Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Thema: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

  1. #11
    Fynnland ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Damit war eigentlich gemeint das die Mutti von dem Jungen sich darüber lustig gemacht hat das der andere junge geweint hat. lg Krysty mit Fynny
    Mein allerliebster Bino ist Heissewaffeln :liebe:

  2. #12

    User Info Menu

    Standard Re: unmöglcihes Kind

    Also das Kinder in dem Alter ihre Grezen austesten ist ganz normal. Das eine Kind ist dann halt etwas zurückhaltender und das andere eher "unmöglich".
    Aber wenn diese Treffen immer so aussehen und die Mamas keine gemeinsame Linie finden, wie der umgang mit den Kindern aussieht, dann würd ich mich auch nicht mehr mit dennen treffen! Was bringen denn dann diese Treffen überhaupt noch, wenn ihr danach immer so gefrustet seid?

    Das Verhalten eines Kinder hat auch nicht immer was mit dem Tagesablauf zu tun, sondern eher was mit der Beziehung zu den Eltern. Weil mir kommt es nur so vor, als ob das Kind die aufmerksamkeit der Mutter auf sich ziehen will, weil es in dieser Situation ja nicht als das einzige Kind da steht, sonder sich die Rolle "Kind" mit deinem Sohn teilen muss!
    Geändert von Eiswuerfel (26.04.2007 um 13:47 Uhr)

  3. #13
    LucasMama ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Hatte die Kleine letztes Wochenende bei mir...alleine..und stellt euch vor:es lief SUPER.Wir hatten keine Probleme,hätt ich echt nicht gedacht.Ich habe ihr die Regeln in unserem Haus klar gemacht und auch das eine oder andere Mal geschimpft,aber es lief super.Auch das Schlafen,haben beide sogar Mittagsschlaf gemacht gemeinsam und es gab kaum Streit....ich verstehs net,nur wenn die Mutter dabei ist...

  4. #14
    SarahMama ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Das ist ganz normal zu Hause wird er auch geliebt wenn er "Normal" ist und bei euch hat er Angst und ist eingeschüchtert!

  5. #15
    lost ist offline gelöscht

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    nun, mein kind dreht auch auf, wenn ich es vom kiga abhole. völlig normal, die erzieherin sprach letztens von rechtsfreier zone. *g* kinder sind anders, wenn sie die eltern dabei haben. jedenfalls die meisten.

  6. #16
    LucasMama ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    nee,das ist quatsch..,die Kleine ist schon seit ihrer Geburt regelmäßig bei mir,einmal die Woche mindestens..sie fühlt sich hier genauso zuhause wie bei sich...hat sogar ihr eigenes Bett hier...und sie fängt ja auch an,sich hier so zu verhalten wie zuhause..wenn man sie dann ermahnt,dann läßt sie es sein.

  7. #17
    mikhael ist offline journey (wo)man

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Ja ja, wirklich schlimm.

    Ironie an: Vielleicht musst du das Jugendamt einschalten oder einen Psychologen, sehr auffällig das Verhalten. Aber welches Verhalten meine ich?
    Ironie aus.

    Michael

  8. #18
    Avatar von moneywhisk
    moneywhisk ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Das ist ganz normal zu Hause wird er auch geliebt wenn er "Normal" ist und bei euch hat er Angst und ist eingeschüchtert!
    Wow, ich bin immer wieder über deine Beiträge fasziniert, ehrlich...
    Weil sie ein paar regeln einhalten muss (und mit 2 Jahren auch gut kann!!!), wird sie eingeschüchtert und hat Angst?? Also...mir fehlen da manchmal echt die Worte.
    Ich kann LucasMama sehr gut verstehen: ich hatte auch eine Freundin, deren Tochter durfte einfach alles. Meine Tochter lernte "Teilen" und gab auch gerne ab. Ich hab ihr auch erklärt, warum man nicht einfach alles abnehmen darf...sie mag das ja umgekehrt auch nicht etc. Wenn die Tochter besagter Freundin da war, wurde auch -egal mit was meine Tochter grade spielte- dazwische gegriffen, weggerissen und um sich gehauen...nur um dann, wenn sie das Spielzeug dann hatte, dieses in irgend ne Ecke zu pfeffern. Meine Tochter wollte bald nicht mehr zu diesem Mädchen hin. Ich hab dann, weil meine Freundin auch nie etwas sagte, außer "das müssen die unter sich ausmachen, sonst lernen die es nicht" mal angesprochen und gesagt, dass ich es nett fänd, wenn sie ihrer Tochter wenigstens Mal erklären würde, was Regeln sind. Da wurde mir dann gesagt, meine Tochter wäre halt zu weich und würde in einer Gruppe Kinder völlig untergehen und immer das Opfer sein! Wir haben den Kontakt dann abgebrochen. Meine Tochter ist kurz danach in eine Mutter-Hat-Frei-Spielgruppe gegangen und siehe da: da müssen die Kinder auch teilen und dürfen nicht einfach abnehmen! (is ja´n Ding!) und das mit grad 2 Jahren. Wenn sie das nicht tun, wird ihnen da auch mal was gesagt...
    Meine Tochter war sofort integriert, ihr wurde eine sehr gute Sozialkompetenz bescheinigt und von Opfer keine Spur.
    Und Kinder wie die eben beschriebene sind z.b. in solchen Gruppen nicht wirklich gerne gesehen...
    Vielleicht wäre da die ein oder andere Regel etwas früher gar nicht so schlecht gewesen, oder?

    Besagte Freundin sah ich übrigens die Tage (der letzte Kontakt ist über 1 Jahr her) hinter ihrer Tochter herrennen, als diese grade auf dem Weg war auf eine Straße zu rennen...naja, sicher wäre sie auch sehr eingeschüchtert, wenn man da zu früh mal nen Ton sagen würde.

    Und LucasMama zu sagen, sie solle mal versuchen, dass ihr Kind sich besser durchsetzt...ich fass das einfach nicht, dass Du einen solchen "Tipp" gibst: setz Du dich doch mal durch, dass deine Tochter etwas mehr spricht mit ihren 3einhalb Jahren oder dass sie endlich auf´s Klo geht...wie findest du denn solche Tipps umgekehrt, hm?

    Also ich find sowas unqualifiziert und bescheuert.

    An LucasMamas Stelle würd ich mit der Freundin nochmal reden und wenn´s zu sehr nervt: nicht mehr Treffen.

    LG an LucasMama
    Nicky

  9. #19
    Avatar von Limerick
    Limerick ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    menschen sind unterschiedlich. und kinder sind auch nur menschen.
    ich finde nichts schrecklicher als wenn eltern von (glücklicherweise?!) angepasst wirkenden kindern den eltern von "nicht-angepasst" wirkenden kindern vorwürfe machen.

    klar sollte die mutter eingreifen wenn ihr kind zu weit geht. das würde ich ihr auch sagen.
    aber das nicht jedes kind still und stumm in der buddelkiste hockt und brav sandkuchen baut.... das find ich normal und vor allem GUT!

  10. #20
    SarahMama ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Und genau wegen solchen "Müttern" sind wir damals nicht mehr zur Krabbelgruppe gegangen!

    Brauche nämlich keinen der mein Kind einschränkt nur weil sein Kind ein "Mauerblümchen" ist.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •