Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 67

Thema: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

  1. #1
    LucasMama ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Hallo an alle...ich hab da mal ne Frage...vielleicht bin ich einfach zu verwöhnt von meinem Sohn,aber vielleicht seht ihr das ja genau so:

    Es geht um das 2 jährige Kind einer Freundin.Mein Sohn ist eigentlich ein ganz umgänglicher,hat mit keinem anderen Kind Probleme zu spielen,im Gegenteil sogar.Nur wenn meine Freundin mit Kind kommt,dann ist es aus mit dem Frieden!!!
    Kaum ist die Familie in meiner Wohnung da geht es los...das Kind der Freundin stürzt sich auf seine Spielsachen(was ja normal ist) und Lucas lässt das ja auch zu.Nur kommt er nicht zum spielen,denn egal was er in der Hand hat,das andere Kind nimmt es ihm weg.Schon geht der Streit los.Lucas will es sich wieder nehmen,kann sich aber nicht durchsetzen.Genau so auf dem Spielplatz wenn dieses Kind da ist.Sohnemann spielt brav in einer Ecke im Sandkasten,dieses Kind kommt an und nimmt ihm alles weg,obwohl es selbst Sachen hat.Lucas versucht es wieder zu bekommen,notfalls mit Schubsen.
    Die Mutter des Kindes sagt nie was dazu,es sei denn mein Sohn weint,dann macht sie sich lustig drüber.Deswegen hatten wir auch schon Streit.
    Wie findet ihr dieses Verhalten des Kindes??Man muss dazu sagen,dass es ein Nesthäckchen(schreibt man das so???)ist,absolutes Wunschkind.Die Mutter unternimmt nie viel mit dem Kind ausser einkaufen.Es gibt den ganzen Tag nur Süsskram,und wehe es gibt keine.Schlaf kennt diese Kind auch nicht,besonders keinen geregelten.Mal Mittagschlaf von 12-14Uhr,dann mal von 16-18 Uhr ect...
    Sehe ich das falsch oder müsste ein Kind nicht nen geregelten Ablauf haben??Habe bald echt keine Lust mehr auf diese Freundschaft...Seht ihr das genau so??
    *sorry,ist lang geworden**

  2. #2
    Trinity0815 ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Kannst Du nicht mal mit Deiner Freundin reden? Sag ihr doch einach, dass es Dich stört, wenn sie nicht reagiert.
    Es ist IHR Job, IHREM Kind Sozialverhalten zu vermitteln.

    Dass Zweijährige so drauf sind, ist nichts Ungewöhnliches, hängt sicher auch mit dem Wesen des Kindes zusammen.
    Nicht jedes ist so friedlich wie Deins. *g*
    Und den Unterschied zwischen "mein" und "dein" verstehen die meisten in dem Alter noch nicht.

    Übrigens: Meine haben auch immer nach Bedarf geschlafen, trotzdem waren sie keine Spielplatzrowdys. Damit hats wohl eher nix zu tun.

    Aber hier ist natürlich der Erwachsene gefragt, immer wieder einzugreifen (spätestens wenn ein Kind deutlich unterlegen ist), zu erklären, Alternativen anzubieten.
    Das gesellschaftliche Miteinander ist eben noch "Neuland" für die Zwerge, die Spielregeln müssen sie erst verinnerlichen.

    Und wenn Deine Freundin sich da raushält, mußt DU halt im Zweifelsfall was unternehmen. Würd ich aber, wie gesagt, mal ansprechen.

    LG
    Trinity

  3. #3
    Avatar von Jessy59
    Jessy59 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Als ich deine geschichte gelesen habe , hat es mich doch sehr an meine tochter errinnert...

    ich habe eine schon 14 jährige tochter die total pflegeleicht war ..habe sie so genossen und ich wurde auch oft beneidet...
    so und dann kam meine jetztige 2,5 jahre alte maus dazu....
    die das absolute gegenteil von meiner großen ist..

    ich bin gelernte erzieherin und weiß was man unterstützend alles machen kann welche möglichkeiten es gibt...aber selber bei meiner tochter bin ich am verzweifeln...mach es genauso wie bei der großen..
    ich muß dazu sagen das kinder rituale brauchen und auch regelmäßigkeiten um das urvertrauen zu stärken und auch das vertrauen in unsere welt bekommen.es gibt ihnen sicherheit und nimmt ihnen angst.
    meine kleine geht in die krippe und haut ständig ander kinder( weiß der Geier woher sie das hat) wir versuchen alles und glaube mir es ist nicht einfach...sie nimmt anderen kindern die sachen weg und hat einen verdammten dickkopf...sie weiß was sie will und zeigt es auch..eigentlich ja positive da sie sehr selbstbewußt ist und schnell lernt...was ich damit sagen will ist, das es solche und solche kinder gibt..man sollte kinder stärken die schwächer sind oder sich nicht werren können...sie müssen es lernen genauso wie ich darauf achten muß das sie nicht haut !!!gerade in diesem alter ist es völlig normal das kinder austesten..besonders mit den spielsachen...lies mal in einem entwicklungskalender ( z. B. von Pampers.de)nach...da siehst du das manches verhalten zur altersentwicklung dazugehört ...wir müssen sie nur wtas lenken und ihnen als vorbild zeigen wie es richtig ist!!!
    Rede mit deiner freundin weil ich kann mir vorstellen das es sehr anstrengend ist aber darunter dürfte die freundschaft nicht leiden...du willst dein kind schützen ganz klar..vielleicht solltest du dein kind auch bestärken sich zu werren ...manchmal müssen sie situationen untereinander klären...um auch ihr selbstwert gefühl zu steigern...man muß sich nicht immer einmischen...
    Liebe Grüße Jessy

  4. #4
    lost ist offline gelöscht

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    nun, charaktere formen sich ja nicht nur durch den tagesablauf. mein kind nimmt auch mal gern einem besuch das spielzeug weg, hat aber vor allem durch den kiga gelernt, dass es eben nicht allein ist auf dieser welt. ich greife dann auch mal ein und nehme dann den wutausbruch meines kindes in kauf. oder ich lasse die beiden das allein regeln und tröste mein kind dann, wenn es sich nicht durchsetzen konnte. kinder müssen in solche situationen auch erst hineinwachsen und lernen damit umzugehen, dass man z.b. teilen muss.
    für mein kind, sehr hibbelig und lebhaft, ist ein geregelter tagesablauf schon wichtig, jedenfalls bilde ich mir das ein. ich lege großen wert darauf, dass mein kind z.b. seinen schlaf zu bestimmten stunden hält, schon allein, weil ich vollzeit arbeite und mein kind deswegen früh (5.30) aufsteht und abends auch früh (19.30) schlafen geht, deswegen sind unsere wochenende ähnlich gestaltet.

    ich würde mit deiner freundin darüber reden, dass ihr kind zumindest lernen muss zu teilen. zumindest wenn sie sich mit euch weiter treffen will. den rest würde ich ihr überlassen.

  5. #5
    Avatar von nevedicapra
    nevedicapra ist offline übermotivierte Eislaufmom

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Moin,

    also wenn unser Sohn mit seinem besten Kumpel spielt gehts auch hoch her. Die beiden hatten mal eine Phase, da haben sie sich fast um das Spielzeug geprügelt. Wir (ich und die Kumpel-Mama) haben dann das Spiel unterbrochen und die Kids getrennt. Das ging so 5 - 6 Mal und seitdem haben sie geschnallt, dass sie nicht miteinander spielen dürfen, wenn sie sich nur streiten. Jetzt klappt es super und wenn es doch mal Probleme gibt, dann zoffen sie nicht sonder der, der sich benachteiligt fühlt läuft zu Mama und petzt :D Da können wir dann schlichten und es geht auch ohne Schubsen und Hauen.

    Was den Tagesablauf angeht, bin ich auch sehr für Regeln, aber wenn man das von Anfang an versaut... da gewöhnen die Kids sich später nur schwer dran.

  6. #6
    Fynnland ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Ich finde das verhalten des Kindes auch nicht so prickelnd aber an der Sache hat glaube ich die Mutter des Jungen die schuld, es ist auch total unhöfflich das sie sich darüber lustig macht wenn ihr Junge deinem zu weinen bringt und sie sich darüber lustig macht. Ich würde der Mutter von dem Jungen genau sagen was Dich stört und wenn sie es nicht einsieht ihr die Freundschaft kündigen, den schlechter umgang kann abfärben und vieleicht gibt ihr das mal zu denken. LG Krysty mit Fynn
    Geändert von Fynnland (26.04.2007 um 11:05 Uhr)
    Mein allerliebster Bino ist Heissewaffeln :liebe:

  7. #7
    Seven2 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Zitat Zitat von Fynnland Beitrag anzeigen
    Ich finde das verhalten des Kindes auch nicht so prickelnd aber an der Sache hat glaube ich die Mutter des Jungen die schuld, es ist auch total unhöfflich das sie sich darüber lustig macht wenn ihr Junge deinem zu weinen bringt und sie sich darüber lustig macht. Ich würde der Mutter von dem Jungen genau sagen was Dich stört und wenn sie es nicht einsieht ihr die Freundschaft kündigen, den schlechter umgang kann abfärben und vieleicht gibt ihr das mal zu denken. LG Krysty mit Fynn
    Klar - die Muddi ist schuld, wer auch sonst :rolleyes: Sorry, aber damit macht man es sich ein bischen zu einfach, oder? Kinder sind halt nicht alle gleich, manche hibbeln, manche sind aggressiver als andere, manche sind ruhig und friedlich, manche können sich besser durchsetzen als andere, etc. pp. 2jährige sind noch klein - sie lernen gerade erst, was Sozialverhalten bedeutet. Klar muß man als Eltern manchmal eingreifen vor allem dann, wenn die Kleinen selbst überhaupt nicht mehr zurecht kommen. Aber jedes 'schlechte' Verhalten der Mutter anzulasten oder einem übermäßigen Süßigkeitenkonsum (woher weiß das die andere Mama, ist sie immer dabei?) oder einem anderen Tagesablauf als man selbst hat, ist eine ziemlich unfaire Methode.

  8. #8
    Avatar von passion
    passion ist offline SoulSister

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    hmm ich glaube solche kinder werden dir leider immer wieder über den weg laufen:(
    das kinder einen geregelten alltag haben sollten finde ich auch und vll solltest du mit deiner bekannten mal darüber sprechen, vll weiß sie es nicht besser und hat angst von sicha aus zu fragen....wenn sie dann blöd darauf reagiert dann kannst du ihr ja sagen das es einfach anstregend ist wenn ihr kleiner deinem immer alles wegnimmt und du es ganz und gar nicht lustig findest wenn er sogar weint
    Forget being a princess i want to be a VAMPIRE!!!


    http://i145.photobucket.com/albums/r...ntitledb-1.jpg

    Meine Vampirlette ist Garnelchen http://www.freegifs.de/midi-smilie/f...ddea86bde5.gif

  9. #9
    tato ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Cool schuld war nur der bossa nova...

    Zitat Zitat von LucasMama Beitrag anzeigen
    Habe bald echt keine Lust mehr auf diese Freundschaft...
    dann beende die freundschaft...oder willst du das kind der freundin, oder gar dessen mutter, umerziehen...stressfrei ist keine variante...und wahrscheinlich auch nicht von erfolg gekroent...ich wuerde mir und meinem kind solch gesellschaft nicht laenger zumuten!

  10. #10
    SarahMama ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Unmögliches 2jähriges Kind ner Bekannten

    Also ich finde da nix großes dabei es gibt halt ruhige Kinder und wilde Kinder, ich würde als Mutter auch nicht sofort eingreifen weil sonst lernen die Kinder es ja nicht sich durchzusetzen.

    Das die Mama lacht wenn dein Junge weint finde ich nicht Ok.

    Vielleicht solltest du mal versuchen das dein Junge sich besser lernt sich durchzusetzen.

    Wenn dir die Erziehung deiner Freundin nicht passt musst du die Treffen halt lassen.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •