Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 149
  1. #1
    Spring-time ist offline Strange
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    189

    Frage Darf der männliche Erzieher wickeln?

    im Kindergarten meiner Tochter ist ein männlicher Erzieher seit einigen Monaten angestellt. Er ist nett, lustig, aber auch etwas undurchschaubar, da er halt immer nur nett und lustig ist. Man kann ihn nicht so gut einschätzen. Er ist halt kein väterlicher Mensch, eher flapsig und albern. Das ist nun alles erstmal nicht negativ gemeint, ich versuche ihn bloß grob zu beschreiben.

    Die Erzieher/innen wechseln sich ab mit wickeln.

    Irgendwie hatte ich dabei schon immer ein seltsames Gefühl. Nun kam auch noch meine Mutter an und meinte zu mir, das sie das nicht gut fänd, da er halt so wenig einzuschätzen ist. Ist das Nette/ewig Fröhliche nun Fassade oder nicht?!

    Was soll ich tun?
    Spreche ich es bei den Erzieherinnen an, bricht eventuell eine große Welle los. Tue ich es nicht, ist es im schlimmsten Falle auch verkehrt.

    Was denkt ihr anderen Mütter?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    vor ein paar Jahren hatten wir das gleiche "Problem" und ich habe nichts gesagt, es ist auch nichts passiert

    Was sollte auch passieren? Gewickelt wurde in einem offenen Raum, wo jederzeit Erzieher oder Kinder hingehen konnten.

    Alle wollen Gleichberechtigung, aber Männer intypischen Frauenberufen werden (sorry) schief angesehen. Weißt du ob eine nette fröhliche ErzieherIN nicht evt, auch nur eine Fassade zeigt?

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    und du meinst wirklich, dass keine gefahr bestünde, wenn er als väterlicher typ auftreten würde? ich denke mal, pädophile treten in den unterschiedlichsten formen auf: kumpelhaft, schüchtern, extrovertiert, und eben auch väterlich.

    da gibt es nichts, wo man als außenstehender auf anhieb sagen könnte: aha, hier lauert eine gefahr!

    aber was willst du tun? männer generell aus erziehenden und betreuenden berufen verbannen?

    das wäre die sicherste methode. dann sollte man kinder aber auch möglichst von ihren vätern, onkeln und opas fernhalten - bekanntermaßen sind es ja leider meist den kindern nahestehende personen, die sich an ihnen vergreifen.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    Zitat Zitat von Spring-time Beitrag anzeigen
    im Kindergarten meiner Tochter ist ein männlicher Erzieher seit einigen Monaten angestellt. Er ist nett, lustig, aber auch etwas undurchschaubar, da er halt immer nur nett und lustig ist. Man kann ihn nicht so gut einschätzen. Er ist halt kein väterlicher Mensch, eher flapsig und albern. Das ist nun alles erstmal nicht negativ gemeint, ich versuche ihn bloß grob zu beschreiben.

    Die Erzieher/innen wechseln sich ab mit wickeln.

    Irgendwie hatte ich dabei schon immer ein seltsames Gefühl. Nun kam auch noch meine Mutter an und meinte zu mir, das sie das nicht gut fänd, da er halt so wenig einzuschätzen ist. Ist das Nette/ewig Fröhliche nun Fassade oder nicht?!

    Was soll ich tun?
    Spreche ich es bei den Erzieherinnen an, bricht eventuell eine große Welle los. Tue ich es nicht, ist es im schlimmsten Falle auch verkehrt.

    Was denkt ihr anderen Mütter?
    Hätte da jetzt kein Problem mit, denn schließlich kann auch eine Frau die Kinder sexuell unangemessen berühren, weil es sie anmacht, befriedigt,....

    Ich denke dass das nicht nur ein Problem bei Männern ist sondern auch bei Frauen vorkommen kann. Wir sind schließlich auch nur Menschen. Nur dass es bei Frauen meist nicht rauskommt, weil wir es von unserm Geschlecht nicht erwarten.

    Ich finde es schon fast diskriminierend, das denn Männern immer vor zu werfen. Dabei können wir Frauen auch ganz schön trieb gesteuert sein.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    Zitat Zitat von Spring-time Beitrag anzeigen
    im Kindergarten meiner Tochter ist ein männlicher Erzieher seit einigen Monaten angestellt. Er ist nett, lustig, aber auch etwas undurchschaubar, da er halt immer nur nett und lustig ist. Man kann ihn nicht so gut einschätzen. Er ist halt kein väterlicher Mensch, eher flapsig und albern. Das ist nun alles erstmal nicht negativ gemeint, ich versuche ihn bloß grob zu beschreiben.

    Die Erzieher/innen wechseln sich ab mit wickeln.

    Irgendwie hatte ich dabei schon immer ein seltsames Gefühl. Nun kam auch noch meine Mutter an und meinte zu mir, das sie das nicht gut fänd, da er halt so wenig einzuschätzen ist. Ist das Nette/ewig Fröhliche nun Fassade oder nicht?!

    Was soll ich tun?
    Spreche ich es bei den Erzieherinnen an, bricht eventuell eine große Welle los. Tue ich es nicht, ist es im schlimmsten Falle auch verkehrt.

    Was denkt ihr anderen Mütter?
    Die meisten Erzieher machen es genau wegen SOLCHER Vorurteile nicht.... ausbaden dürfen es dann die Kolleginnen, die immer wickeln müssen.

    Herrjeh, wenn du den A. in der Hose hast, sprich IHN direkt darauf an. Warum willst du es bei den ErzieherInnen ansprechen? Sage ihm ins Gesicht, dass du Angst wegen sexuellen Mißbrauchs an deiner Tochter hast, wenn er wickelt und wie er dazu steht. Ich finde hintenrum mit anderen drüber sprechen so was von scheinheilig und feige. Tut mir leid.

  6. #6
    Avatar von Nadin.M
    Nadin.M ist offline Urlaubsreif
    Registriert seit
    07.04.2010
    Beiträge
    670

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    Zitat Zitat von Spring-time Beitrag anzeigen
    Irgendwie hatte ich dabei schon immer ein seltsames Gefühl. Nun kam auch noch meine Mutter an und meinte zu mir, das sie das nicht gut fänd, da er halt so wenig einzuschätzen ist. Ist das Nette/ewig Fröhliche nun Fassade oder nicht?!
    Ein seltsames Gefühl, weil der Erzieher immer nett und freundlich ist? Auf mehr kannst Du deine Abneigung, dagegen das der Mann Dein Kind wickelt, nicht berufen? Da wäre ich aber vorsichtig, dass kann schnell nach Verleumdung klingen...

    Warum nicht gleich sämtliche Erzieher über einen Kamm scheren? Die ergreifen sicher alle nur den Beruf, weil sie pädophile Neigungen haben

    Man kann es echt übertreiben!
    http://www.wunschkinder.net/forum/ti.../153/0/153.png

    Die Nutzung/Weitergabe der von mir eingestellten Texte sowie Bilder wird hiermit ausdrücklich untersagt!

  7. #7
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    94.771

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    Zitat Zitat von Spring-time Beitrag anzeigen
    im Kindergarten meiner Tochter ist ein männlicher Erzieher seit einigen Monaten angestellt. Er ist nett, lustig, aber auch etwas undurchschaubar, da er halt immer nur nett und lustig ist. Man kann ihn nicht so gut einschätzen. Er ist halt kein väterlicher Mensch, eher flapsig und albern. Das ist nun alles erstmal nicht negativ gemeint, ich versuche ihn bloß grob zu beschreiben.

    Die Erzieher/innen wechseln sich ab mit wickeln.

    Irgendwie hatte ich dabei schon immer ein seltsames Gefühl. Nun kam auch noch meine Mutter an und meinte zu mir, das sie das nicht gut fänd, da er halt so wenig einzuschätzen ist. Ist das Nette/ewig Fröhliche nun Fassade oder nicht?!

    Was soll ich tun?
    Spreche ich es bei den Erzieherinnen an, bricht eventuell eine große Welle los. Tue ich es nicht, ist es im schlimmsten Falle auch verkehrt.

    Was denkt ihr anderen Mütter?
    ich kann dich voll verstehen, mich hat es ja noch viel schlimmer erwischt, ich habe einen Sohn und im Kindergarten sind nur Frauen.

    Immer nett und freundlich, aber das kennt man ja, die ergreifen den Beruf auch nur, um leichter an kleine Jungs heran zu kommen! Nee, mein Kind musste mit einem Jahr trocken und sauber sein, da gabs nichts zu betatschen!

  8. #8
    Wusel72a ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    30.10.2009
    Beiträge
    4.056

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    Zitat Zitat von Spring-time Beitrag anzeigen
    im Kindergarten meiner Tochter ist ein männlicher Erzieher seit einigen Monaten angestellt. Er ist nett, lustig, aber auch etwas undurchschaubar, da er halt immer nur nett und lustig ist. Man kann ihn nicht so gut einschätzen. Er ist halt kein väterlicher Mensch, eher flapsig und albern. Das ist nun alles erstmal nicht negativ gemeint, ich versuche ihn bloß grob zu beschreiben.

    Die Erzieher/innen wechseln sich ab mit wickeln.

    Irgendwie hatte ich dabei schon immer ein seltsames Gefühl. Nun kam auch noch meine Mutter an und meinte zu mir, das sie das nicht gut fänd, da er halt so wenig einzuschätzen ist. Ist das Nette/ewig Fröhliche nun Fassade oder nicht?!

    Was soll ich tun?
    Spreche ich es bei den Erzieherinnen an, bricht eventuell eine große Welle los. Tue ich es nicht, ist es im schlimmsten Falle auch verkehrt.

    Was denkt ihr anderen Mütter?
    Meine Tochter hatte zu Wickelzeiten 4 maennliche Erzieher (pluss ggf. Springer) in der Kita, alle haben gewickelt.

    Ich finde maennliche Erzieher sind eine absolute Bereicherung fuer die Kinder und es war sogar einer der Pluspunkte auf der Liste fuer diese Kita.

    Gedanken darueber habe ich mir nie gemacht.

  9. #9
    Mansany ist offline Veteran
    Registriert seit
    29.06.2009
    Beiträge
    1.450

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    In der Kita meiner Tochter gibt es leider keine männlichen Erzieher. Ich würde das ob der Bereicherung sehr begrüßen.

    Vielleicht solltest Du Dir Gedanken darüber machen, wie Du Deine Tochter bestärken und präventin vor Mißbrauch schützen kannst.

    Ein Gespräch mit dem Erzieher über Deine Sorgen halte ich außerdem für angebracht. Lernde den Mann kennen und ihm vertrauen.
    Mimi ist da: Januar 2010

  10. #10
    Avatar von wannabemum
    wannabemum ist offline Mädchen-Mama!
    Registriert seit
    01.12.2008
    Beiträge
    10.074

    Standard Re: Darf der männliche Erzieher wickeln?

    Zitat Zitat von Spring-time Beitrag anzeigen
    Was denkt ihr anderen Mütter?
    Hmmm, schwierig, schwierig. Als Kollegin sage ich: Natürlich wickelt auch der männliche Kollege, warum sollen wir das immer machen? So nach dem Motto, die Frauen übernehmen die Sch...arbeit und er darf die Kinder bespaßen?
    Und da ich die Person gut kenne, hätte ich da auch nie Bedenken - wobei man ja nie etwas ausschließen kann.

    Als Mutter sieht das schon wieder gaaaanz anders aus. Bei meiner Tochter ist auch neuerdings auch ein männlicher Azubi und mir sind auch schon solche Gedanken gekommen. Ist natürlich irgendwie völlig aus der Luft gegriffen - aber so ganz abschütteln kann ich es nicht. Es ist ja auf der anderen Seite nicht soooo weit hergeholt, Fälle gibt es genug, und sicher sind öfter Männer involviert. Und natürlich hat man Angst um sein Kind.

    Aber ich würde es nie ansprechen. Wüsste auch gar nicht wie. Ich achte einfach doppelt so sehr darauf, wie meine Tochter sich verhält, auch beim Wickeln zu Hause, und was sie so aus der Kita erzählt.

    Ich habe eigentlich eher manchmal Bedenken, dass mal eines der größeren Kinder (altersgemischte Gruppe) irgendwas macht, was sie nicht möchte. Aber da kann ich nur den Erzieherinnen und Erziehern vertrauen, dass sie da alle im Auge haben.
    Meine Bino ist: Muffirella!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •