Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16
  1. #11
    Katjuscha Gast

    Standard Re: Backen im Kiga

    Wichtig ist ja, ob die Kekse den Kindern schmecken, nicht den Müttern.

    Hier wird auch meist ohne Ei gebacken (ist eine Vorschrift - wir mussten deshalb mal einen Teig weg schmeißen, weil Ei drin war) - nicht nur wegen des Naschens und der Salmonellen, sondern auch wegen der Allergiker.

    Ein Rezept habe ich jetzt nicht zur Hand.

  2. #12
    Wikinger1950 ist offline Stranger

    User Info Menu

    Standard Re: Backen im Kiga

    Vielen Dank für eure Antworten. Habe mich im Reformhaus nach Eiersatz erkundigt. Das ist dann wohl meine Alternative.

  3. #13
    justme ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Backen im Kiga

    In Weihnachtsplätzchen aus Mürbeteig (zum Beispiel klassische Ausstecherle, Spritzgebäck, Heidesand, Vanillekipferl) gehört ohnehin kein Ei. Der Teig wird aus Mehl, Butter und Zucker gemacht, bei Vanillekipferln noch Mandeln und Vanille. Und, ja, ein guter Mürbeteig ist immer bröselig und schwer auszurollen. Wenn du unbedingt ein Backtriebmittel reintun möchtest, kannst du eine Messerspitze Backpulver (Natriumhydrogencarbonat) nehmen, aber eigentlich möchte man bei Mürbeteig gar nicht, dass er hochgeht. Irgend welchen "Ei-Ersatz" aus dem Reformhaus brauchst du ganz bestimmt nicht.
    justme

  4. #14
    Avatar von opalinchen
    opalinchen ist offline Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Backen im Kiga

    Zitat Zitat von Wikinger1950 Beitrag anzeigen
    Hallo an alle

    Ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage! Mein Sohn ist in einem super Kindergarten, wo sehr viele Aktivitäten für die Kinder statt finden. Im letzten Jahr war ich in der Adventszeit im Kiga, um mit den Kindern Kekse zu backen. Den Teig hatte der Kiga schon vorbereitet, sodass ich gleich anfangen konnte. Als die Kekse fertig waren, habe ich fast das würgen bekommen (Sorry) weil die Kekse so ekelig waren!!!! Habe schon beim Ausrollen gemerkt, das irgendetwas komisch war!!! Es war kein Ei drin, mit der Begründung, dass wenn die Kinder den ungebackenen Teig naschen, ist die Gefahr gegeben, dass sie sich mit Salmonellen infizieren können. Ist ja richtig, aber die Kekse konnte man echt nicht essen!!!

    Jetzt meine Frage! Wie wird das in eurem Kindergarten gehalten??? Oder hat jemand ein geeignetes Rezept??? Gibt es ggf. auch ein Ei-Ersatz (nichts chemisches), welches ähnliche Eigenschaften wie Ei hat?

    Vielen Dank für eure Antworten und sorry, das es so lang geworden ist!

    Gruß

    Sonja
    Hier wird mit Ei gebacken, allerdings dürfen die Kinder offiziell in der KiTa nicht probieren

    Zu Hause gibts das Gebot nich, hier wird normal gebacken, mit Ei
    LG Sabrina mit Fröschlein (*11/2008) und Stiernacken (*08/2011)

    Und wenn ich auch wanderte im finsteren Tal der Ahnungslosen...Ich bin für artgerechte Babyhaltung!



    Bilder+Texte sind meine und als solche mein Eigentum. Eventuelle Veröffentlichungen bedürfen meiner Einwilligung!

  5. #15
    Avatar von wannabemum
    wannabemum ist offline Mädchen-Mama!

    User Info Menu

    Standard Re: Backen im Kiga

    Zitat Zitat von hefaknedl Beitrag anzeigen
    und oich wundere mich täglich aufs neue, wie ich gesund und munter 45 Jahre alt werden konnt, obwohl ich alsKind jeden tag melkfrische Kuhmilch aus der MIlchkanne gesoffen habe und ich weiß nicht wieviele rohe mit Zucker verquirlte Eier gegessen habe.
    Naja, zu Hause ist das ja was anderes. Die Kita trägt die Verantwortung für die Kinder.
    Ich kenne eine Kita, die gerade verklagt wurde, weil sich ein Kind bei verletzt hat und eine Narbe bleibt. Die Kiga soll jetzt die Laserbehandlung bezahlen.
    Meine Bino ist: Muffirella!

  6. #16
    mitsou09 ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Re: Backen im Kiga

    Zitat Zitat von Katjuscha Beitrag anzeigen
    Wichtig ist ja, ob die Kekse den Kindern schmecken, nicht den Müttern.

    Hier wird auch meist ohne Ei gebacken (ist eine Vorschrift - wir mussten deshalb mal einen Teig weg schmeißen, weil Ei drin war) - nicht nur wegen des Naschens und der Salmonellen, sondern auch wegen der Allergiker.

    Ein Rezept habe ich jetzt nicht zur Hand.
    Wenn es nach Allergien ginge, dürfte wahrscheinlich bald garnicht mehr gebacken werden: Gluten und diverse Nüsse - und ich vergaß, andere Baustelle, Zucker ist mega ungesund !!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12