Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Schugge ist offline Stranger

    User Info Menu

    Beitrag Niedrige GMS nach Absetzen der Pille

    Hallo Mädls,

    ich bin gerade etwas verunsichert. Ich habe Anfang des Jahres nach 2 Jahren Pilleneinnahme die Pille wg. Kinderwunsch abgesetzt. Vor meinen zwei Kiddis hatte ich keine Pille genommen, nur vor dem zweiten die Hormonspirale.

    Nun hat meine FA festgestellt, dass meine GMS nur bei 4 mm liegt bei ZT 22. Sie sagt das ist zu wenig für eine Einnistung. Folsäure nehme ich seit Anfang des Jahres. Nun hat sie mir ein besseres Präparat mitgegeben fertil F phase 1. Nun weis ich nicht, ob ich das mit Heuschnupfen nehmen kann? Ist das wie Folsäure? Was an dem Präparat denn besser?

    Wie lange hat es bei euch gedauert, bis die GMS wieder normal aufgebaut war?

    Blut wurde mir ebenfalls abgenommen um zu schauen ob ich einen Mangel habe.

    LG Schugge

  2. #2
    Newsjunkie ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: Niedrige GMS nach Absetzen der Pille

    Hallo Schugge,

    weißt du denn, wie die GMS bei den beiden anderen Schwangerschaften war? Vielleicht ist deine GMS einfach von Natur aus sehr zart. fertil F phase 1 ist eine (bessere) Vitamintablette, die auch Folsäure enthält. Hat meines Wissens nach nichts mit der Dicke GMS zu tun.

    Alles Liebe!

  3. #3
    Avatar von Tomife86
    Tomife86 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Niedrige GMS nach Absetzen der Pille

    Hallo Schugge!
    Ich habe im Zyklus nachdem bei mir festgestellt wurde dass meine gms zu dünn ist, die 1.zh himbeerblättertee getrunken und das hat schon gleich angeschlagen! Du könntest in der 2.zh noch frauenmanteltee trinken, den vertrag ich aber nicht.
    Alles Gute 🙋

  4. #4
    Viena ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Niedrige GMS nach Absetzen der Pille

    Zu dünne GMS passiert oft, besonders bei Frauen, die die Pille genommen haben, da die den Aufbau der GMS verhindert. Das lässt sich zurückführen auf eine Gelbkörperschwäche denn der Gelbkörper nach der Einnistung sorgt für den Aufbau der GMS. Du kannst aus meiner Sicht nun abwarten, bis sich die GMS wieder normalisiert hat, oder du denkst, wenn du nicht lieber mit deiner FÄ zusammenarbeiten willst, darüber nach, wie du Deinem Körper das fehlende Hormon Progesteron zuführen kannst. Das gibt es z.B. in künstlicher Form (muss dann aber verschreiben werden, deswegen musst du hier mit dem Arzt kooperieren) oder du greifst auf Phyto-Hormone zurück, d.h. natürlich vorkommende hormonidentische Stoffe aus Pflanzen. Beispielsweise mit Frauenmanteltee in der 2. ZH kannst du eine Gelbkörperschwäche in einem gewissen Grad ausgleichen. Aber auch für pflanzliche Mittel gilt: Nicht übertreiben!
    Noch ein Tipp: Wenn du Temperaturkurven anfertigst, schau dir mal deine 2. ZH an. Wenn diese kürzer als 10 Tage ist, dann ist dies ein weiteres Indiz für eine GKS. Andernfalls denk doch mal drüber nach, das zu tun. Wie dick genau eine GMS sein muss, das kann ich dir nicht sagen. Ich habe leider auch keine so richtig dicke GMS, aber mein FA sieht bisher keine Probleme hierin - schwanger geworden bin ich aber trotzdem noch nicht. FÄ lassen es eben auch gern erst einmal länger laufen und denken dann erst recht spät über weitere Schritte oder zumindest mal eine vernünftige Information der Patientin nach. Viel Glück!