Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Übungen zur Sprachentwicklung

  1. #11
    Bloksi ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Übungen zur Sprachentwicklung

    Zitat Zitat von Lollefee Beitrag anzeigen
    Die Ersetzung von k durch t und von g durch d tritt meist kombiniert auf, da sich bei diesen Lauten nur die Stimmhaftigkeit unterscheidet; k und t sind stimmlos, g und d stimmhaft. Dies hat meist keine mundmotorische Ursache (wie das bspw. bei s häufig der Fall ist), sondern ist eine phonologische Aussprachestörung. D.h. selbst wenn das Kind das "k" oder das "g" aussprechen kann, würde es diese Laute im Wort nicht (nach-)sprechen können. Vereinfacht: k und g sind falsch im Regelsystem abgespeichert. Schon allein deshalb: Nicht nachsprechen lassen!
    Ok, also bei diesen "Fehlern" dann nur die von Dir aufgeschriebenen Übungen machen?
    Mein Sohn spricht ja auch sehr undeutlich. Ich hatte dies bereits bei der U7 angesprochen, da war es aber wohl noch zu früh. Jetzt nach 4 Wochen Kindergarten haben mich die Erzieherinnen angesprochen, ich sollte auf alle Fälle mit ihm zur Logopädie. Er ist jetzt 3 Jahre und 3 Monate. Mit Glück bekommen wir schon im Oktober einen Termin, erstmal müssen wir nochmal zum HNO und eine Überweisung bekommen, das geht wohl über den Kinderarzt nicht!?!

    Mein Kleiner vertauscht aber nicht nur die Buchstaben, sondern spricht Wörter auch gar nicht richtig aus...
    Ich schreibe mal ein paar Beispiele:

    Socken = doffen
    sagen = lade
    Monika = Monikat

    Also irgendwie so völlig falsch. Ich weiß gar nicht, was wir falsch gemacht haben. Wir sprechen alle so klar und deutlich und ich habe ihm auch viel vorgelesen etc.

    Wie sieht das aus mit den Satzstellungen, die verdreht er auch total, ob das zusammenhängt?

  2. #12
    Avatar von elke75
    elke75 ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Übungen zur Sprachentwicklung

    Zitat Zitat von Bloksi Beitrag anzeigen
    Mit Glück bekommen wir schon im Oktober einen Termin, erstmal müssen wir nochmal zum HNO und eine Überweisung bekommen, das geht wohl über den Kinderarzt nicht!?!
    wir bekommen unser rezept auch immer vom HNO
    bevor mit der logo gestartet wird, wird halt erstmal vom HNO kontrolliert, ob mit dem gehör alles io ist, sonst macht die logo keinen sinn
    (hier wurden zB zuerst die polypen entfernt, weil u.a.der hörtest schlecht war)

    und wenn dann einmal das rezept vom HNO kam, bekommen wir die folgerezepte auch immer von dort und das kind (bzw das gehör) wird bei der gelegenheit vom HNO regelmäßig überprüft
    LG von Elke mit Junior (Mai 06)+ Madame (Dez 09)


    WARUM ???

  3. #13
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: Übungen zur Sprachentwicklung

    Zitat Zitat von Steffi34 Beitrag anzeigen
    Hach, wo ich dich grade zum Thema hier lese hab ich auch mal ne Fachfrage an dich: Unsere Tochter wird Mitte November 4 und spricht eigentlich, wie ich finde, manchmal noch ganz schön undeutlich so dass sie ein Außenstehender nur schwer versteht und wir manchmal auch. Man muss dann echt schon öfter mal nachfragen bis man's raushat, was sie meint. Und sie hat Probleme mit dem 'f' und 'sch'/'st', vor allen Dingen am Wortanfang. Ist das in dem Alter noch 'normal'?
    Ich tippe ja drauf, dass das lange Schnullern mit Schuld daran ist. Will es auf jeden Fall bei der U8 ansprechen und mal hören, was der KiA dazu sagt. Sie hat aber insgesamt auch sehr spät angefangen mit Sprechen.
    Das f dürfte sie schon können, beim sch lass ich ihr noch Zeit Auch hier gilt: f spielerisch bewusster machen. Schon mal Sachen fliegen lassen? Natürlich auf f einfach machen und gucken, ob das Kind es nachmacht. Nicht auffordern, nicht korrigieren. Und sonst: cfb, dabei das f (und wahrscheinlich auch das w, oder?) ein bisschen stärker betonen.

    Den Schuh mit dem Schnuller würd ich diesbezüglich nicht verkaufen.
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

  4. #14
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: Übungen zur Sprachentwicklung

    Zitat Zitat von Zamara Beitrag anzeigen
    Da hab ich auch noch eine Frage zu. Mein Großer hat das gleiche Problem, sagt t statt k und d statt g. Er ist aber erst 2,5 Jahre alt (spricht aber ansonsten sehr viel und gut). Bis wann sollte sich das geben oder ist das bereits in dem Alter bedenklich? Außerdem verwendet er kein "s" am Wortanfang, sagt z.B. "ho rum" statt "so rum" oder "pielen" statt "spielen". Mittendrin geht das s dafür problemlos (z.B. Mississippi ). Alles noch normal oder nicht?

    LG, Zamara
    Alles gut. :)
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

  5. #15
    Avatar von Lollefee
    Lollefee ist offline MAIdli-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: Übungen zur Sprachentwicklung

    Zitat Zitat von Bloksi Beitrag anzeigen
    Ok, also bei diesen "Fehlern" dann nur die von Dir aufgeschriebenen Übungen machen?
    Mein Sohn spricht ja auch sehr undeutlich. Ich hatte dies bereits bei der U7 angesprochen, da war es aber wohl noch zu früh. Jetzt nach 4 Wochen Kindergarten haben mich die Erzieherinnen angesprochen, ich sollte auf alle Fälle mit ihm zur Logopädie. Er ist jetzt 3 Jahre und 3 Monate. Mit Glück bekommen wir schon im Oktober einen Termin, erstmal müssen wir nochmal zum HNO und eine Überweisung bekommen, das geht wohl über den Kinderarzt nicht!?!

    Mein Kleiner vertauscht aber nicht nur die Buchstaben, sondern spricht Wörter auch gar nicht richtig aus...
    Ich schreibe mal ein paar Beispiele:

    Socken = doffen
    sagen = lade
    Monika = Monikat

    Also irgendwie so völlig falsch. Ich weiß gar nicht, was wir falsch gemacht haben. Wir sprechen alle so klar und deutlich und ich habe ihm auch viel vorgelesen etc.

    Wie sieht das aus mit den Satzstellungen, die verdreht er auch total, ob das zusammenhängt?
    Mmh, der HNO hat viel weniger Budget für Logopädie als der Kinderarzt :D Ich arbeite derzeit bei einem HNO, der macht dann ggf. den Hörtest und schickt dann zur Verordnung zurück zum KiA.

    Bei den von Dir genannten Beispielen sind nicht nur k/t und g/d betroffen, da sind weitere phonologische Prozesse im Gange. Da würde ich auch zur Logopädie raten. Und noch keine Übungen machen, nur cfb.

    Ihr habt erstmal GAR NICHTS falsch gemacht - und selbst wenn bringt ein schlechtes Gewissen weder ihm noch Euch was! Blende das aus! Da gibt es so viele Schaltstellen bei der Sprachentwicklung - bspw. eine Zeit lang nicht so gut gehört, schon ist die Phonologie durcheinander.
    Liebe Grüße von Lolle

    MAIdli, *4. Mai 2010 :liebe:

    Wenn Träume Hand und Fuß bekommen und aus Liebe Leben wird,
    dann kann man wohl von einem Wunder sprechen.


    Zwei Sterne im JUNIversum Herbst 2011 *8.SSW und *10.SSW

  6. #16
    Steffi34 ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Übungen zur Sprachentwicklung

    Zitat Zitat von Lollefee Beitrag anzeigen
    Das f dürfte sie schon können, beim sch lass ich ihr noch Zeit Auch hier gilt: f spielerisch bewusster machen. Schon mal Sachen fliegen lassen? Natürlich auf f einfach machen und gucken, ob das Kind es nachmacht. Nicht auffordern, nicht korrigieren. Und sonst: cfb, dabei das f (und wahrscheinlich auch das w, oder?) ein bisschen stärker betonen.

    Den Schuh mit dem Schnuller würd ich diesbezüglich nicht verkaufen.
    Ich versuche mich auch immer zu bremsen in punkto auffordern und korrigieren. Mein Mann ist da echt schlimm drin und will immer, dass sie etwas nochmal sagt und sagt auch immer, du kannst das, ich weiß es. Ich denke immer, sie verweigert sich dann eher noch mehr und fühlt sich unter Druck gesetzt. Das w kann sie, so wie ich das sehe.

    Schon mal nett zu hören, dass es nicht unbedingt der Schnuller Schuld sein muss :D Werd's halt im November bei der U8 auch nochmal mit dem KiA besprechen, mal schauen, was der dazu sagt. Unser alter KiA hat immer gesagt, dass es klar ist, dass sie mit dem Sprechen auch später angefangen hat, ebenso wie mit dem Laufen, denn die Entwicklung der Muskulatur würde zusammenhängen. Vielleicht hapert es ja deswegen noch mit dem f.

  7. #17
    jajagu ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Übungen zur Sprachentwicklung

    Hab das gerade gelesen und habe eine Frage an die betroffenen Eltern. Unser Sohn hat schon immer sehr gut gesprochen (laut KiA und KiGa), er hat nie Wörter erfunden oder Aussprache-Probleme gehabt. Wir waren mit Freunden zusammen im Urlaub. Ihr 4,5-jähriges Kind spricht extrem schlecht. Wir konnten sie kaum verstehen. Den Schul-Vortest hat sie auch nicht bestanden. Meine Freundin war total überrascht, wie gut unser Sohn spricht und dass ihr Kind ja wirklich mit ein paar Dingen Probleme hätte. Wieder zurück frage ich mich, ob ich sie hätte darauf ansprechen sollen, dass sie vielleicht mal mit dem Kind zu einem Logopäden geht. Ich meine, mein Sohn hat viele Freund im gleichen Alter, die auch nciht perfekt sprechen, aber immer noch deutlich besser als dieses Kind. Meine Freundin erscheint mir da etwas "betriebsblind". Ich weiß nun nicht, ob sie das vielleicht in den falschen Hals bekommt. Wie würdet ihr das auffassen?

  8. #18
    Avatar von NaddlH
    NaddlH ist offline Menschenkind

    User Info Menu

    Standard Re: Übungen zur Sprachentwicklung

    Zitat Zitat von jajagu Beitrag anzeigen
    ...Wie würdet ihr das auffassen?
    Ich persönlich wäre dir wohl letztendlich dankbar. Aber ich weiß nicht, wie deine Freundin tickt...

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •