Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
Like Tree8gefällt dies

Thema: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

  1. #1
    sarahmaria84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    4

    Standard wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    hallo zusammen, bin mit meinem mann nun 1,5 jahren zusammen. wir haben uns kennengelernt und haben direkt nach 6 monaten geheiratet. ich bin 30 und er ist 34. ich habe seit langer zeit einen kinderwunsch. hatte aber nicht den richtigen partner dazu. nun habe ich diesen und er braucht zeit, denn er meint wir müssen uns immer noch besser kennenlernen und zusammenwachsen und all so ein zeug. ich habe langsam wenig geduld, denn es gäbe für mich nix schöneres als meine eigene familie. hat jemand auch so ein problem. wie geht man damit um? ich möchte auch ihn nicht so oft über dieses thema ansprechen.und ich muss sagen, ich denke das das seinerseits ausreden sind. irgendwie hat er total angst, dass wir das nicht schaffen. verstehe ich nicht. wir sind verantwortungsbewusst, wir arbeiten beide vollzeit usw. ich möchte nicht mehr ewig warten. nicht erst mit 35 z.b. dann kinder kriegen. das ist mir viel zu spät. und ich hätte angst vor einer risikoschwangerschaft. meine freundinnen haben bereits alle kinder. das ist natürlich auch schlimm, wenn die ständig nur über ihre kinder reden. macht mich völlig fertig. wo liegt sein problem??? oder empfindet er nicht so viel für mich???
    Geändert von sarahmaria84 (28.01.2014 um 15:28 Uhr)

  2. #2
    Ela2011 ist offline wunschlos glücklich
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    4.345

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    Hallo
    was er empfindet,können wir nicht wissen.Wir kennen ihn ja nicht.
    Ich würde es nun nicht als zu früh empfinden aber ich bin nicht dein Mann.
    Am besten setz ihr euch nochmal zusammen und "plant" mal im Groben eure Zukunft.Möchtet ihr/er erst nochmal verreisen-ist ein Hauskauf/Bau geplant?
    Worin genau sieht er nun die Probleme? Sind es die Finanzen? Eure Zweisamkeit?Geht ihm vielleicht alles zusammen zu schnell?
    Es ist nun deine Aufgabe,herauszufinden,wo er die Probleme sieht und dann kannst du versuchen ,im Gespräch, seine Ängste abzubauen.Vielleicht könnt ihr euch einigen,in einem Jahr bewußt mit Kinderplanung anzufangen.
    Wegen deiner Bedenken...hm...mit 35 kannst du gut gerne Kinder bekommen,das wird heute auch nicht gleich als Risikoschwangerschaft angesehen..
    Klar,deine Freundinnen schüren nun das Feuer aber eigentlich ist es eure gemeinsame Entscheidung, ob und wann ihr als Paar Kinder bekommt..
    Ihr müsst einfach erstmal reden...

  3. #3
    sarahmaria84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    4

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    natürlich hast du recht, dass wir unsere zukunft planen sollten. tun wir auch aber nur im groben eben. ich kann über alles mit ihm
    reden, nur wenn es um´s kinderkriegen geht, würde ihn das völlig unter druck setzen. das will ich auch nicht. aber ich spreche eben schon mal an, wie gern ich kinder mit ihm hätte. aber dass ich jetzt von seiner seite höre: ja gut, wir fangen z.b. in einem jahr damit an, das kam noch nie. er liebt kinder und ich weiß, dass er auch welche haben möchte. ja wir möchten dieses jahr verreisen. das hat sich leider bisher noch nicht ergeben. und wir haben noch einiges zu erledigen, aber ich finde es schade, dass ich halt so gar keinen plan habe, wann er sich die kinderplanung vorgestellt hat. und mein wunsch ist es, dass er sich das auch wünscht. also denke ich kann ich nur warten und tee trinken, hm?! doofe vorstellung. und ja natürlich kann man mit 35 auch kinder kriegen. aber erlich gesagt, dass kommt für mich nicht in frage, das erste kind mit 35 zu bekommen. und ja es ist unsere gemeinsame entscheidung und trotzdem krieg ich die krise und mag meine freundinnen gar nicht mehr so oft sehen, weil ich dann nur kinderfotos gezeigt bekomme und wann wer seine zähne kriegt und bla bla bla. man denkt sich dann halt so: hey ich hätte das jetzt auch mal langsam verdient, oder nicht? vielen dank für deine antwort.

  4. #4
    Ela2011 ist offline wunschlos glücklich
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    4.345

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    Zitat Zitat von sarahmaria84 Beitrag anzeigen
    natürlich hast du recht, dass wir unsere zukunft planen sollten. tun wir auch aber nur im groben eben. ich kann über alles mit ihm
    reden, nur wenn es um´s kinderkriegen geht, würde ihn das völlig unter druck setzen.ihr könnt eben nicht über alles reden-zumindest nicht wirklich richtig. das will ich auch nicht. aber ich spreche eben schon mal an, wie gern ich kinder mit ihm hätte. und erwartest nun seine passende Reaktion aber dass ich jetzt von seiner seite höre: ja gut, wir fangen z.b. in einem jahr damit an, das kam noch nie.er weicht dir einfach aus... er liebt kinder und ich weiß, dass er auch welche haben möchte.aber..? ja wir möchten dieses jahr verreisen. das hat sich leider bisher noch nicht ergeben. und wir haben noch einiges zu erledigen, aber ich finde es schade, dass ich halt so gar keinen plan habe, wann er sich die kinderplanung vorgestellt hat.dann frag ihn ganz gezielt danach... und mein wunsch ist es, dass er sich das auch wünscht.du wünscht dir,dass er sich das auch wünscht-tut er aber nicht, also denke ich kann ich nur warten und tee trinken, hm?!Tee ist immer gut doofe vorstellung. und ja natürlich kann man mit 35 auch kinder kriegen. aber erlich gesagt, dass kommt für mich nicht in frage, das erste kind mit 35 zu bekommen.was wäre denn die Alternative? Deinem Mann eins unterzujubeln oder eine Trennung mit Chance auf Kinderwilligem Mann? und ja es ist unsere gemeinsame entscheidungKlares Nein-dein Mann entscheidet momentan alleine und trotzdem krieg ich die krise und mag meine freundinnen gar nicht mehr so oft sehen, weil ich dann nur kinderfotos gezeigt bekomme und wann wer seine zähne kriegt und bla bla bla. man denkt sich dann halt so: hey ich hätte das jetzt auch mal langsam verdient, oder nicht? vielen dank für deine antwort.
    Klar hast du es verdient aber du traust dich einfach nicht,mit deinem Mann mal Klartext zu reden,weil du Angst hast,dass eben dein Wunsch nicht sein Wunsch ist und dann dich damit auseinandersetzen mußt.
    Du machst Dir Sorgen, ihn unter Druck zu setzen aber stehst selbst total unter Druck und weißt nicht, woran du bist.
    Nicht ihr entscheidet-momentan hat dein Mann eine Entscheidung getroffen.Entweder ignoriert er dein sanften Anspielungen oder es ihm nicht bewußt,wie ernst es Dir ist.
    Entweder nüsselt ihr noch ne Weile weiter so rum in der Hoffnung,dass du dann doch irgendwie mal schwanger bist oder du sagst ihm,dass du dich gerne am WE mal mit ihm über eure Familienplanung unterhalten möchtest,da du einen sehr großen Kinderwunsch hast.So hat jeder erst einmal ein paar Tage Zeit,das sacken zu lassen,drüber nachzudenken und dann setzt ihr euch hin und redet.Wenn du etwas klären willst,musst du mit ihm reden und dieses "..ich will ihn nicht unter Druck setzen ..." ist Blödsinn.Du leidest momentan unter dieser Situation-das ist viel schlimmer und ein normales Gespräch unter Partnern sollte nicht gleich als Druck gesehen werden.
    Was wäre deine Alternative? Ein anderer Mann?
    weisserrabe2001 gefällt dies

  5. #5
    sarahmaria84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    4

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    das problem ist, dass er mir mal erzählt hat, dass seine ex-freundin ihn nach 2 jahren beziehung total genervt hat mit der ständigen fragerei wegen kindern. und das macht es mir natürlich auch nicht leichter. er hat mal zu mir gesagt: der richtige zeitpunkt zum kinderkriegen kommt bei uns auch noch. naja. aber ich würde ihm nie ein kind anhängen oder mir einen anderen mann suchen. kommt nicht in frage. er ist mein leben und ich liebe ihn. mal sehen was die zeit so bringt, vielleicht spreche ich ihn irgendwann direkt darauf an.

  6. #6
    Ela2011 ist offline wunschlos glücklich
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    4.345

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    Hm,was zwischen seiner Ex und ihm gewesen ist,kann man ja nicht objektiv beurteilen.Das kann natürlich nun für dich der Grund sein,erstmal die Füße still zu halten um ihn ja nicht auch so zu nerven.
    Klar ,niemand möchte ständig mit ein und demselben Thema bedrängt werden aber zumindest ein vernünftiges Gespräch sollte drin sein.Selbst wenn er dann klipp und klar sagt,dass er sich in den nächsten 2-3 Jahren noch keine kinder vorstellen kann-auch gut aber dann weißt du wenigstens,was Sache ist und mußt nicht immer hoffen.
    Mit 30 hast du ja auch noch etwas Zeit.
    Habt ihr das Thema Familienplanung denn nie vor der Hochzeit mal besprochen? So ganz unwichtig ist es ja nun nicht.

  7. #7
    Sonja82BB ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    3

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    Hi. Ich habe quasi das gleiche Problem. Mit dem Unterschied, dass wir nicht verheiratet sind. Wir wohnen seit einem Jahr zusammen. Es läuft auch alles gut. Nur das Thema Kinder halt... Er will, aber hat halt die Ruhe weg. Er ist 38, ich 31. Ich mag ihn, genau wie du, nicht unter Druck setzen. Resultat ist, dass ich mich selbst deswegen total unter Druck setze. Ich habe Angst, dass es in ein paar Jahren schon zu spät ist und dass ich es ihm irgendwann vorwerfe. Um mich rum boomt es nur so. Ich weiß einfach nicht, worauf er noch wartet. Ohne Kinder, das geht einfach nicht. Und ich finde nicht die Worte, ihn darauf anzusprechen.

  8. #8
    sarahmaria84 ist offline Stranger
    Registriert seit
    28.01.2014
    Beiträge
    4

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    Hi sonja, interessant, dass du auch das gleiche Problem hast. Dachte schon nur mir geht es so. Ja ich finde dieses Thema "Kinder" auch schwierig anzusprechen, denn man mag ja niemanden vor den Kopf stossen. Und ich mag auch nicht auf meinen Mann so wirken als würde ich jetzt langsam durchdrehen, weil wir noch kein Kind haben. Das würde ihn noch mehr stressen, so gut kenn ich ihn. Und ich habe eben auch angst, dass es zu spät ist in ein paar Jahren. Denn eigentlich würde ich gerne dieses Jahr schwanger sein ;D Und natürlich ist das nervig, wenn man dann nur Schwangere sieht oder alle mit kleinen Kids. Ich liebe Kinder und wünsche mir so sehr welche. Am besten 3 Stück. Keine Ahnung worauf Männer da warten. Den richtigen Zeitpunkt gibt es doch eh nicht. Und außerdem geht es uns Privat und Finanziell nicht schlecht. Es ist wirklich nicht einfach. Ich kann dich da gut verstehen. LG

  9. #9
    Sonja82BB ist offline Stranger
    Registriert seit
    02.03.2014
    Beiträge
    3

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    Es fällt mir wirklich schon schwer, mich für meine Freunde zu freuen. Natürlich gönne ich es jedem, aber immer verfolgt mich der Gedanke, dass alle es schaffen, nur ich nicht. Total egoistisch und bekloppt. Weiß ich selber. Ich habe so wahnsinnige Angst davor, irgendwann allein zu sein. Die Aussage, dass es schon zu seiner Zeit klappt, beruhigt mich nicht im geringsten. Ich gehe babysitten, seitdem ich 13 bin. Ich wollte immer früh Kinder haben. Hatte nie den richtigen Partner. Nun hab ich ihn, jetzt hat er alle Zeit der Welt. Hinzu kommt noch, dass mein Vater Krebs hat und ich mich wie in einem Wettlauf gegen die Zeit fühle. Und das nur, weil mein Freund, den ich wirklich über alles liebe, mit 38 Jahren Angst vor Verantwortung hat???
    Ich fände es schön, wenn wir uns weiterhin austauschen könnten. Das tut glaub ich ganz gut. Zwei Gleichgesinnte gegen den Rest der Welt. ;-)

  10. #10
    Ela2011 ist offline wunschlos glücklich
    Registriert seit
    18.10.2011
    Beiträge
    4.345

    Standard Re: wünsche uns ein Kind, mein Partner sagt es ist zu früh

    Deinem Mann/Partner läuft die zeit ja auch nicht weg.Das ist ja das gemeine an der Situation.
    Die Aussage,dass es schon zu seiner Zeit klappt-würde mich auch nicht beruhigen. Was,wenn bei euch ein mediz. Problem vorhanden ist oder es eben (was auch noch normal ist) 1-2 Jahre dauert ,bis du schwanger bist?
    Was,wenn es eben nicht mal schnell eben klappt?
    Wie soll der Abstand zum zweiten oder gar dritten Kind sein?

    Ich kann es schon verstehen,dass man da nun auch nicht hinterher betteln mag aber ich würde es vielleicht so versuchen...
    "Schatz,ich würde mich gerne mit Dir über die nächsten gemeinsamen Jahre unterhalten,speziell über das Thema Familie/Kinder da ich nun bereits einen starken Kinderwunsch verspüre und auch fühle,dass du da noch etwas Bedenkzeit brauchst.
    Lass uns erstmal jeder für sich seine Bedenkzeit haben und nächste Woche oder am WE setzen wir uns mal zusammen und reden darüber."

    Dinge wie Freizeit/Kinderbetreuung/Arbeit/Finanzen/Wohnsituation sollten dabei auch angesprochen werden.Meist haben die Männer davor mehr Angst als vor dem Thema Baby an sich.
    @Sonja-du bist nicht egoistisch oder bekloppt-du hast schlichtweg einen Kinderwunsch.Alles normal.
    Warum hast du wahnsinnige Angst davor irgendwann allein zu sein? Glaubst du,dein Partner schießt dich ab,weil du ihn mit deinen Wünschen nervst?Hast du sowenig Vertrauen in ihn oder eure Beziehung,dass du einem wichtigen Gespräch lieber aus dem Weg gehst und alles in dich hinein frißt,statt dieses Problem gemeinsam zu lösen?

    Mich würde das Problem Kinderwunsch eigentlich nur dann stressen als Mann,wenn ich eigentlich gar nicht so richtig will und nicht genau weiß,wie ich es meiner Frau erkläre.
    Ansonsten würde ich ganz einfach sagen,Du Schatz,ich möchte schon aber momentan ist es eher ungünstig,weil ich beruflich noch was wagen will ODER weil ich erst noch etwas unsere Freiheiten auskosten will ODER ich echt noch nicht wirklich Lust habe,auf Babygeschrei oder weil ich Angst habe,dass wir uns als Paar verlieren ODER ODER...Lass uns einfach noch warten,bis Ich z.B den Vertrag unter Dach und Fach habe ODER wir noch mal schon im Urlaub waren ODER wir eine andere Wohnung haben ODER bis Mitte nächsten Jahres... Irgendeine Antwort halt.
    Ich persönlich glaube auch nicht,dass ein Mensch,der mit 38 noch keine Verantwortung übernehmen will,mit 40 soweit sein wird.Wo bleibst du dabei?
    weisserrabe2001 gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •