Ne whatappgruppe wäre einfacher


    Ich kann mich auch Storchi nur anschließen. Hier wollte auch gefühlt jeder einen Gehfrei schenken. Nönö, können sie knicken...Die lernt auch so laufen... sogar obwohl sie den ganzen tag rumgeschleppt wurde
    (Sie läuft übrigens sicher und ausschließlich seit knapp ihrem ersten Geburtstag)


    Zu uns: wir kämpfen mit 4 Backenzähnen gleichzeitig, aber dank Familienbett gewinnen wir meistens

    Erstaunlicherweise plappert die Maus schon relativ viel und gut... was die jeden Tag dazu lernt ist der Wahnsinn. Ich bin so gerne mit ihr unterwegs und lasse mir von ihr die Welt nochmal neu zeigen. Ein unglaubliches Wunder. Jeden Tag aufs Neue.
    Na, aber hallo, natürlich gehörst du hier mit dazu!

    Ich freue mich, dass sich deine Maus so toll entwickelt und du viel Freude mit ihr hast. Genieße jeden Augenblick.

    Bzgl. Gehfrei: diese Teile sind voll der Käse. Babys werden da rein gestellt, obwohl sie noch nicht mal nen stabilen Rumpf haben, ganz zu Schweigen, dass es für die Hüften auch nicht gut ist. Achja, und die Unfallgefahr ist mit so nem Teil auch echt hoch.

    Unser Großer hatte so nen Lauflernwagen von Ikea, den hat er geliebt, weil man da tolle Sachen reinladen konnte. Uns war er anfangs zu schnell, da haben wir da Milchpackungen mit rein getan, um ihn schwerer zu machen.


    Zitat Zitat von MrsStorch Beitrag anzeigen
    Schön mal wieder von dir zu hören! Interessanterweise verschluckt sich unser Kleiner nicht an Brei. Dafür aber an allem was stückig ist. Es ist ja nicht so dass er dann hustet sondern teilweise aufhört zu atmen, panisch die Augen aufreißt und röchelt... Das machen meine Nerven irgendwie nicht mit. Dabei finde ich die BLW Idee sehr gut. Dazu kommt, dass wir ihn nicht in den Hochstuhl setzen können da er noch weit entfernt ist vom selber sitzen und auf dem Schoß ist das einfach unpraktisch. Ich muss ihn festhalten und dann den Teller und dann sind schon beide Hände voll. Dann zerrt er am Teller, der kippt schräg und alles landet auf meinem Schoß. Jeden Tag schaff ich das mit so einer Sauerei nicht, zumal dann noch nichts in seinem Mund war. Im Hochstuhl wäre das etwas einfacher. So beißt er lieber in den Teller als sich für das zu interessieren was da drauf liegt.
    Aktuell verweigert er auch wieder die Flasche. Wir hatten ihn ja mal soweit, dass er Muttermilch aus der Flasche genommen hat. Jetzt spuckt er sie so wieder aus, obwohl sie frisch abgepumpt ist. Das macht mich wieder maximal abhängig und ich kann noch nichtmal mehr alleine abends weg (und es geht mir ja nicht darum dauernd wegzuwollen, aber so 1x im Monat find ich das schon ganz entspannend mal raus zu dürfen) und der Gedanke jetzt wieder so gebunden zu sein nervt mich gerade. Er trinkt ja eh schon seit Geburt so grob alle 2 Stunden, da bleibt dann nicht viel Luft....
    Bestimmt wird es bald wieder besser!



    Zitat Zitat von Eve7913 Beitrag anzeigen
    Danke war auch meine Frage!
    Ich lese so still mit aber das konnte ich auch nicht zuordnen :-)

    MrsU mir geht's gut :-)
    Wow, die letzten Wochen sind angebrochen!!
    Ist schon alles vorbereitet, der Nestbautrieb auch schon durch, alle Fenster geputzt (mußte ich vor jeder Geburt nochmal machen)?
    Und noch alles ruhig, oder tut sich schon was?


    Zitat Zitat von wukinda75 Beitrag anzeigen
    am den Möbeln entlang läuft er auch schon seit Ende September.
    Wenn Adrian wirklich mal los flitzt, dann muß Mama ihre alten Knochen ganz schön in Schwung bringen
    Gut, dass ich jetzt wieder regelmäßig zum Sport gehe.

    Insgesamt wollen wir es nur noch 1 Jahr probieren mit dem 2. Kind. Also ist es jetzt der 3. von 12 ÜZ. In einem Jahr wäre ich dann fast 43, bei der Geburt dann fast 44 und zur Einschulung sagen alle: Ist das deine Oma?
    Das haben wir so besprochen, bevor wir jetzt wieder angefangen haben zu hibbeln. Und eine Krebsvorsorge bei der FÄ einschl. Brust-US wollte mein Mann auch noch vorher. Da war alles gut und meine Hormone sind auch alle super.
    Och, da kommst du bestimmt hinterher!
    Ich denke nicht, dass du noch so lang warten mußt, bis sich dein 2. Wunder einstellt. Und wenn, bist doch immer noch im besten Alter dafür.


    Zitat Zitat von Neroli Beitrag anzeigen
    Me
    Nach ewigem hin und her und ganz viel Streit, böse Worte, Tränen und jetzt Eiszeit starten wir nun doch die 2. ICSI.
    Ich bin froh, dass sie nun wenigstens stattfinden kann... aber auch sehr traurig und enttäuscht das ich wieder ganz alleine alles antreiben musste damit wir nicht verschieben müssen... noch dazu ist mein Mann jetzt extrem sauer auf mich weil es meine Schuld ist das er soviel Stress damit hatte sich die zwei Urlaubstage freizuschaufeln und vor und nach diesen Urlaubstagen dann auch ziemlichen Stress haben wird....
    Alles andere als Optimal ... aber das ist bei uns mitlerweile ja leider auch schon fast dauerzustand...

    Hab gestern - im Grunde schon einen Tag zu spät - angefangen zu spritzen und Donnerstag ist der erste US Kontrolltermin.
    Ohje, das sind aber keine guten Vorraussetzungen, wenn es bei euch beiden net stimmt!

    Hoffe sehr für euch, dass das trotzdem jetzt der richtige Zeitpunkt ist.


    Zitat Zitat von pepermintpatty Beitrag anzeigen
    Hallo Wukida75,
    ich bin bald 43 und fühle mich in keinster Weise wie eine Oma.Ich denke,d es mittlerweile immer mehr Mütter über 40 gibt und das sich die Sichtweise der Menschen deshingehend geändert hat.
    Sicherlich ist eine Schwangerschaft für eine junge Mutter mit weniger Risiken verbunden,aber was den Kinderwunsch angeht,denke ich,ist es egal ob du 23,33 oder 43 bist.
    Da greift dieser fürchterlich altbackene Spruch "man ist nur so alt wie man sich fühlt"
    Zitat Zitat von pepermintpatty Beitrag anzeigen
    Ich hoffe das war ok,d ich mich in eure Runde eingeklinkt habe,ich lese schon eine ganze Weile still mit und wollte mal "hallo" sagen
    :give_me5: Seh ich auch so!
    Dann bleib doch gleich hier und schreibe weiter mit, wenn du eh schon ne weile mitliest!

    Übt Ihr auch grad aktuell? Am 1. ....Kind? Wie ist deine Geschichte?


    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen

    @refrada: falls die Liste aktualisiert wird: Arthur kam am 10.02.16 auf die Welt :) Danke für die Mühe <3
    Steht doch auch so drauf, hatte ich damals sogar noch eingetragen.

    Ich drück dir die Daumen, testest ja schon fleißig, wie ich gesehen habe?


    Zitat Zitat von MrsUngeduld Beitrag anzeigen

    @petra
    Wie geht es dir? Ich drück dich ganz fest'! Ich denke ab und zu an dich und deine wundervollen Kinder ❤️


    Wir waren heute auf einer Einweihungsfeier am Abend und es hat gut geklappt.. die Maus hätte ein vorab partyschläfchen gemacht und hat zwei Stunden durch gehalten. Allerdings scheint der Schnupfen stärker zu werden. Sie schläft schon etwas aber ist schon einmal jämmerlich weinend aufgewacht  Nun haben wir nasse Handtücher über die Heizung gelegt und hoffen dass das hilft. Hat jemand noch Erkältungs/schnupfentipps für Babys? Sie trinkt viel an der Brust und war sonst sich gut drauf.

    Habt einen schönen Abend!!
    Zitat Zitat von refrada Beitrag anzeigen
    Erkältung:
    Wir haben hier fast Dauerschnupfen. Die Kleine hat ja auch schon eine Bronchitis gehabt mit zum Glück kurzem Krankenhausaufenthalt Aktuell rotzen auch beide Kinder wieder rum. Unter der Matratze von der Kleinen liegt ein dicker Ordner, damit der Kopf höher liegt und der Schnodder ablaufen kann. Die Mäuse wachen ja meist auf, weil der Rotz im Hals stecken bleibt. Es gibt Nasentropfen, Otriven für Säuglinge oder Kochsalzlösung mit Pipette. Dann benutzen wir den Thymian-Myrte-Balsam aus der Bahnhofapotheke. Das Babix wird auch häufig empfohlen, aber mein Mann bekommt davon Atemnot, der kann das Zeug nicht riechen. Ansonsten haben wir uns günstig über kleinanzeigen einen PariBoy angeschafft und inhalieren mit Kochsalzlösung. Das klappt mit der Babymaske recht gut.

    Wenn es gar nicht mehr geht (kam leider letzte Woche öfter vor) lege ich mir die Kleine an die Schulter, so dass ihr Kopf auf meiner Schulter liegt und sie schlafen kann und laufe rum, sitze aufrecht im Bett oder wenn sie einen Hustenreiz hat, gehe ich in Decke gewickelt auch mal auf den Balkon. Die kühle Luft hilft ganz gut den Reiz zu durchbrechen. Oder sie schläft in meinem Bett, dass eh am Kopfteil hochgestellt ist. Dann schlafe ich nur recht bescheiden

    Der Große übergibt sich häufig nachts, wenn er husten muss und bekommt dann tagsüber bronchipret zum Schleim lösen und abends Phytohustil (Hustenreizstiller), damit er nicht . Ansonsten auch den Balsam und inhalieren.

    Von unserer Kinderärztin haben wie auch Globuli bekommen, aber da steht nicht drauf wie die heißen.
    Schnupfentipps: ich schwör auch auf Thymian- Myrte- Balsam zum Einreiben, vor allem bei Husten. Gegen Schnupfen ist auch Engelwurzbalsam, ganz toll, das schmiert man direkt auf die Nasenflügel und etwas seitlich davon.
    Meerwasser- Nasentropfen sind auch ok.
    Ansonsten bin ich ja seit der Geburt meines Sohnen ne Globulitante und behandel fast alles damit.
    Wie ist denn der Schnupfen, ist die Nase verstopft oder fließt, gelblicher Rotz oder sogar grün?

    Am Anfang, wenn die Nase nachts verstopft ist und am Tag fließt: Nux vomica
    Bei Niesreiz mit Fließschnupfen oder wenn die Nase wund ist: Allium cepa
    Wenn das Stillen net gut geht, Nase gerötet ist und verkrustet: Sambucus nigra


    @refrada: wenn deine Große durch das Husten Würgen oder Erbrechen muß hilftallgemein Ipecuahna.
    Wenn es vor allem nachts ist, dann Drosera.


    So, Ihr Lieben, ich mußte soviel hier nachlesen, jetzt bin ich echt hundemüde.....
    wie es mir geht, berichte ich euch morgen!!
    Meine liebe Bino ist zilli




    5 Sternchen im Herzen 03/14(5+2), 11/14(8+0), 05/15(7+0), 09/15(9+2), 09/16(16+1)

    "Kein Fuß ist zu klein, um nicht einen Abdruck in dieser Welt zu hinterlassen..."





>
close