Seite 510 von 1234 ErsteErste ... 104104605005085095105115125205606101010 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.091 bis 5.100 von 12333
Like Tree864gefällt dies

Thema: Hibbeln nach Fehlgeburt

  1. #5091
    Mimoli ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Hallo ihr lieben, also die Ausschabung ist an sich wohl gut verlaufen und bis jetzt habe ich auch kaum schmerzen und Blutungen. Allerdings bin ich mächtig sauer, weil sie das mit der Flexüle richtig verkackt haben. Ich hatte extra vorher noch gesagt, sie sollen die für Babys nehmen weil ich so feine Venen habe und bei der letzten Ausschabung im anderen KH haben die das auch gemacht, aber diesmal hämmert die mir einfach die große rein und jetzt hab ich den Salat. Kann meine rechte Hand nur noch unter großen schmerzen bewegen, eine Faust kann ich gar nicht mehr machen und die Hand ist rot und dick. Jetzt sitze ich frisch ausgeschabt seit ner Stunde in der Rettungsstelle, weil mich auf der Station keiner angucken wollte. Und das wird wohl noch ne Weile dauern. Nur weil die zu doof war, trotz Ansage die richtige Flexüle zu nehmen. Sorry aber ich bin soooo krass sauer. Ich hoffe es bleibt an der Hand nichts zurück, das wäre eine Katastrophe, da ich ja Rechtshänder bin und ich ja mit der Hand pipettiere. Drückt mir die Daumen!

    @Bloemsche: ich hoffe du hast es bald hinter dir. Ich wollte bei beiden FG eine Ausschabung, weil ich Angst vor einem natürlich Abgang habe, das ist so unberechenbar. Ich hätte auch Angst das meine Tochter zu Hause evtl. etwas davon mitbekommt, wenn ich schlimme Krämpfe und Blutungen hätte. das wäre mein größter horror. Und wenn man jetzt nicht so ein Pech wegen der Flexüle hat wie ich, ist es auch nicht so mega schlimm.

    Entschuldigt evtl Rechtschreibfehler, mit links ist das nicht so einfach.

  2. #5092
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Zitat Zitat von Jenjen86 Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben.

    Erst einmal möchte ich auch sagen, dass es mir sehr Leid tut für alle von euch die eine FG erleben mussten.
    Ich war bisher stille Teilnehmerin, aber in letzter Zeit habe ich das Gefühl ich platze innerlich, wenn ich meine Gedanken und Gefühle nicht irgendwo niederschreiben kann.. 😔
    Auch für mich war der Monat August ein sehr harter Schlag, ich habe mein lang ersehntes Krümelchen verloren, das Herzchen hat einfach aufgehört zu schlagen. Rein rechnerisch war ich in der 11Ssw, das Krümelchen war sonographisch 8Ssw.
    Die Schwangerschaft an sich war wie ein kleines Wunder. Vor einem Jahr sagte man mir noch, wenn ich schwanger werde kann ich sterben und es war sogar die Rede von einer Gebährmutterentfernung! Schuld daran war ein Tumor an der Gebährmutterhinterwand, der sehr selten ist und keine eindeutige Dignität hat- Name STUMP. Nach der 1. Entfernung wuchs er rasch wieder, die 2. OP letztes Jahr ist der Chefarzt vorsichtiger angegangen, sodass bei der Zerteilung im Bauchraum keine Zellen davon entweichen können und siehe da- es funktionierte. Im Mai 2017 hatte ich die Kontrolllapraskopie und es war nichts zu sehen. Der Arzt gab und grünes Licht zum schwanger werden. Es hat sofort geklappt, schneller als erwartet und wir haben uns sehr gefreut. Zuliebe des Krümels habe ich meinen Sommerurlaub auf Alkohol verzichtet und worauf man sonst achten muss. Doch dann kam der Schlag. Nachdem man den ersten Leuten voller Freude die Neuigkeiten mitteilte, hat meine FA keinen Herzschlag mehr gesehen. Das war am 04.08., am 08.08. war die Ausschabung. Mein Chefarzt hat die durchgeführt, nun gut der kennt mich eh da unten ja fast auswendig, so oft ich bei ihm unterm Messer lag. Im KH sagten alle, das ist normal, kommt bei jeder 3. Frau vor, ich soll es positiv sehen, ich kann schließlich schwanger werden... Wie ihr sicherlich wisst, ist das kein Trost. Ich denke nur, warum musste ich wieder zu den Ausnahmefällen gehören?!?
    Es ist ja jetzt eine Weile her und ich dachte ich hätte es schon gut verarbeitet, aber nun liege ich seit 2h wach und muss weinen.. Es geht mir alles durch den Kopf, vermutlich nicht zuletzt da am Samstag ein Besuch bei ner Freundin ansteht, die ein 6 Wochen altes Baby hat, 2. Kind! Und sie eigentlich alles das verkörpert was ich (momentan) nicht haben kann..
    Tut mir leid für diesen langen langen Text, aber ich musste es irgendwo mal loswerden. Mein Mann ist toll, er unterstützt mich, aber zum einen fühlt er nicht genauso und zum anderen will ich ihn nicht damit belasten.. Unsere gesamte Ehe ist bisher mit meinem Krankheitsverlauf beschattet, denn alles begonnen hat es kurz vorm Polterabend, aber das ist eine andere Geschichte.
    Ich möchte mich gern mit euch austauschen, denn momentan brauche ich Leute, die verstehen wie man sich nach einer FG fühlt.. Es war meine 1. Schwangerschaft und ich warte jetzt auch sehnsüchtig auf meine Periode, damit wir danach wieder basteln dürfen. Sorry noch mal für diesen langen Text. Liebe Grüße und gute Nacht!
    Ein trauriges hallo an Dich in dieser, meiner Meinung nach, trotz allem, sehr schönen Runde.
    Das mit den Krankheitsverlauf und das Gefühl, dass er die Ehe beschattet kenne ich gut. Allerdings, abgesehen von der FG, nicht allein in Verbindung mit dem Nachwuchs. Bei mir ging es so richtig los wenige Wochen nachdem ich den lang ersehnten Antrag bekommen habe. Die Vorbereitungen und die Hochzeit wurden davon überschattet. Wir haben fest daran geglaubt, dass 2017 alles besser wird, aber weit gefehlt. Vor kurzem die nächste Schockdiagnose und obendrauf noch übelster Vermieterstress und die FG. Nicht gerade ein guter Start ins Eheleben, andererseits heißt es nicht umsonst in guten wie in schweren Tagen. Ich wünsche Euch die nötige Kraft, das alles durchzustehen und dass Euch schon bald ein kleines Wunder geschenkt wird.

  3. #5093
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Zitat Zitat von Mimoli Beitrag anzeigen
    Hallo ihr lieben, also die Ausschabung ist an sich wohl gut verlaufen und bis jetzt habe ich auch kaum schmerzen und Blutungen. Allerdings bin ich mächtig sauer, weil sie das mit der Flexüle richtig verkackt haben. Ich hatte extra vorher noch gesagt, sie sollen die für Babys nehmen weil ich so feine Venen habe und bei der letzten Ausschabung im anderen KH haben die das auch gemacht, aber diesmal hämmert die mir einfach die große rein und jetzt hab ich den Salat. Kann meine rechte Hand nur noch unter großen schmerzen bewegen, eine Faust kann ich gar nicht mehr machen und die Hand ist rot und dick. Jetzt sitze ich frisch ausgeschabt seit ner Stunde in der Rettungsstelle, weil mich auf der Station keiner angucken wollte. Und das wird wohl noch ne Weile dauern. Nur weil die zu doof war, trotz Ansage die richtige Flexüle zu nehmen. Sorry aber ich bin soooo krass sauer. Ich hoffe es bleibt an der Hand nichts zurück, das wäre eine Katastrophe, da ich ja Rechtshänder bin und ich ja mit der Hand pipettiere. Drückt mir die Daumen!

    @Bloemsche: ich hoffe du hast es bald hinter dir. Ich wollte bei beiden FG eine Ausschabung, weil ich Angst vor einem natürlich Abgang habe, das ist so unberechenbar. Ich hätte auch Angst das meine Tochter zu Hause evtl. etwas davon mitbekommt, wenn ich schlimme Krämpfe und Blutungen hätte. das wäre mein größter horror. Und wenn man jetzt nicht so ein Pech wegen der Flexüle hat wie ich, ist es auch nicht so mega schlimm.

    Entschuldigt evtl Rechtschreibfehler, mit links ist das nicht so einfach.
    Das ist doch echt nicht wahr, oder? Manchmal hat man das Gefühl die ignorieren einfach was man sagt, obwohl man es eindeutig besser weiß. Ich nehme an es macht wenig Sinn sich zu beschweren?

    Gute Besserung wünsche ich dir und dass du bald da raus kommst!

  4. #5094
    Hase75 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Oh Mimoli, als wenn das alles nicht schon reichen würde..
    Drück dir fest die Daumen!
    Bei mir hat heut der neue Zyklus begonnen. Nächster nmt wäre der 28.09.

  5. #5095
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Ich hab wieder pünktlich meine Mens bekommen und bin ganz schön frustriert. Wir haben die guten Tage reichlich genutzt, aber das ist meinem Körper wohl scheinbar egal 😐 Zum verrückt werden!!!

  6. #5096
    KaNaMi ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Hey Goldi...
    immerhin hat sich dein Körper wieder schnell eingependelt. Er braucht evtl noch ein bisschen Zeit. Vielleicht ist auch die Schleimhaut noch nicht perfekt. Trinkst du schon Zyklustees?

    Nach meine FG war ich auch verzweifelt, weil nach drei ÜZ nichts passiert ist. Kaum Tee getrunken hat es geklappt.

    Bald kommt das Wunder wieder zu dir. Bin mir sicher!

  7. #5097
    Tauchkiwi ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Apropos Tee: hätte noch ein fast volles Päckchen Kinderwunsch Klapperstorchtee zu verschenken, falls jemand Interesse hat

  8. #5098
    Goldi80 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Zitat Zitat von KaNaMi Beitrag anzeigen
    Hey Goldi...
    immerhin hat sich dein Körper wieder schnell eingependelt. Er braucht evtl noch ein bisschen Zeit. Vielleicht ist auch die Schleimhaut noch nicht perfekt. Trinkst du schon Zyklustees?

    Nach meine FG war ich auch verzweifelt, weil nach drei ÜZ nichts passiert ist. Kaum Tee getrunken hat es geklappt.

    Bald kommt das Wunder wieder zu dir. Bin mir sicher!
    Danke dir 😊 Nein, bisher hab ich keine Tees getrunken. Muss ich dabei was Besonderes beachten, oder kann ich einfach irgendein Produkt kaufen was den Namen trägt?

    Mein Mann ist auch goldig. Er meinte heute zu mir ich könne doch mal Ovus bestellen, damit wir das Ganze noch optimieren können und es dann vllt. schneller klappt. Vor kurzem hatte er noch Angst, es könne mir nur noch darum gehen, auf Biegen und Brechen Nachwuchs zu bekommen.

    Ich vermisse es wirklich sehr entspannt an die Sache ran zu gehen. Aber wer hätte auch ahnen können, dass es so ein Desaster wird.

  9. #5099
    Malinka_Katy ist gerade online Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Mimoli ich glaub ich spinne wer hat denn bitte diese Nadel gesetzt ein Student am ersten Unitag? Leider hatte ich nach meiner AS auch so ein unschönes Erlebnis. Ich wirde von einem Anfänger dermassen verstochen das alles blau fast schwarz anlief. Mein HA und Gyn waren damals geschockt. Deine Angst vor dem natürlichen Abgang kann ich nur zu gut verstehen ich würde es nacg meinem Eelebnis auch nie wieder so machen. Ich drück dich

  10. #5100
    Sylvi0107 ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Hibbeln nach Fehlgeburt

    Zitat Zitat von Goldi80 Beitrag anzeigen
    Danke dir 😊 Nein, bisher hab ich keine Tees getrunken. Muss ich dabei was Besonderes beachten, oder kann ich einfach irgendein Produkt kaufen was den Namen trägt?

    Mein Mann ist auch goldig. Er meinte heute zu mir ich könne doch mal Ovus bestellen, damit wir das Ganze noch optimieren können und es dann vllt. schneller klappt. Vor kurzem hatte er noch Angst, es könne mir nur noch darum gehen, auf Biegen und Brechen Nachwuchs zu bekommen.

    Ich vermisse es wirklich sehr entspannt an die Sache ran zu gehen. Aber wer hätte auch ahnen können, dass es so ein Desaster wird.
    Ich hatte den babyzauber Klapperstorchtee. Den fand ich super. Gibt es auch für den Mann

>
close