Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
Like Tree1gefällt dies

Thema: In Küche mithelfen lassen

  1. #1
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.679

    Standard In Küche mithelfen lassen

    Hallo,
    Meine Tochter wird bald 3 Jahre alt. Klar ist jedes Kind von seinen Fähigkeiten anders, trotzdem würde mich interessieren wie viel ihr eure Kinder in diesem alter in der Küche mithelfen gelassen habt.

    Bisher darf sie: Spülmaschine ein- und ausräumen, Tisch decken, backen (abwiegen, in Schüssel umfüllen, Küchenmaschine anstellen, Eier aufschlagen, Zutaten probieren und mixstäbe ablecken , dekorieren, Plätzchen ausstechen), Pizza belegen, Dekorieren, Zutaten holen, abwaschen von Gemüse/Obst, schneiden von weichen Zutaten wie Dosenobst mit ihrem Kindermesser.

    Lg Smartie




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  2. #2
    Gast

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Meine Tochter wird bald 3 Jahre alt. Klar ist jedes Kind von seinen Fähigkeiten anders, trotzdem würde mich interessieren wie viel ihr eure Kinder in diesem alter in der Küche mithelfen gelassen habt.

    Bisher darf sie: Spülmaschine ein- und ausräumen, Tisch decken, backen (abwiegen, in Schüssel umfüllen, Küchenmaschine anstellen, Eier aufschlagen, Zutaten probieren und mixstäbe ablecken , dekorieren, Plätzchen ausstechen), Pizza belegen, Dekorieren, Zutaten holen, abwaschen von Gemüse/Obst, schneiden von weichen Zutaten wie Dosenobst mit ihrem Kindermesser.

    Lg Smartie
    Ein tolles Alter - genieße es. Leider lässt der Helferwille irgendwann nach Sie durften eigentlich alles was sie wollten, ihren Fähigkeiten entsprechend.

  3. #3
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    56.813

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Meine Tochter wird bald 3 Jahre alt. Klar ist jedes Kind von seinen Fähigkeiten anders, trotzdem würde mich interessieren wie viel ihr eure Kinder in diesem alter in der Küche mithelfen gelassen habt.

    Bisher darf sie: Spülmaschine ein- und ausräumen, Tisch decken, backen (abwiegen, in Schüssel umfüllen, Küchenmaschine anstellen, Eier aufschlagen, Zutaten probieren und mixstäbe ablecken , dekorieren, Plätzchen ausstechen), Pizza belegen, Dekorieren, Zutaten holen, abwaschen von Gemüse/Obst, schneiden von weichen Zutaten wie Dosenobst mit ihrem Kindermesser.

    Lg Smartie
    Find ich super, wie du das machst. Meine durften auch, je nach Lust und Laune, mithelfen. Hat aber leider nicht bis ins Teenageralter angehalten.
    Gast gefällt dies

  4. #4
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.679

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ein tolles Alter - genieße es. Leider lässt der Helferwille irgendwann nach Sie durften eigentlich alles was sie wollten, ihren Fähigkeiten entsprechend.
    Geh auch davon aus das der Wille irgendwann nachlässt.
    Wie habt ihr es den mit heißen Töpfen/PFannen gehalten?

    Als ich in der SS Flach gelegen habe hat mein Mann gekocht und da durfte sie auch im Topf und in der PFanne rühren oder das Fleisch zum anbraten in die PFanne tun. Das ist mir alles irgendwie zu gefährlich. So gerne die kleine hilft, ist sie sich der "Gefahr" nicht bewusst und noch dazu gerade in einer Lebhaften Phase "ach Mama will es so haben, dann mache ich es genau anders". Und klar muss sie lernen das man sich verbrennen kann, aber das wird sie wenn sie weiter Hilft auch ohne das ich leichtsinnig bin. Meine Tochter versteht das natürlich gar nicht wieso sie bei Papa darf (oder besser durfte, der kocht quasie nie) und bei mir nicht. Und mein Mann versteht es auch nicht.
    Ich würde mich jetzt nicht als Überängstlich bezeichenen, aber da habe ich halt eben doch Angst. Zumal ich wenn ich Koche auch noch nebenbei aufs Baby aufpasse und aufwendiger Koche wie mein Mann, als ich nicht konnte... Übertreibe ich?
    Wann durften eure an heißen Dingen rum werkeln?




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  5. #5
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    13.691

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Meine Tochter wird bald 3 Jahre alt. Klar ist jedes Kind von seinen Fähigkeiten anders, trotzdem würde mich interessieren wie viel ihr eure Kinder in diesem alter in der Küche mithelfen gelassen habt.

    Bisher darf sie: Spülmaschine ein- und ausräumen, Tisch decken, backen (abwiegen, in Schüssel umfüllen, Küchenmaschine anstellen, Eier aufschlagen, Zutaten probieren und mixstäbe ablecken , dekorieren, Plätzchen ausstechen), Pizza belegen, Dekorieren, Zutaten holen, abwaschen von Gemüse/Obst, schneiden von weichen Zutaten wie Dosenobst mit ihrem Kindermesser.

    Lg Smartie
    In dem Alter haben meine Kinder in der Küche nur Unheil angerichtet, deswegen blieben sie draussen.


    Time ist the fire in which we burn.

  6. #6
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    56.813

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    Geh auch davon aus das der Wille irgendwann nachlässt.
    Wie habt ihr es den mit heißen Töpfen/PFannen gehalten?

    Als ich in der SS Flach gelegen habe hat mein Mann gekocht und da durfte sie auch im Topf und in der PFanne rühren oder das Fleisch zum anbraten in die PFanne tun. Das ist mir alles irgendwie zu gefährlich. So gerne die kleine hilft, ist sie sich der "Gefahr" nicht bewusst und noch dazu gerade in einer Lebhaften Phase "ach Mama will es so haben, dann mache ich es genau anders". Und klar muss sie lernen das man sich verbrennen kann, aber das wird sie wenn sie weiter Hilft auch ohne das ich leichtsinnig bin. Meine Tochter versteht das natürlich gar nicht wieso sie bei Papa darf (oder besser durfte, der kocht quasie nie) und bei mir nicht. Und mein Mann versteht es auch nicht.
    Ich würde mich jetzt nicht als Überängstlich bezeichenen, aber da habe ich halt eben doch Angst. Zumal ich wenn ich Koche auch noch nebenbei aufs Baby aufpasse und aufwendiger Koche wie mein Mann, als ich nicht konnte... Übertreibe ich?
    Wann durften eure an heißen Dingen rum werkeln?
    Im Topf rühren ja, in heißem Fett anbraten eher nein. Und immer, immer nur mit Mama oder Papa, nie alleine.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    Geh auch davon aus das der Wille irgendwann nachlässt.
    Wie habt ihr es den mit heißen Töpfen/PFannen gehalten?

    Als ich in der SS Flach gelegen habe hat mein Mann gekocht und da durfte sie auch im Topf und in der PFanne rühren oder das Fleisch zum anbraten in die PFanne tun. Das ist mir alles irgendwie zu gefährlich. So gerne die kleine hilft, ist sie sich der "Gefahr" nicht bewusst und noch dazu gerade in einer Lebhaften Phase "ach Mama will es so haben, dann mache ich es genau anders". Und klar muss sie lernen das man sich verbrennen kann, aber das wird sie wenn sie weiter Hilft auch ohne das ich leichtsinnig bin. Meine Tochter versteht das natürlich gar nicht wieso sie bei Papa darf (oder besser durfte, der kocht quasie nie) und bei mir nicht. Und mein Mann versteht es auch nicht.
    Ich würde mich jetzt nicht als Überängstlich bezeichenen, aber da habe ich halt eben doch Angst. Zumal ich wenn ich Koche auch noch nebenbei aufs Baby aufpasse und aufwendiger Koche wie mein Mann, als ich nicht konnte... Übertreibe ich?
    Wann durften eure an heißen Dingen rum werkeln?
    So wie Maxi - nur mit 1:1 Betreuung und guter Stimmung und nichts in die Pfanne oder das kochende Wasser geben.

  8. #8
    Avatar von NaddlH
    NaddlH ist offline Menschenkind
    Registriert seit
    10.05.2008
    Beiträge
    12.286

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Noch ein Tipp - falls nicht schon umgesetzt: nur mit scharfen Messern kann man gut schneiden. Ich meine jetzt nicht die japanischen 200,- € Messer (). Aber gescheite Messer, mit denen du auch schneidest. Nicht irgendwelche "Kindermesser" - bei denen ist die Verletzungsgefahr viel höher, weil sehr viel mehr Druck ausgeübt werden muss, um zu schneiden. Das führt nur zu Verdruss oder Verletzung.
    Ansonsten, wie schon geschrieben, bei Gefahr zur Verbrennung z.B. am Topf-/Pfannenrand: mit dabei sein, und viel erklären (auch was zu tun ist, wenn man sich doch mal verbrennt - kaltes Wasser). Bei kochendem Wasser und Öl/Butter-Spritzgefahr in der Pfanne: in dem Alter noch nicht.

  9. #9
    Smartie88 ist offline Legende
    Registriert seit
    07.09.2014
    Beiträge
    12.679

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Gut das passt ja so ungefähr mit meiner Handlungsweise überein.

    @Messer: Ja das weiß ich. Durchführen geht leider nicht. Sie geht schon mit ihrem Kindermesser mehr wie Leichtsinnig um. An guten Tagen darf sie eines unserer Messer haben und z.B. einen APfel Achtel nochmal durch schneiden. Meist geht sie aber so leichtsinnig damit um, das ich echt Angst habe. Ist ihrem Papa geschuldet. Der geht leider nicht als gutes Vorbild vorran, Lutscht messer in ihrer Gegenwart ab und sie weiß halt das ich das nicht mag und macht es Extra. Bei ihrem Kindermesser kein problem. Aber ein schärferes will ich dann nicht haben




    und zwei Sternchen 07/15 & 01/18 je 8 SSW

  10. #10
    Maxie Musterfrau ist offline 100% Originalnick
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    56.813

    Standard Re: In Küche mithelfen lassen

    Zitat Zitat von Smartie88 Beitrag anzeigen
    Gut das passt ja so ungefähr mit meiner Handlungsweise überein.

    @Messer: Ja das weiß ich. Durchführen geht leider nicht. Sie geht schon mit ihrem Kindermesser mehr wie Leichtsinnig um. An guten Tagen darf sie eines unserer Messer haben und z.B. einen APfel Achtel nochmal durch schneiden. Meist geht sie aber so leichtsinnig damit um, das ich echt Angst habe. Ist ihrem Papa geschuldet. Der geht leider nicht als gutes Vorbild vorran, Lutscht messer in ihrer Gegenwart ab und sie weiß halt das ich das nicht mag und macht es Extra. Bei ihrem Kindermesser kein problem. Aber ein schärferes will ich dann nicht haben
    Dein Mann scheint da leider ein echtes Problem und nur ein mäßiges Vorbild zu sein. Erzieh den mal. ;-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •