Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    SalsainKuba ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    hallo,
    bin gerade etwas verzweifelt.
    unser kleiner sonnenschein ist momentan sehr "störrisch".
    er sagt mir z.b. die mama ist nicht lieb. und auch: ich hab dich nicht lieb.
    ich hab nur die oma lieb.
    wie soll ich das verstehen? ist es ihm ernst?
    weiss er schon, was er da sagt?
    wie kommt er darauf?
    sind das rektionen von ihm auf mich bzw. wirke ich so auf ihn?
    auch wenn sein papa nach hause kommt, darf dieser ihn nicht begrüßen, er sieht ihn, und sagt, nein, nicht hallo sagen, versteckt sich bei mir vor ihm.
    gestern wollten wir ihn nach einen tag bei der oma mit nach hause nehmen, und es gab ein mordsgeschrei, er wollte da bleiben.
    so als bräuchte er immer erst ein bisschen zeit, um sich an eine andere situation wieder zu gewöhnen.
    hat jemand einen rat?
    Geändert von SalsainKuba (03.06.2009 um 15:08 Uhr)

  2. #2
    SalsainKuba ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: trotz-oder was ist gerade los?

    habe vergessen sein alter zu erwähnen:
    er ist 2 1/2 jahre alt.

  3. #3
    Kornblume08 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    Das ist nichts Ungewöhnliches.
    Ich denke, er will sich deiner Liebe versichern. So nach dem Motto: Wenn ich der Mama jetzt sage, ich habe sie nicht mehr lieb, hat sie mich dann trotzdem lieb? Oder wenn ich ihr deutlich zeige, wie gut es mir auch bei der Oma gefällt?
    Mein Sohn hatte das in dem Alter auch manchmal. Ich habe dann immer gesagt: "Ich hab dich aber trotzdem lieb." Das hat die Situation meistens entspannt.
    So mit vier hatte er dann eine "Mama, du bist böse / blöd"-Phase, sobald ihm etwas nicht gepasst hat.
    Da hab ich ihm dann gesagt und gezeigt, dass blöde Mamas ja nichts vorlesen, nicht mit den Kindern spazierengehen etc., ihm also den Spiegel vorgehalten. Meistens war das Thema dann schnell erledigt. ;-)
    Sowas bringen Kinder nur gegenüber den Eltern, weil sie wissen, dass sie von ihnen bedingungslos geliebt werden, auch wenn sie mal aus der Rolle fallen. Bei den Großeltern oder den Erzieherinnen könnte es ja sein, dass die einen nach so einem Spruch nicht mehr mögen...
    Sieh es als Kompliment: Dein Sohn weiß, dass du ihn auf alle Fälle liebst. :liebe:
    Trotzdem ist es manchmal hart...
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

  4. #4
    SalsainKuba ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    danke dir, ich habe mir echt schon gedanken gemacht. du beruhigst mich etwas :)))
    er sitzt heute morgen da so vor mir, und sagt mir das aus heiterem himmel, also ohne dass er gerade ein verbot bekommen hätte oder extrem geschimpft bekommen hätte oder so.

    und kennst du das auch:
    er will nicht mit dir kommen, wenn er abgeholt wird, sondern versteckt sich bei den großelten und will da bleiben?
    und dass, wo wir mein mann und ich seit ewigkeiten mal wieder gemütlich in einem biergarten saßen, und uns aufraffen mussten, um ihn zu holen. dann dieser nette empfang.

  5. #5
    luklia ist offline newbie

    User Info Menu

    Standard Re: kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    Diese Phasen hatten wir auch. Geht alles wieder vorbei.
    Dass die Kleine nach einem WE bei Oma bleiben will, fand ich auch immer ganz schlimm, aber das legt sich ganz schnell wieder.

    Mein Sohn wollte mal mit ca. 4 oder 5 Jahren daheim ausziehen - ich hab ihm einen Rucksack gepackt und ihm gesagt, auf was er besonders achten sollte, was meint ihr, wie schnell dieser Wunsch vergessen war. :-)

    Sprüche wie: Blöde Mama oder dergl. einfach nicht beachten, Kinder testen da ganz klar ihre Grenzen!

  6. #6
    Avatar von Chinchilla64
    Chinchilla64 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    Zitat Zitat von Kornblume08 Beitrag anzeigen
    Das ist nichts Ungewöhnliches.
    Ich denke, er will sich deiner Liebe versichern. So nach dem Motto: Wenn ich der Mama jetzt sage, ich habe sie nicht mehr lieb, hat sie mich dann trotzdem lieb? Oder wenn ich ihr deutlich zeige, wie gut es mir auch bei der Oma gefällt?
    Mein Sohn hatte das in dem Alter auch manchmal. Ich habe dann immer gesagt: "Ich hab dich aber trotzdem lieb." Das hat die Situation meistens entspannt.
    So mit vier hatte er dann eine "Mama, du bist böse / blöd"-Phase, sobald ihm etwas nicht gepasst hat.
    Da hab ich ihm dann gesagt und gezeigt, dass blöde Mamas ja nichts vorlesen, nicht mit den Kindern spazierengehen etc., ihm also den Spiegel vorgehalten. Meistens war das Thema dann schnell erledigt. ;-)
    Sowas bringen Kinder nur gegenüber den Eltern, weil sie wissen, dass sie von ihnen bedingungslos geliebt werden, auch wenn sie mal aus der Rolle fallen. Bei den Großeltern oder den Erzieherinnen könnte es ja sein, dass die einen nach so einem Spruch nicht mehr mögen...
    Sieh es als Kompliment: Dein Sohn weiß, dass du ihn auf alle Fälle liebst. :liebe:
    Trotzdem ist es manchmal hart...
    Kann auch ein Erpressungsversuch sein? "Wenn du nicht machst, was ich will, hab ich dich nicht mehr lieb?"

  7. #7
    SalsainKuba ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    nein, keine erpressung, das kam frei aus ihm raus, ohne das dabei ein wunsch oder ein thema bzw. anliegen im raum gestanden hätte.
    ohne eine forderung oder so ...

  8. #8
    mimi1971 ist gerade online Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    Hallo,

    als unser Großer (4,5J) das erste Mal damit ankam, war er ca. 3,5 Jahre. Es hat mir zuerst arg zugesetzt und ich hätte manchesmal heulen können, wenn er sagte, dass er nur den Papa, die Omas und Opas und noch einige andere lieb hätte, mich aber nicht. Ich wußte auch, dass das nur eine Phase war, aber traurig war ich dennoch. Nach einigen Wochen wurde es etwas besser. Dann sagte er zu mir, dass er mich ein kleines bischen lieb hätte. Ich hab ihm dann einen kleinen Abstand zwischen Daumen und Zeigefinger gezeigt und gefragt, ob dass ein "bischen" wäre und er nickte dann. Darauf hab ich ihm gesagt, dass ja ein "bischen" immer noch besser sei, als gar nicht. Und nach einer Weile sagte er dann abends, wenn ich ihn ins Bett gebracht hatte und ihm sagte, dass ich ihn lieb hätte, dass er mich auch doll lieb hätte. Und seit dem ist das vorbei.

    Klar, wenn ich mit meinen Jungs mal schimpfe und ihnen Konsequenzen aufzeige, dann bin ich in deren Augen auch die Böse und das sagen sie mir dann auch entsprechend. Aber damit kann ich leben.

    Viele Grüße

  9. #9
    MelH72 ist offline Teilzeithippie

    User Info Menu

    Standard Re: kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    Meine Tochter sagt sowas auch äußerst selten. Muß sie aber auch nicht- ich merke, dass sie mich liebt. Außerdem: Kinder sind nicht verpflichtet ihre Eltern zu lieben, Eltern sind aber verpflichtet ihre Kinder zu lieben!

  10. #10
    Kornblume08 ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: kleiner sagt: mama ich hab dich nicht lieb!

    Zitat Zitat von SalsainKuba Beitrag anzeigen
    danke dir, ich habe mir echt schon gedanken gemacht. du beruhigst mich etwas :)))
    Gerne. :-)

    Zitat Zitat von SalsainKuba Beitrag anzeigen
    und kennst du das auch:
    er will nicht mit dir kommen, wenn er abgeholt wird, sondern versteckt sich bei den großelten und will da bleiben?
    und dass, wo wir mein mann und ich seit ewigkeiten mal wieder gemütlich in einem biergarten saßen, und uns aufraffen mussten, um ihn zu holen. dann dieser nette empfang.
    Ja, dann denkt man im ersten Moment, man hätte ja auch noch länger wegbleiben können - das ist jetzt der Dank, dass die Elternliebe über die Gemütlichkeit gesiegt hat... ;-)
    Bei uns lief es ähnlich:
    Wenn mein Sohn mal einen Nachmittag bei meinen Eltern war, gab es danach bis vor einem Jahr etwa regelmäßig Frust, weil er nicht mit nach Hause wollte. Klar, sie nehmen sich viel Zeit für ihn, verwöhnen ihn auch ein bisschen, er hat mal Ruhe vor der lästigen kleinen Schwester ;-) etc. Bei uns ist dann eben wieder der Alltag und das wollte er noch ein bisschen rauszögern. Er hat wohl auch ein bisschen die Macht genossen die er in dem Moment hatte, die volle Aufmerksamkeit von Oma, Opa und Mama.
    Dem Opa hatte er nach der Geburt unserer Tochter übrigens auch mal gesagt: "Du bist nicht mehr mein Freund". Vielleicht wollte er da sichergehen, dass er ihn immer noch liebhat, auch wenn jetzt die kleine Babyschwester da ist...

    Beispiel Nr. 2: ;-)
    Unsere Tochter war neulich drei Tage bei meinen Eltern, während wir mit unserem Sohn eine Städtereise machten. Sie fühlte sich bei meinen Eltern sehr wohl. Als wir zurückkamen, hat sie sich zwar gefreut mich wiederzusehen, hat aber sehr geweint, als meine Eltern sich dann verabschiedeten. Die zwei folgenden Nächte hat sie mehrmals nach ihnen gerufen.
    Nachdem sie sie dann wieder gesehen hatte, war alles beim Alten und diesmal konnte sie sich auch wieder gut verabschieden. Ich sehe das Ganze eigentlich positiv, es bedeutet, dass sie sich dort auch sehr wohl fühlt. Eigentlich ist es ja schön, wenn man das Kind auch anderen anvertrauen kann und das Kind diesen Leuten auch vertraut.
    Geändert von Kornblume08 (03.06.2009 um 21:21 Uhr)
    LG

    Kornblume mit Sohn 03/04 und Tochter 08/07

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte