Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Fieberschock

  1. #1
    EvelynQ ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    59

    Standard Fieberschock

    Hallo Mamas und Papas,

    was für eine Nacht! Isabel hatte Mittwoch abend Fieber, Donnerstag tagsüber gar nichts. Abends dann 37 Grad, während der Nacht stieg ihre Temperatur auf fast 39 Grad an. Ich war total beunruhigt. Wir wollten ihr einen Fiebersaft geben, den hat sie aber gleich wieder gespuckt. Gegen 5.30 wurde sie wach, als ob sie über irgendetwas total erschrocken wäre, ihr Körper wurde steif und sie begann abartig zu röcheln und ihr Körper zitterte wie bei einem epileptischen Anfall. Wir haben sofort den Notarzt (und sämtliche Nachbarn) gerufen, der einen Fieberschock diagnostizierte. Bis mittags waren wir dann im Hospital, sämtliche Untersuchungen nach einer Infektion verliefen negativ und man hat uns wieder nach Hause geschickt. Jetzt bin ich nervlich am Ende und checke ungefähr alle 15 Minuten Isabels' Temperatur. Macht mich total fertig, daß keine Ursache für ihr Fieber gefunden wurde!!! Hat jemand von euch Erfahrung mit Fieberschock?
    Liebe Grüße, Evelyn

  2. #2
    Avatar von sberger79
    sberger79 ist offline Veteran
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    1.442

    Standard Re: Fieberschock

    Oh man Du Arme!!
    Erfahrung habe ich nicht damit, aber ich habe jedes Mal Angst, das Fabian das auch bekommen könnte, wenn er Fieber hat. Wie alt ist Deine Tochter? Kann es sein, das sie Zähne bekommt?

    Wünsch ihr gute Besserung und Dir auch alles Gute!

  3. #3
    Avatar von Irrlicht
    Irrlicht ist offline Poweruser
    Registriert seit
    09.04.2005
    Beiträge
    5.796

    Standard Re: Fieberschock

    Hallo!!

    Meint Fieberschock "Fieberkrampf"???
    Oder hatte sie einfach Schüttelfrost im Fieberanstieg??

    LG Uli

  4. #4
    samgee ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    3.038

    Standard Re: Fieberschock

    ICh würde anhand der Beschreibung auch auf Fieberkrampf tippen.

    @Irrlicht: Klarer Fall von "MEIN PUDDING!"

  5. #5
    EvelynQ ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    59

    Standard Re: Fieberschock

    Danke, uns geht es schon viel besser (gähn). Isabel hatte heute nacht kein Fieber mehr, aber die Zähnchen haben sie sehr geplagt. Ich vermutete ja, daß ihr Fieber am Zahnen liegt, unser Kinderarzt hatte aber gemeint, dafür wäre die Temperatur zu hoch gewesen. Wir tippen auf 3-Tage-Fieber, denn genau so lange hatte sie hohe Temperatur. Ausschlag hat sie aber noch keinen. Isabel wird am 25. ein Jahr alt.

  6. #6
    EvelynQ ist offline journey (wo)man
    Registriert seit
    13.06.2007
    Beiträge
    59

    Standard Re: Fieberschock

    War ein richtiger Fieberkrampf mit Bewustlosigkeit und allem was dazu gehört.

  7. #7
    Avatar von innamama
    innamama ist offline working mum
    Registriert seit
    06.12.2005
    Beiträge
    9.616

    Standard Re: Fieberschock

    ach herrje! gut, dass es ihr und euch wieder besser geht!
    ich habe so das gefühl, dass wannimmer die ärzte nicht so recht wissen, was es sein könnte, die diagnose dreitage-fieber lautet...

  8. #8
    Avatar von Alex74
    Alex74 ist offline Legende
    Registriert seit
    18.02.2004
    Beiträge
    22.826

    Standard Re: Fieberschock

    Hallo! Keine Angst, die sehen heftig aus sind aber fast immer harmlos, habt ihr auch EEg gemacht um ECHTE Epilepsie auszuschließen? Was für Tests wurden sonst noch gemacht? Wir mussten 3 Tage bleiben *nerv* um ALLES abzuchecken

    Hattet ihr ein anständiges Gespräch im KKH zwechs der Medi-Gabe wenn es wieder passieren sollte (was angebl. bei 1/3 der Kids sein kann) - das Diazepam sollte man nämlich NUR geben wenn das Kind ned eh nach 1 - 2 Minuten aufhört zu krampfen, is ned ohne das Zeugs!
    Geändert von Alex74 (15.09.2007 um 12:09 Uhr)
    Benefizkonzert… Alle Jahre wieder ein Traum!
    http://benefiz-konzert.com/index.php

  9. #9
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    6.882

    Standard Re: Fieberschock

    Da hattest Du noch "Glück" im Unglück, Ich war damals mit meiner Tochter (15,5) Monate und meinem Sohn (6 Wochen) eine Woche im Krankhenhaus, sie haben meine Kleine komplett durchgecheckt, inkl. Lumbalpunktion und allem drum und dran. Um NIX zu finden - "unspezifische Infektion". Mit Monitor, der alle Pupslang gepiepst hat, auch in der Nacht, weshalb ich ständig senkrecht stand, etc. Das Fieber ging lange nicht runter.
    Hat man Dir keine Informationen mitgegeben? Ich hatte dann ein langes Gespräch mit dem Stationsarzt bei der Entlassung, der mir Verhaltenstips gegeben hat u.s.w. und ein Informationsblatt. Unter anderem hat er gesagt, dass es Quatsch wäre, dem Kind dann alle naselang Fieber zu messen, er habe schon Kinder mit ganz wundem Popo gehabt wegen der ständigen Messerei, die richtiggehend Angst vor dem Thermometer hatten.
    Und hat man Dir nix mitgegeben? Ich habe für den Notfall Diazepam bekommen, habe es aber zum Glück dann nie gebraucht. Jetzt ist sie über das kritische Alter raus, zum Glück.


    Zitat Zitat von EvelynQ Beitrag anzeigen
    Hallo Mamas und Papas,

    was für eine Nacht! Isabel hatte Mittwoch abend Fieber, Donnerstag tagsüber gar nichts. Abends dann 37 Grad, während der Nacht stieg ihre Temperatur auf fast 39 Grad an. Ich war total beunruhigt. Wir wollten ihr einen Fiebersaft geben, den hat sie aber gleich wieder gespuckt. Gegen 5.30 wurde sie wach, als ob sie über irgendetwas total erschrocken wäre, ihr Körper wurde steif und sie begann abartig zu röcheln und ihr Körper zitterte wie bei einem epileptischen Anfall. Wir haben sofort den Notarzt (und sämtliche Nachbarn) gerufen, der einen Fieberschock diagnostizierte. Bis mittags waren wir dann im Hospital, sämtliche Untersuchungen nach einer Infektion verliefen negativ und man hat uns wieder nach Hause geschickt. Jetzt bin ich nervlich am Ende und checke ungefähr alle 15 Minuten Isabels' Temperatur. Macht mich total fertig, daß keine Ursache für ihr Fieber gefunden wurde!!! Hat jemand von euch Erfahrung mit Fieberschock?
    Liebe Grüße, Evelyn



    https://www.eltern.de/foren/image.html?type=sigpic&userid=72010&dateline=12708  91886
    "Getretener Quark wird breit, nicht stark"

    (J. W. v. Goethe)

  10. #10
    Avatar von HexenKatz
    HexenKatz ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    26.10.2004
    Beiträge
    2.331

    Standard Re: Fieberschock

    Hallo,

    ich habe selbst keine Erfahrungen, kenne aber jemanden, deren Tochter das hatte. Sie hat was erzählt, dass sie immer Fieberzäpfchen (?) da haben musste, und für die Schockfälle (wenn das Fieber zu hoch wurde) hatte sie eine Spritze im Kühlschrank. Allerdings ist das schon über 15 Jahre her, also keine Ahnung wie das heute ist.

    Alles Gute,

    Anne
    mit Sohn (11/2005) und Tochter (02/2008)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •