Seite 509 von 1234 ErsteErste ... 94094594995075085095105115195596091009 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.081 bis 5.090 von 12333
Like Tree864gefällt dies

Thema: Hibbeln nach Fehlgeburt

  1. #5081
    Avatar von LeeZa86
    LeeZa86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Hallo zusammen,

    Ich lese hier immer nur still mit weil ich euren Zusammenhalt bewunder, selbst aber zum Glück (noch) nicht betroffen bin.
    Ich finde es wirklich manchmal erschreckend wie viele Frauen mit FG kämpfen müssen. Ich hab im Bekanntenkreis nicht viele Frauen mit Kindern (5), aber von denen hat es alle schon erwischt und das mehr als 1x :( Das Gute: mittlerweile sind sie alle wieder schwanger oder haben ihr Kind schon bekommen.
    In meiner Verwandschaft weiß ich zwar von keiner FG, aber ich glaube da würde auch keiner drüber reden. Von daher: Wer weiß!...
    Da kommt man schon fast auf den Trichter, dass man selbst bestimmt auch mal dran ist. Vor allem weil meine SS bisher auch nicht unbedingt ohne Komplikationen verläuft. Aber immerhin weiß ich, dass ich hier dann gut aufgehoben wäre :-*

  2. #5082
    Jenjen86 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Hallo Mädels, heute geht es wieder etwas besser. Abends ist irgendwie immer so ein Tief, geht das euch ähnlich?
    Wie war das eigentlich bei euch nach der Ausschabung nach MA- wurde da regelmäßig der hcg Wert kontrolliert? Bei mir gar nicht, als ich den Chefarzt bei der Nachsorge darauf ansprach sagte er nur der fällt von alleine.. Wann seid ihr dann das nächste mal zu eurer FA gegangen? Momentan sehe ich noch keinen Grund dazu, war ja erst im August..

  3. #5083
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    ...ob ich bis zur Ausschabung komme, bleibt abzuwarten. Ich habe beginnende Krmpfe, zwar noch leicht, aber ich denke da ist mächtig der Abschied des Käferchens im Gange.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante es

  4. #5084
    Memojo ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Ein leises "Huhu" in die Runde...

    ... irgendwie weiß ich jetzt gar nicht, ob ich mein Mitleid nochmal aussprechen soll, oder lieber nicht ...
    Denke auf jeden Fall an Euch.

    Was Krämpfe bei MA angeht, hatte ich diese auch ab Tag der Blutung, aber es hat / hätte wohl nicht ausgereicht, dass alles allein abgegangen wäre :-(

    Nach der Ausschabung sollte ich zur Nachsorge zur FÄ. Dort war ich ca. 1,5 Wochen später.
    Sie meinte allerdings auch, dass sich das hcg von allein abbaut - es wurde auch keine Blutkontrolle gemacht .
    Ich habe einmal zwischendurch mit nem Ovu geguckt, ob wohl schon alles raus ist. Die Linie war noch leicht gefärbt, aber immerhin nicht mehr 100% auf Anschlag. Also habe ich gehofft, dass der hcg-Abbau normal stattfindet. Am 29.Tag nach der Ausschabung hatte ich dann die erste Periode. Das ist morgen 3 Wochen her... laut Ovu stand in diesem Zyklus auch wieder ein ES an... Es scheint also alles reguliert zu sein.

    LG an alle mitlesenden
    (ich möchte bald wieder von positiven Tests lesen, damit meine Hoffnung auch bleibt...)
    Zwerg 1 geboren im Nov. 2014
    Entschieden, auf Zwerg 2 zu Hibbeln im April 2017
    FG in 8.SSW im Juli 2017
    Positiver Test im 3.ÜZ nach * am 02.10.
    Ergebnis: unauffälliger Harmony Test am 05.12.

  5. #5085
    Avatar von Saynara
    Saynara ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Hcg wurde kontrolliert. Er fiel auch gut und schnell. Sollte auch gemacht werden, falls nicht alles rauskommt kann so wenigstens schnell reagiert werden.

    DatBloemsche
    Ich hoffe eine AS bleibt dir erspart, aber wenn du schon was spürst geht es sicher bald los.
    Ich hatte eine Akupunktur vorher, ich hatte das Gefühl das es so gut voran ging. Innerhalb von 3-4 Stunden war es vorbei.
    Gast gefällt dies

  6. #5086
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Zitat Zitat von Saynara Beitrag anzeigen
    Hcg wurde kontrolliert. Er fiel auch gut und schnell. Sollte auch gemacht werden, falls nicht alles rauskommt kann so wenigstens schnell reagiert werden.

    DatBloemsche
    Ich hoffe eine AS bleibt dir erspart, aber wenn du schon was spürst geht es sicher bald los.
    Ich hatte eine Akupunktur vorher, ich hatte das Gefühl das es so gut voran ging. Innerhalb von 3-4 Stunden war es vorbei.
    Die erste FG war so wie du es beschreibst. Die zweite war aber Tortur. Körperlich und seelisch. Ich hatte Wehen, habe stärkste Blutungen bekommmen. Leider aber Verhalt der Fruchthöhle und so. Habe dann noch Cytotec genommen und Buscopan. Um dann eine Woche später nach kurzen Wehen meine stille Geburt zu haben.
    Ehrlich gesagt, möchte ich das dieses Mal nicht. Ich will eine Ausschabung, denke aber das es schwer zu schaffen ist.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante es

  7. #5087
    rio2710 ist offline Hibbeltante

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Bei mir wurde nach der Ausschabung der HCG Wert auch nicht kontrolliert. Habe es dann auch zu Hause selber mit Ovus und SST ein wenig im Auge behalten.

    @DatBloemsche: Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen, dass dir die AS erspart bleibt. Aber wenn du jetzt schon Krämpfe hast, dann kann es natürlich gut sein, dass es von alleine geht.

    @me: Hab heute die ersten vorläufigen Ergebnisse vom Hämatologen bekommen. Gerinnungswerte sind alle soweit in Ordnung, das ist schon mal gut. Allerdings ist mein Liopoprotein A Wert erhöht und das ist erblich bedingt. Die kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass ich früh einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall bekommen. Werde jetzt wohl regelmäßig zur Kontrolle zum Kardiologen und zum Venenarzt gehen müssen, dann laut Aussage des Hämatologen kann man dagegen nicht viel machen, weil es erblich bedingt ist. Und Hormone darf ich keine mehr nehmen, die Pille nehme ich ja, aufgrund meiner Myome, eh schon ein paar Jahre nicht mehr. Alles weitere muss ich dann mit meinem Hausarzt klären, der im Laufe der nächsten Woche den ausführlichen Bericht bekommt.
    1. Wunder geboren 12.10.15



    2 Sternchen im Herzen 1.6.17 9. SSW & 14.11.17 4./5. SSW

    6. ÜZ: 12.12.17


  8. #5088
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Ich habe auch ein sehr erhöhtes Lpa. Es wird im übrigen angeraten ASS zu nehmen. Ist dann auch vorteilhaft für die Schwangerschaft.
    Eine Untersuchung beim Kardiologen musste ich mir erkämpfen, die erste hatte ich 13 Jahre nach der Diagnose;-)
    WENN das lpa bei uns zu Schäden führt, hilft leider nur Blutwäsche.
    Mich hat die Diagnose auch viele Jahre belastet.

    Zitat Zitat von rio2710 Beitrag anzeigen
    Bei mir wurde nach der Ausschabung der HCG Wert auch nicht kontrolliert. Habe es dann auch zu Hause selber mit Ovus und SST ein wenig im Auge behalten.

    @DatBloemsche: Ich drücke dir auch ganz fest die Daumen, dass dir die AS erspart bleibt. Aber wenn du jetzt schon Krämpfe hast, dann kann es natürlich gut sein, dass es von alleine geht.

    @me: Hab heute die ersten vorläufigen Ergebnisse vom Hämatologen bekommen. Gerinnungswerte sind alle soweit in Ordnung, das ist schon mal gut. Allerdings ist mein Liopoprotein A Wert erhöht und das ist erblich bedingt. Die kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass ich früh einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall bekommen. Werde jetzt wohl regelmäßig zur Kontrolle zum Kardiologen und zum Venenarzt gehen müssen, dann laut Aussage des Hämatologen kann man dagegen nicht viel machen, weil es erblich bedingt ist. Und Hormone darf ich keine mehr nehmen, die Pille nehme ich ja, aufgrund meiner Myome, eh schon ein paar Jahre nicht mehr. Alles weitere muss ich dann mit meinem Hausarzt klären, der im Laufe der nächsten Woche den ausführlichen Bericht bekommt.
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante es

  9. #5089
    Avatar von Saynara
    Saynara ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    Die erste FG war so wie du es beschreibst. Die zweite war aber Tortur. Körperlich und seelisch. Ich hatte Wehen, habe stärkste Blutungen bekommmen. Leider aber Verhalt der Fruchthöhle und so. Habe dann noch Cytotec genommen und Buscopan. Um dann eine Woche später nach kurzen Wehen meine stille Geburt zu haben.
    Ehrlich gesagt, möchte ich das dieses Mal nicht. Ich will eine Ausschabung, denke aber das es schwer zu schaffen ist.
    Hmm aber wenn du schon Krämpfe hast...Wenn was bleiben sollte oder es einfach nicht in Gang kommt ist eine Ausschabung definitiv der bessere weg. Bei mir war auch schon nichts mehr da als es entdeckt wurde (nur noch eine kleine fruchthöhle). Falls da überhaupt jemals was war. Einen Tag später wars schon vorbei. Starke Blutungen und Krämpfe hatte ich auch, aber auch nicht sehr lange.
    Ich persönlich habe aber auch großen Respekt vor einer Ausschabung.
    7 ⭐️ immer im Herzen






  10. #5090
    rio2710 ist offline Hibbeltante

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Zitat Zitat von -DatBloemsche- Beitrag anzeigen
    Ich habe auch ein sehr erhöhtes Lpa. Es wird im übrigen angeraten ASS zu nehmen. Ist dann auch vorteilhaft für die Schwangerschaft.
    Eine Untersuchung beim Kardiologen musste ich mir erkämpfen, die erste hatte ich 13 Jahre nach der Diagnose;-)
    WENN das lpa bei uns zu Schäden führt, hilft leider nur Blutwäsche.
    Mich hat die Diagnose auch viele Jahre belastet.
    OK, dass mit dem ASS hat er mir vorhin am Telefon nicht gesagt, aber er hat auch nur kurz über die Ergebnisse drüber geguckt, ob was besorgniserregendes in den Ergebnissen ist. Alles weitere soll ja mein Hausarzt machen. Bzgl. Kardiologe hat er mir direkt gesagt, dass er die Empfehlung in den Bericht schreiben wird, dass ich einmal im Jahr zur Kontrolle soll. Kann aber auch gut daran liegen, dass meine Mutter schon sehr früh einen Herzinfarkt hatte, gerade wegen dieser Problematik. Im Moment belastet es mich noch nicht so wirklich, hab mich aber bis jetzt auch noch nicht damit befasst, was das bedeutet, vielleicht kommt es wenn ich alles genau mit meinem Hausarzt besprochen habe.

    @DatBloemsche: ich kann dich gut verstehen, dass du am liebsten eine AS haben möchtest, ich habe mich ja auch bewusst dafür entschieden, weil es bei mir noch eine Weile hätte dauern können und ich glaube ich auch nicht damit klar gekommen wäre, wenn ich noch länger auf den natürlichen Abgang hätte warten müssen.
    1. Wunder geboren 12.10.15



    2 Sternchen im Herzen 1.6.17 9. SSW & 14.11.17 4./5. SSW

    6. ÜZ: 12.12.17


>
close