Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree9gefällt dies

Thema: Natürlicher Abgang?

  1. #1
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    8.725

    Standard Natürlicher Abgang?

    Hallo.

    Ich weiß das es vom Thema hier nicht ganz richtig platziert ist, aber im passenden Teil des Forums verirrt sich kaum jemand...

    Am 18.12. durfte ich einen positiven SST in Händen halten. Natürlich war ich glücklich, machte einen FA Termin für den 3.1. aus. Über die Feiertage beschlich mich immer wieder dir Angst: was ist wenn es wieder eine FG wird, hab ich eigentlich genug Symptome,...?
    Am 3.1. erhielt ich dann die Bestätigung. Eigentlich bei 6+2 war die Fruchthöhle nur wie 4+5, kein Embryo weit und breit.
    Mein FA will die Hoffnung noch nicht aufgeben (könnte laut ihm ja vielleicht auch noch nicht so weit sein wie gedacht, was ich durchs Temp messen ausschließen kann), am Montag hab ich einen Kontrolltermin. Soll allerdings auch nicht erschrocken sein wenn starke Blutungen kommen.
    Soweit, so klar.

    Ich habe eine tolle, 18 Monate alte Tochter. Vor ihrer SS hatte ich leider schon eine FG in der 8 SSW. Es war ein hin und her, und ich konnte es damals einfach nicht glauben und akzeptieren, aber ich wurde von einem auf den anderen Tag zur ausschabung gedrängt, ohne über irgendwelche alternativen aufgeklärt wurden zu sein.
    Die Ausschabung fand ich schrecklich. Es war so als ob man meine Körper als komplett inkompetent ab stempeln würde. Erst ist er nicht in der Lage ein Kind aus zu tragen, dann wird er es nicht los. Die Behandlung im Krankenhaus war auch wenig feinfühlig. Bin danch , auch wenn es erst 8 SSW war, durch ein tiefest Tal der Tränen,der Verzweiflung, der wurt und der Angst gegangen...

    Jetzt will ich eine Ausschabung umgehen, wenn es irgendwie geht. Mir ist klar das ich unter Umständen warten muss, das der weg auch unangenehm sein kann (Krämpfe, starke Blutungen etc.)
    Heute Nacht kamen die ersten SchmierBlutungen.

    Nun habe ich eben den Fehler gemacht den man nie machen sollte: gegoogelt. Da es sich bei mir ja wieder um ein Windei handelt (welch schreckliches Wort, für mich ist es mein kleines baby, auch wenn vielleicht nie eines da war), wird medizinisch eigentlich davon abgeraten ab zu warten sondern zur Ausschabung geraten.

    Gibt es jemanden mit Erfahrungswerten was das betrifft? Oder möchte jemand von seinem natürlichen Abgang berichten?

    Danke, Smartie



    05/14 Hibbestart
    07/15 Sternchen in 8 SSW


    stillend hibbeln aufs 2te Wunder,
    Erste Periode nach Geburt: 26.04..:
    1 ÜZ: 32 Tage
    2 ÜZ: 45 Tage
    3 ÜZ: 37 Tage (kein ES)
    4 ÜZ: 24 Tage (kein ES)
    abgestillt
    5 ÜZ: 30 Tage
    6 ÜZ: 32 Tage
    7 ÜZ: 01/18 Sternchen


    1 ÜZ nach FG: kein ES ?!
    2 ÜZ: 35 Tage
    3 ÜZ: 32 Tage
    4 ÜZ ab 15.04.

  2. #2
    Avatar von mandala04
    mandala04 ist offline Mother of Dragons
    Registriert seit
    13.06.2014
    Beiträge
    897

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Ach Smartie, ich antworte dir einfach mal hier.
    Mir tut es ehrlich Leid dass du das wieder mitmachen musst.

    Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir nur sagen, du kannst unter ärztlicher Kontrolle so lange auf einen natürlichen Abgang warten wie DU möchtest!

    Die Tatsache, dass du bereits Blutungen hast spricht sogar dafür, dass dieser bereits begonnen hat und es eher unwahrscheinlich ist, dass es sich ewig hinzieht. Problematisch wäre es nur bei einer Blasenmole und die hat dein FA ja wahrscheinlich schon ausgeschlossen, bzw. wird das weiter beobachten.

    Bei meiner dritten Fehlgeburt im April war ich in der 11. Woche mit Windei und hatte null Blutungen oder sonstige Anzeichen für eine drohende FG. Ich habe mich damals deshalb ganz bewusst für eine AS entschieden weil einfach nichts passierte...

    Drück dir die Daumen, dass alles in deinem Sinne läuft und du ganz schnell wieder positiv testen darfst!

  3. #3
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    8.725

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Danke Mandala.
    Hätte ja such drüber fragen können. Da sind weiß Gott genug Mädels die auch eine FG hatten. Ich will aber keine Panik unter den schwangeren sähen die noch beim hibbeln mit lesen/schreiben. Da so viele im Moment eine FG haben sind da ja schon einige die sich (teilweise total unbegründet) Gedanken machen.

    Meine SB sind natürlich jetzt wieder weg. Ich muss einfach warten, was anderes hilft nicht. Man will so gerne alles beeinflussen können, aber das geht nicht. Gerade beim Thema Kinderwunsch bekommt man das so gut gezeigt...

    Waren deine beiden ersten FG ohne ausschabung?

  4. #4
    Avatar von wukinda75
    wukinda75 ist offline Mini-Trucker MAMA
    Registriert seit
    20.11.2014
    Beiträge
    4.328

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Meine 2. FG begann mit bräunlichen SB, über Tage. Und dann zwischendrin mal bisschen dunkelrot - immer reichte ein Slipeinlage. Es zog sich über 5 Wochen! Und da redete meine FÄ auch von AS. Aber mit der nächsten Mens eine Woche später, ging alles raus, was noch da war. Diese Mens war ziemlich stark. Der SST war über die 5 Wochen immer schon schwächer geworden. Angefangen hat es bei 5+5 damals.
    * 7. SSW 09/2014
    * 6. SSW 12/2014
    und nach 36 ÜZ endlich:
    Mini-Trucker *09.12.2015

    Projekt Beifahrer
    https://www.wunschkinder.net/forum/z...2510/nummer=27

    Weg mit dem Speck!

  5. #5
    Avatar von Vertigo
    Vertigo ist gerade online buntes etwas
    Registriert seit
    04.12.2016
    Beiträge
    4.184

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Das tut mir sehr leid.

    Ich habe bei allen drei M.A.s jenseits der 6. Woche abgewartet und das war genau die richtige Entscheidung.
    Übrigens auch immer mit der Befürwortung des Gyns.

    Da der weit überwiegende Teil natürlich abgeht, ist es auch gar nicht angebracht, sofort auszuschaben, wenn man es nicht selber möchte.
    Selbst in den offiziellen Leitlinien wird die Aufklärung über die Möglichkeit des Abwartens festgelegt.
    In den skandinavischen Ländern z.B. ist das kontrollierte Warten auf einen natürlichen Abgang Standard, dort wird ohne besondere medizinische Indikation gar keine Ausschabung gemacht.

    Mach es so, wie es sich für Dich richtig anfühlt, die Zeit ist auch so schwer genug.

  6. #6
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    8.725

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Danke für euren Zuspruch.

  7. #7
    Avatar von Schnulli68
    Schnulli68 ist offline Legende
    Registriert seit
    08.10.2007
    Beiträge
    39.757

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Es tut mir sehr leid Smartie.
    Ich war 2 oder dreimal etwa genauso weit. Beim ersten Mal hatte ich auch Blutungen, die etwas stärker waren als die normale Mens, die bei mir allerdings eh stark ist und auch nicht großartig schmerzhafter war aber damit habe ich sowieso selten Probleme. Da stieg mein HCG leider noch etwas an und ich hatte nach 2 Wochen noch einmal Krämpfe und dann fiel der Wert auch. Wenn ich sonst einen Abgang hatte in der 5.,6, oder 7. Woche war es eigentlich wie meine Mens ohne besondere Schmerzen. Wobei ich an 2 Tagen meiner Mens sowieso immer jede Stunde einen Super plus brauche und zusätzlich eine Binde zur Sicherheit.
    Auch wenn man es nicht soll, habe ich bei den frühen FG, meist biochemische Ss oder kleine Fruchthöhlen,Ob’s benutzt.
    Auf Blutungen brauchte ich auch nicht großartig warten. Auf die Idee einer Ausschabung wäre ich so früh gar nicht gekommen. Wären wohl auch zu viele gewesen in meinem Leben

    Das mit den von der Ausschabung überrollt zu werden kenne ich auch. Mit 28 in der 9. SSW musste ich das auch erleben und fand es nur schrecklich.
    Deshalb hatte ich mit meinem Krümel 10 Jahre später sogar über die Pfingsttage gewartet um mich in Ruhe verabschieden zu können. Damals wollte ich eigentlich nur die Ausschabung, obwohl ich in der 14. Woche war, weil ich wollte, dass das Kind genetisch untersucht wird.

    Ich hoffe, du findest den für dich richtigen Weg

  8. #8
    kathi684 ist offline Member
    Registriert seit
    09.06.2013
    Beiträge
    172

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Bei der ersten FG hat sich nichts getan, daher haben wir uns dann für eine AS entschieden.
    Bei der zweiten FG war der Herzschlag von einem Tag auf den anderen nicht mehr da, mein Körper hat es aber noch nicht gemerkt. Hatte ganz schlimme Übelkeit und konnte einfach nicht mehr.
    Ich denke das kommt ganz auf die Situation an.
    Dir alles gute!

  9. #9
    Smartie88 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    8.725

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Danke auch für eure Geschichten.

  10. #10
    Avatar von Tine1974
    Tine1974 ist offline EsLäuftSichAllesZurecht!
    Registriert seit
    12.07.2008
    Beiträge
    13.116

    Standard Re: Natürlicher Abgang?

    Dann antworte ich auch nochmal. Wie ist es dir mittlerweile ergangen?
    Ich hatte einen natürlichen Abgang in der 10 SSW, so dass keine AS nötig geworden ist und da bin ich auch froh drüber. Es war nicht schön ( wie auch?), wie eine sehr starke Menstruationsblutung mit z.T. krampfartigen Schmerzen, aber eine OP hätte ich noch schlimmer gefunden.
    Fress oder sterb!
    Lang lebe der Emperativ!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •