Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 107
Like Tree31gefällt dies

Thema: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

  1. #51
    4lieblinge ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Zitat Zitat von Roliboli Beitrag anzeigen
    Lol und das von einer Frau für die Männer nichts anderes als bessere Zuchtbullen sind die auf Kommando zu zeugen haben.

    Keine Sorge ich kümmere mich um meine Kinder und mach auch im Haushalt genug, weil ich hab auch zwei Hände und bin mir für keine Arbeit zu schade. Also kannst Dein Möchtegern-Totschlagargument stecken lassen.
    :-)

  2. #52
    Ela2011 ist offline wunschlos glücklich

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Ich glaube die TS hatte es so gemeint,dass ihr Partner zur Zeit kein Kind möchte.Von Nie war ja nicht die Rede.

    Ich habe da absolutes Verständnis für,wenn ein Mann im Moment kein Kind möchte.Gerade,wenn die berufliche,wirtschaftliche oder einfach die Wohnlage noch verbessert werden kann/soll.Das wäre ja ebenso in meinem Interesse als werdende Mutter.Schließlich wollen wir unserem Kind ja auch gewisse Sicherheiten bieten.
    Das heißt aber ja nicht,dass er niemals ein oder mehrere Kinder möchte.Hätte mich jemand mit 25 zum Kinder kriegen bewegen wollen,hätte ich ihn auch vertröstet.
    Das ich aber grundsätzlich Kinder haben wollte,stand nie ausser Frage.

    Sollte ich das Gefühl haben,der Mann will eigentlich nicht oder nur,um mir einen Gefallen zu tun,würde ich auch über eine Trennung nachdenken,da eben bei dieser Konstellation einer eben unglücklich und unzufrieden wird.Ich wäre auch zu stolz,einen Mann anzubetteln um ein Kind,mich ewig vertrösten zu lassen oder ihm eins "unterzujubeln"Das Frauen so tief sinken können ist mir echt ein Rätsel.Dieses-dann soll er sich gefälligst um die Verhütung kümmern- klingt auch sehr trotzig.Mit Partnerschaft hat das nichts mehr gemein und ganz ehrlich ,ist dann so eine Beziehung schon ziemlich angeknackst.

    Ich kenne auch kaum Männer,die ihre Frauen ewig hingehalten haben.Lediglich einer meiner Kollegen hatte mit seiner Frau bewußt eine kinderlose Ehe geführt und teilweise haben gerade die beiden sich über Paare mit Kindern lustig gemacht.Ihnen war damals geld,Karriere und Reisen wichtiger. Die beiden sind nicht mehr zusammen und er ist nun mit einer anderen ,jüngeren Kollegin zusammen und wollen ein Kind.Sie ist nun mega enttäuscht,für sie ist der Zug mit 44 abgefahren.Schuld hat sie selber,hätte eher innehalten und es gut überlegen sollen..

    Zu einigen Kommentaren hier möchte ich nun mal was sagen:

    Sicher ist eine Frau mit Anfang 20 biologisch besser in der Lage Kinder zu bekommen.Die Spermien eines 18j sind auch besser als die eines 30j.Allerdings gehört ja mehr als nur biologische Reife zum Kinder zeugen,das Finanzielle sollte gesichert sein,beruflich sollte man schon ein wenig was erreicht haben und die Beziehung sollte stabil sein.

    Mit das Beste,was man seinen Kindern bieten kann sind Eltern,die sich lieben und an einem Strang ziehen.Dann kann man auch mit Mitte 30 ein oder zwei Kinder bekommen,ja auch mit einem 10j älteren Mann.. (hat zumindest bei mir geklappt)

    Auch kann ich nicht nachvollziehen,dass Frauen sich hier sozusagen einen "Wehen-Bonus" erteilen,so nach dem Motto,ich bekomme das Kind und habe nun die körperlichen Mitlasten also Bestimme ich nun auch den Zeitpunkt.Einzig über die Anzahl der Schwangerschaften würde ich ihr das Recht zugestehen.Wenn man sich eine weiter SS nicht zumuten mag,sollte es dann auch gut gewesen sein.Fakt ist,um ein baby zu bekommen braucht man was von der Frau UND von einem Mann.Ein Baby ist ein gemeinsames "Projekt" und ein sehr wichtiges,schönes,wunderbares.Jeder sollte das Recht haben sich bewußt dafür zu entscheiden.
    Sollte jemand aber nicht wollen ist es eine Sache der Faineß,seinem Partner,den man ja eigentlich liebt dies auch wirklich klar zu machen und ihn notfalls gehen zu lassen damit er/sie sein Glück woanders findet.
    Gast und wunschfee89 gefällt dies.



  3. #53
    markus118d ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Ela:DANKE! Genau das meine ich auch, ich stimme Dir 1000% zu!

  4. #54
    Roliboli ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Zitat Zitat von Dream9 Beitrag anzeigen
    Vergebliche Müh mh ? :)

    Ach was solls.. ich hab schon so viele Männer erlebt, die ihre Partnerin vertröstet und vertröstet haben,
    bis es irgendwann so kurz vor knapp war und dann war die Partnerschaft im Eimer..
    Die Frauen tun mir am meisten leid dann. Ich würd auf keinen Mann ewig warten, ob er doch noch mit
    Kinderwunsch kommt oder nicht.. das sind so Punkte, die kann man in einer Beziehung übrigens echt
    frühzeitig klären. "Willst du Kinder und diese recht früh ?" und wenn ja, wie viele kannst du dir vielleicht
    vorstellen ? usw... ich wusste von Anfang an, wo ich dran bin, Gott sei Dank, hier gab es deshalb nie
    Diskussionen..
    Lesen und verstehen ist nicht eure Stärke gell. Ich habe meine Frau nie vertröstet. Ich hab schon geschrieben das ich meiner Frau immer gesagt habe nicht vor 30 und sie hatte kein Problem damit sie war der gleichen Meinung. und über die Anzahl haben wir uns auch geeinigt ;-) usw ;-)

  5. #55
    Roliboli ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Zitat Zitat von 4lieblinge Beitrag anzeigen
    Du sprichst mir aus dem Herzen. Auch ich kenne Mädels aus dem Freundeskreis die bitterliche Tränen weinten und sich immer wieder zurück nahmen für den "lieben Mann" und der sich dann später, nach 15 Jahren Beziehung, eine andere suchte.

    Das Schlimme war allerdings noch, wir wurden damals genau von denen belächelt, weil wir beide früh Kinder wollten und wir es genossen haben...nun sind'se schon fast erwachsen nur ein 16 jähriger Halbstarker und ne kleine Kröte von 16 Monaten unser Sonnenschein :-)

    Nun ja, jeder ist seines Glückes Schmied...

    ...und dies gilt insbesondere nun mal für Frauen, da sonst ihre biologische Uhr abgelaufen ist.
    WICHTIG! Der Mann muss daher nicht zwangsläufig Vater werden!!! Er kann einfach seine Koffer packen...Schluss Aus fertig...Sowas nennt man Nägel mit Köpfen machen ;-)

    Für Männer muss das hart sich an hören. Aber leider gibt es oft keine andere Lösung.
    Siehst ich belächle dich noch immer weil du nicht einsehen willst das Dein Lebensentwurf nicht für alle passt und andere ihr Leben anders planen.

    Eben und Glück ist für jeden anders.

    Nein, das ist nicht hart sondern ok. Wenn meine frau mir mit 25 Jahren mit Kind in den Ohren gelegen wäre hätte ich sie aufgefordert die Koffer zu packen, weil ich noch keine wollte und 2 ich weiß das bei so wichtigen Sachen Einigkeit herrschen muß.

  6. #56
    Roliboli ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    @ ela
    Danke! Du rettest meinen Glauben das es neben meiner Frau noch normale Frauen gibt!

  7. #57
    4lieblinge ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Zitat Zitat von Ela2011 Beitrag anzeigen
    Ich glaube die TS hatte es so gemeint,dass ihr Partner zur Zeit kein Kind möchte.Von Nie war ja nicht die Rede.

    Ich habe da absolutes Verständnis für,wenn ein Mann im Moment kein Kind möchte.Gerade,wenn die berufliche,wirtschaftliche oder einfach die Wohnlage noch verbessert werden kann/soll.Das wäre ja ebenso in meinem Interesse als werdende Mutter.Schließlich wollen wir unserem Kind ja auch gewisse Sicherheiten bieten.
    Das heißt aber ja nicht,dass er niemals ein oder mehrere Kinder möchte.Hätte mich jemand mit 25 zum Kinder kriegen bewegen wollen,hätte ich ihn auch vertröstet.
    Das ich aber grundsätzlich Kinder haben wollte,stand nie ausser Frage.

    Sollte ich das Gefühl haben,der Mann will eigentlich nicht oder nur,um mir einen Gefallen zu tun,würde ich auch über eine Trennung nachdenken,da eben bei dieser Konstellation einer eben unglücklich und unzufrieden wird.Ich wäre auch zu stolz,einen Mann anzubetteln um ein Kind,mich ewig vertrösten zu lassen oder ihm eins "unterzujubeln"Das Frauen so tief sinken können ist mir echt ein Rätsel.Dieses-dann soll er sich gefälligst um die Verhütung kümmern- klingt auch sehr trotzig.Mit Partnerschaft hat das nichts mehr gemein und ganz ehrlich ,ist dann so eine Beziehung schon ziemlich angeknackst.

    Ich kenne auch kaum Männer,die ihre Frauen ewig hingehalten haben.Lediglich einer meiner Kollegen hatte mit seiner Frau bewußt eine kinderlose Ehe geführt und teilweise haben gerade die beiden sich über Paare mit Kindern lustig gemacht.Ihnen war damals geld,Karriere und Reisen wichtiger. Die beiden sind nicht mehr zusammen und er ist nun mit einer anderen ,jüngeren Kollegin zusammen und wollen ein Kind.Sie ist nun mega enttäuscht,für sie ist der Zug mit 44 abgefahren.Schuld hat sie selber,hätte eher innehalten und es gut überlegen sollen..

    Zu einigen Kommentaren hier möchte ich nun mal was sagen:

    Sicher ist eine Frau mit Anfang 20 biologisch besser in der Lage Kinder zu bekommen.Die Spermien eines 18j sind auch besser als die eines 30j.Allerdings gehört ja mehr als nur biologische Reife zum Kinder zeugen,das Finanzielle sollte gesichert sein,beruflich sollte man schon ein wenig was erreicht haben und die Beziehung sollte stabil sein.

    Mit das Beste,was man seinen Kindern bieten kann sind Eltern,die sich lieben und an einem Strang ziehen.Dann kann man auch mit Mitte 30 ein oder zwei Kinder bekommen,ja auch mit einem 10j älteren Mann.. (hat zumindest bei mir geklappt)

    Auch kann ich nicht nachvollziehen,dass Frauen sich hier sozusagen einen "Wehen-Bonus" erteilen,so nach dem Motto,ich bekomme das Kind und habe nun die körperlichen Mitlasten also Bestimme ich nun auch den Zeitpunkt.Einzig über die Anzahl der Schwangerschaften würde ich ihr das Recht zugestehen.Wenn man sich eine weiter SS nicht zumuten mag,sollte es dann auch gut gewesen sein.Fakt ist,um ein baby zu bekommen braucht man was von der Frau UND von einem Mann.Ein Baby ist ein gemeinsames "Projekt" und ein sehr wichtiges,schönes,wunderbares.Jeder sollte das Recht haben sich bewußt dafür zu entscheiden.
    Sollte jemand aber nicht wollen ist es eine Sache der Faineß,seinem Partner,den man ja eigentlich liebt dies auch wirklich klar zu machen und ihn notfalls gehen zu lassen damit er/sie sein Glück woanders findet.

    Auch du interpretierst unseren ( meine ;-) ) Texte leider falsch...Schade.

    Wir haben nie geschrieben, dass wir Männer um ein Kind anbetteln oder gar unter jubeln würden!

    Nein, wir haben unseren Stolz und den vertreten wir hier so ziemlich stark...

    Und wenn man schon so lange miteinander zusammen lebt, verheiratet ist...die Liebe immer noch so intensiv ist...Kinder hervorgegangen sind. Haus gebaut hat, beide wie in meiner Partnerschaft von Anfang an Kinder erwünscht waren....Keine Ängste mich begleiten mussten, was ist wenn ich schwanger werde und er nicht will....alleine erziehen, abtreiben oder abgeben?
    Nein!!!! Mein Mann ist mein Fels in der Brandung und ich sein Seelenheil :-) DENN WER DAS EINE WILL MUSS DAS ANDERE MÖGEN! So sagte es immer meine Oma :-) und sie hat schon so ihre Lebensweisheiten mit 99 Jahren.

    Auch wir haben erwähnt, dass es um beidseitige Entschlüsse gehen muss....Ich bitte um genaues Lesen unsere Texte.

    Ein Baby ist definitiv kein Projekt! Sondern ein Teil von Mutter und Vater ( wenn er es will ) Man könnte jetzt daraus lesen, es geht um einen wichtigen Erben der nun her muss....gruselig dieser Gedanke:-(

    Und ich bemerke, du hast bei einer Kollegin diese Dragödie erfahren müssen...siehst du, genau das wollten wir der Teilnehmerin nahe bringen...doch leider ernteten wir wüste Beschimpfungen von den beiden letzten Kommentatoren. Verletzte Eitelkeiten!!! Sonst nichts dahinter, leider.

    Was für ein Quatsch ist das denn: Wehenbonus???? Hast du wirklich schon Kinder ausgetragen und geboren? Oder verloren?
    Wenn ja, warum so abfällig?!

    Aber dann finde ich doch glatt in deinem Text, die selben Worte und Passagen, die ich schon immer und immer wieder schrieb...Gott sei dank, schlummert der selbe Hintergrund...
    ....doch du möchtest unbedingt Recht haben und du scheinst die Gabe zu haben, den Mann glauben zu lassen, er war der Schöpfer und Erfinder...auch gut, damit kann ich mich arangieren ;-) aber nicht anfreunden.

  8. #58
    4lieblinge ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Zitat Zitat von Roliboli Beitrag anzeigen
    Siehst ich belächle dich noch immer weil du nicht einsehen willst das Dein Lebensentwurf nicht für alle passt und andere ihr Leben anders planen.

    Eben und Glück ist für jeden anders.

    Nein, das ist nicht hart sondern ok. Wenn meine frau mir mit 25 Jahren mit Kind in den Ohren gelegen wäre hätte ich sie aufgefordert die Koffer zu packen, weil ich noch keine wollte und 2 ich weiß das bei so wichtigen Sachen Einigkeit herrschen muß.
    Bist du herrschsüchtig?

    Was für eine liebe Frau musst du haben....trag sie auf Händen, du wirst keine Gleiche mehr finden die dich erträgt.

  9. #59
    markus118d ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Du erträgst keine anderen Meinungen neben deiner, oder? Deine "Lebensweisheiten" sind nun mal nicht das Maß der Dinge, auch wenn du das nicht einsehen magst. Wie bitter das sein muss, wenn du es so nötig hast, selbst gegen Frauen mit Kindern zu schiessen, nur weil sie nicht deiner Meinung sind...ich bezweifle, dass in deiner Partnerschaft Gleichberechtigung herrscht. So wie du hier schreibst, glaube ich eher dass DU die herrschsüchtige bist?
    Roliboli gefällt dies

  10. #60
    Roliboli ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: starker Kinderwunsch und ungünstiger Zeitpunkt

    Zitat Zitat von 4lieblinge Beitrag anzeigen
    Bist du herrschsüchtig?

    Was für eine liebe Frau musst du haben....trag sie auf Händen, du wirst keine Gleiche mehr finden die dich erträgt.
    Wie kommst auf das? Wei ich eine andere Meinung als Du habe? Weil ich eine andere Lebensplanung habe?

    Wie schön wenn die Argumente ausgehen greift man in die Beleidigungskiste...
    Auch wenn Du es Dir nicht vorstellen kannst meine Frau wollte auch keine Kinder vor 30 und in unseren Bekanntenkreis haben ca. 80% erst mit 30+ Kinder bekommen.

Seite 6 von 11 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
>
close