Seite 842 von 1048 ErsteErste ... 342742792832840841842843844852892942 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.411 bis 8.420 von 10478
Like Tree4832gefällt dies

Thema: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

  1. #8411
    Cala ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    Ach Piper, das ist wirklich vertrackt bei euch, aber wenn ihr Beiden mit der Situation klar kommt, dann tut euch die Pause vielleicht gut.

    Diamond
    : Die News von deiner Freundin sind echt "hardcore" in deiner Situation.

    Wir hatten drei Tage Freunde zu Besuch mit 4 Kindern. Das war sehr schön, allerdings warten die Freunde darauf, dass wir mal eine Schwangerschaft verkünden. Die Freundin hat gestern ganz interessiert geguckt, als mein Mann mir zu verstehen geben wollte, ich solle doch auf die alkoholgefüllte Praline verzichten. Dabei wollte ich nur in den Schokomantel beißen und so tun als würde sie mir nicht schmecken und sie dann an meinen Mann weitergeben. Dachte nämlich, dass es zu auffällig war, dass ich die ganze Zeit auf Alkohol verzichtet habe. Nachdem die Kinder im Bett waren, hatten wir uns nämlich immer noch gemütlich zusammengesetzt und gequatscht und dabei was getrunken.
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/89750.gif
    Ticker passt noch nicht ganz. Voraussichtlicher ET: 25.06.2016

  2. #8412
    Cala ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    Hier der Bericht:

    Ich schreibe mal eine Kurzfassung vom Termin und etwas platt in der Ausdrucksweise, also nicht wundern, so hat die Ärztin nicht gesprochen auch wenn sie Sachen gesagt hat wie "Spermien pimpen".

    Den Termin hatten wir um 16:00 Uhr, aber wir sollten schon 20 Minuten früher da sein, damit die noch in Ruhe die Daten erfassen können.

    Die Ärztin war noch recht jung, aber sehr nett. Sie hatte sich schon mal vorab unsere Unterlagen angesehen. Erst mal hat sie sich mit uns unterhalten und hat uns noch mal erklärt wie so ein Zyklus abläuft und was alles nötig ist, damit es überhaupt zu einer Schwangerschaft kommt. Sie meinte, da die Chance ja nur bei ca. 25% liegen, brauche es auch 4 - 6 richtig gut abgepasste Zyklen, bis es klappt. Daher wären die Fälle, wo es direkt klappt echt die Ausnahme. Mein Mann ließ dann natürlich vom Stapel, dass es nach seiner Rechnung erst 3 wirkliche Versuche waren, von denen wir einen Zyklus nicht nutzen konnten, da mein ES zu früh kam. Sie meinte ein Jahr wäre bei ihnen noch kein Grund zur Sorge, aber wir können alles durchchecken und vielleicht noch etwas optimieren. Danach könnten wir immer noch gucken, ob wir es weiter so probieren oder weitere Wege beschreiten wollen. Mein Mann ist seine Sauna-Frage losgeworden. Wenn man Super-Sperma hat, machen Sauna und heiß baden nichts, aber wenn es nicht so gut ist, macht man sie noch träger. Sie meinte auch alle 2 Tage herzeln und besser vor dem ES und noch da, wo der Ovu positiv ist, wäre am besten. Wenn man gutes Sperma hat, kann man auch mehr, aber man senkt damit die Qualität.
    Dann hat sie mich im Nachbarraum untersucht. Auf dem Stuhl ist mir direkt die Abdeckung von dem Schwenkgelenk von der Lampe in den Schritt gefallen, hat aber die Stimmung noch weiter gelockert.
    Ich habe wohl noch ganz viele Eichen, die hat sie mir auf dem Ultraschall gezeigt. Da kann es passieren, dass sich die Eichen nicht entscheiden können, welches dran ist, daher könnten die Verzögerungen bei mir kommen. Daher könnte auch meine hohe Temperatur kommen. Sie meinte meine Schleimhaut sieht gut aufgebaut aus und auch meine Gebärmutter sähe gut aus. Auf den ersten Blick wären meine Organe tip top.

    Wir haben sie dann noch gefragt, wie das ist mit den Kosten bei Privatpatienten. Sie meinte beim Kinderwunsch seien Privatpatienten im Nachteil. Eigentlich müssten die Privatkassen auch alle Anfangsuntersuchungen erstatten, aber die würden sich oft quer stellen und die Beihilfe wäre noch schlimmer. Sie hat mit mir vereinbart, dass sie mich am Montag anruft um mit mir die Werte zu besprechen.
    Danach musste ich zum Blut abnehmen. Die Arzthelferin hat das richtig gut gemacht und hat mir 5 Ampullen abgezapft. Eine Urinprobe musste ich auch abgeben. Das wurde mir vorher nicht gesagt. Ich hatte noch überlegt, ob ich zur Toilette gehe, als ich warten musste. Ein Glück war ich nicht.
    Also war mein Tagesziel erreicht und ich bin mal gespannt, was sie am Montag sagt
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/89750.gif
    Ticker passt noch nicht ganz. Voraussichtlicher ET: 25.06.2016

  3. #8413
    Gast Gast

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    Zitat Zitat von Cala Beitrag anzeigen
    Hier der Bericht:

    Ich schreibe mal eine Kurzfassung vom Termin und etwas platt in der Ausdrucksweise, also nicht wundern, so hat die Ärztin nicht gesprochen auch wenn sie Sachen gesagt hat wie "Spermien pimpen".

    Den Termin hatten wir um 16:00 Uhr, aber wir sollten schon 20 Minuten früher da sein, damit die noch in Ruhe die Daten erfassen können.

    Die Ärztin war noch recht jung, aber sehr nett. Sie hatte sich schon mal vorab unsere Unterlagen angesehen. Erst mal hat sie sich mit uns unterhalten und hat uns noch mal erklärt wie so ein Zyklus abläuft und was alles nötig ist, damit es überhaupt zu einer Schwangerschaft kommt. Sie meinte, da die Chance ja nur bei ca. 25% liegen, brauche es auch 4 - 6 richtig gut abgepasste Zyklen, bis es klappt. Daher wären die Fälle, wo es direkt klappt echt die Ausnahme. Mein Mann ließ dann natürlich vom Stapel, dass es nach seiner Rechnung erst 3 wirkliche Versuche waren, von denen wir einen Zyklus nicht nutzen konnten, da mein ES zu früh kam. Sie meinte ein Jahr wäre bei ihnen noch kein Grund zur Sorge, aber wir können alles durchchecken und vielleicht noch etwas optimieren. Danach könnten wir immer noch gucken, ob wir es weiter so probieren oder weitere Wege beschreiten wollen. Mein Mann ist seine Sauna-Frage losgeworden. Wenn man Super-Sperma hat, machen Sauna und heiß baden nichts, aber wenn es nicht so gut ist, macht man sie noch träger. Sie meinte auch alle 2 Tage herzeln und besser vor dem ES und noch da, wo der Ovu positiv ist, wäre am besten. Wenn man gutes Sperma hat, kann man auch mehr, aber man senkt damit die Qualität.
    Dann hat sie mich im Nachbarraum untersucht. Auf dem Stuhl ist mir direkt die Abdeckung von dem Schwenkgelenk von der Lampe in den Schritt gefallen, hat aber die Stimmung noch weiter gelockert.
    Ich habe wohl noch ganz viele Eichen, die hat sie mir auf dem Ultraschall gezeigt. Da kann es passieren, dass sich die Eichen nicht entscheiden können, welches dran ist, daher könnten die Verzögerungen bei mir kommen. Daher könnte auch meine hohe Temperatur kommen. Sie meinte meine Schleimhaut sieht gut aufgebaut aus und auch meine Gebärmutter sähe gut aus. Auf den ersten Blick wären meine Organe tip top.

    Wir haben sie dann noch gefragt, wie das ist mit den Kosten bei Privatpatienten. Sie meinte beim Kinderwunsch seien Privatpatienten im Nachteil. Eigentlich müssten die Privatkassen auch alle Anfangsuntersuchungen erstatten, aber die würden sich oft quer stellen und die Beihilfe wäre noch schlimmer. Sie hat mit mir vereinbart, dass sie mich am Montag anruft um mit mir die Werte zu besprechen.
    Danach musste ich zum Blut abnehmen. Die Arzthelferin hat das richtig gut gemacht und hat mir 5 Ampullen abgezapft. Eine Urinprobe musste ich auch abgeben. Das wurde mir vorher nicht gesagt. Ich hatte noch überlegt, ob ich zur Toilette gehe, als ich warten musste. Ein Glück war ich nicht.
    Also war mein Tagesziel erreicht und ich bin mal gespannt, was sie am Montag sagt
    Viele Follikel? Na dann bin ich ma gespannt auf deinen AMH-Wert Klingt ja auf jeden Fall schonma nett und informativ, junge Ärztinnen haben ja oft noch Ehrgeiz zu informieren Nur die Aussage mit den 4-6 Zyklen, die es braucht, is ma wieder Schwachsinn. Es kann bei Nr. 1 genauso klappen wie bei Nr. 6, die Eier, Spermien oder was auch immer müssen ja nicht erst ein Training absolvieren, die prozentuale Wahrscheinlichkeit wird halt höher, weil die anderen vorher schon Erfolg hatten (also von den ganz wenigen ma abgesehen, bei denen es wirklich nie klappt). Da könnten wir ja sonst einpacken, ich hab jetzt 9 Eier ins Nichts hüpfen lassen, wenn ich da erst 4-6 "treffen" MUSS ohne das es wahrscheinlich klappt kann ichs direkt lassen bei meinem Alter Aber meine Ärztin meinte der nächstbeste Treffer kann genauso "versenken" wie jeder andere danach, es braucht die nötigen Voraussetzungen und etwas Glück, die Aussagen mit den 4-6 Zyklen gibt man frisch Hibbelnden wegen Hormonumstellung oder eben generell damit Frau nicht direkt verrückt spielt
    SG von deinem Mann also erstma nicht geplant?

  4. #8414
    Avatar von Paula_81
    Paula_81 ist offline Dr. Sommer ;-)

    User Info Menu

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    Piper,
    ich bin sicher, dass die Ärztin (und auch Cala) meinten, dass es aus Wahrscheinlichkeitsgründen
    statistisch mehr als einen Zyklus dauern würde. Natürlich hat im Prinzip jeder Zyklus dieselben Chancen,
    wenn die körperlichen Voraussetzungen dieselben sind. Tatsächlich kann man aber vermutlich
    davon ausgehen, wenn es länger nicht klappt (und damit meine ich nicht 4-5 Zyklen, sondern
    wirklich länger), obwohl man immer zum richtigen Zeitpunkt GV hatte, dass die Chancen pro Zyklus
    etwas niedriger sind als die top idealen 25-30%, die ja für junge, gesunde Paare ohne jedes
    Problem gelten. Auch das natürlich wieder nur statistisch. Genausogut kann man ja 3 Jahre
    ohne Erfolg probieren und im nächsten Zyklus klappt es. Auf der anderen Seite hat man auch,
    wenn irgendein Problem gefunden und behandelt wurde, statistisch wieder bessere Chancen
    als die Zyklen zuvor. ungenutzte Zyklen zählen natürlich statistisch sowieso nicht, das wäre ja
    nun wirklich dämlich... Wo kein Spermium, da auch kein Kind - das wäre ja dann die total
    unbefleckte Empfängnis... Und leider hilft ja die Statistik im Einzelfall auch nicht viel, ausser,
    wenn sie einen mal wieder auf den Teppich bringt, nur weil es nach 2-3 Zyklen noch nicht geklappt
    hat... Leider haben Statistiken ja nur einen begrenzten Voraussagewert, der für grosse Gruppen
    gut funktioniert, für kleine noch leidlich und im Einzelfall leider gar nix heisst. Das ist dir (Piper)
    ja offensichtlich bewusst, aber man staunt da oft, wie oft das nicht verstanden wird. Da ist es
    von Arzt-Seite oft sinnvoll, das mal kurz zu erklären.
    Drückt uns allen fest die Daumen

  5. #8415
    Cala ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    Piper: Die Ärztin hat nicht gesagt, dass es im ersten Versuch nicht klappen kann. Ich denke, sie wollte einfach nur noch mal verdeutlichen, wie "gering" die Chancen eigentlich sind, auch wenn man die besten Voraussetzungen hat und uns signalisieren wollte, dass wir keine Panik schieben müssen, dass es noch nicht geklappt hat.
    Im Internet konnte man sich Lebensläufe und Fotos von den Ärzten angucken. Wir haben uns für die Ärztin entschieden, die uns auf dem Foto am sympathischsten schien, von denen, die in dieser Woche einen Termin frei hatten.
    Ich weiß noch nicht, was mein Mann plant. Im Zug wollten wir uns nicht darüber unterhalten und zu Hause hatten wir Besuch.
    Die Ärztin hat meinem Mann ein Merkblatt mitgegeben und die Namen von den zwei Kollegen drauf geschrieben, die sich darauf spezialisiert haben. Mit denen soll mein Mann einen Termin machen. Da würde auch gleich urologisch untersucht und die Krebsvorsorge gemacht. Fände ich also nicht schlecht. Ich denke mal mein Mann wartet mein Telefonat am Montag ab und dann fahren wir nächste Woche auch zu meinen Schwiegereltern.
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/89750.gif
    Ticker passt noch nicht ganz. Voraussichtlicher ET: 25.06.2016

  6. #8416
    Gast Gast

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    @Paula und Cala: so meinte ich das auch bzw. so hab ich es auch verstanden. Vermutlich war ich "vorbelastet", da einige Frischhibbler mit ähnlichen "Problemen" seitens der Männerfront wie bei mir aktuell schon wieder Angst hatten, es würde ja dann sicher Jahre dauern, bis es mal klappt, weil sie nicht mindestens alle 2 Tage geherzelt haben

  7. #8417
    Cala ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    Na dann ist ja gut. ich dachte schon, du fühlst dich angegriffen und das war wirklich nicht beabsichtigt.
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/89750.gif
    Ticker passt noch nicht ganz. Voraussichtlicher ET: 25.06.2016

  8. #8418
    ikaos ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    @Cala: Ich habe auch viele Follikel. Unsere Zyklen sind (glaube ich) auch gar nicht so unähnlich. Ich bin auch gespannt auf Deinen AMH-Wert. Wer ist bei Euch eigentlich privat Patient? Wir müssen die PKV meines Mannes auch noch kontaktieren.

  9. #8419
    Cala ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    Ikaos: Stimmt, vielleicht hast du ja auch so viele Eichen, die sich nicht entscheiden können.
    Wir sind beide Privatpatient.
    http://www.hebamme4u.net/babyTicker/bT_pics/89750.gif
    Ticker passt noch nicht ganz. Voraussichtlicher ET: 25.06.2016

  10. #8420
    ikaos ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Neue Ü-30 Erstes-Kind-Hibblerinnen

    Ah, ok. In den Unterlagen meines Mannes steht zumindest, dass künstliche Befr. zu 100% erstattet wird. Eigentlich müssten doch da auch die Voruntersuchungen inbegriffen sein. Na mal sehen...

>
close