Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Suska ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    hallo, ich brauche Eure Hilfe.
    Mein Sohn wird in 1 Mo. 2 Jahre alt. Er ist an sich ganz lieb, d.h. er haut nicht ect. Er ist jedoch sehr aktiv, rennt ständig rum, kann sich kaum alleine auf ein Spiel/Spielzeug konzentrieren, möchte 10 Sachen in der Minute machen. Wir können mit ihm kaum jemanden besuchen. Sind wir z.B. bei Oma, rennt er nur rum, macht Schränke auf... Möchten wir ihn auf den Arm nehmen oder hinsetzen, wird sofort geweint. Dann heißt es von der Familie "lass es ihn doch laufen". Ich weiß nicht, ob so ein Verhalten normal ist, es ist mein 1. Kind. Mein Mann ist schon am verzweifeln. Bitte um Rat.

  2. #2
    katharinamom ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    Wenn die Familie sagt, lass ihn laufen, lässt du ihn denn dann auch?

  3. #3
    sachensucher ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    Zitat Zitat von Suska Beitrag anzeigen
    hallo, ich brauche Eure Hilfe.
    Mein Sohn wird in 1 Mo. 2 Jahre alt. Er ist an sich ganz lieb, d.h. er haut nicht ect. Er ist jedoch sehr aktiv, rennt ständig rum, kann sich kaum alleine auf ein Spiel/Spielzeug konzentrieren, möchte 10 Sachen in der Minute machen. Wir können mit ihm kaum jemanden besuchen. Sind wir z.B. bei Oma, rennt er nur rum, macht Schränke auf... Möchten wir ihn auf den Arm nehmen oder hinsetzen, wird sofort geweint. Dann heißt es von der Familie "lass es ihn doch laufen". Ich weiß nicht, ob so ein Verhalten normal ist, es ist mein 1. Kind. Mein Mann ist schon am verzweifeln. Bitte um Rat.
    Hallo,

    bist Du denn auch schon verzweifelt? Wenn nicht, dann kann es so schlimm nicht sein. Kleinkinder sind selten pflegeleichte Gäste, bei unangenehmen Besuchen haben wir unseren Zwerg immer gerne dabei :liebe: denn in fremder Umgebung dreht der auf. Kleinkinder versuche ich immer möglichst wenig in ihrem Bewegungsdrang einzuschränken und allzu viel Konzentation kann man auch noch nicht erwarten.

    Wenn Du sehr unsicher bist lass dich vom Kia an ein SPZ überweisen.

    LG sachensucher

  4. #4
    Falke ist offline addict

    User Info Menu

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    Zitat Zitat von Suska Beitrag anzeigen
    hallo, ich brauche Eure Hilfe.
    Mein Sohn wird in 1 Mo. 2 Jahre alt. Er ist an sich ganz lieb, d.h. er haut nicht ect. Er ist jedoch sehr aktiv, rennt ständig rum, kann sich kaum alleine auf ein Spiel/Spielzeug konzentrieren, möchte 10 Sachen in der Minute machen. Wir können mit ihm kaum jemanden besuchen. Sind wir z.B. bei Oma, rennt er nur rum, macht Schränke auf... Möchten wir ihn auf den Arm nehmen oder hinsetzen, wird sofort geweint. Dann heißt es von der Familie "lass es ihn doch laufen". Ich weiß nicht, ob so ein Verhalten normal ist, es ist mein 1. Kind. Mein Mann ist schon am verzweifeln. Bitte um Rat.
    Zu aktiv, gemessen an was?
    Seit ihr als Eltern, ist ja euer 1. Kind, villeicht zu vorsichtig und zu gestresst?
    Ich habe beides als Kind daheim, ja, es ist nicht einfach, mit einem Kind, das einen auf trab hält, wenn man davor das Gegenteil hatte.
    Am ruhigsten war meine Tochter im Wald, bei Lärm und Menschen dreht die auf, und diese Spaziergänge im Wald, waren für uns immer der Ausgleich, Erholung.
    Normal empfinde ich es schon, das ein Kind neugirig ist, die Welt erkunden will, und einen anderen Lebensinhalt hat als Erwachsene.

  5. #5
    FrauSonnenschein Gast

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    Wir haben auch so einen Wirbelwind zuhause. Ich halte sein Verhalten für ganz normal. Aber anstrengend ist es, keine Frage. Ich schaue immer neidisch auf andere Mütter, die ihr Kind einfach mit einem Spielzeug hinsetzen können und das Kind bleibt SITZEN. Unglaublich :). Während ich immer auf dem Sprung bin und mein Kind davon abhalten muß Katzenfutter zu essen, den Herd anzuschalten, Regale auszuräumen oder mit der Gitarre auf den Boden zu klopfen. Bei uns zuhause sind alle Schränke mit Kindersicherung verschlossen. In anderen Wohnungen ist es schwierig, da geb ich Dir recht. Trotzdem hält mich das nicht von Besuchen ab. Ich weiß einfach, dass ein solcher Besuch anstrengend ist, dass ich mich nicht gemütlich hinsetzen kann und plaudern, sondern mich genauso um mein Kind kümmern muß wie sonst auch. Wenn mein Mann dabei ist, können wir uns ja abwechseln.


    LG

  6. #6
    Avatar von aquaria71
    aquaria71 ist offline babypearl

    User Info Menu

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    Hi, unsere Tochter (2 1/4) ist auch ein ganz schöner Wildfang. Wir schauen, dass sie vor- und nachmittags Gelegenheit hat, sich richtig auszupowern, draussen. D. h. Spielplatz, auf der Wiese mit dem Ball toben, im Schwimmbad,...rennen, rennen, rennen. Wenn möglich legen wir ausserdem viele Wege zu Fuß, mit dem Laufrad oder dem Bobbycar zurück. Dadurch braucht sie dann auch immer mal wieder schöpferische Pausen. Wenn sie zu wenig Gelgenheit zum toben hat, merkt man das schnell an ihrer Laune :-).
    :kater:

  7. #7
    Wusel72 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    Ich denke Du hast ein ganz normales Kleinkind, evt. etwas auf der aktiven Seite.

    Wenn Deine Familie keine Probleme hat, dass er Schraenke u.ae. oeffnet, lass ihn. Meine Schwie-Mu hat z.B. alles zerbrechliche hoch gestellt, Putzmittel und Co sind in Raeumen, in die unsere Tochter nicht darf. Ansonsten, hinterher kann man aufraeumen.

    Familienbesuche oder Kaffeetrinken sind fuer Kleinkinder ansonsten einfach nur langweilig. Inzwischen treffen wir uns lieber in einem Park, da kann unsere Tochter toben und ist dann auch bei einer Kaffeepause hinterher ok und schaut sich z.B. ein Buch an.

    Meine Freundin hat einen 18 monate alten Sohn und den kann man anscheinend noch ueberall mit hinnehmen. Er ist ganz brav und macht nichts. Ehrlich gesagt, das kaeme mir komisch vor.

  8. #8
    Avatar von aquaria71
    aquaria71 ist offline babypearl

    User Info Menu

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    wir nehmen unsere tochter tagsüber trotzdem überall hin mit, auch wenn sie ein bissl wild ist. sie gehört zu uns. uns ist aber klar, dass wir uns dann auch mit ihr beschäftigen müssen, sonst ist es öde. wenn andere kinder da sind, reicht ihr der blickkontakt oder sie kommt ab und zu mal durch. wenn keine kinder da sind, gehen mein mann oder ich halt mehr auf sie ein. aber wir schauen schon dass sie davor und danach ein bissl toben kann.
    :kater:

  9. #9
    Britta02 Gast

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    Zitat Zitat von Suska Beitrag anzeigen
    hallo, ich brauche Eure Hilfe.
    Mein Sohn wird in 1 Mo. 2 Jahre alt. Er ist an sich ganz lieb, d.h. er haut nicht ect. Er ist jedoch sehr aktiv, rennt ständig rum, kann sich kaum alleine auf ein Spiel/Spielzeug konzentrieren, möchte 10 Sachen in der Minute machen. Wir können mit ihm kaum jemanden besuchen. Sind wir z.B. bei Oma, rennt er nur rum, macht Schränke auf... Möchten wir ihn auf den Arm nehmen oder hinsetzen, wird sofort geweint. Dann heißt es von der Familie "lass es ihn doch laufen". Ich weiß nicht, ob so ein Verhalten normal ist, es ist mein 1. Kind. Mein Mann ist schon am verzweifeln. Bitte um Rat.
    Ich habe nun sicher eher eines dieser vorsichtigen Kinder, die man auch problemlos hinsetzen kann. Aber schon mit diesem gehe ich ungern zu besuch wenn im haushalt selbst keine Kleinkinder in ähnlichem Alter leben. Ständig muß man aufpassen, nein sagen... Das ist hyperanstrengend, auch für die Besuchten (war ja früher selbst oft der Besuchte) Laufen und toben ist aber ansich kein Problem. Ich finde in dem Alter ist der Bewegungsdrang so immens, mindestens einmal pro Tag für 2-3 Stunden raus ist nicht verkehrt. WOllte ich mich also einigermaßen in Ruhe mit jemandem unterhlaten habe ich darum gebeten ob wir nciht erausgehen könnten, auf einem Spielplatz läßt es sich mind. Genausogut quatschen und alle haben ihr Bedürfnis befriedigt. Die Zeit der gemütlichen Kaffeekränzchen mit Füße hochlegen und Entspannen kommt schon wieder. Keine Sorge. :) Aber in dem Alter einfach nciht die Zeit dafür, find ich. Also dein Kind kling doch von deiner Beschreibung her völlig normal. Und wenn dir der besuchte sagt, dass dies oder jenes kein Problem ist dann laß dein Kind auch mal und vertrau darauf, dass er schon ncihts anstellen soll. Und wenn er was anstellt: Meist kann man es wieder richten und man muß sich immer klar machen: Ein Kind muß alles erst lernen, wie was funktioniert. Es kann es ja gar nicht wissen. Also nivht immer gleich nein sagen, sondern auch mal machen lassen und erklären. Und auf den Arm wollte meiner in einer fremden Umgebung nur am Anfang bis er sicher war. Danach war Mudder abgeschrieben. :D

  10. #10
    Suska ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: 2 jähriges Kind, zu aktiv ?

    Zitat Zitat von katharinamom Beitrag anzeigen
    Wenn die Familie sagt, lass ihn laufen, lässt du ihn denn dann auch?
    Es bleibt mir nichts anderes übrig, da er sofort quengelt und heult.

>
close