Seite 561 von 874 ErsteErste ... 61461511551559560561562563571611661 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.601 bis 5.610 von 8735
Like Tree1073gefällt dies

Thema: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

  1. #5601
    neffentante ist offline dum spiro spero

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Hallo zusammen,
    Schön, dass wieder mehr Leben in der Bude ist!
    Ich hatte gestern den 2. Follikel-Ultraschall, leider hat sich für Zahl der Eiblässchen seit dem ersten Schall reduziert. Nun sind noch ca. 4 übrig. Das muss dann eben reichen. Heute steht die letzte Stimulationsspritze an, morgen Abend löse ich dann aus und am Dienstag ist Punktion. Ich bin schon sehr aufgeregt.
    Liebe Grüße!

  2. #5602
    Smartie88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    @Neffentante: ich drücke dir die Daumen das die vier sich gut entwickeln!

    @malinka: das Problem ist nicht nur der Hausarzt deine Mutter. So sehen es ja viele. Die Ärzte in unserer Abteilung im Prinzip auch. Die "verschicken" nur die Ü90 Jährigen die sie nicht haben wollen in die Geriatrie oder Menschen die keine Reha bekommen würden damit sie noch wenigstens irgendwas bekommen ...
    Das Themenfeld muss glaube ich erst noch wachsen und sich entwickeln (auch in den Köpfen der Menschen). Als damals die Neurologie an das Krankenhaus kamnin dem ich heute arbeite, haben alle Menschen gesagt "bloß nicht dort hin, da kommen ja nur Menschen hin die nicht ganz richtig im Kopf sind!" (Und es gab damals schon in der selben Stadt eine Psychiatrie). Jetzt sieht das Bild ganz anders aus und alle sind froh wenn sie nen Platz ergattern...

    @me: danke euch.
    Was das Outing angeht: es gab noch keines, aber wen es sich bieten würde, würden wir es nehmen.
    Mit der großen Prinzessin (07/16) und dem kleinen Klettermax (03/19)
    und

    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  3. #5603
    Hase75 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Oh Smartie, alles Gute für deine Mutter! Euch allen viel Kraft und den gewünschten Behandlungserfolg! Ich drücke euch fest die Daumen!

  4. #5604
    Hase75 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Neffentante, toi toi toi!

  5. #5605
    Malinka_Katy ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    @Neffentante: ich drücke dir die Daumen das die vier sich gut entwickeln!

    @malinka: das Problem ist nicht nur der Hausarzt deine Mutter. So sehen es ja viele. Die Ärzte in unserer Abteilung im Prinzip auch. Die "verschicken" nur die Ü90 Jährigen die sie nicht haben wollen in die Geriatrie oder Menschen die keine Reha bekommen würden damit sie noch wenigstens irgendwas bekommen ...
    Das Themenfeld muss glaube ich erst noch wachsen und sich entwickeln (auch in den Köpfen der Menschen). Als damals die Neurologie an das Krankenhaus kamnin dem ich heute arbeite, haben alle Menschen gesagt "bloß nicht dort hin, da kommen ja nur Menschen hin die nicht ganz richtig im Kopf sind!" (Und es gab damals schon in der selben Stadt eine Psychiatrie). Jetzt sieht das Bild ganz anders aus und alle sind froh wenn sie nen Platz ergattern...

    @me: danke euch.
    Was das Outing angeht: es gab noch keines, aber wen es sich bieten würde, würden wir es nehmen.
    Meiner Meinung nach ist es bitte nötig dass sich alle Ärzte in dem Bereich ordentlich fortbilden da die Gesellschaft rasant älter wird. Auch finde ich es menschenwürdig wenn man alte kranke Menschen einfach nur irgendwohin abschiebt. Ich bin froh diese Ausbildung zu machen. Vielleicht kann ich wenigstens einen kleinen Beitrag beisteuern das diese Menschen eine bessere Lebensqualität bekommen



  6. #5606
    Smartie88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Ich drücke dir die Daumen dafür Malinka. Das Problem ist aber im Moment noch zu sehr in den Köpfen der Menschen drinnen. Das ist denke ich auch ein Problem. So oft wie ich mir anhören kann "ihr geht aber regelmäßig ins Altenheim zur Uroma, und dann auch noch mit der kleinen!" Für mich ist das selbstverständlich und hält der Lebensraum der Uroma, wenn sie noch daheim leben könnte würden wir ja auch dorthin gehen. Zugegeben habe ich etwas Respekt vor den potenziellen keimen dort... Aber ansonsten schadet es meiner Tochter gewiss nicht (außer wenn alle alten Menschen die wieder mit Schokolade mästen wollen). Sie lernt das Alt sein zum Leben dazu gehört.
    Die Erkenntnis fehlt vielen.

    Ich kann unsere Ärzte zu einem Teil verstehen. Wenn ein Ü90iger kommt, mit großem Schlaganfall wo klar ist das das "nie wieder richtig werden kann" und die Menschen schon schwer Demenzkrank waren oder eine Patientenverfügung hatten das sie nichts lebensverlängerndes/Intensiv Behandlung haben wollen, dann gehören die Menschen auch nicht auf die Schlaganfall Station (vor allem wenn dort junge Menschen sind die von einer Therapie dort noch profetieren könnten, die sonst aber auf Normalstation müssen). Problem ist das es wirklich ein abschieben in die Geriatrie im Moment noch ist, da die Ärzte wissen wie es dort ist. Eigentlich sollte es aber ein Platz sein wo gezielt auf Menschen älteren Semesters und ihre spezielleren Bedürfnisse (multimorbidität, chronische Erkrankungen, schmerzen, reduzierte Sinneswahrnehmungen in bestimmten Bereichen, etc.) Eingegangen wird, in einem multiprofessionellen Team. Nicht alles muss ein Arzt machen um die Lebensqualität zu steigern... Mein Schmerz Aromaöl hilft vielen genauso gut wie eine Infusion... Aber wie schon gesagt, bei uns hat die Geriatrie leider im Moment eher die Qualität esljnes nicht so guten Altenheimes... Da ist das nicht gegeben. Leider. Aber nur weil man Alt ist sollen die Probleme die bestehen nicht nicht behandelt werden...
    Mit der großen Prinzessin (07/16) und dem kleinen Klettermax (03/19)
    und

    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  7. #5607
    Malinka_Katy ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    Ich drücke dir die Daumen dafür Malinka. Das Problem ist aber im Moment noch zu sehr in den Köpfen der Menschen drinnen. Das ist denke ich auch ein Problem. So oft wie ich mir anhören kann "ihr geht aber regelmäßig ins Altenheim zur Uroma, und dann auch noch mit der kleinen!" Für mich ist das selbstverständlich und hält der Lebensraum der Uroma, wenn sie noch daheim leben könnte würden wir ja auch dorthin gehen. Zugegeben habe ich etwas Respekt vor den potenziellen keimen dort... Aber ansonsten schadet es meiner Tochter gewiss nicht (außer wenn alle alten Menschen die wieder mit Schokolade mästen wollen). Sie lernt das Alt sein zum Leben dazu gehört.
    Die Erkenntnis fehlt vielen.

    Ich kann unsere Ärzte zu einem Teil verstehen. Wenn ein Ü90iger kommt, mit großem Schlaganfall wo klar ist das das "nie wieder richtig werden kann" und die Menschen schon schwer Demenzkrank waren oder eine Patientenverfügung hatten das sie nichts lebensverlängerndes/Intensiv Behandlung haben wollen, dann gehören die Menschen auch nicht auf die Schlaganfall Station (vor allem wenn dort junge Menschen sind die von einer Therapie dort noch profetieren könnten, die sonst aber auf Normalstation müssen). Problem ist das es wirklich ein abschieben in die Geriatrie im Moment noch ist, da die Ärzte wissen wie es dort ist. Eigentlich sollte es aber ein Platz sein wo gezielt auf Menschen älteren Semesters und ihre spezielleren Bedürfnisse (multimorbidität, chronische Erkrankungen, schmerzen, reduzierte Sinneswahrnehmungen in bestimmten Bereichen, etc.) Eingegangen wird, in einem multiprofessionellen Team. Nicht alles muss ein Arzt machen um die Lebensqualität zu steigern... Mein Schmerz Aromaöl hilft vielen genauso gut wie eine Infusion... Aber wie schon gesagt, bei uns hat die Geriatrie leider im Moment eher die Qualität esljnes nicht so guten Altenheimes... Da ist das nicht gegeben. Leider. Aber nur weil man Alt ist sollen die Probleme die bestehen nicht nicht behandelt werden...
    Smartie du sprichst mir aus dem Herzen gerade weil die Gesellschaft immer älter wird aber das braucht wohl noch einige Jahre...



  8. #5608
    Smartie88 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von Malinka_Katy Beitrag anzeigen
    Smartie du sprichst mir aus dem Herzen gerade weil die Gesellschaft immer älter wird aber das braucht wohl noch einige Jahre...
    Ja... Heute war es wieder so. Wir waren im Altenheim, normalerweise gehen wir nicht Sonntags morgens (weil dann Messe ist, aber ich hatte den Lieblingskuchen von der Uroma gebacken, und den isst sie am liebsten Warm). Eine Dame vom Ehrenamtlichen Besuchsdienst war da und freute sich "Oh Frau ... Das gibt es aber auch selten, das die Urenkel einen besuchen kommen" (die Dame kommt wohl immer Sonntags morgens und wir nicht). Da kam direkt der Aufsturm der anderen Bewohner "Nein die sind jede Woche da mit dem kleinen Schatz!"

    Es tut mir selber so leid, da ich selber auch schon in Altenheimen gearbeitet habe und gesehen habe wie die alten Menschen dort manchmal "wie auf dem Abstellgleis" sind. Das ist nicht schön. Hier bei uns gibt es vom Heim selber eine gute Betreuung (die viel machen) und einen echt hervorragenden ehrenamtlichen Besuchsdienst, die wirklich ganz tolle Sachen machen (Ältere Männer kommen ins Altenheim um mit anderen älteren Männern Skat zu spielen, es gibt Karnevalssitzungen, Oktober- und Sommerfest, Erdbeerfest, Wöchentlich eine Fahrt ins Dorf (zum Friedhof, Kirche, Eisdiele...), besuch von Theatervorstellung/Seniorennachmittag/Karnevalssitzung für Senioren, die Routen von den Prozessionen wurden so umgelgt das sie am Seniorenheim vorbei gehen damit die Menschen teil haben können,.... Immer sofern sie wollen). So ist leben Menschenwürdig. Doch leider ist das viel zu selten. Ich habe auch in einem Heim gearbeitet, da saßen die Menschen die ganze Zeit im Speisesaal, ohne irgendeine abwechslung, der Raum war dunkel und es wurde dauerbeschallt mit Schlagerliedern. Furchtbar
    Mit der großen Prinzessin (07/16) und dem kleinen Klettermax (03/19)
    und

    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  9. #5609
    Avatar von -DatBloemsche-
    -DatBloemsche- ist offline Hand in Hand ins Glück!

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Hallo ihr Lieben....ich hab nur Zeit für ein absolutes Ego-Post. Sorry dafür.

    Nach dem Jahrzehnt Unfruchtbarkeit, dem riesigen Wunder, den vier Fehlgeburten und diesem Jahr ohne weitere schwangerschaft, außer einer biochemischen, dachte ich wir wären nun auf der Zielgraden.
    Grad so, haben wir noch im allerletzten möglichen Quartal meines Lebens die ICSI beantragt und bewilligt bekommen. Haben es geschafft innerhalb von zwei Tagen die Zusagen von Land und Bund zu bekommen, damit ich starten kann.
    Habe völlig euphorisch mein Antagonistenprotokoll mit elonva gestartet, um dann die schlimmste Hölle meines Lebens zu erleben.
    Einen Tag nach Setzen der Stimupritze( ist eine Depotspritze) brach bei unserer Tochter die Hand Mund Fußkrankheit aus. So weit so gut. Ich desinfizierte wie blöd, es hieß es sei harmlos und Erwachsene trifft es so gut wie nie. Zwei Tage später ging es meinem Kind furchtbar, wieder zum Arzt, der mit Entsetzen realisiert, dass sie den atypischen und damit schwer komplikationsreichen Verlauf hat. Nochmal zwei Tage später Wiedervorstellung, sie hat zusätzlich noch einen bakteriellen Superinfekt. Gefahr einer Sepsis oder Hirnhautentzündung gebeben. Nochmal einen Tag später bricht es bei meinem Mann aus.
    MITTEN im Stimuzyklus.
    Wir hatten noch die Hoffnung, dass er kaum Symptome bekommt. Aber weit gefehlt.
    Wer lesen mag, wie es meinem Mann geht...der link schildert alles:
    https://www.echtemamas.de/2017/11/27...hn-angesteckt/

    Morgen habe ich ersten US Termin. Mein Mann geht die Wände hoch vor Schmerz, an eine Ejakulation ist nicht im geringsten zu denken.
    Abbruch? Und dann? Beide sind noch über Wochen hochansteckend. was wenn wir abbrechen und ich es im nächsten Zyklus bekomme? Was wenn wir weitermachen und kurz vorher abbrechen, dann ist alles Geld weg...Geld was wir nur für den einen einzigen Versuch haben....
    was wenn die sagen, dass durch das alles : Fieber, hochgradig schmerzmittel, Viren ...die Spermien für die nächsten drei Monate nicht zu gebrauchen sind...Dann ist sofort alles vorbei. Denn in drei Monaten zahlt die KK nicht mehr.

    Ich hasse es. warum trifft es einige von uns immer und immer wieder....
    Moshi ist weltbeste Löwenkrümel-Binotante es

  10. #5610
    Alina1982 ist offline Veteran

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Schwanger werden trotz Hand-Fuß-Mund-Infekts. Cyberdoktor Patientenberatung.

    Nach etwas Suchen habe ich das gefunden.
    Vielleicht beruhigt dich das etwas. Eventuell kann dein Mann sich ja ordentlich mit Schnellmitteln vollpumpen und dann klappt es? Ich drücke weiter die Daumen!

>
close