Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Mimi1805 ist offline Unser Schatz
    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    4.462

    Standard Ein großes Fragezeichen

    Hallo Planies,

    habe ja schon des öfteren geschrieben das ich Unsicherheiten habe im Hinblick auf unsere Wohnsituation und die Finanzen. Ich frage mich manchmal, ob ich mir allzu große Sorgen mache und einfach alles auf mich zukommen lassen soll. Um nochmal nachvollziehen zu können schildere ich nochmal meine Situation. Ich bin fast 29 und mit meinem Freund fast 8 Jahre zusammen. Wir leben in einer 2-Zimmerwohnung und werden später im Haus seiner Eltern wohnan, aber wann steht noch in den Sternen. Also heißt das, da wir nicht umziehen wollen, dass wir mit einer Klappcouch im Wohnzimmer schlafen müßten, damit ein Kind sein eigenes Zimmer hat. Außerdem ist mein Freund zur Zeit ohne Arbeit. Wobei ich mir auch immer sage, dass er selbst wenn er Arbeit hätte, seinen Job ja auch in einer SS verlieren könnte. Der Kinderwunsch ist so stark, aber dann kommen immer wieder Zweifel wegen dem genannten. Ich wollte eigentlich im August die Pille absetzen, aber ich weiß noch nicht...
    Ich habe Dienstag erstmal einen Termin beim FA, weil ich mir durch die Einnahme von Antibiotika warscheinlich einen Pilz eingefangen habe. Wenn ich dann da bin werde ich auch gleich die Frage wegen dem Röteltiter klären, dass das wenigstens aus der Welt ist.

    Aber um auf meine Frage zurückzukommen. Was würdet ihr in meiner Situation tun, bzw. findet ihr den Kinderwunsch in dieser Situation falsch?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen

    ich finde das muss jede selbst wissen,meiner Meinung nach ists nicht schlimm wenn die Eltern auf der Couch schlafen müssten damit das Kind ein eigenes Zimmer hat,viel Schlimmer wäre es wenn man kein Geld hätte dem Kind was zu Essen zu kaufen oder das Kind in Gammelige Kleidung rumrennen müsste da es keine Kleidung gekauft bekommen kann,wenn man das schon vorher weiss ,müsste man es sein lassen,aber so wie es aussieht geht dein Mann schaffen und verdient geld,oder? dass er irgendwann arbeitslos sein kann geht doch jedem so oder? man weiss nie was morgen ist,aber man kann es beste draus machen..

    viel Glück

    p.s. und so lange du 4 Euro für einen SS-Test über hast,hätt ich keine Zweifel :D

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen

    hallo,
    ich finde, daß kannst nur Du selbst beantworten : macht es Dir etwas aus, auf der Couch zu schlafen ???
    Macht es Dir etwas aus, evtl. noch sparsamer leben zu müssen und auf Dinge für Dich zu verzichten, damit Du dem Baby alles ermöglichen kannst???
    Und Ihr habt doch ein Dach über dem Kopf. Dem Kind ist es egal, ob Ihr 50 oder 100qm habt - wenn Ihr es liebt und alles für es tut.
    Außerdem - Du musst ja dann nicht alles neu kaufen. Es gibt viele gute, gebrauchte, günstige Kindersachen.
    Machbar ist alles - wenn man es auch wirklich will

  4. #4
    Registriert seit
    21.01.2007
    Beiträge
    424

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen

    Hi,
    ich finde, für ein Kind ist irgendwie nie der richtige Zeitpunkt - irgendwie ist doch immer was :-)
    Wenn man sich "im Groben" aber auf ein Kind einlassen könnte, was steht dann dagegen?
    Ich bin damals mit zwei Geschistern, Katze und Hund in einer 3-Zimmer-Wohnung großgeworden. da gab es auch kein Zimmer für mich alleine. Dadurch habe ich aber auch keinen Knacks bekommen. Warum steckst du also Deine Ziele so hoch? Passe doch Deine Erwartungen mal Eurer jetzigen Situation an:
    Ihr habt zwei Zimmer - warum braucht Euer Kind gleich ein eigenes Zimmer? Viele praktizieren das Familienbett bzw. das gemeinsame Schlafzimmer jahrelang. Eine Freundin von mir hat beide Kinderbetten im Schlafzimmer stehen - jeder hat also sein eigenes Bett, aber alle schlafen zusammen. Ist doch nicht schlimm? Und wenn es Dein Kind nicht anders kennt, wird es dies auch bestimmt nicht in den ersten Jahren stören :-)
    Dein Mann ist ohne Arbeit, damit ist Eure finanzielle Situation sicherlich angespannt. Aber bei einem Paar, welches sich ohne bzw. mit wenigen Eigenmitteln ein Haus gekauft haben, sieht es unterm Strich finanziell doch nicht anders aus. da ist es auch sehr eng. Wenn das Geld für die Grundversorgung ausreicht, dann ist es doch ok. Es besteht ja keine Notwendigkeit, dass man die Babyausstattung neu kaufen muss bzw. nur Markenklamotten kauft. Das ist doch alles relativ zu sehen.

    Ich denke, dass man es nicht vom Einkommen abhängig machen sollte, sondern von der Festigkeit der Partnerschaft - dabei ist es egal, wie lange Ihr zusammen seid. Ein Kind ist eine Belastungsprobe für eine Beziehung. Ist Eure Beziehung intakt, dann steht doch dem Baby nichts im Wege?

    Liebe grüße

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen

    Zitat Zitat von Mimi1805 Beitrag anzeigen
    Aber um auf meine Frage zurückzukommen. Was würdet ihr in meiner Situation tun, bzw. findet ihr den Kinderwunsch in dieser Situation falsch?
    Falsch finde ich den Kinderwunsch nicht. Der Wunsch ist ja nichts schlechtes. Und er ist in (fast) jeder Frau vorhanden. :liebe:
    Vielleicht bekommt dein Freund bis August wieder eine Arbeit. Ich würde vielleich so schnell wie möglich umziehen, um mir die Miete zu sparen. Ich weiß natürlich nicht, ob das so einfach geht, und wie lange ihr noch den Mietvertrag einhalten müsst.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen

    Hallo,
    wie oben schon gesagt, ist es am wichtigsten, dass Ihr euer Kiind lieben würdet, und es gut versorgt, dazu gehört nicht, dass es ein Haus gibt, teure Kleider und viel Spielzeug.
    Wir wohnen bis heute in einer 2- Zimmer- Wohnung (Schlafzimmer + Wohn/Ess/Küche). (Allerdings ziehen wir jetzt um, weil wir günstig an eine größere Wohnung gekommen sind.) Aber im ersten Jahr kann man wirklich gut in einer kleinen Wohnung leben!
    Mein Bruder und Schwägerin wohnen bis heute in einer 2-Zimmer-wohnung mit meinem 2 1/2 jährigen Neffen, und ab Juli dem 2. Kind. Sie schlafen auch auf der Couch, damit mein Neffe ein KInderzimmer hat. Es ist also wirklich viel machbar.
    Ich kaufe Kleidung und Spielzeug gebraucht auf Kindersachenmärkten. Den Rest lass ich mir schenken.
    Wenn Ihr Euch gut einschränken könnt, geht es auch mit Kind.
    Viele Grüsse

  7. #7
    getrud ist offline addict
    Registriert seit
    19.04.2007
    Beiträge
    422

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen

    HI,
    ich kann deinen Kinderwunsch total gut verstehen,vielleicht bestünde auch die Möglichkeit, falls dein Freund keinen Job findet, das er in den Erziehungsurlaub geht?Wenn du so deinem Job nachgehen könntest, hättet ihr keine finanziellen Probleme.Ich glaub, ich würde die Pille absetzen, du weisst ja noch garnicht,wie lang ihr dann letzendlich üben müsst, bis sich da was tut, und während dieser Zeit findet dein Frend vielleicht uach arbeit?
    mfg
    mfg Gertrud



    meine Planie-Binos sind Lirumlarum:) und Yanina :p

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen

    Hi Maus,

    Du kennst meine Meinung dazu, haben ja schon öfter darüber geschrieben.
    Ich finde es gut, dass Du die Frage mal hier h´gestellt hast, so direkt um Meinung gebeten hast. Denn wie Du an den Antworten sehen kannst, sehen es auch andere so wie ich.
    Man kann sich einschränken, braucht anfangs nicht so viel Platz, keine 2 Autos, ein grosses Haus... Was hat man davon, wenn man dafür gerade so die Miete oder Rate zahlen kann, und dann ist das Geld alle?
    Wichtig ist doch, dass ihr euch VORHER darüber im Klaren seid, dass es Einschränkungen geben wird, aber wenn euch das BEIDE nicht stört, und ihr euch liebt, dann ist doch alles paletti!? Sicher, man kann vieles vorher noch so durchdenken, wenn es dann soweit ist, trifft einen vielleicht doch so manche Überraschung, aber wenn man eine stabile Partnerschaft hat, hält man auch das zusammen aus und steht es durch.
    Im Grunde wurden alle Kriterien in den anderen Beiträgen schon genannt, ich kann mich da also nur anschliessen.
    Berichte mal, wie es weitergeht...

    PS: Die noch offene PN kommt noch...

  9. #9
    Avatar von Maxine
    Maxine ist offline NFP-Tante;)
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    20.516

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen

    Erstmal hallo!!

    Für Kinder ist nie der richtige Zeitpunkt.

    Ich erzähl mal kurz meine Geschichte:

    Ich war mit meinem Freund 6 Jahre zusammen, wir wohnten aber beide noch zuhause bei unseren Eltern. Ich wurde wegen Antibiotika während Pilleneinnahme schwanger, das war natürlich nicht geplant.

    Wir haben dann geheiratet (wollten wir eh), dann kam unser Sohn und erst 4 Wochen später konnten wir endlich in unsere Wohnung ziehen. Die Vormieter hatten sich geweigert, auszuziehen und die kriegt man ja so einfach dann auch nicht raus:(

    Bis dahin war es zwar chaotisch, aber es ging schon irgendwie, auch finanziell.

    Knapp 4 Jahre später kam, nach langer Übungsphase, endlich Nummer 2 - und nach gut anderthalb Jahren fingen unsere Probleme erst an.

    Der Chef meines Mannes gab seine Firma altersbedingt auf, ein nachfolger war schnell gefunden - bis dieser in Insolvenz ging:( Der nächste ebenfalls, raffte sich dann aber auf und fing von vorne an. Doch auch diesmal ging es nicht. Wir machten in kurzer Zeit also 3 Insolvenzen mit, in der wir erstmal kein Geld bekamen und viel vorfinanzieren mussten.

    Bis heute haben wir uns irgendwie nicht so ganz davon erholt. Aber es geht aufwärts:)

    Ich will dir damit sagen, es kann immer irgendwas passieren, auch unverschuldet. Wenn ihr der Meinung seid, ihr kommt finanziell hin und mit dem Platz reicht euch das auch - dann macht es.

    Die Entscheidung kann euch eh keiner abnehmen - und es weiß auch keiner, wie schnell du schwanger wirst.

    Ich würde es tun, auf jeden Fall. Mein Mann ist da eher der Skeptiker, mittlerweile dann halt ein gebranntes Kind, er würde es nicht machen.
    http://www.smileygarden.de/smilie/Mu...leygarden7.gif
    Ich diskutiere nicht mit Idioten, die ziehen mich sonst auf Ihr Niveau hinunter und schlagen mich dort dann mit Erfahrung.

    http://www.smileygarden.de/smilie/Zw..._zwergis13.gif


  10. #10
    Avatar von MichiTh
    MichiTh ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    02.12.2006
    Beiträge
    2.165

    Standard Re: Ein großes Fragezeichen


    Wieso muß denn ein Kind gleich ein eigenes Zimmer haben??? Unser Maus hat auch fast 1,5 Jahre bei uns im Schlafzimmer geschlafen, obwohl wir den Platzt ghabt hätten!
    Ob ihr ein Kind haben wollt/könnt liegt bei euch...
    Michi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •