Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Jinx ist offline Stranger
    Registriert seit
    04.08.2017
    Beiträge
    1

    Standard Trotz Blutung schwanger?

    Hallo ihr Lieben.
    Ich bin neu hier und hoffe auf ein paar (vielleicht positive) Worte. :)
    Am 18.07. hätte ich meine Periode planmäßig bekommen müssen, habe auch immer eine recht starke Periode mit vielen Klumpen drin.
    Nach meiner Periode konnte ich wirklich immer die Uhr stellen.
    Nach 3 Tagen dachte ich dann "okay, du bist nun 3 Tage überfällig, vielleicht hat es ja geklappt!"
    Am 4. Tag, also den 22. bekam ich dann eine leichte Blutung. Die war wirklich schwach und auch komplett ohne die üblichen Klumpen. Ich habe dann natürlich keinen Test gemacht weil ich dachte, dass sich meine Periode nun doch verschoben hat, wobei das halt wirklich absolut nicht wie meine übliche Periode war.
    Die leichte Blutung blieb dann 2 Tage so, dann war es wieder vorbei. Auch hatte ich keine Unterleibsschmerzen vor der Blutung, wie ich es sonst immer schon 2 Tage vorhe4 spüre.
    Nun, seitdem habe ich fast jeden Tag Krämpfe, verspüre morgens ein Übelkeitsgefühl (mal mehr mal weniger), und das alles wirklich konstant seit die leichte Blutung weg ist.
    Von Schwangerschaften trotz Periode hört man natürlich, aber ich habe Angst vor der Enttäuschung, wenn der Test dann doch negativ ausfallen sollte.
    Eigentlich wollte ich nun bis zur nächsten Periode abwarten (sofern sie kommt) und mir (falls sie es nicht tut) einen FA Termin geben lassen.
    Sind hier Frauen unter euch, die das vielleicht so auch erlebt haben und dann doch schwanger waren oder halt eben nicht?

    Freue mich auf eure Antworten! :)

  2. #2
    Avatar von Tanja2409
    Tanja2409 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    27.06.2009
    Beiträge
    7.386

    Standard Re: Trotz Blutung schwanger?

    Blutungen in der Frühschwangerschaft sind nicht selten. Du kannst auch warten, bis die nächste Periode fällig ist, wenn du es aber nicht aushälst, hilft dir nur ein SST weiter. Klar ist man enttäuscht, wenn der negativ ausfällt, aber dann läufst du nicht noch Wochen in der Ungewissheit rum, ob du nicht ggf doch Schwanger bist.

  3. #3
    Jana_76 ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    2.097

    Standard Re: Trotz Blutung schwanger?

    Mach doch einfach einen Test. Ob du nun enttäuscht bist, wenn er negativ ist oder wenn die nächste Periode kommt, ist doch wirklich egal. Allerdings sparst Du Dir die nächsten 3 Wochen Ungewissheit und Zweifel und Fragen.



  4. #4
    Avatar von muschelschubserin
    muschelschubserin ist offline Hobbyonomastikerin
    Registriert seit
    01.04.2008
    Beiträge
    5.017

    Standard Re: Trotz Blutung schwanger?

    Ich hatte das genau so bei allen vier Schwangerschaften.
    Leichtere Blutung, kam dann manchmal auch nochmal wieder.
    Laut FÄ kommt das bisschen Blut vom Muttermund, der dann sehr viel besser durchblutet ist.

    Mach mal einen Test, dann weißt Du woran Du bist
    2002 * 2004 * 2006 * 2011

  5. #5
    Fledermaus2601 ist offline Stranger
    Registriert seit
    26.08.2017
    Beiträge
    3

    Standard Re: Trotz Blutung schwanger?

    Hallo zusammen.

    Bei mir ist es auch verrückt. Dachte letzten Zyklus es hat endlich geklappt. Dann kam Sonntagmorgen an ZT 30 doch die Mens mit UL-Schmerzen,
    Pünktlich wie immer. Allerdings geht die Mens bei mir immer 4 Tage und jetzt ist sie nach 2 Tagen nurnoch ganz schwach. Da kreist natürlich doch der Gedanke, ob es vll doch geklappt hat. Da ich aber keinerlei SS-Anzeichen habe, denke ich nicht dass es geklappt hat. Komisch ist es trotzdem

  6. #6
    Annomalia ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.09.2017
    Beiträge
    4

    Standard Re: Trotz Blutung schwanger?

    Guten Abend an alle! Schwanger trotz Blutung ist möglich und alles andere als ungewöhnlich. Blutungen in den ersten drei Schwangerschaftsmonaten treten gar nicht so selten auf. Durchschnittlich hat eine von fünf Frauen mit Blutungen im 1. Trimenon zu kämpfen. Dabei muss eine Blutung nicht unbedingt auf eine Fehlgeburt hinweisen, sondern kann unterschiedliche Ursachen haben.
    Ja,das ist real Wahrheit. Gerade in den ersten Wochen der Schwangerschaft kann es zu Blutungen kommen, die fälschlicherweise für die Periode gehalten werden. Diese Blutungen sind meist schwächer, dauern nicht so lange und treten nicht so regelmäßig auf wie die Periode.
    Die Ursachen für diese Blutungen sind meist harmlos. In der 4. Schwangerschaftswoche kann es sich um die Einnistungsblutung handeln. Wenn sich die Eizelle in der Gebärmutterschleimhaut einsiedelt, kann das eine leichte Blutung auslösen. Auch durch die ganzen hormonellen Veränderungen kann es immer wieder zu blutigem Ausfluss kommen. Wer die Pille weiternimmt, muss in der Pillenpause ebenfalls mit Blutungen rechnen.
    Auch in der Frühschwangerschaft treten leichte Blutungen bei vielen Frauen auf. Auch wenn sie meist harmlos sind, solltet ihr sie immer mit eurem FA abklären - besonders, wenn sie stark und mit Schmerzen verbunden sind. Das kann ein Zeichen für eine Fehlgeburt oder eine vorzeitige Plazentaablösung sein.

  7. #7
    Mia 14 ist offline Stranger
    Registriert seit
    17.09.2017
    Beiträge
    2

    Standard Re: Trotz Blutung schwanger?

    Hallo, kann mir jmd helfen . Hatte vor 2 Tagen meinen ES. Seit heute habe ich Schmierblutungen und menstruationsartige Schmerzen. Kann mir jmd. sagen aus der Erfahrung heraus was das sein kann? Einnistungsblutung wäre ja zu früh 😕

  8. #8
    Hamina ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.09.2017
    Beiträge
    9

    Standard Re: Trotz Blutung schwanger?

    Hey.Zunächst einmal muss zwischen der regulären Monatsblutung und anderen Arten unterschieden werden. Denn wenn es sich um die reguläre Blutung im Menstruationszyklus handelt, kann nicht gleichzeitig eine Schwangerschaft vorliegen, da ihr Sinn ja gerade darin besteht, das unbefruchtete Ei samt Gebärmutterschleimhaut abzustoßen. Wer also denkt, er sei schwanger trotz Periode, liegt falsch. Es gibt allerdings auch Blutungen, die Hinweis auf eine Schwangerschaft sein können. Die verschiedenen Blutungsarten lassen sich von einer Menstruationsblutung oft anhand der Dauer und der Farbe des Ausflusses unterscheiden.
    Sie heißt auch Nidationsblutung und kann, wie der Name schon verrät, beim Einnisten der befruchteten Eizelle in der Schleimhaut der Gebärmutter entstehen. Sie ist harmlos und tritt meist um die 4. Schwangerschaftswoche auf. Ursache sind kleine Gefäßverletzungen in der Schleimhaut, die von vielen Frauen auch durch ein Ziehen im Unterbauch, den so genannten Einnistungsschmerz, gespürt werden.
    Auch Ursache von Schwangerschaftsblutungen kann auch die Hormonumstellung sein, die mit den neuen körperlichen Umständen einhergeht. Sie kann genau zyklisch im frühen Stadium der Schwangerschaft auftreten, was eine Verwechslung mit den zyklischen Tagen der Periode begünstigt. Gleiches gilt, wenn zuvor hormonell verhütet wurde, da dadurch Dauer und Intensität der Regelblutung oft gemindert wird. Allerdings ist eine hormonbedingte Schwangerschaftsblutung deutlich schwächer als eine normale Periodenblutung, die Intensität reicht von wenigen Tropfen bis hin zu regelmäßigen Schmierblutungen.
    Und auch als Variante, es kann auch bei Einnahme der Pille zu einer ungewollten Schwangerschaft kommen, in diesem Fall handelt es sich um eine Abbruchblutung. Sie entsteht bei falscher oder vergessener Einnahme der Pille auch, wenn eine Schwangerschaft eingetreten ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •