Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    RosaPony Gast

    Standard Re: Freizeitaktivitäten mit 2-jährigen?

    Wollte jetzt auch mal Knete kaufen, welche Marke ist denn am besten für knapp 2-jährige, auch in Bezug auf Schadstoffe?

  2. #12
    lottofee1 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Freizeitaktivitäten mit 2-jährigen?

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Ideen

    Gehe gleich mal Knete kaufen

    Noch eine klitzekleine Frage: Unser Kleiner läuft so fix, dass ich mir manchmal wünsche, dass dieses sogenannte "Hundegeschirr" wieder salonfähig wird, um ihn vor Gefahren, wie Abgründe, Straße, Fahrräder usw. zu schützen.

    Da er auch gerne läuft, nur widerwillig im Kinderwagen sitzt und ich denke, dass es generell super ist, lasse ich ihn auch gerne laufen, aber es ist soooo anstrengend!

    Seid ihr so konsequent und setzt eure Trotzköpfe in den Kinderwagen oder wie handhabt ihr das?

    Liebe Grüße

  3. #13
    Avatar von anian
    anian ist offline Gummistiefel sind doof !

    User Info Menu

    Standard Re: Freizeitaktivitäten mit 2-jährigen?

    Zitat Zitat von lottofee1 Beitrag anzeigen
    Seid ihr so konsequent und setzt eure Trotzköpfe in den Kinderwagen oder wie handhabt ihr das?
    Ich hab mir in dieser Phase immer Plätze ausgesucht, wo er frei rennen und laufen konnte. Also Park- und Grünanlanlagen u.ä. Sowas wird es doch bei Euch sicher auch geben.

    Ach ja - super interessant war in dem Alter auch Stadtbus fahren, Eisenbahn fahren und Zoogeschäft besuchen (Tiere angucken).

  4. #14
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Freizeitaktivitäten mit 2-jährigen?

    Zitat Zitat von lottofee1 Beitrag anzeigen

    Noch eine klitzekleine Frage: Unser Kleiner läuft so fix, dass ich mir manchmal wünsche, dass dieses sogenannte "Hundegeschirr" wieder salonfähig wird, um ihn vor Gefahren, wie Abgründe, Straße, Fahrräder usw. zu schützen.

    Da er auch gerne läuft, nur widerwillig im Kinderwagen sitzt und ich denke, dass es generell super ist, lasse ich ihn auch gerne laufen, aber es ist soooo anstrengend!

    Seid ihr so konsequent und setzt eure Trotzköpfe in den Kinderwagen oder wie handhabt ihr das?

    Liebe Grüße
    Hier in der UK sind diese Hundegeschirre sehr beliebt. Wir hatten auch ein, allerdings sehr wenig benutzt und nur in begrenzten Faellen.

    Meist, wenn wir in groesseren Menschenmengen unterwegs waren, wo sie nicht an der Hand laufen zu lassen einfach zu gefaehrlich war.

    Ansonsten war an der Strasse "an der Hand laufen"-Pflicht und in Parks etc durfte sie natuerlich so herumlaufen.

  5. #15
    Marion1979 ist offline Pooh-Bah

    User Info Menu

    Standard Re: Freizeitaktivitäten mit 2-jährigen?

    Zitat Zitat von lottofee1 Beitrag anzeigen
    Noch eine klitzekleine Frage: Unser Kleiner läuft so fix, dass ich mir manchmal wünsche, dass dieses sogenannte "Hundegeschirr" wieder salonfähig wird, um ihn vor Gefahren, wie Abgründe, Straße, Fahrräder usw. zu schützen.

    Da er auch gerne läuft, nur widerwillig im Kinderwagen sitzt und ich denke, dass es generell super ist, lasse ich ihn auch gerne laufen, aber es ist soooo anstrengend!

    Seid ihr so konsequent und setzt eure Trotzköpfe in den Kinderwagen oder wie handhabt ihr das?

    Liebe Grüße
    Wir haben das da: Eckert Lama 60.1250/03 - Walky Kinderschutzgürtel: Amazon.de: Baby

    Haben wir für einen Städteurlaub in Budapest gekauft. Tochterkind alleine in der Großstadt laufen zulassen, war mir zu gefährlich und an der Hand weigert sie sich zu laufen. Im Kinderwagen oder auf dem Arm macht sie meistens nur Theater.

    Den Gürtel mit Leine kann ich nur empfehlen, schenkt dem Kind mehr Freiheit als man beim ersten Gedanken daran vermutet.
    Geändert von Marion1979 (06.09.2010 um 16:02 Uhr)
    LG, Marion mit großem Tochterkind (*2008) und kleinem Tochterkind (*2011)

  6. #16
    Avatar von Rosenbaeumchen
    Rosenbaeumchen ist offline Langtextschreiber

    User Info Menu

    Standard Re: Freizeitaktivitäten mit 2-jährigen?

    Kneten, Bücher lesen, Lieder singen, Tanzen, Zoobesuch (auch bei Regen, warum nicht), Schwimmbad (immer hoch im Kurs beim Rosenkind!), Malen, Kuchen backen, Oma besuchen, ...

    Wenn ich was zu tun habe oder meine Ruhe brauche (manchmal muss ich auch am WE arbeiten, oder ich will einen Korb Wäsche wegbügeln, etc.), dann muss die kleine Rose sich notfalls auch mal mit sich alleine beschäftige oder der Rosenpapa muss ran.

    Wir haben auch das Glück, dass unser Rosenkind in der Nachbarschaft ein paar Freundschaften geschlossen hat. Fast jeden zweiten Tag (in den Ferien auch öfter ...) stehen die Kinder bei uns vor der Tür und fragen, ob sie mit der kleinen Rose spielen dürfen. Ich lasse sie dann herein und die Kinder können dann im Wohnzimmer oder bei trockenem Wetter auch im Garten spielen. Die sind dann oftmals so mit sich selbst beschäftigt, dass ich in Ruhe die Küche aufräumen, mir einen Kaffee machen oder im Web surfen kann. Da die Nachbarskinder schon etwas größer sind, eignen sie sich sogar schon als "Babysitter" (zumindest, solange ich in Rufweite bleibe).

    Der einzige Haken an der Sache: Die Spielkameraden kommen meist nicht auf Bestellung bzw. nicht dann, wenn ich sie gerade gebrauchen könnte. :rolleyes:
    Rosi grüßt
    mit Mann (♥06.99) und Maus (*04.08)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12