Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Avatar von Winnie1980
    Winnie1980 ist offline einfach zufrieden
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    609

    Standard Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Hallo zusammen,
    ich weiß, das ist eine etwas komische Frage, aber ich stehe mir irgendwie grad selber im Weg.
    Kurz zu mir: ich werde bald 35, habe einen Sohn (2,5 Jahre) und eine Tochter (15 Monate)
    Eigentlich war uns klar, dass wir mit 2 Kindern komplett sind, haben auch schon den ganzen Babykram verkauft oder verschenkt. In letzter Zeit erwische ich mich aber immer öfter bei dem Gedanken, wie es wohl mit 3 oder sogar 4 Kindern wäre.
    Es gibt für mich so viele Gründe, die dafür sprechen, dass ich mit dem, was wir haben, glücklich sein sollten.
    Mein erster Grund ist, dass beide Kinder gesund und munter sind. In der Schwangerschaft mit meiner Tochter hatte ich mich mit Toxoplasmose angesteckt - ich weiß bis heute nicht wie, wir haben keine Katzen und ich habe kein rohes Fleisch, Salami etc. gegessen - und bis sie 6 Wochen alt war wussten wir nicht, ob sie sich angesteckt hatte. Deshalb war ich natürlich immer irgendwie angespannt, da ich natürlich schon Angst vor Behinderungen etc. hatte, die evtl. auch erst später dann aufgetreten wären.
    Beide Geburten waren super, die Schwangerschaften - abgesehen von der Toxoplasmose und der damit verbundenen emotionalen Belastung - traumhaft und völlig entspannt.
    Beide Kindern entwickeln sich toll und machen uns viel Freude.
    Ich habe diesen Sommer endlich endlich einen Job gleich bei uns um die Ecke gefunden, wo ich auch von zu Hause aus arbeiten kann - sozusagen ein 6er im Lotto für mich. Da ich meinen Job aber alleine mache, könnte mich meine Firma sicherlich nicht behalten, wenn ich nochmal 1 Jahr Elternzeit machen wollte.
    Und machmal - das muss ich zugeben - stressen mich die beiden auch richtig, wie z.B. gerade, wo der große in die Trotzphase kommt und die kleine einfach vom Charakter her sehr jähzornig und fordern ist und sich beide dann anfauchen (soweit das schon geht, wenn man noch nicht sprechen kann) und sich auch mal gegenseitig hauen und ich danebenstehe und manchmal einfach nicht wirklich weiß, wie ich die beiden dazu bekomme, liebevoller miteinander umzugehen.
    Finanziell geht es jetzt endlich wieder aufwärts, seit ich wieder arbeite.
    Und ich will natürlich beiden gerecht werden, genug Zeit für beide haben, sie später auch bei Hobbies etc. unterstützen. Das stelle ich mir mit 4en schon sehr schwierig vor, alle zum Sport etc. zu fahren (wir leben auf dem Land, ohne Auto geht's also nicht)

    Tja. Soviel zu dem, was der Kopf sagt. Wenn da halt nicht auch immer wieder der Bauch und das Herz wären, die sagen würden, es wäre doch sooo schön
    Irgendwo hier im Forum hatte ich den Satz gelesen "Frag dich, ob du nur das Baby willst oder dann auch das Kind, das daraus wird" Darüber denke ich schon die ganze Zeit nach, ob ich "nur" nochmal die Schwangerschaft - die ich einfach immer toll fand - und die Babyzeit haben möchte oder wirklich das gesamte Paket.

    Wie war das denn bei euch? War bei euch immer klar, jetzt ist Schluss? Oder hattet ihr auch immer mal wieder Phasen, wo ihr doch nochmal mit einem weiteren Kind geliebäugelt habt?

    Ich muss dazu sagen, mein Mann sagt, er will kein 3. Kind. Wobei wir das Thema nicht ernsthaft besprochen haben. Ich habe ihn nur mal so nebenbei gefragt. Wenn ich doch den dringenden dauerhaften Wunsch spüren werde / würde, dann müssten wir auf alle Fälle noch einmal ernsthaft darüber sprechen, wie er das sieht.

  2. #2
    Avatar von Tara1984
    Tara1984 ist offline addict
    Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    661

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Hallo Winnie!

    Ich stell mir grad die gleiche Frage. Und das obwohl meine Maus gerade erst 3 Monate alt ist...

    Meine Situation ist deiner nicht unähnlich... Mein Mann wird heuer 50, ich 31. Er hat aus erster Ehe schon 2 erwachsene Töchter und mit mir gemeinsam einen wundervollen Sohn und unser kleines Mädchen.

    Eigentlich sollte ich überglücklich sein, 2 gesunde Kinder zu haben, dennoch bin ich traurig, dass ich das alles bei meiner Maus zum letzten Mal erlebe.

    Einerseits waren die Geburten nicht unbedingt toll (ganz und gar nicht) andererseits habe ich es geliebt ein Baby unter meinem Herzen zu tragen.

    Klar ist es stressig mit Kindern aber das Gefühl wenn du dein frisch geschlüpftes Baby das erste mal siehst, spürst, riechst - ist einmalig.

    Klar ist es schön die Kinder heranwachsen zu sehen (auch wenn sie immer unsere Babys bleiben) andererseits geht mir das viel zu schnell.

    Es gibt viele Dinge die bei uns dagegen sprechen aber mein Herz spricht was ganz anderes.

    Ich hoffe du/ihr findet für euch die richtige Lösung!

    Lg Tara





    Meine liebe Bino Evanescence2012

  3. #3
    Zeitleserin ist offline Tratschtante
    Registriert seit
    10.11.2009
    Beiträge
    919

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Lustig - bei mir ist es genau anders als bei Euch beiden.... Ein viertes Kind könnte ich mir gut vorstellen (hab schon 3) aber die dazu notwendige Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Baby- und Kleinstkindzeit??? Uaaaahhh! Gruselige Vorstellung.....
    Aber sicher hin ich mir noch nicht, ob ich es nicht eines Tages doch nochmal wage....

  4. #4
    Pusteblume1980 ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    61

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Ich kann dich sehr gut verstehen Winnie1980.
    Ich bin 34 und mein Großer wird bald 3Jahre und der Keine ist 7Monate alt.Wir basteln bereits an Nummer drei.
    Für mich ist schon lange klar das ich gerne ein drittes Kind hätte,mein Mann brauchte etwas längere.Es tauchten auch die Argumente auf,wir haben zwei gesunde Kinder;sollen wir uns den Stress wirklich ein drittes mal antuen.Wir haben uns zum Glück für Ja entschieden,denn mein Herz hätte ein Nein nicht gut verkraftet.jetzt ist unsere Lebenssituation etwa anders.Ich habe einen sicheren Job,mein Mann super Arbeitszeiten und finanziell passt es auch.
    Ich freue mich auf die Ss aber ich bin keine Babymama.Das ist natürlich süß,bin aber froh wenn das erste halbe Jahr geschafft ist,obwohl ich zwei sehr entspannte Kindern habe.

    Ich hoffe ihr findet eine Lösung.

  5. #5
    Alina73 ist offline Legende
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    11.709

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Das weiß ich eigentlich bis heute noch nicht *seufz* aber mein Mann will definitiv keine mehr und hat da für sich auch einen Schlussstrich gezogen. An diesem hatte ich hart zu knabbern und das hat uns (mit noch anderen Problemen) fast unsere Beziehung gekostet. Mittlerweile finde ich mich zu alt, aber mir fehlt dieses dritte Kind immer wieder mal. Meine Beiden sind jetzt schon 6 und 7 und so sehr ich diese Selbständigkeit liebe, so sehr fehlt mir die Kleinkinderzeit. Es ist alles so schnell gegangen. Ich könnte übrigens gut auf die Schwangerschaft verzichten, obwohl hier das Meiste problemlos verlief. Ich hätte hier einfach noch gerne ne 3 oder 4jährige rumhüpfen. :) Ich bin froh, das ich noch meine großen Stiefkinder habe- so ist es schön trubelig bei Familienfeiern. Zwei wären mir wirklich zu wenig gewesen. Wenn die Großen noch mit da sind, dann fühlt es sich immer ganz toll an. Aber noch schöner wäre für mich eben ein drittes gemeinsames gewesen.

    Zitat Zitat von Winnie1980 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,
    ich weiß, das ist eine etwas komische Frage, aber ich stehe mir irgendwie grad selber im Weg.
    Kurz zu mir: ich werde bald 35, habe einen Sohn (2,5 Jahre) und eine Tochter (15 Monate)
    Eigentlich war uns klar, dass wir mit 2 Kindern komplett sind, haben auch schon den ganzen Babykram verkauft oder verschenkt. In letzter Zeit erwische ich mich aber immer öfter bei dem Gedanken, wie es wohl mit 3 oder sogar 4 Kindern wäre.
    Es gibt für mich so viele Gründe, die dafür sprechen, dass ich mit dem, was wir haben, glücklich sein sollten.
    Mein erster Grund ist, dass beide Kinder gesund und munter sind. In der Schwangerschaft mit meiner Tochter hatte ich mich mit Toxoplasmose angesteckt - ich weiß bis heute nicht wie, wir haben keine Katzen und ich habe kein rohes Fleisch, Salami etc. gegessen - und bis sie 6 Wochen alt war wussten wir nicht, ob sie sich angesteckt hatte. Deshalb war ich natürlich immer irgendwie angespannt, da ich natürlich schon Angst vor Behinderungen etc. hatte, die evtl. auch erst später dann aufgetreten wären.
    Beide Geburten waren super, die Schwangerschaften - abgesehen von der Toxoplasmose und der damit verbundenen emotionalen Belastung - traumhaft und völlig entspannt.
    Beide Kindern entwickeln sich toll und machen uns viel Freude.
    Ich habe diesen Sommer endlich endlich einen Job gleich bei uns um die Ecke gefunden, wo ich auch von zu Hause aus arbeiten kann - sozusagen ein 6er im Lotto für mich. Da ich meinen Job aber alleine mache, könnte mich meine Firma sicherlich nicht behalten, wenn ich nochmal 1 Jahr Elternzeit machen wollte.
    Und machmal - das muss ich zugeben - stressen mich die beiden auch richtig, wie z.B. gerade, wo der große in die Trotzphase kommt und die kleine einfach vom Charakter her sehr jähzornig und fordern ist und sich beide dann anfauchen (soweit das schon geht, wenn man noch nicht sprechen kann) und sich auch mal gegenseitig hauen und ich danebenstehe und manchmal einfach nicht wirklich weiß, wie ich die beiden dazu bekomme, liebevoller miteinander umzugehen.
    Finanziell geht es jetzt endlich wieder aufwärts, seit ich wieder arbeite.
    Und ich will natürlich beiden gerecht werden, genug Zeit für beide haben, sie später auch bei Hobbies etc. unterstützen. Das stelle ich mir mit 4en schon sehr schwierig vor, alle zum Sport etc. zu fahren (wir leben auf dem Land, ohne Auto geht's also nicht)

    Tja. Soviel zu dem, was der Kopf sagt. Wenn da halt nicht auch immer wieder der Bauch und das Herz wären, die sagen würden, es wäre doch sooo schön
    Irgendwo hier im Forum hatte ich den Satz gelesen "Frag dich, ob du nur das Baby willst oder dann auch das Kind, das daraus wird" Darüber denke ich schon die ganze Zeit nach, ob ich "nur" nochmal die Schwangerschaft - die ich einfach immer toll fand - und die Babyzeit haben möchte oder wirklich das gesamte Paket.

    Wie war das denn bei euch? War bei euch immer klar, jetzt ist Schluss? Oder hattet ihr auch immer mal wieder Phasen, wo ihr doch nochmal mit einem weiteren Kind geliebäugelt habt?

    Ich muss dazu sagen, mein Mann sagt, er will kein 3. Kind. Wobei wir das Thema nicht ernsthaft besprochen haben. Ich habe ihn nur mal so nebenbei gefragt. Wenn ich doch den dringenden dauerhaften Wunsch spüren werde / würde, dann müssten wir auf alle Fälle noch einmal ernsthaft darüber sprechen, wie er das sieht.

  6. #6
    Avatar von Winnie1980
    Winnie1980 ist offline einfach zufrieden
    Registriert seit
    17.07.2010
    Beiträge
    609

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Es tröstet mich wirklich, dass ich nicht so ganz alleine bin mit meinem Gedankenkarusell.
    Fürs erste ist das Thema jetzt auf alle Fälle mal abgeschlossen. Letzte Woche habe ich mir die Kupferspirale einsetzen lassen, weil es sich einfach richtig anfühlt, so wie es jetzt ist. Wer weiß, vielleicht ist es ja in 2 oder 3 Jahren wieder anders.
    Ich gestehe, manchmal träume ich schon davon, dass ich trotz Spirale schwanger werde (soll ja nicht sooo selten vorkommen), dann wäre mir die Entscheidung abgenommen worden, aber das ist natürlich Quatsch
    Mal sehen, was die Zukunft noch bringt

  7. #7
    LauraUndFritz ist offline Stranger
    Registriert seit
    10.02.2015
    Beiträge
    1

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Gerade hier im Forum registriert entdecke ich gleich das Thema welches mir unter den Nägeln brennt. Unsere Große wird diese Woche 6, der Kleine im April 2...
    Und irgendwie 'fehlt' noch was. Es fühlt sich noch nicht komplett an... Mein Kopf sagt 'bist du verrückt, hast doch mit zweien, der Arbeit und allem drum herum schon genug zu tun'... Aber der Bauch sagt etwas anderes. Er wünscht sich ein drittes Kind. Mein Mann will überhaupt nicht. Er ist ein absoluter Kopfdenker und ich kann ihn auch irgendwie verstehen. Wir sind beide Selbständig, was es nicht einfacher macht... Vielleicht irgendwann ein Nachzügler? Mal schauen...

  8. #8
    Querdenker ist offline old hand
    Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    761

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Meine beiden sind jetzt 12 und 14 und wir wollen es nun noch einmal wagen.

    Ich bin jetzt 34, habe meine beiden also ziemlich früh und ziemlich schnell hintereinander bekommen.
    Nach Nr. 2 war 4-5 Jahre klar, dass es bei den Zweien bleiben soll. Aber ab da hat es an mir genagt….

    Und jetzt endlich hat mein Mann zugestimmt. Nach 7 Jahren!

    Wir sind jetzt im 2. ÜZ und hoffen natürlich, dass es schnell klappt. Aber für mich ist die Entscheidung fast wichtiger als dass es schnell klappt. Jetzt liegt es kaum noch in unserer Hand, ob wir 5 werden oder 4 bleiben.

    Ich habe mich immer wieder nach einer Schwangerschaft und einem kleinen Baby und dann einem Kleinkind gesehnt. Der Wunsch war nicht immer so präsent, kam aber regelmäßig wieder und ließ sich auch nicht komplett verbannen. Und das obwohl mein Mann so lange sehr direkt nein gesagt hat.

    Aber ich habe seinen Wunsch respektiert. Aber umso mehr freu ich mich nun, dass er zugestimmt hat. Das neue Auto ist übrigens schon auf 5 Personen ausgelegt :-)
    Im 3. ÜZ mit cbm und Tempi am 25. März positiv getestet

    Meine Glückskurve: https://www.mynfp.de/display/view/j5fglrguveth/

    Kinder:

    Mini-Monster *11/2015

    Großer *08/2002

    Zicke *12/2000

  9. #9
    Avatar von lilofee75
    lilofee75 ist offline von Beruf Nachteule
    Registriert seit
    13.03.2009
    Beiträge
    26.412

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Ich weiß es jetzt. Ich wußte es aber schon während der 3. Schwangerschaft, dass ich noch NICHT komplett bin.
    Der Weg zum 4. Kind war ein langer, disskussionsreicher Weg, mein Mann wollte kein 4. Kind. Nachdem er dann letztlich doch zugestimmt hat, hat es noch ein halbes Jahr gedauert und dann hatte ich eine FG, letzten Herbst.
    Erstaunlicherweise hat es relativ schnell wieder geklappt und ich wußte von Anfang an: Wenn mit diesem Kind alles gut geht und wir dieses Jahr im Herbst zu 6. sind, dann bin ich fertig.
    Ich fühle mich jetzt, mit dem Baby im Bauch schon in Richtung komplett. Ich bin mir ganz sicher, dass es das dann war. Es fühlt sich richtig und vollständig an, dieses Baby zu bekommen und wenn alles gut geht, dann werde ich mehr als dankbar sein und einfach nur glücklich.

    Ganz davon abgesehen, dass mein Mann niemals NOCH einem weiteren Kind zustimmen würde, bin ich auch altersmäßig dann einfach langsam am Limit, da ich dieses Jahr 40 werde. Aber es ist auch einfach wirklich ok so, ich weiß ganz sicher, dass ich eben noch DIESES Kind möchte und danach kein weiteres mehr. Es wird bei uns nach Ankunft von Nr. 4 daher auch eine endgültige Lösung geben, was die Verhütung angeht.
    lilo
    Die Räuber 12/08 und 06/10,
    die Zwetschge 02/13
    und der kleine Frosch 09/15


    Paula, Tolalu

  10. #10
    MamiMelly ist offline Stranger
    Registriert seit
    20.03.2015
    Beiträge
    2

    Standard Re: Wann wusstet ihr, dass ihr keine weiteren Kinder mehr wollt?

    Dazu würde ich sagen dass Gespräche helfen können und das man es einfach spürt wenn man den Kinderwunsch erfüllt hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •