Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Partner will Kind, ich nicht

  1. #1
    Mietzekatze2013 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Partner will Kind, ich nicht

    Ich weiß nicht wie ich anfangen soll.
    Ich bin seit zwei Jahren verheiratet, unsere Ehe läuft eigentlich gut.
    Wir können auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen und sind auf die Hilfe der KiWu angewiesen.
    Ich habe schon eine Behandlung hinter mir und die war echt schlimm für mich.
    Eigentlich habe ich mit dem Wunsch abgeschlossen... Aber mein Mann wünscht sich so sehr ein Kind.
    Wir sind beide 33 und ich weiß, dass uns nicht mehr viel Zeit bleibt.

    Wir haben die kinderwunschklinik gewechselt und es hat sich herausgestellt, dass ich eine OP und eine Hormonbehandlung machen müsste.
    Für meinen Mann ist das kein großes Ding, für mich aber schon.

    Ich kann leider nicht mit ihm reden. Er versteht meine Ängste nicht und hab niemanden mit dem ich drüber reden kann.

    Soll ich nur für ihn diesen Weg gehen obwohl ich zur Zeit keine Kinder haben möchte?
    Sollten nicht beide Partner diesen Wunsch haben?

    Ich weiß nicht was ich tun soll.
    Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben?

    Liebe Grüße

  2. #2
    Sascha ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Partner will Kind, ich nicht

    Zitat Zitat von Mietzekatze2013 Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht wie ich anfangen soll.
    Ich bin seit zwei Jahren verheiratet, unsere Ehe läuft eigentlich gut.
    Wir können auf natürlichem Weg keine Kinder bekommen und sind auf die Hilfe der KiWu angewiesen.
    Ich habe schon eine Behandlung hinter mir und die war echt schlimm für mich.
    Eigentlich habe ich mit dem Wunsch abgeschlossen... Aber mein Mann wünscht sich so sehr ein Kind.
    Wir sind beide 33 und ich weiß, dass uns nicht mehr viel Zeit bleibt.

    Wir haben die kinderwunschklinik gewechselt und es hat sich herausgestellt, dass ich eine OP und eine Hormonbehandlung machen müsste.
    Für meinen Mann ist das kein großes Ding, für mich aber schon.

    Ich kann leider nicht mit ihm reden. Er versteht meine Ängste nicht und hab niemanden mit dem ich drüber reden kann.

    Soll ich nur für ihn diesen Weg gehen obwohl ich zur Zeit keine Kinder haben möchte?
    Sollten nicht beide Partner diesen Wunsch haben?

    Ich weiß nicht was ich tun soll.
    Kann mir vielleicht jemand einen Tipp geben?

    Liebe Grüße
    Beim Kinderwunsch gibts leider keine Kompromisse.
    Ich halte es für grundfalsch, dem Partner zuliebe ein Kind zu bekommen, obwohl man eigentlich keines möchte.
    Sascha
    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg


    Ostern mal anders:
    https://www.bilder-upload.eu/bild-a2...2880.jpeg.html

    https://www.youtube.com/watch?v=0Hiu...ature=emb_logo

  3. #3
    SchokoCookie91 ist offline Baby sehr erwünscht :)

    User Info Menu

    Standard Re: Partner will Kind, ich nicht

    Ich sage auch: in dem Thema gibt es keine Kompromisse. Es gibt keine halben Kinder und man kann natürlich auch nicht sagen: "OK wir bekommen ein Kind, aber du kümmerst dich alleine. Ich halt mich raus." zumal es bei euch ja auch vorrangig um deinen Körper geht... Du musst ops über dich ergehen lassen.

    Allerdings frage ich mich beim lesen: ist das bei dir Selbstschutz? Würdest du Kinder wollen, wenn dieser ganze Mist nicht auf dich zukommen würde?
    In dem fall könntest du die Kinderlosigkeit später bereuen...

    Ich denke: wenn du dir absolut sicher bist, dass du keine Kinder willst, dann sag das deinem Mann und dann muss er es akzeptieren, kinderlos zu bleiben oder aber man denkt über getrennte Wege nach... (klingt hart.. Aber es bringt nichts, wenn du dann dein Leben lang vorgeworfen bekommst, dass er wegen dir kein Kind hat...)

    Wenn du denkst, es könnte nur die angst sein, dann würde ich mich mal bei einer entsprechenden Stelle beraten lassen... Oder mit einem Psychologen o. Ä. Über das Thema sprechen. Es ist nunmal kein einfaches Thema, wenn man an deiner Stelle steht... Da kann man jede Hilfe annehmen :)

    Ich wünsche euch alles Gute.

  4. #4
    liona242 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Partner will Kind, ich nicht

    Ich kann es gut nachvollziehen, was du erlebst hast. Nach einer erfolglosen Behandlung ist es klar, dass du so frustriert sein kannst.
    Aber darf ich fragen?
    Du hast keinen Wunsch mehr nur weil du diesen erfolglosen Versuch hattest?
    Und weil du eine große Angst hast, dass es nicht mehr klappt?
    Es wäre seltsam, wenn es nur an Angst liegt.
    Du verstehst schon, ihr habt leider nicht viel Zeit.
    Aber Ausweg kann man immer finden.
    Wenn du keinen Bock mehr auf OPs und Hormonbehandlung hast, dann gibt es noch eine Option.
    Es gibt noch einen Weg, um glücklich Eltern zu werden. Leihmutterschaft gewinnt an Popularität. Wenn ihr euch für Leihmutterschaft entscheidet, dann schanden keine OPs und Hormonbehandlung deinem Organismus.
    Kind ist da, Eltern sind glücklich.
    Ja, das muss aber teuer sein. Aber wenn es um das Baby geht, Geld ist kein Ding.
    Aber das ist nur möglich, wenn du wirklich das Baby willst. Wenn du nicht mehr willst, dann kommt es auf jeden Fall zum Konflikt mit deinem Mann.
    Wenn dein Mann Kinder will, dann sollt ihr lieber verschiedene Wege weiter gehen…

  5. #5
    Franceska Loper ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Partner will Kind, ich nicht

    Hallo Mietzekatze2013!
    Es tut mir wirklich leid, dass du dich so schlecht fühlst. Wenn man keinen Erfolg nach KiWu hat, ist das doch verständlich, dass Frau aufgeben will. Vielleicht würde ich genauso fühlen.
    Also einerseits bin ich mit die einverstanden. Andererseits bin ich sicher, dass du einfach Pause brauchst. Ich glaub nicht wirklich, dass du ich mit dem Kinderwunsch abgeschlossen hast. Nein. Du bist noch vom negativen Versuch beeindruckt, deswegen denkst du, dass er reicht.
    Aber mit der Zeit verstehst du, dass Baby dir wirklich fehlt.
    Nach erfolglosen KiWu Behandlungen braucht eine Frau wirklich eine Weile. Und das finde ich nicht in Ordnung, dass dein Mann das gar nicht versteht. Es tut mir wirklich leid, dass es für ihn kein großes Ding ist.
    Ich glaub, ihr sollt zusammen zum Psychologen gehen, damit er deinem Mann erklärt, wie schwierig es für Frauen ist, erfolglose Versuche nacheinander zu erleben. Vielleicht ändert er seine Meinung.
    Wenn du mit der Zeit doch sicher wirst, dass du noch eine Behandlung wirklich nicht schaffst, dann gibt es noch ein paar Optionen.
    Nach erfolglosen Versuchen entscheiden sich viele Paare für die Leihmutterschaft. Es gibt viele gute Kliniken im Ausland, wo tausende Paare Eltern wurden.
    Es gibt auch Adoption als Alternative, aber nicht alle Menschen sind bereit, genetisch fremdes Kind zu akzeptieren.
    Also ich hoffe, du findest Unterstützung deines Partners!
    Wünsche dir alles Gute auf deinem weiteren Lebensweg!

  6. #6
    fraufinne ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Partner will Kind, ich nicht

    Guten Abend!
    Ich weiß, dass das alles sehr schwer ist. Wenn es nach vielen Versuchen bei KiWus nicht passiert, dann kommt die Enttäuschung. Ich weiß, dass du schon aufgeben willst.
    Aber ich glaube nicht, wenn du sagst, dass du keine Kids nicht mehr willst.
    Ich sehe, du brauchst jetzt einfach nur Pause. Eine Pause, um dich körperlich und auch emotionell auszuruhen.
    Aufgeben muss man nicht!
    Tut mir aber sehr leid, dass dein Mann dich nicht versteht. Das ist eigentlich die einzige Person, Unterstützung von der du am meisten brauchst.
    Aber das ist nicht seine Schuld. Ich glaube, das spricht einfach nur sein großer Wunsch, Papa zu werden.
    Oben hat jemand schon geschrieben, dass er einfach psychologische Hilfe braucht. Ich bin hier einverstanden.
    Ich weiß, wie schwer Hormonbehandlung sein kann.
    Ich hoffe, du nimmst die Zeit, um alles zu überdenken.
    Ich hoffe, dein Mann kann dich später verstehen und lässt dich Pause genießen.

  7. #7
    Elena Römel ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Partner will Kind, ich nicht

    Für ihn gehen sollst du nicht. Eine Frau muss nur dann mit Kids anfangen, wenn sie wirklich dafür bereit ist. Es geht in erster Linie um emotionellen Zustand.
    Eine Frau muss nicht für einen Mann Kinder kriegen. Wenn in den Beziehungen etwas schief geht, einige Frauen sagen "Ich hab doch für ihn Kind zur Welt gebracht"!!! Nein!!! So geht es überhaupt nicht. Das sollst du nicht für ihn, sondern für dich machen!
    Ja, diesen Wunsch sollen beide Partner haben!
    Schade, dass dein Mann dich nicht Unterstützt. Einige Männer haben überhaupt keine Ahnung, wie schwer für eine Frau KIwu Behandlungen sind.
    Wenn er nicht versteht, was eine Hormonbehandlung ist, dann würde ich mich einfach fragen, ob überhaupt der Richtige für mich ist.
    Ich bin sicher, dass du einfach eine Pause brauchst. Es kommt noch, wenn du dich wieder bereit für weitere Versuche fühlst. Aber wenn deine Partner keine Möglichkeit gibt, diese Pause zu haben, dann würde ich eine Pause mit meinem Partner machen!
    Natürlich ist es nur deine Entscheidung. Aber das ist was ich in deiner Situation machen würde!

  8. #8
    Elena Römel ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Partner will Kind, ich nicht

    Wenn das zu radikal für dich ist, dann gibt es noch eine Variante. Ihr könnt auch noch zur Psychologen gemeinsam! Wir haben auch verschiedene Momente erlebt! Und Familienpsychotherapie ist manchmal ein guter Ausweg. Ihr könnt zumindest versuchen. Vielleicht brauch dein Mann Rat des Fachmannes... Jemand, nicht du, muss ihm erklären, was überhaupt Hormonbehandlung ist und wie es für Frau sein kann, welche Folgen/Nebenwirkungen gibt....

  9. #9
    lumia ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Partner will Kind, ich nicht

    @Mietzekatze - erstmal tief durchatmen!!

    Erstens - seid ihr noch lange nicht am Ende mit dem Thema - ich hatte meine erste Tochter mit 35 (auch nach KiWu) und wir arbeiten jetzt am 2ten. Natürlich wird bei uns auch nichts und wir müssen den Weg einer ICSI gehen. Wenn bei dir nicht gerade ein total niedriger AMH Wert vorliegt, dann hast du eigentlich keinen direkten Zeitdruck sondern kannst das ganz in Ruhe in deiner Geschwindigkeit angehen - das funktioniert auch mit 35 oder 40 potentiell noch, auch wenn die Chancen natürlich im Moment besser stehen.

    Ich würde wirklich mal überlegen ob es das Kind ist das du jetzt nicht möchtest oder die KiWu-Behandlung? Btw - die OP, meinst du die Punktion oder wollen sie vorher noch eine Bauchspiegelung machen? Falls ja, explorativ oder weil bei dir Endometriose-herde entfernt werden müssen?

    Wenn dir die KiWu Behandlung am meisten Angst macht, dann würde ich mich den Vorrednerinnen mit dem Vorschlag Psychologin anschließen, viele KiWu Paare sind in Behandlung und das hat schon seine Berechtigung! Außerdem würde ich dir empfehlen Richtung 'Mit medizinischer Hilfe zum Wunschkind' Unterforum zu wechseln - es klingt für mich ein bisschen als wenn deine KiWu dir das alles auf den Tisch geknallt hat ohne wirklich darauf einzugehen wie viel Angst dir das macht und was für Vorerfahrung du schon hast. Die meisten KiWus haben 'ihre Methode' und die erklären sie, viele Alternativen werden einfach nicht erwähnt. Die Mädels im KiWu Forum können dir viel besser mit ihren eigenen Erfahrungen weiterhelfen.
    z.B. Punktion muss wirklich nicht schlimm sein - ich kann mich an keine dort erinnern die bisher von einer fürchterlichen Punktion zu berichten wusste. Meine 3 waren auch alle harmlos, da finde ich Zahnarzt schon schlimmer!

    Leihmutterschaft finde ich schon sehr extrem - zum einen schließt das eine Hormonbehandlung für dich ja gar nicht aus, wenn du nicht auch eine Eizellenspende nimmst. Und dann kommt mit diesem Weg ein sooo langer Schwanz an Schwierigkeiten das man sich wirklich gut überlegen muss ob es das Wert ist und ob man sich so sehr ein Kind wünscht!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •