Seite 824 von 1382 ErsteErste ... 3247247748148228238248258268348749241324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.231 bis 8.240 von 13811
Like Tree2195gefällt dies

Thema: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

  1. #8231
    Avatar von Barbie90
    Barbie90 ist offline müde aber überglücklich

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Weil sie heil bleiben will

    Sorry, aber scheint mir als wäre sie schon jetzt nimmer ganz heil
    Gast gefällt dies
    Unsere Hände werden Dich halten,
    solange Du es brauchst.
    Unsere Füße werde Dich begleiten,
    solange wie Du es willst.
    Unsere Herzen werden Dich lieben, solange wir leben!


    http://lpmf.lilypie.com/uIa2p2.png

  2. #8232
    Gast Gast

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Barbie90 Beitrag anzeigen
    Weil sie heil bleiben will

    Sorry, aber scheint mir als wäre sie schon jetzt nimmer ganz heil
    Es gibt halt immer noch hirnlose Kreaturen. Ich musste mich auch zusammenreißen als ich das las...aber gut, muss sie selbst wissen, sollte es so kommen wird sie schon sehen was sie davon hat. Und obs so stimmt wissen wir ja auch nicht.

  3. #8233
    Gast Gast

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    @Barbie: *unterstreich* xD

    @Yucca: ... ach man ... um es mit einem Filmzitat zu beschreiben: "Arsc*, Arsc*, Pimme*!" ^^ fühl dich ganz lieb geknuddelt!

  4. #8234
    Yucca86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    @Barbie: *unterstreich* xD

    @Yucca: ... ach man ... um es mit einem Filmzitat zu beschreiben: "Arsc*, Arsc*, Pimme*!" ^^ fühl dich ganz lieb geknuddelt!
    Du bringst mich auch immer zum lachen
    Gast gefällt dies

  5. #8235
    Avatar von MrsUngeduld
    MrsUngeduld ist offline werdende Mädchenmama

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von refrada Beitrag anzeigen
    Schön, dass dein Termin letztendlich doch gut war und vom Gewicht her geht es ja in die richtige Richtung. Daumen bleiben gedrückt

    Ich hab mal allgemein ne Frage. Ich hab jetzt schon mehrmals mitbekommen, dass ein KS um 38+0 herum gemacht wird. Was passiert denn, wenn die Geburt aber früher beginnt? Also wie z. B. meine Maus, die an 37 + 2 innerhalb von etwas mehr als 2 Stunden kam. Wird man dann automatisch ein Not-KS mit Vollnarkose statt lokaler Betäubung oder wie funktioniert das? Oder kann es passieren, dass (sofern kein medizinischer Aspekt es nötig macht) man dann einfach Pech hat und vaginal entbinden muss.

    Hintergrund: Die Frau eines Arbeitskollegen meines Mannes will einen KS weil sie unten rum heil bleiben möchte. Ob das stimmt oder der Mann spinnt weiß ich nicht. Aber hier wird der KS 10 Tage vor ET angesetzt. Mein Mann hat dann nur gelacht und meinte, dass unsere beiden Kinder den KS-Termin nicht erreicht hätten.
    Warum der frühe KS: planbarkeit. So umgehen die Kliniken, dass die Kinder von allein kommen (was natürlich auch sehr schlimm wäre *hust*). Schön dass sie dann unten rum heil ist, aber sich einer schwere Bauch OP unterzieht und entsprechende Narben davon trägt... Also manche Dinge kann ich einfach nicht nachvollziehen. (Nein natürlich muss ich das auch nicht.)

    Ichglaube nicht das eine natürliche, eigentlich komplikationslose Geburt in einen KS gewandelt wird: aaaaaber da es ordentlich Geld in die Klinikkasse bringt, ist es durchaus möglich dass es dann noch versucht wird

    Ich glaube dann hätte sie einfach "Pech" (welch ein Hohn gegenüber Frauen, die sich nichts sehnlicher als eine natürliche Geburt wünschen aber gut, das steht wieder auf einem anderen Papier)

    @neroli
    Ja der Ticker ist irgendwie stehen geblieben
    Ach Mensch..ich weiß gar nicht was ich weiter sagen könnte :((

    @yucca
    Oh nein das tut mir leid :(

    @wukinda
    Wahnsinn - sie wachsen wie Unkraut. ich drücke die Daumen dass ihr bald einen kleinen Anhalter begrüßen dürft 😁
    Wunder geschehen!!!

    Nach 15 offiziellen (20 "heimlichen") Monaten im 8 ÜZ dank Metformin und KiwuKlinik positiv getestet. (PCO)



    mein kleiner, feiner Blog

  6. #8236
    Avatar von Niva
    Niva ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von MrsUngeduld Beitrag anzeigen
    Warum der frühe KS: planbarkeit. So umgehen die Kliniken, dass die Kinder von allein kommen (was natürlich auch sehr schlimm wäre *hust*). Schön dass sie dann unten rum heil ist, aber sich einer schwere Bauch OP unterzieht und entsprechende Narben davon trägt... Also manche Dinge kann ich einfach nicht nachvollziehen. (Nein natürlich muss ich das auch nicht.)

    Ichglaube nicht das eine natürliche, eigentlich komplikationslose Geburt in einen KS gewandelt wird: aaaaaber da es ordentlich Geld in die Klinikkasse bringt, ist es durchaus möglich dass es dann noch versucht wird

    Ich glaube dann hätte sie einfach "Pech" (welch ein Hohn gegenüber Frauen, die sich nichts sehnlicher als eine natürliche Geburt wünschen aber gut, das steht wieder auf einem anderen Papier)

    @neroli
    Ja der Ticker ist irgendwie stehen geblieben
    Ach Mensch..ich weiß gar nicht was ich weiter sagen könnte :((

    @yucca
    Oh nein das tut mir leid :(

    @wukinda
    Wahnsinn - sie wachsen wie Unkraut. ich drücke die Daumen dass ihr bald einen kleinen Anhalter begrüßen dürft ��
    Unterstreiche !

    Das mit 38,0 ist aber auch nicht der Regel Fall. Bei einer Freundin wo alles OK war , also der Schwangerschaftsverlauf wurde das Kind erst ca 10 Tage vorher geholt.
    Ich kann es auch nicht nach vollziehen wie man denken kann das ein KS leichter wäre wie eine natürliche Geburt. Vor allem das ganze drum herum. Die schmerzen, die Narbe, das das stillen vielleicht nicht klappt ( bei mir 2 mal nicht geklappt, nach dem KS ) die inneren verwachsungen, schmerzen beim GV ... total toll Aber Hauptsache keinen damm riss ? Naja jedem das seine und jedem überlassen wie man sein Kind zur Welt bringt. Ich hätte mir sehr gewünscht das ich damals eine natürliche Geburt gehabt hätte, konnte ich mir ja nicht aussuchen.
    Ich hab derzeit aber Panik das die 2 Wochen vorher nicht reichen und mir wieder 3 Wochen vorher die Blase platzt. Absoluter Horror, ich hoffe das es nicht passiert .

    Morgen wird erstmal auf den tisch geklopft beim FA , bin echt gespannt...
    Läuft mit 4 Kindern an der Hand fröhlich durchs Wunderland


    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

  7. #8237
    Avatar von refrada
    refrada ist offline Endlich zu viert <3

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von Niva Beitrag anzeigen
    Unterstreiche !

    Das mit 38,0 ist aber auch nicht der Regel Fall. Bei einer Freundin wo alles OK war , also der Schwangerschaftsverlauf wurde das Kind erst ca 10 Tage vorher geholt.
    Ich kann es auch nicht nach vollziehen wie man denken kann das ein KS leichter wäre wie eine natürliche Geburt. Vor allem das ganze drum herum. Die schmerzen, die Narbe, das das stillen vielleicht nicht klappt ( bei mir 2 mal nicht geklappt, nach dem KS ) die inneren verwachsungen, schmerzen beim GV ... total toll Aber Hauptsache keinen damm riss ? Naja jedem das seine und jedem überlassen wie man sein Kind zur Welt bringt. Ich hätte mir sehr gewünscht das ich damals eine natürliche Geburt gehabt hätte, konnte ich mir ja nicht aussuchen.
    Ich hab derzeit aber Panik das die 2 Wochen vorher nicht reichen und mir wieder 3 Wochen vorher die Blase platzt. Absoluter Horror, ich hoffe das es nicht passiert .

    Morgen wird erstmal auf den tisch geklopft beim FA , bin echt gespannt...
    Wie lief das denn dann bei dir? Wenn du nicht erzählen magst, ist auch ok.

    Ich hab meinen Mann nochmal gefragt und er kann sich eigentlich auch nicht vorstellen, dass die Frau das einfach so macht. Der Kollege ist wohl auch etwas seltsam und es könnte ein Scherz seinerseits gewesen sein. Könnte ich zwar nicht drüber lachen. Ich weiß nur, dass die beiden wohl auch einige Zeit in einer Kiwu-Klinik waren. Daher kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass sie dann so drauf ist.

    Für morgen wünsche ich dir gute Ergebnisse und hoffe der kleine Mann ist gewachsen. Für alles anderen weiterhin

  8. #8238
    Avatar von refrada
    refrada ist offline Endlich zu viert <3

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Wir hatten heute U6. Die Kleine wiegt jetzt 8450 g auf 71 cm und hat einen KU von 44,4 cm.

    Die Ärztin meinte sie ist ziemlich leicht und wir müssten das im Auge behalten. Allerdings isst sie m. E. gut. Sie isst drei große Mahlzeiten:
    - morgens entweder Bircher Müsli oder Variationen vom Getreide-Obst-Brei
    - mittags gibt es Karotten, dazu verschiedenes Gemüse (Mairübchen, Pastinake, Süßkartoffel, Kartoffel, Fenchel, Kohlrabi usw) und meistens Rindfleisch (halbes Glas)
    - abends Milchbrei, häufig noch gestreckt mit Flocken.
    Von den Mengen her sind es mindestens 250 gr, mittags sogar bis zu 350 gr. Wenn es zu wenig war, bekommt sie mittags noch Obst hinterher, morgens und abends Hirsekringel, Maisfinger etc

    Am Nachmittag, wenn der Große nach der Kita nochmal was isst, bekommt sie wenn sie möchte Probierhäppchen heute z. B. einen mini-Eierkuchen. Sobald sie satt ist, dreht sie den Kopf weg oder wenn sie alleine isst, schmeißt sie den Rest auf den Boden.

    Ich seh jetzt nicht wo sie "noch mehr" essen könnte, aber ich sehe auch dass sie in ihrer Nackideigruppe zwar die Älteste aber eben auch die Zarteste ist. Auch im Vergleich zu den anderen im 2016er Forum ist sie für ihr Alter ziemlich leicht. Ist ihr Essen vielleicht nicht gehaltvoll genug? Aber dann müsste sie doch öfter Hunger haben, oder nicht?

    Der Große war zur U6 5 cm länger und etwas mehr als 2 kg schwerer, aber eben auch ein Junge.

    Was hatten denn die anderen Mädchen hier um den 1 Geburtstag rum?
    Findet ihr die Werte jetzt schlimm? Ich bin selber nur 1,65 m klein, aber alles andere als schmal, der Rest meiner Familie ist (bis auf meine Mutter) mindestens 10 cm größer.

    Entwicklungstechnisch ist alles super. Sie steht mittlerweile alleine frei auf und bleibt freihändig stehen, kann sich bücken, etwas aufheben ohne umzufallen. Sie könnte auch schon laufen, wenn sie sich trauen würde. Manchmal macht sie aus Versehen ein paar Schritte bleibt dann stehen und fängt an zu weinen oder setzt sich hin und krabbelt völlig erschreckt zu mir. Ich denke, dass das noch mit ihrem Unfall zu tun hat, es ist aber auch ok dass sie noch nicht läuft. Treppen, Sofa und Bett kommt sie super hoch und rückwärts wieder runter.

    Irgendwie macht mich die Aussage der Ärztin kirre
    Zwei fest an der Hand (*28.09.2013 & *24.05.2016) und
    zwei tief im Herzen (09/14 [12.Ssw] & 02/15 [10.Ssw]).



  9. #8239
    Avatar von Niva
    Niva ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von refrada Beitrag anzeigen
    Wie lief das denn dann bei dir? Wenn du nicht erzählen magst, ist auch ok.

    Ich hab meinen Mann nochmal gefragt und er kann sich eigentlich auch nicht vorstellen, dass die Frau das einfach so macht. Der Kollege ist wohl auch etwas seltsam und es könnte ein Scherz seinerseits gewesen sein. Könnte ich zwar nicht drüber lachen. Ich weiß nur, dass die beiden wohl auch einige Zeit in einer Kiwu-Klinik waren. Daher kann ich mir eigentlich nicht vorstellen dass sie dann so drauf ist.

    Für morgen wünsche ich dir gute Ergebnisse und hoffe der kleine Mann ist gewachsen. Für alles anderen weiterhin
    Naja ich habe mir den Weg Kaiserschnitt(e) nicht ausgesucht
    Mein erstes Kind wollte ich eigentlich auf natürlichen Wege bekommen. 3 Wochen vor ET ist meine Blase geplatzt, Weiß noch wie gelassen wir an dem Morgen uns noch echt Zeit gelassen haben , die wehen fingen an immer öfter zu kommen und da ich nur einen leichten Blasensprung hatte ( also es tröpfelte und nicht alles kam in einem Schwall raus ) Waren wir auch noch gelassen und wollten noch was essen. Ganz Plötzlich ging alles sehr schnell die Wehen wurden immer heftiger und die schmerzen plötzlich so stark das wir einen KW gerufen haben. Also mit Blaulicht in die Klinik. Wehen waren auch sehr heftig laut Schreiber. Immer wieder wurde der MM kontrolliert und es tat sich nicht richtig was, Habe dann eine PDA bekommen und mich ausgeruht. Ich sollte dann am Abend auch bisschen schlafen ( Blase war morgens geplatzt ) um ca 5 Uhr bin ich wieder wach geworden. Herztöne gingen immer wieder in den roten Bereich. Nach 23 Stunden wehen und letzter Kontrolle des MM ( immer noch bei 1cm ) wurde dann der Notkaiserschnitt durchgeführt. ( war aber wenigstens wach und hatte zum Glück keine Vollnarkose )

    Mein 2 Kind kam dann gewollt per KS , wobei meine FA damals meinte bei einer der letzten Untersuchung das es die richtige Entscheidung war gleich den KS zu wählen das Baby lege so komisch im Bauch das es keinen direkten Bezug zum Becken hatte. Demnach wäre diese Geburt wohl genau so geendet wie die erste. Aber der KS an sich war eine schöne Geburt, es stimmte halt alles.

    3 Kind durfte ich mir nichts mehr aussuchen das musste dann per KS geholt werden und der KS war nicht schön... falsche Klinik Wahl, und irgendwie alles doof. Belastet mich heute noch schwer.

    Und nun bin ich mit Wunder 4 schwanger. Das wird mein 4 KS. Demnach habe ich immer wieder Panik das mir die Narbe reißt. Das liegt aber auch denke ich hauptsächlich an den einem Narkose Arzt. Damals als ich nach 1.5 Jahren nicht schwanger geworden bin und auch clomifeen nicht geholfen hat ( Waren 2 oder 3 Versuche damit ) war ich zum Vorgespräch zur GB Spiegelung und der Narkose Arzt hat mir da Horror Geschichten erzählt ich solle es doch lieber sein lassen mit dem 4 Kind ... wenn Mutter Natur da nicht mehr mit spielt. Ich saß da weinend und hatte eh schon absolute Panik vor der OP und dann hat er mir erzählt das er ja wüsste wie es sei wenn die Gebärmutter einreißt nach 3 KS. Um ehrlich zu sein ging das gar nicht. Habe mich dann später auch noch beschwert über diesen Narkose Arzt und habe die OP nicht machen lassen. ( die Oberärzte sagten mir bei der Untersuchung das wohl die Gebärmutter mit der Blase verwachsen sei zumindest sehe das so aus laut US und auch die schmerzen beim GV sprechen für innere verwachsungen und das es wohl daher nicht mehr klappen wird mit Nr 4 )
    Nun denn ich habe wie gesagt diese OP nicht machen lassen und wir sind davon ausgegangen das ich einfach keine Kinder mehr bekommen kann. Anfangs war ich arg traurig und hatte noch lange damit zu kämpfen hatte dann aber auch gesagt gut das ich das Risiko 4 SS nicht eingegangen bin. Für uns waren wir dann fertig mit Kinder bekommen ...
    Nach dann insgesamt 3,5 Jahren bin ich nun doch auf natürlichen Wege schwanger geworden.
    Mein FA sagte dann nur so : das was die damals im KH sagten war nicht korrekt, man kann keine verwachsungen per US sehen und er wusste das es ohne Verhütung irgendwann passiert. Ich und mein Mann haben daran nicht mehr geglaubt.

    Deswegen aber nun die Panik vor einem verfrühten Blasensprung da ich angst habe zu heftige wehen zu bekommen und das mir die Narbe aufreißt

    Sorry war gerade so in Fahrt bissl lang geworden .
    Läuft mit 4 Kindern an der Hand fröhlich durchs Wunderland


    Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.

  10. #8240
    Eve7913 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Wenn das Warten auf das Wunder zur Zerreißprobe wird, ...

    Zitat Zitat von refrada Beitrag anzeigen
    Wir hatten heute U6. Die Kleine wiegt jetzt 8450 g auf 71 cm und hat einen KU von 44,4 cm.

    Die Ärztin meinte sie ist ziemlich leicht und wir müssten das im Auge behalten. Allerdings isst sie m. E. gut. Sie isst drei große Mahlzeiten:
    - morgens entweder Bircher Müsli oder Variationen vom Getreide-Obst-Brei
    - mittags gibt es Karotten, dazu verschiedenes Gemüse (Mairübchen, Pastinake, Süßkartoffel, Kartoffel, Fenchel, Kohlrabi usw) und meistens Rindfleisch (halbes Glas)
    - abends Milchbrei, häufig noch gestreckt mit Flocken.
    Von den Mengen her sind es mindestens 250 gr, mittags sogar bis zu 350 gr. Wenn es zu wenig war, bekommt sie mittags noch Obst hinterher, morgens und abends Hirsekringel, Maisfinger etc

    Am Nachmittag, wenn der Große nach der Kita nochmal was isst, bekommt sie wenn sie möchte Probierhäppchen heute z. B. einen mini-Eierkuchen. Sobald sie satt ist, dreht sie den Kopf weg oder wenn sie alleine isst, schmeißt sie den Rest auf den Boden.

    Ich seh jetzt nicht wo sie "noch mehr" essen könnte, aber ich sehe auch dass sie in ihrer Nackideigruppe zwar die Älteste aber eben auch die Zarteste ist. Auch im Vergleich zu den anderen im 2016er Forum ist sie für ihr Alter ziemlich leicht. Ist ihr Essen vielleicht nicht gehaltvoll genug? Aber dann müsste sie doch öfter Hunger haben, oder nicht?

    Der Große war zur U6 5 cm länger und etwas mehr als 2 kg schwerer, aber eben auch ein Junge.

    Was hatten denn die anderen Mädchen hier um den 1 Geburtstag rum?
    Findet ihr die Werte jetzt schlimm? Ich bin selber nur 1,65 m klein, aber alles andere als schmal, der Rest meiner Familie ist (bis auf meine Mutter) mindestens 10 cm größer.

    Entwicklungstechnisch ist alles super. Sie steht mittlerweile alleine frei auf und bleibt freihändig stehen, kann sich bücken, etwas aufheben ohne umzufallen. Sie könnte auch schon laufen, wenn sie sich trauen würde. Manchmal macht sie aus Versehen ein paar Schritte bleibt dann stehen und fängt an zu weinen oder setzt sich hin und krabbelt völlig erschreckt zu mir. Ich denke, dass das noch mit ihrem Unfall zu tun hat, es ist aber auch ok dass sie noch nicht läuft. Treppen, Sofa und Bett kommt sie super hoch und rückwärts wieder runter.

    Irgendwie macht mich die Aussage der Ärztin kirre
    Ich finde es hört sich recht gut an was sie isst. Mein Patenkind ist drei und trägt Kleidergröße 86! Ist klein und zierlich, isst auch ganz gut, soll man im Auge behalten ist aber erstmal so.
    Lia ist nun knapp 5,5monate 70cm 6,5kg schwer und trägt 74. sie ist lang aber recht dünn, im Babyschwimmen eine der schmalsten.

    Ich würde mir da erstmal nicht so große Sorgen machen. Ich selbst hab mit 8 Jahren 21kg gewogen und musste in eine kur zum zunehmen... Hat nicht geklappt aber ich wollte nie mehr dahin... also hab ich gegessen :-)

    Und dann kam die Pubertät
    Mit 16 42kg mit 17 65kg


    Diagnose 2014: PCO + Insulinresitenz, keine eigenen Zyklen.

    1.ICSI 11/15 ⭐️

    2.ICSI 3/16 positiv

    02.12.2016 Geburt einer wunderschönen Tochter





    Spontan im 10. Zyklus nach Geburt
    7.5.18 Schlägt.
    ET 29.12.2018




>
close