Ergebnis 1 bis 8 von 8
Like Tree1gefällt dies
  • 1 Post By Kuddel79

Thema: Mit 41 nochmal hibbeln?

  1. #1
    Kuddel79 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Mit 41 nochmal hibbeln?

    Hallo ihr Lieben, ich bin frisch 41 Jahre alt. Wir haben 2 Kinder, 5 und 7 Jahre, das Große ist gerade eingeschult worden. Nun überlege ich, ob wir es nochmal wagen sollen. Mein Mann steht hinter mir, egal, wie ich mich entscheide. Der Wunsch ist da und ich weiß, dass die Uhr richtig laut tickt. Meine beiden Schwangerschaften waren zweimal Treffer im ersten Zyklus und ohne Komplikationen. Ich war so gern schwanger, die Geburten verliefen ohne Probleme. Und nochmal so ein kleines Wesen in der Familie zu begrüßen, wäre vom Bauchgefühl her so schön. Aber es spricht objektiv gesehen so viel dagegen.
    Es ist mir bewusst, dass es diesmal eben nicht sofort klappen muss, dass ich mit ü40 eine Risikoschwangere wäre und auch das genetische Risiko fürs Kind hoch wäre. Dazu haben wir ein Haus gebaut. Es hat nur 2 Kinderzimmer. Und wir leben mit zwei Vollzeitbeschäftigungen gut, würde ich aber nur noch Elterngeld kriegen und vielleicht sogar 2 Jahre Elternzeit nehmen wollen, würde nach Abzug vom Kredit fürs Haus kaum noch was übrig bleiben.
    Ich bin so hin und her gerissen.
    fraufinne gefällt dies

  2. #2
    fraufinne ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 41 nochmal hibbeln?

    Guten Tag!
    Ich finde das gut, wenn man realistisch ist. Du verstehst ja, dass eine Schwangerschaft ü40 viele Risiken hat. Deswegen ist es wichtig, keine falschen Hoffnungen zu machen.
    Das ist gut, dass deine Schwangerschaften ohne Probleme verliefen. Aber das gibt keine 100 Pro Garantie, dass diesmal alles auch perfekt abläuft.
    Du musst ja verstehen, dass eine Schwangerschaft mit 42 Nachteile und Risiken für dich und deine Kind haben kann. Frühgeburten, chromosomale Defekte, Komplikationen... Das weißt du ja selber.
    Deswegen ist es wichtig, dass du eine gründliche Untersuchung machst.
    Mach Termin beim FA. Lass FA deine Gesundheit schätzen.
    Es gibt natürlich Frauen, die auch mit 45 schwanger werden und eine Schwangerschaft ohne Komplikationen haben. Aber so kommt leider sehr selten vor.
    Also mein Fazit: Chancen sind 50:50.
    Natürlich hoffe ich, dass es klappt!
    Drück dir die Daumen!

  3. #3
    lona ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 41 nochmal hibbeln?

    Hallo Kuddel,
    ich denke, man kann das schon noch probieren, wenn der Wunsch da ist. Ich habe selbst mein letztes Kind mit 42 bekommen und die Schwangerschaft war sogar deutlich problemloser als die davor. Man wird halt sehr engmaschig überwacht und wir haben als Paar vorher geklärt, was im Fall einer vorliegenden Trisomie passieren sollte (wobei das Risiko zum Glück gar nicht so wahnsinnig hoch ist, so um die 2 %, wenn ich mich recht erinnere). Aber ansonsten würde ich sagen, dass weder Schwangerschaft noch Geburt nennenswert anders abliefen als die davor.
    Die finanziellen Aspekte und Platzprobleme sind da nochmal was ganz anderes. Das müsst ihr vorher durchsprechen, ob es möglich wäre mit einem dritten Kind. Aber vom rein Körperlichen her denke ich, dass man es durchaus probieren kann und auch kein maximales Risiko bedeuten im Vergleich zu anderen Schwangerschaften.
    Liebe Grüße

  4. #4
    Malinka_Katy ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 41 nochmal hibbeln?

    Liebe Knuddel also bei der 50:50 Chance muss ich widersprechen. Ich bin jetzt 44 Jahre schwanger mit dem Kind Nr 3. Das zweite Kind hab ich mit 42 Jahren bekommen und es ist kerngesund. Bei Nr 3 sieht es bis jetzt auch gut aus. Sowohl Hebamme als auch FA haben bestätigt, dass jede Ss ein gewisses Risiko mit sich bringt. Mein erstes Kind hab ich mit 37 Jahren bekommen und es ist herzkrank. In der Klinik waren fast nur Eltern unter 30 Jahren. Soviel zum Thema nur ältere Frauen haben ein so hohes Risiko... Was allerdings der Wahrheit entspricht ist dass es unter Umständen länger braucht bis es klappt und die Ss anstrengender werden kann. Wenn es jedoch euer Herzenswunsch ist probiert es, ich habe es nie bereut lg Katy



  5. #5
    kidswish123 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 41 nochmal hibbeln?

    Hallo!

    Ich finde es nicht zu alt mit 41 Jahren nochmal probieren schwanger zu werden. Viele Frauen bekommen heutzutage erst da ihr erstes Kind. Wenn dein Mann und du beide den selben Wunsch verspürt, warum nicht! :)
    Klar, kann es vielleicht zu Komplikationen oder Risiken kommen aufgrund einer Ü40 Schwangerschaft, aber wenn du dir dessen bewusst bist, hast du denk ich auch ein anderes Mindset als Frauen die überraschend in ihren 40er schwanger werden :)

    Ich sage dir, probiert es aus. Wenn es klappt - juhu wie schön :D

    LG

  6. #6
    SantaFe ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 41 nochmal hibbeln?

    Wenn ich in deiner Situation wäre, würde ich sofort probieren. Ja, die Uhr tickt laut. Deswegen sollte mein keine Zeit verlieren. Natürlich gehörst du automatisch zur Risikogruppe. Es gibt wirklich Risiko. Sowohl für dich, als auch für dein Baby. Aber es gibt wirklich viele Fälle, wenn eine Frau mit 40+ problemlos Mama wird. Also warum nicht.
    Aber eine Bedingung: du musst dich gründlich untersuchen lassen. Vielleicht gibt es etwas, was gegen diese Schwangerschaft spricht!

  7. #7
    Sophia_56 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 41 nochmal hibbeln?

    Hallo!

    Ich freue mich auf die Mitgliedschaft und hätte mich gerne kurz vorstellen. Mein Name ist Sophia, bin 40 Jahre alt und komme aus Dresden. Ich habe noch keine Kinder, da ich mich fürchte den ersten Schritt zu machen oder fühle ich mich noch nicht sicher, ob dazu bereit bin Kinder zu haben. Es kann sein, dass es für mich schon zu spät ist. Ich vertrete auch die Meinung, dass mit 40 Jahren schwanger zu werden riskant, aber gleichzeitig nicht unmöglich ist. Ich würde mich natürlich sehr freuen schwanger zu werden, aber ich muss mich auch auf die Unannehmlichkeiten während der Schwangerschaft vorbereiten. :)
    Und so ist mir das Dasein eine Last,
    Der Tod erwünscht, das Leben mir verhaßt.

  8. #8
    Viena ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Mit 41 nochmal hibbeln?

    Hallo, ich bin auch 37 und zum 2.mal schwanger. Mein Sohn ist jetzt 11 Jahre alt. Mit 25 bin ich gleich im ersten Zyklus schwanger geworden. Ich hatte keine Probleme mir war ein bisschen Übel und ich konnte keinen Kaffee und gebratenes Hackfleisch riechen. Die Geburt von ich damals so heftig, dass ich lange kein zweites Kind wollte. Da mein Mann 10 Jahre älter ist, haben wir vor drei Jahren beschlossen doch noch ein Kind zu bekommen und ich habe die Pille abgesetzt. Nach drei Jahren haben wir im Februar beschlossen es nicht weiter zu versuchen...wir haben alles testen lassen. Bin beiden Seiten waren alle Werte nicht berauschend. Mein Mann hat im letzten Jahr dann Orthomol über 3 Monate genommen weil das Sperma wohl nicht gut gewesen ist. Bei mir wurden dann eine Schilddrüsenerkrankung, eine Insulinresistenz und andere kleine Baustellen gefunden...was alles dazu beiträgt erstmal nicht schwanger zu werden. Im März waren dann meine Werte erstmalig etwas besser und wir dachten uns einmal versuchen wir es noch. Und Schwups hat es dann endlich geklappt obwohl wir gar nicht mehr damit gerechnet haben. Bin jetzt in der 13. Woche. Ich bin leider durch diese ganzen Untersuchungen viel ängstlicher als vor 12 Jahren. Und mir ist leider auch noch seit der 7. Woche übel und ich fühle mich überhaupt nicht gut. Habe ständig Angst vor einer Fehlgeburt und rette mich von US zu US. Letzte Woche hatte ich die Nackenfaltenmessung und alle Werte waren super und mein Kleiner hat mir sogar gesunken. Jetzt bin ich etwas entspannter, mache mich aber bei jedem Zieperlein verrückt. Das war definitiv nicht so vor 12 Jahren. Wir sind unendlich glücklich und dankbar noch ein Kind bekommen zu dürfen und ich drücke allen die versuchen Schwanger zu werden die Daumen das es schnell klappt. Ich denke man sollte die Hoffnung nicht aufgeben.

>
close