Seite 825 von 874 ErsteErste ... 325725775815823824825826827835 ... LetzteLetzte
Ergebnis 8.241 bis 8.250 von 8735
Like Tree1073gefällt dies

Thema: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

  1. #8241
    June2020 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Danke Euch !!!!!😂😂😂😂😅😅Ich fühle mich viel besser! Auch wenn ich ungläubig und pessimistisch bin, ihr baut mich auf! Vielen Dank!
    Baba79 gefällt dies

  2. #8242
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von June2020 Beitrag anzeigen
    Hey,Danke fürs aufnehmen!
    @Alizee, ja also die Pause dauert schon ne Weile an. Ich hab die IVFs direkt hintereinander durchlaufen lassen (weil ich kurz vor der 40 war , wegen kostenübernahme).
    Pünktlich zu Corona hab ich einen Break gemacht und die Eier vom letzten Mal einfrieren lassen, weil man ja nicht wusste, wann es weitergehen kann. Ich hab die Zwangspause eigentlich als kleine Erholung empfunden. Aber da ich schon 3 mal schwanger war (eine MA), gehe ich davon aus, dass mit mir eigentlich alles ok ist, mein Mann hat ein super Spermiogramm. Ich glaube, dass mich lediglich die Eizellenqualität limitiert. Das ist natürlich auch das einzige, an dem man nix machen kann...
    Naja und dann kann man es genauso gut auch spontan versuchen. Ich bin mental jetzt gerade wieder am nach vorne schauen. Meine Freundin (auch 40) ist spontan schwanger geworden, obwohl es beim ersten Kind auch Jahre gedauert hat. Irgendwie ist das ein Lichtblick für mich. Obwohl allen andren um mich herum, die in dieser Zeit schwanger wurden, ich es absolut missgönnt habe (das ist kein feiner Zug von mir, ich weiß), hat ihre Schwangerschaft mir diesmal geholfen. Dadurch, dass ich mich für sie freue, geht es mir selber auch irgendwie besser und ich bin nicht mehr so verbittert....sorry, ich schweife ab und aus😬...
    Alizée, Machst Du auch IVF?

    LG an alle
    Ja, ich mache ICSI. Bin nun schon an der 4. Hatte auch schon eine MA. Naja. Deinen Gedankengang von wegen "da kann ich's auch natürlich versuchen" verstehe ich. Ich bleib bei der ICSI, und zwar aus irrationalen Gründen. Bei mir wurde nie ein Grund für die ungewollte Kinderlosigkeit gefunden. Mit der ICSI hab ich das Gefühl, mir dann später nix vorwerfen zu müssen wenn ich damit aufhöre/es nicht geklappt hat.
    Das Gefühl, alles versucht zu haben hilft mir psychisch. So rein von den Chancen her...kann man geteilter Meinung sein, ob es einen Unterschied macht bei Paaren mit der selben Ausgangslage wie wir sie haben.

  3. #8243
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von June2020 Beitrag anzeigen
    @baba, das hört sich für mich aber auch stressig an. Musst Du da nicht ständig zum US-Kontrolle rennen? Das fand ich bei den ivfs immer am nervigsten. Und wann genau muss man dann GV haben? Also kann man direkt nach dem Auslösen loslegen? Ich überlege gerade, ob das nicht such was für mich sein könnte.
    @me ich war diesen Zyklus so enthusiastisch. Aber irgendwie habe ich gerade voll schiss, dass ich in die frühen Wechseljahre abrutsche. Vielleicht könnt Ihr mich beruhigen oder zumindest erden. Ich vielleicht auch nur irgendwo einen Denkfehler....😭. Ich hatte mir massenhaft Ovulationstest gekauft, CB rosa und lila (mit dem Monitor kam ich nicht so gut klar, obwohl mir damals beim 2. Kind das Vorgängermodell direkt geholfen hat). Eigentlich habe ich einen schönen regelmäßigen Zyklus. Und meine Pms sind so verlässlich, dass ich immer weiß, dass es nicht geklappt hat. Ss-Tests brauche ich quasi nicht. Mein Zyklus hat immer 26/27 Tage und am 14/15/16 ist ES. Diesmal zeigte mir das blöde Teststäbchen einen Smiley an Tag 12 (zuerst blinkend dann ruhend, so wie es sein sollte). Ich wusste nicht, dass der bleibende Smiley 2 Tage auf dem Gerät stehen bleibt und dachte, das Ding wäre kaputt. Also hab ich einfach noch einen Rosa Test benutzt, der zeigte negativ an, die Linie war aber immer noch deutlich, nur offensichtlich nicht ausreichend. Am nächsten Tag beim erneuten Testen war die Linie schwächer und ebenfalls negativer test. Ich hatte aus irgendeiner Laune heraus 4 Tage später erneut getestet (mit beiden Systemen) und hatte jeweils ein positives Ergebnis (Tag 16)!!! Ich war erstmal beruhigt und habe die Zeit genutzt 💓. Dann habe ich gelesen, das zwei Eisprünge zu unterschiedlichen Zeitpunkten nicht gehen. Dann habe ich überlegt, ob mein Urin zu stark konzentriert war beim ersten positiven Test. Und dann habe ich gedacht, es sind vielleicht schon die Vorboten der Wechseljahre (Östrogendominanz...)😬...Tja und nun habe ich Bauchweh seit gestern und Rückenschmerzen und ganz doll und viel zu früh PMS und glaube an nix mehr...
    Entschuldigt bitte. Ich musste das jetzt loswerden. Ich hoffe, Ihr anderen seid stabiler als ich!
    Ich hatte bei der dritten ICSI plötzlich nur noch ganz wenige Eier-halb so viele wie bei den ersten zwei. Da spielte bei mir genau dasselbe Kopfkino. Ich hab ganz einfach nen Hormonstatus machen lassen bei der KiWu!
    Schwanger bin ich zwar immer noch nicht, aber mich hat es beruhigt, dass das nicht so ist.

  4. #8244
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von Malinka_Katy Beitrag anzeigen
    Baba Alizee Bine Eglantine und June ( hoffe ich hab niemanden vergessen) ich puste euch mal hochansteckende Ss Viren zu. Wann habt ihr den alle NMT? Wenn ich nicht so ne Niete in Listen führen wäre könnte man die mal wieder aktivieren um zu sehen wann die Hibbeldamen NMT haben. Ist da jemand bewandert als ich?
    Du Goldige, vielen Dank!
    Mein NMT spielt keine Rolle, da es ja eh keinen Transfer gibt bevor nicht die Präimplantationsdiagnostik abgeschlossen ist. Meine Hibblerei bezieht sich aktuell also auf die Sorge, ob meine Eier (schon verrückt, was für ne Beziehung man da zu seinen Eiern!!! entwickelt ) weiter wachsen und gesunde Embryonen werden.

  5. #8245
    Baba79 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von June2020 Beitrag anzeigen
    Danke Baba! Ich freue mich über jeden Tipp! Ich bin wahrscheinlich einfach nur frustriert und ungeduldig...Nee einen Infekt hatte ich nicht, es ist ja sonst auch alles regelmäßig....mir geht es auf den Keks, dass ich meinen blöden Zyklus so genau erforschen muss, wenn ich letztendlich doch keinen Erfolg habe. Wie macht ihr das bloß alle!? Nerven behalten und immer weiter machen.... ich gebe mir noch ein bis zwei Zyklen, vielleicht auch drei bevor ich mir meine letzten Eizellen zurückgeben lasse. Ich brauche immer noch Pause. Ich saß zu oft und zu lange in diesem Wartezimmer. Meine Werte haben sich sicherlich nicht wesentlich verändert... ich schau mir das mit der Temperatur einfach noch ma an......ich glaube ich bin gerade nur überlagert, weil meine Präsmens beginnt.
    Sag mal Baba, wenn Du im Stimmu Zyklus Deine Prämens bekamst (also wenn Du kein Progesteron eingenommen hast), war für Duch dann klar, dass es nicht geklappt hat?
    Ich frage daher, weil ich immer automatisch davon ausgehe, wenn man diese vertrauten Symptome hat, dass dann alles vorbei ist und die Mens kommt. Jetzt hab ich gelesen, dass Bauchweh und Rückenschmerzen auch von der sich aufbauenden Uterusschleimhaut kommen, also in beiden Fällen Schmerzen auftreten können. Das beißt sich jetzt natürlich wenn Du sagst, durch das Progesteron waren die Symptome weg (das sorgt ja für den Schleimhautaufbau). Verstehst du, was ich meine? Also eigentlich müsste ich es ja wissen, ich hab ja schon 2 Kinder. Aber ich erinnere mich an keine Schmerzen und gehe daher immer davon aus dass das ein schlechtes Zeichen ist....
    Schon wieder ein Roman . Sorry 
    Romane sind kein Problem, ich werd vermutlich auch wieder einen schreiben Also das Fiese an PMS find ich ja, dass es in vieler Hinsicht genauso daher kommt wie die frühe Schwangerschaft, mit Ziehen im UL, Brüstespannen, Wassereinlagerungen, krasse Stimmungsschwankungen usw. Da man es also nicht wirklich unterscheiden kann und ich in den letzten 13 Monaten lernen durfte, dass es ohnehin jeden Monat anders sein kann, schreibe ich den Zyklus nie ab, bevor nicht die Mens da ist. Ich hatte immer einen unkomplizierten und regelmäßigen Zyklus ohne PMS oder große Regelschmerzen. Seit der bisher einzigen Schwangerschaft, die leider schon Anfang der 7. SSW endete, habe ich jeden Monat PMS mal mehr mal weniger schlimm. Und oft sehr unterschiedlich. Ich habe auch schon an frühe Wechseljahre gedacht, aber grundsätzlich ging mein Verdacht mehr in Richtung Progesteronmangel, was auch besser zu meiner Hashimoto-Diagnose passen würde. Ich kann den kausalen Zusammenhang jetzt nicht mehr erklären, aber es scheint sehr häufig so zu sein, dass wenn zu wenig Schilddrüsenhormone vorhanden sind, auch weniger Progesteron produziert wird. Seit März nehme ich gering dosiert L-Thyroxin, da konnte ich bisher noch keinen so großen Unterschied zu vorher bemerken. Aber im letzten Monat mit dem Progesteron hatte ich keinen so aufgeschwemmten Bauch und war emotional viel stabiler in den Tagen vor der Mens und auch die Brüste taten nicht so weh, wie sonst oft im letzten Jahr. Vielleicht war es auch nur Zufall, mal sehen, wie dieser Monat wird. Das ist schon krass, wenn man sowas vorher gar nicht kannte und ich hab mich oft gefragt, ob mein Körper nach der FG immer noch völlig durcheinander ist.
    Auf deine Frage, wie man mit dem ganzen Hibbel-Gefühlschaos umgeht...im Forum bei euch Lieben ausheulen und bei meinem wunderbaren Ehemann, der geduldig die Tränen trocknet und mich kuschelt, bis ich wieder ein bisschen Licht sehen kann
    Achja, zum Thema hoher Östrogenspiegel fällt mir gerade noch was ein. Im 1.Stimu-Zyklus wurden natürlich BTs gemacht, um die Veränderung zu sehen. Mein FA meinte bzgl. meiner Frage, ob man zuviel Östrogen haben könnte und das eher nachteilig wäre, dass in der SS die Östrogenspiegel noch um ein vielfaches ansteigen würden, und zum schwanger werden ist erhöhtes Östrogen seiner Meinung nach überhaupt nicht nachteilig, nur eben zu wenig Progesteron. Er erklärte, dass das Ö die GSH vor allem wachsen lässt und das Prog. gibt ihr eine eher lockere Struktur, in die dann bei der Einnistung der Embryo besser hineinwachsen kann. Ungefähr so hab ich das noch im Kopf. Ich hoffe, ich sorge nicht für noch mehr Gedankenchaos. Wann ist denn dein NMT? Die letzten Tage vorher sind ja immer die schlimmsten. Ihc wünsche dir, dass dein Durcheinander-Zyklus der Glückzyklus wird und drück fest die Daumen
    Hibbelstart 01/2019
    Sternchen 7.SSW 06/2019
    AS (Polyp in GM) 04/2020
    positiv getestet am 27.08.2020

  6. #8246
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Update von mir:
    es hat nur eine Eizelle zur Blastozyste gebracht. Diese wird nun in die PID gehen.

  7. #8247
    Malinka_Katy ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von Alizée Beitrag anzeigen
    Update von mir:
    es hat nur eine Eizelle zur Blastozyste gebracht. Diese wird nun in die PID gehen.
    Wann wird sie eingesetzt? Das wird dein Wunschkind werden!!!!

  8. #8248
    June2020 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Hey Alizée! Das ist vielleicht das eine, was es schaffen wird!
    Wie läuft sowas mit PID? Wo darf man das machen und wie ist Dein Schnitt mit Blastos sonst so gewesen? Ich bin auch meist in Blastokultur gegangen, weil es bei mir oft 5 befruchtete waren (die Spermien meines Mannes haben halt immer wahllos alles befruchtet was nicht niet und nagelfest war....). Also hatte ich trotz weniger Eizellen fast immer blastos. Die waren allerdings immer recht langsam, also früh oder einmal auch nur eine Morula. Nie ne expandierte dabei.
    Weißt Du was über die Qualität? Oder sagt man da nichts weil sie eh noch untersucht wird? LG!

  9. #8249
    Malinka_Katy ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    June wie gehts mit den Schmerzen haben sie nachgelassen?

  10. #8250
    June2020 ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Baba! Vielen Dank für deine Erklärungen und Mutmachworte! Meine Blutung kommt erst in 5 Tagen. Aber ich habe jetzt schon alle Anzeichen, dass heißt, es kann sich auch etwas verfrühen. Das ist grundsätzlich kein Problem für mich, dann ist der nächste Eisprung ja quasi auch wieder näher dran 🥴...es wäre nur so schön gewesen auch einmal richtig zu hibbeln. Ich möchte auch gern mal einen Test machen oder mich davon abhalten müssen einen zu machen. Aber ich wusste bisher immer direkt nach dem Eisprung Bzw Transfer (2 Tage später), dass ich meine Mens bald bekomme. Bei meinen Ovulationstest ist z. T. Auch immer ein SsTest mit in der Packung...ihr könnt Euch nicht vorstellen, wieviele ich davon schon horte 🙈....

>
close