Seite 869 von 870 ErsteErste ... 369769819859867868869870 LetzteLetzte
Ergebnis 8.681 bis 8.690 von 8699
Like Tree1067gefällt dies

Thema: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

  1. #8681
    Eglantine73 ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Guten Morgen Ihr Lieben, wollte mal wieder "Hallo" sagen.
    Katy, Kinderfrau, Alizée, Glückskäfer.... schön, dass Ihr alle noch hier schreibt.
    Und toll, dass immer wieder neue Frauen dazu kommen.
    Mir geht es soweit gut. Die Beziehung ist stabil, wir arrangieren uns gut mit den getrennten Wohnungen, in zwei Wochen habe ich Urlaub und sehe endlich meinen Sohn wieder. Ein Jahr haben wir uns dann nicht live gesehen. Er wird in 3 Wochen 18 und geht dann ins Sudium - Wahnsinn.
    Der Zyklus schnuckelt weiterhin sehr regelmässig vor sich hin und ich wollte ja vorsichtshalber an den kritischen Tagen aufpassen aber das habe ich gar nicht erst durch gezogen. Bin mir sehr sicher, dass da eh nichts mehr gehen würde.
    Für die Neuzugänge: Ich bin jetzt 48 und seit ein paar Jahren hier im Forum. Ich habe zwei Kinder und hatte mit meinem neuen Partner den Traum von einem Babywunder. Da war ich gerade 44. Wir haben uns entschieden alles der Natur zu überlassen. Ich hatte nach einem halben Jahr einen positiven Frühtest aber die Mens kam ganz normal und nach 1,5 Jahren war ich schwanger - leider nur für ein paar Tage. Danach tat sich gar nichts mehr. Ich kann mich mittlerweile gut damit arrangieren aber für meinen Partner ist es schwer, da er keine Kinder hat.
    Ich wünsche Euch allen hier alles Glück der Welt, damit ihr bald Eure Wunschkinder in den Armen haltet. Es tut gut hier immer nochmal reinschauen zu können und an Euren Geschichten teil zu haben.
    Liebe Grüße und bis bald
    url=https://www.mynfp.de/freigabe/splhkps8or7ddn4ywjv7tvnvpg9ock2q0grp4hvrq4uw6mp8][/url]

  2. #8682
    Sanika77 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Haloo, ich bin die Neue hier ��. Ich bin 43 und habe bereits eine 21jährige Tochter. Vor einiger Zeit starb plötzlich mein Lebensgefährte, mit dem die Familienplanung eigentlich abgeschlossen war. Im Dezember habe ich meinen neuen Partner kennengelernt, bzw zusammengefunden - wir kennen uns schon lange. Nun hibbeln wir optimistisch auf gemeinsamen Nachwuchs, auch wenn es wohl was länger dauern kann. Freu mich hierzusein und mich austauschen zu können. Bis bald ��

  3. #8683
    Baba79 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Hallo ihr Lieben,
    schön, dass hier immer noch was los ist und immer wieder neue dazustoßen. Ich drück euch allen ganz fest die Daumen!!!
    Wer weiß, vielleicht hibbel ich zu gegebener Zeit auch nochmal mit. Ich wünsche mir ein Geschwisterchen für unser kleines großes Wunder. Wahrscheinlich bin ich verrückt… unser Krümel ist erst 11 Wochen und ich bin ja schon 42 geworden. Mal sehen.

    Ich hoffe sehr, dass hier bald wieder gekugelt wird!!! Also toitoitoi die Damen!
    Hibbelstart 01/2019
    Sternchen 7.SSW 06/2019
    AS (Polyp in GM) 04/2020
    positiv getestet am 27.08.2020

  4. #8684
    Kinderfrau ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Hallo zusammen and a warm welcome an unsere Neuen hier :)

    Baba, 11 Wochen schon. Irre, wie die Zeit verfliegt. Dein Wunsch ist mehr als legitim und kurz nach der Geburt war er bei mir auch am allerstärksten. Vll. weil man weiß, dass es das letzte Kind sein könnte.

    Wünsche euch aber - wenn es dann soweit ist - viel Erfolg!

    Wir starten demnächst in den 10 ÜZ. Es tut sich einfach überhaupt nichts mehr. Bislang war genau 1 gescheiter Zyklus dabei und da hat es nicht geklappt. Ende der Woche werde ich 42 und ich habe die Hoffnung tatsächlich aufgegeben. Die GMSH will einfach nicht mehr nach den viele Schabungen und die Bläschen entwickeln sich meistens im nicht mehr funktionierenden Eierstock. Zur IVF/ICSI rät der Arzt ab, da mein AMH zu niedrig ist bzw. er fest glaubt, wenn es noch mal klappten sollte, es auch so klappt, weil es ja schon mal so geklappt hat.

    Zudem habe ich seit 3 Zyklen irre Probs mit SB. Die fangen kurz nach ES schon an.

    Und auch wenn die Hoffnung weg ist, so denke ich jeden verdammten einzelnen Tag daran und bin traurig. Jetzt verstehe ich auch wie es z.B. Eglan gegangen sein muss.
    Oder noch schlimmer, wie es Alizee zum Beispiel geht. Das ist echt übel. Wobei ich immer dachte der Schmerz nach einem weiteren Kind ist nicht so schmerzhaft wie der Wunsch nach dem ersten Kind. Es hat sich aber jetzt herausgestellt, dass dies (zumindest bei mir) genauso schmerzhaft ist. Nur all das nützt ja nix - was nicht geht, geht nicht.

  5. #8685
    Malinka_Katy ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Hallo zusammen, willkommen an alle Neuen. Ich finde es schön, dass der Threat weitergeht. Eglantine ich finde es so toll immer wieder von dir zu hören. Irgendwie wächst man nach den Jahren zusammen oder? Ich wünsche Dir viel Spass mit deinem Sohn? Fährst du nach Frankreich? @ Baba schon 11 Wochen? Kass wie Die Zeit vergeht. Hast du einen Bub oder ein Mädl bekommen? Ich finde deinen Kiwu mit 42 absolut legitim, würde ja auch mit 43 mit Lausbub 3 schwanger. Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass es mit dem Geschwisterchen klappt. @ Kinderfrau ach mensch, ich hatte so gehofft dass es bei dir nochmal klappt. Trotzdem würde ich die Hoffnung noch nicht aufgeben weil du bald 42 bist. @ Susonne mach doch mal piep. Bald hast du ET wie geht es dir? Glückskäferle und Alizee wie geht es euch? Sanika77 herzlich willkommen hier. Schön dass du dir noch einen Nachzügler wünscht. Ich habe mit 44 meinen 3 Lausbub bekommen, es ist noch alles drin. @ all wie geht's euch? Bei uns ist ziemlich der Wurm drin. Mein Schwiegervater liegt seit 3 Wochen im Kkh mit Herzproblemen, mein Auto ist durch einen Unfall kaputt und das Zeugnis des Großen war trotz 150% Einsatz unterirdisch. Ich bin z zt ziemlich ausgepowert und down. Es gibt hier momentan nur Sorgen. Am meisten ärgert mich das Zeugnis. Mein Lauser und ich haben echt 150% gegeben. Ich finde es extrem unverschämt dass man nach über 6 Monate homeschooling am 2 Tag Schule 5 Tests schreibt und daran das Zeugnis festlegt. Vorallem die Erstklässler hatte noch überhaupt keinen Bezug zum Lernen bekommen und waren mit den dämlichen Tests komplett überfordert.... ich bin echt sauer weil er eigentlich alles kann aber eben mit diesen Tests überfordert war. Da wird im neuen Schuljahr noch ein Lehrergespräch anstehen das lasse ich so nicht stehen. Der Mittlere befindet sich in einer mega Trotzphase. Er lechzt nach Kindergarten. Ich hoffe und bete dass es jetzt endlich mal besser wird. Mini ist ein wildes lebhaftes Kerlchen. Mittlerweile krabbelt er durch die ganze Wohnung und bringt uns viel Freude. Seid lieb gegrüßt Katy und die Lausbuben



  6. #8686
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von Kinderfrau Beitrag anzeigen
    Oder noch schlimmer, wie es Alizee zum Beispiel geht. Das ist echt übel. Wobei ich immer dachte der Schmerz nach einem weiteren Kind ist nicht so schmerzhaft wie der Wunsch nach dem ersten Kind. Es hat sich aber jetzt herausgestellt, dass dies (zumindest bei mir) genauso schmerzhaft ist. Nur all das nützt ja nix - was nicht geht, geht nicht.
    Ich hab's immer gesagt, es ist sinnlos werten zu wollen, wer nun mehr leiden 'darf': eine bereits-Mutter oder eine noch-nicht-Mutter. Ein unerfüllter Kinderwunsch ist einfach belastend. Punkt.
    Lune123 und NB64 gefällt dies.

  7. #8687
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Kinderfrau: ich will Dir keinen Floh ins Ohr setzen, aber es gibt Kliniken, die machen mit 42 noch ICSI. Es ist mega individuell was Chancen/Risiken betrifft. Würde Dir ggf. eine Zweit-oder gar Drittmeinung einer Klinik helfen?
    Im Sinne von: damit Du für Dich Sicherheit kriegst, Dich für das Richtige entschieden zu haben?
    Eine Stimulation kann je nachdem schon nochmal was ausmachen.

    Baba79- Du Jahrgangs-Double :-). Gratuliere Dir allerherzlichst. Ich weiss noch genau, wie Du einfach schwanger wurdest und wir hier mitfieberten. Unfassbar, dass Du nun einfach ein Kind hast. Schön!

    Katy Du Liebe, ach Du bist so ein Urgestein und es ist immer toll von Dir zu lesen. Blöd, dass bei Dir so viel unbefriedigend läuft. Kann mir vorstellen, was für ne Belastung das Hin und Her ist, wenn man schulpflichtige Kinder hat.
    Zu mir: meine Auszeit ist inzwischen vorbei; ich habe ein neues Projekt angenommen. Schwanger bin ich halt immer noch nicht. Meine vorletzte ICSI stand unter galaktisch guten Vorzeichen und dennoch hat's nicht geklappt. Den letzten Versuch mussten wir abbrechen, weil meine Eierstöcke ums Verrecken nicht performen wollten und nur 2 mickrige Follikel gebildet hat. Da wollte ich keine Punktion machen und hatte auch sonst n schlechtes Gefühl, sodass ich mir auch die tiefgekühlten Embryos die ich noch hab nicht einsetzen lassen wollte.
    Im nächsten Zyklus (gegen Ende August) werde ich eine weitere ICSI wagen...
    Hoffnungen habe ich kaum mehr ehrlich gesagt. Ich merke auch, dass ich so langsam zum Punkt komme, wo ich einfach noch meine Versuche bis zum Tag x (43. Geburtstag ist die magische Grenze wo mich die KiWu auch nicht mehr behandeln will) durchziehe. Im Sinn von: dann kann ich mir später nicht vorwerfen, nicht alles unternommen zu haben....
    Ich versuche es einfach schon so unendlich lange, und als ich mit 36 die Verhütung wegliess und es noch eher hätte klappen können, hat es ja nie geklappt. Warum sollte es jetzt noch klappen, wo die Voraussetzungen immer schwieriger werden...

  8. #8688
    Kinderfrau ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Zitat Zitat von Alizée Beitrag anzeigen
    Kinderfrau: ich will Dir keinen Floh ins Ohr setzen, aber es gibt Kliniken, die machen mit 42 noch ICSI. Es ist mega individuell was Chancen/Risiken betrifft. Würde Dir ggf. eine Zweit-oder gar Drittmeinung einer Klinik helfen?
    Im Sinne von: damit Du für Dich Sicherheit kriegst, Dich für das Richtige entschieden zu haben?
    Eine Stimulation kann je nachdem schon nochmal was ausmachen.

    Baba79- Du Jahrgangs-Double :-). Gratuliere Dir allerherzlichst. Ich weiss noch genau, wie Du einfach schwanger wurdest und wir hier mitfieberten. Unfassbar, dass Du nun einfach ein Kind hast. Schön!

    Katy Du Liebe, ach Du bist so ein Urgestein und es ist immer toll von Dir zu lesen. Blöd, dass bei Dir so viel unbefriedigend läuft. Kann mir vorstellen, was für ne Belastung das Hin und Her ist, wenn man schulpflichtige Kinder hat.
    Zu mir: meine Auszeit ist inzwischen vorbei; ich habe ein neues Projekt angenommen. Schwanger bin ich halt immer noch nicht. Meine vorletzte ICSI stand unter galaktisch guten Vorzeichen und dennoch hat's nicht geklappt. Den letzten Versuch mussten wir abbrechen, weil meine Eierstöcke ums Verrecken nicht performen wollten und nur 2 mickrige Follikel gebildet hat. Da wollte ich keine Punktion machen und hatte auch sonst n schlechtes Gefühl, sodass ich mir auch die tiefgekühlten Embryos die ich noch hab nicht einsetzen lassen wollte.
    Im nächsten Zyklus (gegen Ende August) werde ich eine weitere ICSI wagen...
    Hoffnungen habe ich kaum mehr ehrlich gesagt. Ich merke auch, dass ich so langsam zum Punkt komme, wo ich einfach noch meine Versuche bis zum Tag x (43. Geburtstag ist die magische Grenze wo mich die KiWu auch nicht mehr behandeln will) durchziehe. Im Sinn von: dann kann ich mir später nicht vorwerfen, nicht alles unternommen zu haben....
    Ich versuche es einfach schon so unendlich lange, und als ich mit 36 die Verhütung wegliess und es noch eher hätte klappen können, hat es ja nie geklappt. Warum sollte es jetzt noch klappen, wo die Voraussetzungen immer schwieriger werden...
    Man Alizee, :( Ich habe insgeheim so gehofft was Schönes zu lesen von dir. Tut mir so leid. Das sind jetzt auch schon echt lange Jahre bei dir. Da darf ich gar nicht jammern.

    Ich verstehe das du dir später nichts vorwerfen willst und ziehe den Hut davor. Das muss doch belohnt werden!!!

    Ich brauche keine Zeitmeinung. Die Klinik gehört auch zu den renommiertesten Deutschlands. Der Prof. ist auch in vielen Fachzeitschriften und im TV zu sehen. Fühle mich da schon gut aufgehoben. IVF/ICSI schließe ich mittlerweile aus für uns. Ich möchte das einfach nicht. Das ist so viel Aufwand, ich fühle mich da überfordert. Die Zeit, die es verschlingen würde habe ich auch einfach nicht. Pro Strecke fahre ich um eine Stunde in die KiWu. Ich habe hier niemanden für mein Kind und mit kann er nicht... Und da fange ich dann an zu denken, dass ich meinen Jungen nicht leiden lassen möchte, um einem "Gespenst" hinterher zu jagen. Ich bin jetzt 42 und meine magische Grenze ist wie bei dir die 43. Ich lerne Monat für Monat mehr meine Freiheit zu genießen. Mein Kleiner ist jetzt 15 Monate, kommt bald in die Kita. Ich gehe wieder einigermaßen regelmäßig zum Sport und überlege wieder in den Reitsport einzusteigen. Da ist dann eh keine Zeit mehr für ein weiteres Kind. Ich muss sagen, dass es pro erfolglosem Zyklus verlockender wird. Mein Mann meint das wäre eine Schutzbehauptung. Ich weiß es nicht. Aber es macht es erträglich und ich denke wieder an die schönen Dinge des Lebens.

    Werde diesen Monat noch mal stimulieren und wenn ich wieder so einen Katastrophenzyklus habe dann werde ich auch das einfach lassen.

  9. #8689
    Alizée ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Das klingt für mich alles danach (so von aussen her, gell....), dass für Dich das 'wie weiter' definitiv klar ist.
    Egal wofür man sich entscheidet, überhaupt mal zu dem Punkt zu kommen ist schon n mega Prozess. Ich bin noch nicht so weit. Rsp. ich bin super ambivalent zu vielem und habe zwischendurch doch wieder Hirnfürze, denen ich hinterherjage....

    Übrigens ich war früher viele Jahre Reiterin. Klassisch und auch mit Gangpferden. Mal sehn, ob das auch eines Tages wieder Platz findet in meinem Leben.

    Es freut mich zu lesen, dass Du so wie es momentan ist so fine mit allem bist. Bei mir dauert's glaub ich noch, bis ich zu dem Punkt komme.

  10. #8690
    Kinderfrau ist offline old hand

    User Info Menu

    Standard Re: Kinderwunsch Ü40- wer noch? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! ;)

    Liebe alizee, auch eine Reiterin fein :) eglan ist auch eine :)

    Ich denke bei uns ist der Unterschied, dass es ja mal geklappt hat. Macht sicher in letzter Konsequenz dann doch einiges aus. Da war ich 40 und habe es auch schon als Geschenk gesehen. Wahrscheinlich macht das dann doch einen Unterschied.

    Allerdings schwankt die Entschlossenheit bei mir auch. Es gibt Phasen da bin ich einfach nur traurig. Echt richtig traurig. Aber dann gibt es eben auch die anderen Phasen. Die sind halt auch einfach schön.

    Ich kann dich absolut verstehen. Jedes Teil deiner Gedanken, deiner Verzweiflung und deiner Trauer.

    Es gibt auch nichts was einen trösten kann. Es ist einfach zum Schreien und wenn man wieder von jemandem hört wo es im ersten Zyklus direkt geklappt hat dann richtet sich die Wut gegen einen selbst.

    Ich habe mich damals zerfleischen können. Kann ich heute noch, wenn ich sowas mitbekomme - obwohl ich es jedem gönne. Aber der Schmerz ist halt da...